zurück
Architektur / Bauwesen
Assistenz / Sekretariat
Ausbildungsplätze
Banken / Versicherungen / Finanzdienstleister
Berufskraftfahrer / Personenbeförderung (Land, Wasser, Luft)
Bildung / Erziehung / Soziale Berufe
Consulting / Beratung
Diplomandenstellen
Einkauf / Logistik / Materialwirtschaft
Finanzen / Controlling / Steuern
Forschung und Wissenschaft
Freiberufler / Selbständigkeit / Franchise
Gastronomie / Tourismus
Handwerk / gewerblich-technische Berufe
Hilfskräfte, Aushilfs- und Nebenjobs
Ingenieurberufe / Techniker
IT / TK / Software-Entwicklung
Kaufmännische Berufe & Verwaltung
Marketing / Werbung / Design
Medizin und Gesundheit
Öffentlicher Dienst
Personalwesen
PR / Journalismus / Medien / Kultur
Praktika, Werkstudentenplätze
Rechtswesen
Sicherheitsdienste
Vertrieb / Verkauf
Vorstand / Geschäftsführung
Weiterbildung / Studium / duale Ausbildung
66

Schweißer/in Jobs

einblendungenpixel
Stadtwerke Essen AG 30.05.2024NEU Essen
GRUMA Nutzfahrzeuge GmbH 27.05.2024 Friedberg
Sofort-Bewerbung
personal partner Bürodienstleistungs GmbH 24.05.2024 Berlin-Marzahn
BINDER GmbH 25.05.2024 Tuttlingen
Iqony GmbH 26.05.2024 Herne
Sofort-Bewerbung
APT GmbH 24.05.2024 Heidenheim und Göttingen
Sofort-Bewerbung
Karl Lausser GmbH 21.05.2024 Rattiszell
Sofort-Bewerbung
Hüdig GmbH & Co. KG 23.05.2024 Celle
Enrichment Technology Company Limited 21.05.2024 Jülich
Enrichment Technology Company Limited 21.05.2024 Heek
Dortmunder Eisenbahn GmbH 23.05.2024 Dortmund
Enrichment Technology Company Limited 21.05.2024 Jülich
pluss Personalmanagement GmbH 27.05.2024 Bonn
pluss Personalmanagement GmbH 27.05.2024 Wilhelmshaven
pluss Personalmanagement GmbH 27.05.2024 Paderborn
pluss Personalmanagement GmbH 27.05.2024 Köln
pluss Personalmanagement GmbH 27.05.2024 Braunschweig
pluss Personalmanagement GmbH 27.05.2024 Oldenburg
pluss Personalmanagement GmbH 27.05.2024 Lübeck
pluss Personalmanagement GmbH 27.05.2024 Hamburg
pluss Personalmanagement GmbH 27.05.2024 Hannover
Sofort-Bewerbung

Schweißer/in Jobs

Schweißer Jobs
Copyright © kerkezz – stock.adobe.com

Schweißer-innen sind in der modernen Arbeitswelt unverzichtbar. Sie spielen eine zentrale Rolle in der Produktion und dem Aufbau von Infrastrukturen und sind daher in vielen Unternehmen gefragt. Die Nachfrage nach qualifizierten Schweißeri-nnen ist hoch, was sich in den zahlreichen Stellenangeboten widerspiegelt. Schweißen ist eine Kunst, die Präzision, Geschick und ein tiefes Verständnis für Materialien und Techniken erfordert. Es ist nicht nur das Verbinden von Metallteilen; es ist eine essenzielle Fertigkeit, die in der Fertigung, dem Bauwesen, der Automobilindustrie und vielen anderen Sektoren benötigt wird. Die Arbeit eines Schweißers bzw. einer Schweißerin ist vielfältig und kann von der Reparatur kleiner Teile bis hin zum Bau großer Strukturen reichen. Für Personen, die eine Karriere in diesem Bereich in Betracht ziehen, bieten Unternehmen vielfältige Möglichkeiten. Vom Einstieg als Lehrling bis hin zur Spezialisierung in bestimmten Schweißtechniken gibt es zahlreiche Wege, sich zu entwickeln. Die Arbeit in der Produktion erfordert nicht nur technisches Know-how, sondern auch Teamfähigkeit, da Projekte oft in Gruppen umgesetzt werden. Stellenangebote für Schweißer-innen betonen häufig die Bedeutung von Präzision und Qualität. Unternehmen suchen nach Individuen, die nicht nur die Fähigkeit besitzen, Anweisungen zu folgen, sondern auch die Initiative ergreifen können, um Probleme kreativ zu lösen. Sicherheit am Arbeitsplatz ist dabei ein vorrangiges Thema, weshalb Kenntnisse der Sicherheitsvorschriften und -praktiken unerlässlich sind. Der Einstieg in die Schweißbranche kann durchaus herausfordernd sein, doch die Nachfrage nach qualifizierten Fachkräften macht es zu einem attraktiven Feld. Für Interessierte gibt es zahlreiche Ressourcen und Ausbildungsprogramme, um Fähigkeiten zu erlernen und zu verbessern. Darüber hinaus bieten viele Unternehmen interne Schulungen an, um ihre Mitarbeiter-innen weiterzubilden und auf dem neuesten Stand der Technik zu halten.

