zurück
Architektur / Bauwesen
Assistenz / Sekretariat
Ausbildungsplätze
Banken / Versicherungen / Finanzdienstleister
Berufskraftfahrer / Personenbeförderung (Land, Wasser, Luft)
Bildung / Erziehung / Soziale Berufe
Consulting / Beratung
Diplomandenstellen
Einkauf / Logistik / Materialwirtschaft
Finanzen / Controlling / Steuern
Forschung und Wissenschaft
Freiberufler / Selbständigkeit / Franchise
Gastronomie / Tourismus
Handwerk / gewerblich-technische Berufe
Hilfskräfte, Aushilfs- und Nebenjobs
Ingenieurberufe / Techniker
IT / TK / Software-Entwicklung
Kaufmännische Berufe & Verwaltung
Marketing / Werbung / Design
Medizin und Gesundheit
Öffentlicher Dienst
Personalwesen
PR / Journalismus / Medien / Kultur
Praktika, Werkstudentenplätze
Rechtswesen
Sicherheitsdienste
Vertrieb / Verkauf
Vorstand / Geschäftsführung
Weiterbildung / Studium / duale Ausbildung
83

Einzelhandelskaufmann/Einzelhandelskauffrau Jobs

einblendungenpixel
Dominik Steffen Schneider Lebensmittel e.K. 13.06.2024 Hochdorf-Assenheim
Dominik Steffen Schneider Lebensmittel e.K. 13.06.2024 Hochdorf-Assenheim
Baßler Dirk e.K. 11.06.2024 Steinbach (Taunus)
Nicole Matsubara e.K. 10.06.2024 Neulingen
Arbeitgeberprofil
Raiffeisen Warenhandel GmbH & Co. KG 13.06.2024 Steinhagen (PLZ 33803), Halle (Westfalen), Gütersloh - Isselhorst, Bielefeld - Senne, Bielefeld - Jöllenbeck
Rudolf Peters Landhandel GmbH & Co. KG 10.06.2024 Winsen (Luhe)
Scheck, In-Einkaufs-Center Achern GmbH 08.06.2024 Baden-Baden
EDEKA Südwest Stiftung & Co. KG 07.06.2024 Schweich
Sabine Ullrich 04.06.2024 Kirchheim unter Teck
Manuel Kuhn e.K. 04.06.2024 Eggenstein-Leopoldshafen
Scheck, In-Einkaufs-Center Achern GmbH 05.06.2024 Karlsruhe
Strese Viktor e.K. 30.05.2024 Bad Sobernheim
Hans-Jürgen Hacker Lebensmitteleinzelhandel e.K. 31.05.2024 Grafenau
Leist & Steiner OHG 30.05.2024 Pfungstadt
MAC Mode GmbH & Co. KGaA 24.05.2024 Büsum; Allensbach; Mettlach; Roßbach; Schwangau
ALDI SÜD 09.06.2024 Kehl, Berghaupten, Breisach am Rhein, Schliengen
ALDI SÜD 09.06.2024 Neuhofen, Deidesheim, Schwegenheim, Speyer
ALDI SÜD 09.06.2024 Schwetzingen, Mannheim

Einzelhandelskaufmann/Einzelhandelskauffrau Jobs

einzelhandelskauffrau Jobs
Einzelhandel-Jobs: Copyright: BartekWardziak

Stellenmarkt Einzelhandelskauffrau/ Einzelhandelskaufmann

In den letzten Jahren wurden die Rufe der Ausbildungsbetriebe nach Bewerbern für ihre entsprechenden Lehrstellen immer lauter. Die Unternehmen sahen in dem fehlenden Interesse eine große Gefahr für die Zukunft ihres Berufszweigs. Den Jugendlichen wurde dabei häufig sowohl das nötige Interesse als auch die erforderlichen Qualitäten abgesprochen.

Die Ausbildung als Einzelhandelskauffrau/ Einzelhandelskaufmann scheint jedoch die große Ausnahme zu bedeuten. Dieser Beruf scheint sich immer noch großer Popularität zu erfreuen, was die Statistiken belegen. So haben sich beispielsweise im Jahre 2015 über 30.000 Jugendliche für den Job im Einzelhandel entschieden. Durch diese Zahlen belegte die kaufmännische Ausbildung den ersten Platz bei den Lehrstellenanfängern. Dieser Trend setzte sich auch 2017 fort, als die Berufsanfänger im Einzelhandel mit ca. 50.000 neue Azubis die Spitzenposition verteidigen konnten. Die ungebrochene Attraktivität könnte mit den mannigfaltigen Tätigkeiten begründet sein, die eine solche Ausbildung verspricht.

Welche Aufgaben übernehmen Kaufleute im Einzelhandel?

Die meiste Zeit verbringen Einzelhandelskaufleute in den Verkaufsräumen eines Unternehmens, da sie die ersten Ansprechpartner für ihre Kunden sind. Sollten die Käufer Auskünfte zu ausgewiesenen Produkten oder Serviceleistungen wünschen, werden sie hier kompetent beraten. Darüber hinaus müssen die Beschwerden der Kunden ernst genommen werden, da sie den Mitarbeitern Hinweise auf Fehler in der Produktions- oder Vertriebskette liefern.

Neben den Kundenwünschen steht der Warenverkauf an erster Stelle. Kaufleute im Einzelhandel müssen dabei unter anderem sehr viel Wert auf die attraktive Präsentation der Produkte legen. Das Einräumen von Regal gehört deshalb genauso zu ihren Aufgaben wie das Aufstellen von Werbetafeln.

