30 km

32 Fachberater/in Jobs & Stellenangebote

einblendungenpixel

bei Kliniken Ostallgäu-Kaufbeuren in Kaufbeuren
01.03.2021


bei Müller Maschinentechnik GmbH in Mainz, Kaiserslautern, Ulm, Nürnberg
06.03.2021


bei GÜDE GmbH & Co. KG in Neubrandenburg, Hamburg, Lübeck, Schleswig
06.03.2021


bei Katharina Kasper ViaNobis GmbH in Gangelt
05.03.2021


bei Holz-Greiter GmbH in Kempten (Allgäu)
04.03.2021


bei Carl Stahl Süd GmbH in München
24.02.2021



bei Karl Bögner GmbH & Co. KG in Bad Mergentheim
02.03.2021


bei HolzLand Disam GmbH in Schwäbisch Gmünd
02.03.2021


bei Häfele SE & Co KG in südliches Brandenburg
20.02.2021


bei BabyOne Online GmbH in Saarlouis
06.02.2021


bei SBK Siemens-Betriebskrankenkasse in Mülheim an der Ruhr, Erlangen
17.02.2021


bei SBK Siemens-Betriebskrankenkasse in Mülheim an der Ruhr
16.02.2021



bei Rubix GmbH in Schermbeck, Wesel, Nordrhein-Westfalen
12.02.2021


bei ESN EnergieSystemeNord GmbH' in Schwentinental
22.02.2021


bei FISCHER Akkumulatorentechnik GmbH in Bielefeld, Dortmund, Düsseldorf, Duisburg, Hannover
20.02.2021


bei SSK Schrauben Schmid GmbH in Nürnberg, Bayreuth, Regensburg, Bayern, Thüringen
19.02.2021


bei WAREMA Renkhoff SE in Hamburg, Bremen, Hannover, Kiel, Schwerin
24.02.2021


bei Bezirk Oberbayern Personalreferat in Landsberg am Lech
24.02.2021


bei WAREMA Renkhoff SE in Wiesbaden, Erfurt, Nürnberg, Bundesland Hessen, Thüringen
24.02.2021


bei ESN EnergieSystemeNord GmbH in Jena
17.02.2021


bei ASMO KÜCHEN GmbH in München, Unterhaching, Rosenheim, Ingolstadt, Neufahrn bei Freising
16.02.2021




Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Fachberater/in Beruf, Aufgaben und Gehalt
tape
Stellenangebote Fachberater

Gehalt

  • Durchschnittsgehalt von etwa 51.000 Euro im Jahr
  • Maximales Gehalt: etwa 72.000 Euro im Jahr

Voraussetzungen

  • Studium oder kaufmännische Ausbildung
  • Branchenkenntnisse, Einfühlungsvermögen, Gesprächstechniken

Aufgaben

  • Vermitteln von wichtigen Informationen und Fachwissen durch Beratung
  • Konfliktdynamiken verstehen und Lösungsmöglichkeiten finden
  • Strategieplan erarbeiten, Realisierbarkeit prüfen

Fachberaterinnen und Fachberater haben sich auf bestimmtes Fachgebiet spezialisiert und bieten ihren Klientinnen und Klienten eine besondere Beratung und Hilfestellung an. Sie übernehmen Organisations- und Verwaltungsaufgaben und besitzen auf ihrem Gebiet ein umfangreiches und umfassendes Fachwissen. Sie helfen Klient/innen bei komplexen Problemen oder Fragestellungen und beraten Sie bei schwierigen Entscheidungen.

Auf der Jobbörse von stellenanzeigen.de findest du im Bereich Fachberatung zahlreiche ausgeschriebene Stellenangebote und Jobs aus den verschiedensten Branchen. Denn als Fachberater/in kannst du in jeder Branche arbeiten. Besonders attraktiv für Fachberaterinnen und Fachberater ist die IT-Branche. Der folgende Text beschreibt das Berufsbild von Fachberater/innen inklusive der Tätigkeiten, der Anforderungen und Kompetenzen, den Verdienstmöglichkeiten und Fortbildungen.

Aufgabenbereiche von Fachberater/innen

Die Fachberatung ist ein kompetenten Kommunikationsprozess, in dem du als Fachberaterin oder Fachberater deine Kundschaft berätst und unterstützt. Durch die Beratung vermittelst du deinen Klient/innen wichtige Information und Fachwissen. Du vermittelst gewisse Grundlagen und hilft den Kund/innen, eine bestimmte Entscheidung zu treffen. Du gibst ihnen einen möglichen Ausweg, um ein Problem oder ein anderes Anliegen zu klären oder aus der Welt zu schaffen. Als Fachberater/in solltest du eine sehr gute Menschenkenntnis und Auffassungsgabe haben und die Kund/innen lesen können. So kannst du leicht eine Beziehung und das nötige Vertrauen aufbauen, das für eine professionelle Beratung essenziell wichtig ist. Du musst als Fachberater/in die genauen Kundenbedürfnisse und Wünsche aufmerksam beachten. Außerdem kannst du nur eine gute und fachliche Beratung geben, wenn du alle notwendigen Informationen vorliegen hast. Die Vorbereitung und Planung ist also sehr wichtig. Du solltest den/die Kund/in genau kennen, z. B. Berufsbild, familiäre Situation, Kreditwürdigkeit, Wissensstand, usw. Dein Arbeitsalltag als Fachberater oder Fachberaterin sieht folgendermaßen aus:

