Entfernung

30 km

Veröffentlichungsdaten


Anstellungsarten


Tätigkeitsfelder

Subtätigkeitsfelder


Leitungsebene

Filter
247

Gesundheit Jobs

einblendungenpixel
Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. 15.09.2021

Fürstenfeldbruck

UKM Universitätsklinikum Münster 19.09.2021

Münster

Sofort-Bewerbung
AMICUS GmbH ambulante Intensivpflege 18.09.2021

Nabburg

UKM Universitätsklinikum Münster 17.09.2021

Münster

Sofort-Bewerbung
Nephrologisches Zentrum Göttingen GbR 17.09.2021

Göttingen, Northeim

Sofort-Bewerbung
kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied 17.09.2021

Hausham

Ev. Krankenhaus Oberhausen GmbH 19.09.2021

Oberhausen

Sofort-Bewerbung
Sanima Privatklinik Am Mayenberg GmbH 18.09.2021

Bad Herrenalb

Sofort-Bewerbung
Hermann-Keiner-Haus' 18.09.2021

Dortmund

Sofort-Bewerbung
Intensivservice Wanninger GmbH 18.09.2021

München

Sofort-Bewerbung
Wohngemeinschaft Balthasar 17.09.2021

Bielefeld

Sofort-Bewerbung
Bonitas Lippe Kranken- und Intensivpflege GmbH 19.09.2021

Barntrup

Sofort-Bewerbung
Advertus GmbH & Co. KG 19.09.2021

Bremen

Sofort-Bewerbung
DRK Wittenberg gemeinnützige Pflege GmbH 18.09.2021

Lutherstadt Wittenberg

Evangelisches Krankenhaus Bergisch Gladbach gGmbh 17.09.2021

Bergisch Gladbach

Nephrologisch-Internistische Versorgung Ingolstadt GmbH Medizinisches Versorgungszentrum 18.09.2021

Ingolstadt

Arbeitgeberprofil
JOBMEDICA GmbH 17.09.2021

Dresden

Sofort-Bewerbung
octeo MULTISERVICES GmbH 17.09.2021

Duisburg

UKM Universitätsklinikum Münster 16.09.2021

Münster

Jobs per Mail
Filter

Gesundheit Beruf, Aufgaben und Gehalt

tape
Gesundheit Jobs

Vorteile

  • Krisensichere Arbeit
  • Abwechslungsreiches Arbeitsumfeld

Voraussetzungen

  • Ausbildung im medizinischen Bereich
  • Studium der Medizin

Mögliche Berufe

  • Arzt/Ärztin
  • Krankenpfleger/innen
  • Apotheker/in

Du bist auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Wir haben bei stellenanzeigen.de sicher auch den Job, der genau zur dir passt. Ob du in Hamburg, München, Berlin, Frankfurt, Köln oder Stuttgart suchst, wir bieten dir für jede Region und Stadt die passenden Stellenangebote. Die Gesundheitsbranche bietet bereits 5,7 Millionen Menschen eine Beschäftigung (Quelle: Statistisches Bundesamt, 2020). Das Aufgabenspektrum ist dabei groß und reicht von medizinischen Berufen über Verwaltungstätigkeiten bis zu technisch orientierten Tätigkeiten.

In diesen Sektor fallen unter andrem Jobs der folgenden Bereiche:

Stellenangebote und Arbeitgeber in der Gesundheitsbranche

Die Möglichkeiten im Gesundheitsbereich sind riesig. Allen Tätigkeiten gemeinsam ist, dass es immer um das Wohlergehen von Menschen geht. Viele Jobs sind direkt mit Arbeit am Menschen verbunden. Wenn du gerne Kontakt mit Menschen hast, dann kommen vor allem die pflegerischen Berufe für dich infrage. Als Altenpfleger/in kannst du in Altenheimen oder auch bei ambulanten Diensten arbeiten. Während Heime die strukturierteren Arbeitsplätze bieten kannst du in der ambulanten Pflege dich voll auf den Menschen konzentrieren, mit dem du gerade arbeitest.

Krankenpfleger/innen und Krankenschwester arbeiten klassischerweise im Krankenhaus. Doch auch hier gibt es vielfältige Möglichkeiten sich zu spezialisieren. So kann man als Fachkrankenschwester Intensiv eine stärkere medizinische Spezialisierung erfahren.