Die Mitarbeiter müssen neben einer effektiven Darstellung der Artikel auch über deren Lagerung informiert sein, da hier auftretende Fehler einen großen Verlust für das betreffende Unternehmen bedeuten könnte. Nach der Überprüfung des Lagerbestandes sind die Kaufleute dann auch in der Lage eine Übersicht über das aktuelle Inventar zu erstellen, um die zukünftigen Wareneinkäufe zu organisieren. Durch diese Bestellungen kommen sie auch mit den Lieferanten in Kontakt und können mit ihnen spezielle Konditionen vereinbaren.

Die Kaufleute im Einzelhandel müssen neben den verkäuferischen Tätigkeiten auch noch administrative Aufgaben übernehmen. Dies kann unter anderem die Buchführung, die Preiskalkulation und die Erstellung von Dienstplänen umfassen.

Wie werde ich Kauffrau/ Kaufmann im Einzelhandel?

Der Weg zu diesem Traumberuf führt über eine betriebliche Ausbildung. In der dreijährigen Lehrzeit werden die Azubis zunächst mit den Strukturen des Unternehmens vertraut gemacht. Im Anschluss werden ihnen hier die praktischen Kenntnisse vermittelt, während die theoretischen Inhalte in der Berufsschule gelehrt werden. Um zu prüfen, ob der eingeschlagene Weg auch den Fähigkeiten des Azubis entspricht, wird nach der Hälfte der Lehrzeit eine Zwischenprüfung absolviert. Zum Ende der Ausbildung müssen die erfahrenen Lehrlinge dann in einer Abschlussprüfung beweisen, dass sie sich in den zurückliegenden Jahren die Eignung für den Beruf verdient haben.

Welche Voraussetzungen werden im Einzelhandel benötigt?

Da der Austausch mit den Kunden im Mittelpunkt der Arbeit steht, sollten Menschen, die im Verkauf tätig werden möchten, sehr kontaktfreudig sein. Sie sollten Kritik nicht als persönlichen Angriff, sondern als Motivation zur Verbesserung wahrnehmen. Die Mitarbeiter müssen sich bei allen Auseinandersetzungen immer bewusst sein, dass sie das eigene Unternehmen repräsentieren und sich deshalb auch bei schwierigeren Kunden immer im Griff haben. Kaufleute müssen also in der Lage Konflikte zu einem positiven Ende für möglichst alle Beteiligten zu führen.

Im Verkauf ist es natürlich des Weiteren essentiell, Produkte wirkungsvoll zu vermarkten, um den Profit eines Unternehmens zu sichern. Einzelhandelskaufleute müssen es darüber hinaus auch schaffen in hitzigen Situationen einen kühlen Kopf zu bewahren. Der Arbeitsaufwand ist nämlich nicht gleichmäßig über den gesamten Arbeitstag verteilt. Ganz im Gegenteil. Vor allem morgens und am späten Nachmittag, wenn die meisten Menschen Feierabend haben, läuft der Verkehr auf Hochtouren. Gleiches gilt für die Zeit rund um die Feiertage. In diesen Zeiten sind Team-Player sehr gefragt, da diese Herausforderungen nur als Mannschaft gemeistert werden können.

Welcher Verdienst ist zu erwarten?

Menschen, die sich auf Stellenangebote für den Einzelhandel bewerben möchten, können mit einer fairen Vergütung rechnen. Als Kauffrau bzw. Kaufmann im Einzelhandel verdient man zu Beginn in der Regel etwas über 1.600 Euro. Auch wenn regional unterschiedlich bezahlt wird, können erfahrene Kaufleute laut dem Gehaltsvergleich von stellenanzeigen.de ein geschätztes Jahressalär von fast 28.000 Euro erwarten.

Welche Zukunftsaussichten erwarten Kaufleute im Einzelhandel?

In Zeiten der Digitalisierung müssen viele Branchen um ihr Überleben kämpfen. Einzelhandelskaufleute können bei dieser Thematik etwas ruhiger schlafen, da die Kunden einen menschlichen Ansprechpartner präferieren, um ausführlich über die ausgewiesenen Waren zu diskutieren.

Ein weiterer Vorteil für Kaufleute liegt in ihrer vielfältigen Einsatzfähigkeit. Auch wenn sie ihre Ausbildung zum Beispiel in einem Lebensmittelgeschäft abgeschlossen haben, sind sie nicht an diesen Berufszweig gebunden. Sie können danach unter anderem auch in der Bekleidungs- oder der Elektronikindustrie tätig sein. Wenn sie über ein gewisses Anpassungspotenzial und eine schnelle Lernfähigkeit verfügen, können Verkäufer sich also auf viele Stellenangebote bewerben. Solange sie von der Qualität der angebotenen Waren und der Unternehmenskultur überzeugt sind, steht einer Beschäftigung nichts mehr im Wege.

Ferner haben Mitarbeiter, die sich im Laufe der Zeit zusätzliche Qualifikationen durch Lehrgänge und Schulungen aneignen, das Potenzial, Stellen in höheren Position zu bekleiden. Darüber hinaus zeigen diese Bemühungen das gesteigerte Engagement eines (zukünftigen) Arbeitnehmers.

Wie viel verdient man als Einzelhandelskaufmann/Einzelhandelskauffrau in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Beruf Einzelhandelskaufmann/Einzelhandelskauffrau in Deutschland liegt bei 28284 Euro brutto pro Jahr.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell als Einzelhandelskaufmann/Einzelhandelskauffrau?

Aktuell gibt es 83 Stellenangebote als Einzelhandelskaufmann/Einzelhandelskauffrau.

Welche weiteren ähnlichen Jobs bietet stellenanzeigen.de für den Beruf Einzelhandelskaufmann/Einzelhandelskauffrau?

Logo stellenanzeigen.de GmbH & Co.KG

Die Seite ist für den Portrait Modus optimiert.
Bitte drehe dein Gerät!