Entfernung

30 km

Veröffentlichungsdaten


Anstellungsarten


Tätigkeitsfelder

Subtätigkeitsfelder


Leitungsebene

Filter

165 Immobilien Jobs

einblendungenpixel
UmweltBank AG 19.07.2021

Nürnberg

Noratis AG 18.07.2021

Eschborn

Sofort-Bewerbung
Future Construct AG 26.07.2021

Markt Schwaben

Sofort-Bewerbung
DAHLER & COMPANY Franchise GmbH & Co. KG 28.07.2021

Hamburg

Sofort-Bewerbung
GCP – Grand City Property 23.07.2021

Berlin

GCP – Grand City Property 23.07.2021

Berlin

GCP – Grand City Property 23.07.2021

Berlin

THOST Projektmanagement GmbH 21.07.2021

Karlsruhe

Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH 28.07.2021

Frankfurt am Main

Sofort-Bewerbung
Oberbayerische Heimstätte 27.07.2021

Haar

ALDI SÜD 14.07.2021

Rastatt

NOVENTI Health SE 20.07.2021

München

Sofort-Bewerbung
Adler Properties GmbH Ein Unternehmen der Adler Group 19.07.2021

Berlin

GOLDBECK PROCENTER GmbH 25.07.2021

Düsseldorf, Frankfurt am Main, Hamburg

PROSERVICE Dienstleistungsgesellschaft mbH 28.07.2021

Augsburg

Sofort-Bewerbung
Hornig Immobilien GmbH 27.07.2021

Dresden, Bautzen

ZBI Immobilien AG 28.07.2021

Erlangen

Sofort-Bewerbung
Terrania AG 28.07.2021

München

amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH 27.07.2021

Göttingen

Sofort-Bewerbung
1822direkt Gesellschaft der Frankfurter Sparkasse mbH 27.07.2021

Frankfurt am Main

Jobs per Mail
Filter

Immobilien Beruf, Aufgaben und Gehalt

tape
Stellenangebote Immobilien

Gehalt

  • Als Immobilienmakler/in: durchschnittlich 79.900 Euro im Jahr
  • Als Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau: durchschnittlich 64.900 Euro im Jahr

Soft Skills

  • Verkaufstalent, organisatorische Fähigkeiten
  • Zuverlässigkeit, soziale Kompetenz

Mögliche Berufe

  • Immobilienfachwirt/in
  • Immobilienmanager/in
  • Immobilienökonom/in

Häuser, Wohnungen, Gewerbeobjekte – die Immobilienbranche ist eine der interessantesten und lukrativsten Branchen in Deutschland und bietet viele Beschäftigungsmöglichkeiten. Immobilienmakler/in, Immobilienverwalter/in und Immobilienkaufleute – von der Vielfalt der Berufe in der Immobilienbranche fühlt man sich leicht erschlagen. Wir sagen dir, worin sich die einzelnen Berufe unterscheiden und welcher Beruf für dich der richtige ist. Außerdem verraten wir dir, welche Voraussetzungen du für die wichtigsten Berufe in der Immobilienbranche mitbringen musst. In unserer Stellenbörse stellenanzeigen.de findest du zahlreiche offene Immobilien-Jobs.

Welche Berufe sind im Immobilienbereich vertreten und welche Aufgaben erfüllen sie?

Um Immobilienobjekte zu kaufen, zu verkaufen und zu verwalten braucht man jede Menge versierte Fachleute. Einige der Berufe hängen direkt mit der Immobilienbranche zusammen, andere gibt es in allen Branchen – wie etwa Sekretäre und Sekretärinnen oder Verwaltungsangestellte.

Besonders beliebte Immobilien-Berufe:

Wenn du dich für Immobilien interessierst, dann ist das schon mal eine gute Voraussetzung dafür, auch hinterher zufrieden im Job zu sein und auf der Karriereleiter nach oben zu klettern. Tatsächlich gibt es in der Immobilienbranche so viele verschiedene Jobs und Beschäftigungsmöglichkeiten, dass es ein Leichtes ist, einen Job, für seine Fähigkeiten und Wünsche zu finden. Welche Jobs im Immobilienbereich offen sind, siehst du ganz einfach in unserer Stellenbörse Immobilien. Einfach "Immobilien" in das Suchfeld eingeben, eventuell noch einen Wunschort, und sich offene Stellen in der Branche auflisten lassen.