Was macht den Beruf des Schweißers spannend?

Der Beruf des Schweißers bzw. der Schweißerin ist aus mehreren Gründen spannend:

  • Vielfältigkeit der Tätigkeit: Nicht nur das Schweißen selbst, sondern auch die Vielzahl der Projekte, von kleinen Reparaturen bis hin zum Bau großer Strukturen, macht die Arbeit abwechslungsreich.

  • Spezialisierungsmöglichkeiten: Durch Weiterbildung kannst du dich auf bestimmte Schweißverfahren wie WIG spezialisieren, was deine Fähigkeiten erweitert und dich für eine breitere Palette von Jobs qualifiziert.

  • Flexibilität der Arbeitszeiten: Viele Positionen bieten flexible Arbeitszeiten, die es dir ermöglichen, deine Arbeit besser mit anderen Lebensbereichen zu vereinbaren.
  • Chancen durch Personalvermittlung: Die Jobsuche kann durch Personalvermittlungsagenturen erleichtert werden, die spezialisiert sind, passende Stellenangebote in der Schweißbranche zu finden.
  • Ständige Nachfrage: Qualifizierte Schweißer/innen sind stets gefragt, was für eine gewisse Jobsicherheit sorgt und die Möglichkeit bietet, in verschiedenen Industrien und Regionen zu arbeiten.

In welchen Branchen findet man Stellenangebote als Schweißer?

Die folgende Tabelle gibt einen Überblick darüber, in welchen vielfältigen Branchen Schweißer-innen auf dem deutschen Arbeitsmarkt gefragte Fachkräfte sind:

Branche Beschreibung
Automobilindustrie Hier werden häufig Schweißer/innen für die Produktion und Reparatur von Fahrzeugen gesucht. Der Einsatz von Schweißrobotern ist ein Beweis für die fortschrittliche Technologie in diesem Umfeld. Ausbildung und Spezialisierung, z.B. als Konstruktionsmechaniker/in, können das Gehalt positiv beeinflussen.
Bauwesen Stahl- und Metallkonstruktionen sind zentral für viele Bauprojekte. Schweißer/innen arbeiten hier oft an der Errichtung von Gebäuden und Strukturen. Orizon und Dekra sind Beispiele für Jobbörsen, die Stellenangebote in diesem Bereich anbieten. Standortübergreifend gibt es in ganz Deutschland Möglichkeiten.
Schiffs- und Flugzeugbau In diesen hochspezialisierten Branchen ist die Tätigkeit oft auf den Bau und die Instandhaltung von großen Strukturen und Vorrichtungen ausgerichtet. Das Gehalt und die Karrierechancen für Schweißtechniker/innen können hier besonders attraktiv sein.
Energieerzeugung und -verteilung Schweißer/innen sind entscheidend für den Bau und die Wartung von Anlagen zur Energiegewinnung, inklusive Windkraft- und Solarenergieanlagen. Das Arbeiten in diesem Sektor erfordert oft spezifische Ausbildungen und Zertifizierungen.
Fertigungsindustrie Metallverarbeitung und der Einsatz in der Produktion von Industriegütern bieten ein breites Tätigkeitsfeld. Schweißer/innen können hier in der Herstellung von Maschinenteilen bis hin zu komplexen industriellen Anlagen tätig sein.

Wie kann ich meine Bewerbung für den Job als Schweißer am besten gestalten?

Um deine Bewerbung für den Job als Schweißer/in richtig zu gestalten, solltest du zunächst den Stellenmarkt genau beobachten und die Anforderungen der ausgeschriebenen Stellen gründlich lesen. Es ist wichtig, dass du deine Fähigkeiten und Erfahrungen hervorhebst, die besonders für Montagebaustellen und Produktionsumgebungen relevant sind. Wenn du zum Beispiel Erfahrungen als Mechaniker/in hast, kann das in vielen Fällen spielentscheidend sein, da es zeigt, dass du nicht nur schweißen kannst, sondern auch ein breites Verständnis für technische Zusammenhänge mitbringst. In deinem Anschreiben und Lebenslauf solltest du deutlich machen, wie du in vergangenen Positionen zur Effizienz der Produktion beigetragen hast und wie du dich in das Arbeitsumfeld eingebracht hast. Betone deine Fähigkeit, sowohl selbstständig als auch im Team zu arbeiten, da Flexibilität und Teamfähigkeit in der Regel hochgeschätzt werden. Vergiss nicht, spezifische Qualifikationen oder Zertifikate zu erwähnen, die dich für MAG-Schweißarbeiten qualifizieren. Eine klare, gut strukturierte Bewerbung, die zeigt, dass du die Anforderungen des Arbeitsmarktes verstehst und in der Lage bist, einen wesentlichen Beitrag zum Erfolg des Unternehmens zu leisten, wird deine Chancen auf den gewünschten Job deutlich erhöhen.