  • Du bist Expertin oder Experte auf deinem Fachgebiet und nutzt bei den Gesprächen professionelle Interventionen und Gesprächsführungstechniken
  • Im ersten Schritt lernstdu den Kunden oder die Kundin kennen und machstdir ein Bild von der gesamten Situation.
  • In diesem Gespräch entschiedest du, ob der/die Klient/in bei dir richtig ist. Du kannst deinen Klient/innen nur helfen, wenn das Anliegen auch deinen Kompetenzbereich beinhaltet. Ansonsten werden die Klient/innen an eine/n Kolleg/in weitergeleitet.
  • Als Fachberater/in hast du auch psychologische und theologische Fähigkeiten, die in die Beratung mit einfließen. Auf diese Weise können sie noch effektiver und besser mit den Klient/innen kommunizieren.
  • Dazu gehört auch ein gewisses Einfühlungsvermögen, um mit den Emotionen der Kund/innen umgehen zu können. Deine Aufgabe ist es, mögliche Konfliktdynamiken zu verstehen und Lösungsmöglichkeiten zu finden.
  • Du stellst gezielte und wichtige Fragen und ihr erarbeitetgemeinsam einen Strategieplan.
  • Viele Fachberater/innen erstellen dann eine Liste mit den möglichen Chancen und den Risiken.
  • Du prüfst dann die Realisierbarkeit und stützt dich dabei auf dein Fachwissen und Branchenkenntnisse.
  • Als Fachberater/in

Was sind die Anforderungen, Kompetenzen und Voraussetzungen für den Job als Fachberat/in?

Als Fachberaterin oder Fachberater benötigst du sehr gute Branchenkenntnisse und Fachwissen, um auch sehr komplexe Anwendungsfälle lösen zu können. Gute Menschenkenntnis und Einfühlungsvermögen sind auch in der Fachberatung sehr wichtig. Klient/innen kommen mit Ärgernissen, Frustrationen und Sorgen zu dir und werden emotional. Deine Aufgabe ist es dann, ruhig zu bleiben und auf den/die Kund/in eingehen. Neben dem fachlichen Bereich spielt die menschliche Basis auch eine sehr wichtige Rolle. Nur, wenn sich deine Klient/innen in deiner Umgebung wohlfühlen, werden sie sich dir öffnen. Du brauchst als Fachberater/in also Beratungs- und Fachkompetenz. Außerdem musst du methodisch vorgehen können. Es ist wichtig, dass deine Beratungsgespräche klar strukturiert sind. Hierzu kannst du Gesprächstechniken oder andere Tools nutzen. Als Fachberater/in musst du dich in andere hineinversetzen können, um ihre Lage zu verstehen. Im Gespräch erfährst du mehr über deine Klient/innen. Gute Kommunikationsfähigkeiten und andere Techniken sind also sehr wichtig für die Arbeit als Fachberater/in. Du solltest dich klar und verständlich ausdrücken, damit keine Missverständnisse entstehen. Selbstreflexion und das Einschätzen deiner Klient/innen sind ebenfalls zwei wichtige Fähigkeiten, die du brauchst. Es ist wichtig, dass du weißt, an welchem Punkt du stehst. Du musst gewisse Grenzen kennen und solltest diese nicht überschreiten, um dich emotional zu schützen.

Formale Voraussetzungen als Fachberater/in

Um als Fachberater/in arbeiten zu können, brauchst du ein abgeschlossenes Studium im wirtschaftlichen oder psychologischen Bereich. Im Studium kannst du dich dann auf einen bestimmten Bereich spezialisieren, der für deine Branche attraktiv ist. Du kannst auch alternativ eine Ausbildung im kaufmännischen Bereich absolvieren. Durch Fortbildungen und Berufserfahrung hast du dann auch die Möglichkeit, einen Job als Fachberater/in zu bekommen. Viele Anforderungsprofile der ausgeschriebenen Jobs und Stellenangebote setzen allerdings ein fachspezifisches Studium voraus.

Was verdienen Fachberater/innen?

Als Anfänger/in liegt dein Gehalt als Fachberater/in bei ca. 30.000 Euro brutto im Jahr. Durch Weiterbildungen und Praxiserfahrung kannst du durchschnittlich 51.000 Euro brutto jährlich verdienen. Wenn du ein abgeschlossenes Studium, die benötigte Berufserfahrung und für ein großes Unternehmen arbeitest, kannst du bis zu 72.000 Euro brutto im Jahr verdienen.

Fachberater-Jobs: Fortbildungen und Berufsaussichten

Fortbildungen sind für Fachberaterinnen und Fachberater sehr wichtig. Du musst immer auf dem aktuellen Stand sein, um deine Klient/innen auch kompetent beraten zu können. Neben den betriebsinternen Weiterbildungen solltest du dich auch selbstständig nach passenden Seminaren umschauen. Informiere dich bei deinen Kolleg/innen. Fortbildung im Bereich Kommunikation und Gesprächsführung sind sehr wichtig.

Wie viel verdient man als Fachberater/in in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Beruf Fachberater/in in Deutschland liegt bei 50628 Euro brutto pro Jahr.

In welchen Tätigkeitsfeldern wird der Beruf Fachberater/in in Deutschland gesucht?

Der Beruf Fachberater/in wird aktuell in den Tätigkeitsfeldern Banken / Versicherungen / Finanzdienstleister, Bildung / Erziehung / Soziale Berufe, Finanzen / Controlling / Steuern, Handwerk / gewerblich-technische Berufe und 4 weiteren Tätigkeitsfeldern gesucht.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell als Fachberater/in in Deutschland?

Aktuell gibt es 32 Stellenangebote als Fachberater/in in Deutschland.
trackingpixel