Das Gute im Immobilienbereich ist, dass es zwar die unterschiedlichsten Berufe gibt, diese sich aber teilweise überschneiden, was die Aufgaben und Tätigkeiten betrifft: Ein/e Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau ist für Wohnungsgesellschaften oder Immobilienmakler/innen tätig und verkauft, kauft oder vermietet Immobilienobjekte an die Kundschaft. Immobilienkaufleute sind dazu im Außendienst, in der Verwaltung und bei der Planung von Immobilienobjekten tätig.

Immobiliensachverständige erstellen Gutachten von Immobilienobjekten – sie ermitteln den Wert von Objekten im Auftrag von Banken, Privatleuten oder Unternehmen. Ein/e Immobilienökonom/in dagegen ist im Management tätig. Eine Beschäftigung als Immobilienökonom/in erfordert eine weiterführende IHK-Prüfung oder ein Studium der Immobilienwirtschaft. Den Abschluss Immobilienfachwirt/in kann man dagegen auf unterschiedliche Art und Weise erlangen. Die Tätigkeit entspricht in etwa der eines Immobilienkaufmanns oder einer Immobilienkauffrau.

Makler und Maklerinnen von Wohnungen, Häusern und Gewerbeobjekten sind selbständig tätig und verkaufen, kaufen und vermieten Immobilienobjekte im Auftrag von Privatleuten oder Unternehmen. Im Immobilienmanagement geht es um das Management eines bestimmten Immobilienobjektes. Ein/e Immobilienmanager/in sorgt dafür, dass ein Objekt möglichst gewinnbringend vermietet, vermarktet und verwaltet wird. Ein/e Immobilieninvestor/in ist dagegen jemand, der oder die Geld in Immobilienobjekte investiert, um damit Gewinne zu erzielen.

Branche Immobilien: die Voraussetzungen

Um in der Immobilienbranche tätig zu sein, gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten: Hier ist für jeden was dabei und auch Quereinsteigerinnen und Quereinstieger haben gute Chancen auf eine interessante und lukrative Beschäftigung. Einen Eindruck davon, welche Erwartungen Arbeitgeber an ihre zukünftigen Mitarbeiter/innen haben, vermitteln die offenen Stellenangebote in unserer Jobbörse.

Schon während deiner Schulzeit in einem Praktikum kannst du Immobilienluft schnuppern und prüfen, ob diese Branche was für dich ist. Entspricht die Branche deinen Vorstellungen, bewirbst du dich für einen Ausbildungsplatz zum Immobilienkaufmann oder zur Immobilienkauffrau oder einen Studienplatz für Immobilienwirtschaft. Offene Ausbildungsplätze findest du in unserer Stellenbörse. Schon direkt nach deiner Ausbildung stehen dir in der Regel verschiedene Karrieremöglichkeiten offen. Außerdem kannst du dich in Fortbildungen weiter qualifizieren zum beispielsweise Immobilienökonom/in oder Immobilienfachwirt/in. Damit stehen dir dann auch Führungspositionen offen und du bekommst mehr Geld.

Langjährige Erfahrung in der Immobilienbranche und nach Möglichkeit ein Studium brauchst du für die Tätigkeit des/der Immobiliengutachter/in oder Sachverständigen. Hervorragende Fachkenntnisse, Kurse, Weiterbildungen und Qualifizierungen führen meistens zu einem sehr guten Gehalt. Um Immobilienmanager/in oder Immobilienökonom/in zu werden, benötigst du neben einer Ausbildung und beruflicher Erfahrung, ein Studium der Betriebswirtschaft, des Immobilienmanagement oder der Immobilienwirtschaft. Wie du siehst, gibt es ganz unterschiedliche Möglichkeiten, um in dieses spannende Berufsfeld einzusteigen und Erfolg zu haben. Es gibt viel zu lernen und die Arbeit ist nicht immer leicht, dafür locken ein Beruf mit Zukunft und ein überdurchschnittliches Gehalt.

Gehalt: Was verdienst du in der Immobilienbranche?

Eins ist schon mal sicher: Schon als Auszubildende/r zum Immobilienkaufmann oder zur Immobilienkauffrau verdienst du überdurchschnittlich gut. Und das ist auch auf deinem weiteren Karriereweg in der Immobilienbranche so. Am besten verdienst du als Immobiliengutachter/in oder Immobilieninvestor/in – aber bis dahin ist es erst mal ein weiter Weg.