Neu ist, dass all diese Berufsbilder über eine einheitliche Ausbildung als Pflegefachmann/-frau zugänglich sind. Dadurch kannst du erst einmal die Grundlagen erlernen und musst dich nicht direkt für eine bestimmte Richtung entscheiden.

Auch der Rettungsdienst ist ein Bestandteil des Gesundheitswesens. Notfallsanitäter/innen und Rettungssanitäter/innen fahren mit dem Rettungswagen mit Blaulicht und Martinshorn zu Menschen in akuten medizinischen Lagen oder zu Unfällen. In der Regel werden sie durch einen Notarzt/-ärztin unterstützt. In diesen Berufen musst du schnell und zügig Handeln können und dich immer wieder auf neue Herausforderungen einstellen.

Ein Bindeglied zwischen medizinischer Assistenz und Verwaltung sind die medizinischen Fachangestellten. Diese Berufe findest du vornehmlich in Arztpraxen.

In der Verwaltung selbst kommen neue Berufsbilder wie die Kaufleute im Gesundheitswesen zum Einsatz. Dieser Beruf hat keine direkten medizinischen Kenntnisse, ist aber auf Abrechnung und Buchhaltung in Betrieben des Gesundheitswesens spezialisiert. Aber auch andere kaufmännische Berufe sind hier anzutreffen.

Ein ebenfalls nicht dem medizinischen Bereich direkt zuordenbarer Beruf ist der Pharmareferent/in. Diese bundeseinheitlich geregelte Ausbildung ermöglicht die Arbeit in der Pharma-Industrie.

Wenn dir der direkte pflegende Kontakt nicht zusagt, du aber dennoch gerne mit Menschen arbeitest und diese beraten willst, dann ist Apotheker oder Apothekerin ein möglicher Beruf für dich. Diesen erreichst du mittel Studium. Es gibt noch zwei andere Berufsbilder in der Apotheke: Die zur pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten (PKA) ist die kaufmännische der beiden Ausbildungen. Ihr eher technisch veranlagtes Pendant ist die Ausbildung zur/m pharmazeutisch-technischer/m Assistent/in (PTA). Während die PTA an Berufsfachschulen mit einer Dauer von zweieinhalb Jahren ausgebildet werden, ist die PTA eine klassische duale Ausbildung mit einer Dauer von drei Jahren.

Die Arbeitgeber im Gesundheitswesen reichen von kleinen Arztpraxen mit lediglich zwei bis drei Angestellten bis hin zu Klinikkonzernen mit mehreren Standorten. Auch die Kirchen sind vielfach im Besitz von Krankenhäusern. Viele Kliniken sind aber auch noch in öffentlicher Hand. Auch für den Rettungsdienst gilt das, der in vielen Bundesländern kommunale Aufgabe ist. Daneben sind hier vor allem die bekannten Hilfsorganisationen Arbeiter-Samariter-Bund, Deutsches Rotes Kreuz, Malteser und Johanniter zu finden.

Vorteile im Gesundheitswesen

Die Arbeit im Gesundheitswesen ist krisensicher. Durch den demografischen Wandel wird der Bedarf an Gesundheitsleistungen auch die nächsten Jahre weiter steigen, denn immer mehr ältere Menschen benötigen medizinische und pflegerische Hilfestellung. Du kannst mit deinen Qualifikationen auch in sehr unterschiedliche Tätigkeiten einsteigen und auch ohne Probleme wechseln. Die generalisierte Ausbildung Pflegefachmann/-frau wird diesen Effekt noch einmal verstärken. Wenn dir also ein abwechslungsreiches Arbeitsumfeld wichtig ist, dann bist du hier gut aufgehoben.

Je nach Arbeitgeber gibt es viele Angebote zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Auch werden häufig flexible Teilzeitstellen angeboten.

Gehälter im Gesundheitsbereich

Aufgrund der Vielzahl an Trägern gibt es sehr unterschiedliche Konstellationen: Bei den kleineren Arbeitgebern wie Arztpraxen gibt es nicht immer eine Tarifbindung. Zwar gibt es einen bundesweiten Tarifvertrag für medizinische Fachangestellten, dieser kommt aber nur zur Anwendung, wenn die Ärzte/innen Mitglied im entsprechenden Verband sind. Alternativ kann innerhalb des Arbeitsvertrages durch eine Bezugnahmeklausel die Anwendung des Tarifes vereinbart werden. Ansonsten ist das Gehalt hier Verhandlungssache. Ein Blick in den Tarif lohnt sich aber allemal, da du hier wichtige Anhaltspunkte zu Entgelten finden kannst.