Welche Tätigkeiten üben Schweißerinnen und Schweißer im Beruf aus?

  • Schweißer/innen fügen Metallteile durch verschiedene Schweißverfahren zusammen, was eine ihrer Hauptaufgaben darstellt. Sie sorgen für dauerhafte Verbindungen, die oft grundlegend für die Stabilität von Konstruktionen sind.
  • Im Rahmenbau sind sie verantwortlich für das Schweißen von Trägern und Rahmen, die als Skelett für Fahrzeuge, Maschinen und Gebäude dienen.
  • Sie arbeiten in verschiedenen Berufsfeldern, darunter der Automobilbau, der Schiffbau, das Bauwesen und die Luft- und Raumfahrttechnik, wo präzise Schweißarbeiten unerlässlich sind.
  • Schweißer/innen bearbeiten unterschiedliche Metalle und Legierungen, angepasst an die spezifischen Anforderungen des jeweiligen Produkts oder der Konstruktion.
  • Arbeitgeber setzen Schweißer/innen auch für Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten ein, wo sie beschädigte Metallteile wieder instand setzen oder ersetzen.

Was sind die wichtigsten Fähigkeiten eines Schweißers?

Die folgende Tabelle hebt die essentiellen Fähigkeiten hervor, die Schweißer/innen für ihre vielfältigen Aufgaben und Herausforderungen im Berufsalltag benötigen:

Fähigkeit Beschreibung
Technisches Verständnis Ein tiefes Verständnis für die Metallbearbeitung und die zu schweißenden Materialien ist entscheidend, um die Aufgaben effektiv ausführen zu können.
Präzision und handwerkliches Geschick Die Fähigkeit, präzise und saubere Schweißnähte zu erstellen, ist unerlässlich für die Qualität der Arbeit, unabhängig vom Standort des Projekts.
Ausgeprägte Kenntnisse der Schweißverfahren Kenntnisse in verschiedenen Schweißtechniken sind notwendig, um die vielfältigen Aufgaben im Beruf meistern zu können. Diese Fähigkeiten werden oft in der Ausbildung erworben und durch Erfahrung vertieft.
Sicherheitsbewusstsein Ein hohes Maß an Sicherheitsbewusstsein ist erforderlich, um die Arbeitssicherheit am Standort zu gewährleisten und Unfälle zu vermeiden.
Lesen von technischen Zeichnungen Die Fähigkeit, technische Zeichnungen und Pläne zu verstehen, ist wesentlich, um die Aufgaben gemäß den Anforderungen auszuführen.

Wie lange dauert eine Schweißer Ausbildung?

Die Dauer einer Ausbildung kann variieren, abhängig von dem gewählten Weg und den spezifischen Anforderungen. In der Regel dauert eine grundlegende Ausbildung zum Schweißer zwischen 2 und 3,5 Jahren. Es gibt aber auch spezialisierte Kurse und Weiterbildungen, die kürzer sein können, etwa einige Wochen bis Monate, wenn du bereits Erfahrung hast oder dich in einem bestimmten Schweißverfahren weiterbilden möchtest.

Kann man als Quereinsteiger in den Beruf des Schweißers wechseln und was muss man tun?

Ja, als Quereinsteiger/in kannst du in den Beruf des Schweißers bzw. der Schweißerin wechseln. Zuerst solltest du eine Grundausbildung in einem anerkannten Schweißverfahren absolvieren, die durch Kurse an Berufsschulen, Technikzentren oder über spezielle Schweißkurse angeboten wird. Viele Arbeitgeber und Institutionen bieten auch Einarbeitungsprogramme für Quereinsteiger/innen an, die dir das notwendige praktische Wissen und die Fertigkeiten vermitteln. Zudem ist es wichtig, entsprechende Zertifikate zu erwerben, da diese oft eine Voraussetzung für die Arbeit als Schweißer/in sind. Die Bereitschaft, kontinuierlich zu lernen und sich weiterzubilden, ist entscheidend, um in diesem Berufsfeld erfolgreich zu sein.

Wie viel verdient man als Schweißer/in in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Beruf Schweißer/in in Deutschland liegt bei 35262 Euro brutto pro Jahr.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell als Schweißer/in?

Aktuell gibt es 66 Stellenangebote als Schweißer/in.

Welche weiteren ähnlichen Jobs bietet stellenanzeigen.de für den Beruf Schweißer/in?

Logo stellenanzeigen.de GmbH & Co.KG

Die Seite ist für den Portrait Modus optimiert.
Bitte drehe dein Gerät!