Im ersten Ausbildungsjahr verdient ein/e Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau etwa 950 Euro brutto monatlich. Schon im zweiten Ausbildungsjahr klettert das Gehalt auf über 1000 Euro und im dritten Jahr auf knapp 1200 Euro. Zum Vergleich: Ein/e Einzelhandelskaufmann/Einzelhandelskauffrau verdient im ersten Lehrjahr 550 bis 750 Euro und im dritten zwischen 750 und 950 Euro brutto.

Dies verdienst du in der Immobilienbranche in Deutschland durchschnittlich:

Die Gehälter in der Immobilienbranche bewegen sich fast durchweg über 50.000 Euro im Jahr im Durchschnitt in Deutschland. Lediglich im Beruf des/der Immobilienverwalter/in verdienst du weniger als 50.000 Euro. Damit liegt dein Gehalt in der Immobilienbranche weit über dem Durchschnittsgehalt der Republik, damit gehörst du in der Immobilienbranche zu den Top-Verdiener/innen.

Auch regional gibt es große Unterschiede, was das Gehalt betrifft: Am besten verdienen Immobilienkaufleute in Stuttgart und München mit einem Einkommen über 80.000 Euro. Am niedrigsten ist das Gehalt in den östlichen Bundesländern, in Leipzig und Dresden mit 58.000 bis 63.000 Euro.

Weiterbildung und berufliche Aussichten in der Immobilienbranche

Wahrscheinlich hast du jetzt schon einen Eindruck davon bekommen, welche Spannbreite an Berufen du in der Immobilienbranche vorfindest. Einen weiteren Einblick bietet dir unsere Stellenbörse Immobilien. Darunter sind Jobs für Prozessmanager/innen, Teamassistent/innen und Gruppenleiter/innen bei Handelsgesellschaften, Immobilienagenturen und Banken. Auch Immobilienmakler/innen und Immobilienkaufleute sind gefragt sowie Architekt/innen. Dazu kommen Stellen für Controller/innen, Buchhalter/innen und Sachbearbeiter/innen in der Branche Immobilien.

Eine gute Basis für eine spätere Karriere und die Beschäftigung als Makler/in, Gutachter/in oder Manager/in ist eine Ausbildung zum/zur Immobilienkaufmann/Immobilienkauffrau. Danach kannst du ein Studium anschließen und/oder dich durch Weiterbildungen weiter qualifizieren.

Zu den beliebtesten Lehrgängen im Immobilienbereich zählen:

  • Immobilienfachwirt/in (IHK)
  • Immobilienmanagement
  • Haus- und Grundstücksverwalter/in

Weiterbildungen und Ausbildungen bieten die IHKs und private Institute in Vollzeit, Teilzeit und als Fernstudium an. Ebenfalls gefragt sind Kurse für Bauschäden von Immobilienobjekten, Verkauf von Immobilienobjekten oder Betriebskostenabrechnung. Jedenfalls gibt es für die Immobilienbranche eine Fülle von Kursen und Workshops, in denen du deine Fachkenntnisse erweitern kannst und dir zusätzliches Wissen im Verkaufen oder Betriebswirtschaft erwirbst.

Die Zukunftsaussichten für Berufe in der Immobilienbranche sind glänzend – gebaut und gewohnt wird immer. Besonders in den Ballungsräumen steigt der Bedarf an Wohnungen ständig an und Immobilienobjekte haben sich zu einer Anlageform entwickelt. All das macht die Immobilienbranche zu einer Zukunftsbranchen mit einem Bedarf an qualifizierten Fachleuten.

Wie viel verdient man im Bereich Immobilien in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Bereich Immobilien in Deutschland liegt bei 66892 Euro brutto pro Jahr.

In welchen Tätigkeitsfeldern werden Mitarbeiter aus dem Bereich Immobilien in Deutschland gesucht?

Mitarbeiter aus dem Bereich Immobilien werden aktuell in den Tätigkeitsfeldern Banken / Versicherungen / Finanzdienstleister, Finanzen / Controlling / Steuern, Gastronomie / Tourismus, Ingenieurberufe / Techniker und 4 weiteren Tätigkeitsfeldern gesucht.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell im Bereich Immobilien in Deutschland?

Aktuell gibt es 165 Stellenangebote im Bereich Immobilien in Deutschland.