Bei öffentlichen Arbeitgebern wie beispielsweise kommunalen Krankenhäusern oder kommunalen Rettungsdiensten gilt der Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TvÖD). Der Vorteil ist, dass dieser Tarifvertrag sehr gut dokumentiert ist und du dir so ein sehr umfassendes Bild über das zu erzielende Einkommen bereits im Vorfeld machen kannst.

Viele andere große Arbeitgeber sind ebenfalls tarifgebunden. Entweder haben sie über ihren Verband, zum Beispiel bei den Hilfsorganisationen, Tarifverträge geschlossen oder sie verfügen über Haustarifverträge.

Eine Besonderheit ist der Pflegemindestlohn, der für alle Pflegefachkräfte und Betreuungskräfte verbindlich gesetzlich geregelt ist. Dieser liegt naturgemäß höher als der allgemeine Mindestlohn. Während diese Lohnuntergrenze bei regulären Beschäftigungsverhältnissen in der Regel überschritten wird, solltest du gerade bei Aushilfsjobs darauf achten, dass dein Arbeitgeber diesen beachtet.

Die Spanne der verfügbaren Gehälter ist tatsächlich immens. So spielen die Qualifikation, die ausgeführte Tätigkeit, die Art des Arbeitgebers und auch die Region, in der du tätig bist, eine entscheidende Rolle. Du musst dich daher ganz genau informieren, welche Tätigkeit du wo anstrebst und entsprechende Informationen einholen. Unser Gehaltsvergleich kann dir dabei helfen.

Gibts es Möglichkeiten für Quereinsteiger in der Gesundheitsbranche?

Die Gesundheit-Jobs in Deutschland bauen stark auf der Abhängigkeit von Qualifikationen auf. Das äußert sich insbesondere im direkten medizinischen Bereich. Hier sind viele Maßnahmen den entsprechenden Qualifikationsträgern vorbehalten. So darf vieles nur durch eine/n Arzt/Ärztin durchgeführt werden. Einzelne Aufgaben wiederum sind dann an das Fachpersonal delegiert. Dies hat einen engen Rahmen und ist oft mit zusätzlichen Qualifikationsnachweisen zu belegen.

Neben den medizinisch-fachlichen Bestimmungen gibt es auch eine Vielzahl an gesetzlichen Regelungen, die Mindeststandards vorschreiben, so beispielsweise die Anzahl an Pflegefachkräften je Heimbewohner.

Aufgrund dieser Regelungen ist ein Quereinstieg für Fachkräfte außerhalb des Gesundheitswesens kaum möglich. Eine Ausnahme bildet der Bereich der kaufmännischen Verwaltung. Hier sind neben den branchenspezifischen Berufen auch andere Qualifikationen anzutreffen und werden auch nachgefragt. Der Einstieg in pflegerische oder medizinische Bereiche ist aber immer mit dem Erwerb einer entsprechenden Qualifikation verbunden.

Schnelle Möglichkeiten existieren aber hier auch: So kann für den Bereich Rettungsdienst die Qualifikation als Rettungssanitäter/in bereits in drei Monaten erworben werden und in auch in Krankenhäusern und Altenheimen gibt es entsprechende Helfertätigkeiten, die auch fachfremden geeigneten Personal offenstehen. So kannst du als Pfleger arbeiten, wenn du entsprechend angelernt wurdest. Beachte aber, dass es hierzu je nach Bundesland unterschiedliche Regelungen gibt. Und dann bist du tatsächlich auf Hilfsarbeiter Niveau tätig. Als Nebenjob oder zum Reinschnupper eignen sich diese Tätigkeiten aber definitiv.

Wie viel verdient man im Bereich Gesundheit in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Bereich Gesundheit in Deutschland liegt bei 57606 Euro brutto pro Jahr.

In welchen Tätigkeitsfeldern werden Mitarbeiter aus dem Bereich Gesundheit in Deutschland gesucht?

Mitarbeiter aus dem Bereich Gesundheit werden aktuell in den Tätigkeitsfeldern Bildung / Erziehung / Soziale Berufe, Ingenieurberufe / Techniker und Medizin und Gesundheit gesucht.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell im Bereich Gesundheit in Deutschland?

Aktuell gibt es 247 Stellenangebote im Bereich Gesundheit in Deutschland.