Entfernung

30 km

Veröffentlichungsdaten


Anstellungsarten


Tätigkeitsfelder

Subtätigkeitsfelder


Leitungsebene

Filter
486

Buchhaltung Jobs

einblendungenpixel
Edeloptics GmbH 22.09.2021

Hamburg

MONDI-HOLIDAY GmbH & Co. KG 22.09.2021

München

Glas Trösch Euroholding AG & Co. KGaA 22.09.2021

Goslar

Augustiner-Bräu Wagner KG 22.09.2021

München

Sofort-Bewerbung
Auktionshaus Christoph Gärtner GmbH & Co. KG 22.09.2021

Bietigheim-Bissingen

Sofort-Bewerbung
ABI Andernacher Bimswerk GmbH & Co. KG 21.09.2021

Andernach

Scholpp GmbH 21.09.2021

Frankfurt am Main

Sofort-Bewerbung
AWA Haus und Immobilienverwaltung GmbH 18.09.2021

München

Sofort-Bewerbung
Pro-Idee GmbH & Co. KG 21.09.2021

Aachen

Auto Centrum Stange 20.09.2021

Aschaffenburg

UNICON LOGISTICS GMBH 20.09.2021

Bremen

Sofort-Bewerbung
Hacker & Partner Steuerberatungsgesellschaft PartG mbB 20.09.2021

Köln

Arbeitgeberprofil
Anschutz Entertainment Group Operations GmbH 18.09.2021

Berlin

Woodward Aken GmbH 22.09.2021

Aken (Elbe)

Hines Immobilien GmbH 22.09.2021

München

Accente Gastronomie Service GmbH 21.09.2021

Frankfurt am Main

Sofort-Bewerbung
FCMU GmbH 18.09.2021

München

Südbayerische Wohn- und Werkstätten für Blinde und Sehbehinderte gGmbH (SWW) 18.09.2021

München

Lebenshilfe Miesbach GmbH 17.09.2021

Hausham

Sofort-Bewerbung
CREDION AG 17.09.2021

Hamburg

Sofort-Bewerbung
EMPL Fahrzeugwerk GmbH Deutschland 22.09.2021

Dessau-Roßlau, Herzberg, Zahna-Elster, Lutherstadt Wittenberg, Torgau

Messe Friedrichshafen GmbH 21.09.2021

Friedrichshafen

ODDSET Sportwetten GmbH 20.09.2021

München

Sofort-Bewerbung
ALLWEILER GmbH 22.09.2021

Radolfzell am Bodensee

Sofort-Bewerbung
Dipl.-Kfm. Jörg-Udo Bahrmann - WIRTSCHAFTSPRÜFER STEUERBERATER 19.09.2021

Bremen

Jobs per Mail
Filter

Buchhaltung Beruf, Aufgaben und Gehalt

Jobs Buchhaltung

Jobs – Branche Buchhaltung

Bist du auf der Suche nach einem guten Job im Bereich Buchhaltung? Nach nur einer kurzen Recherche hier auf stellenanzeigen.de kannst du deinen Wunschberuf bald unter anderem in Großstädten wie Augsburg, München sowie Nürnberg oder anderen idyllischen Standorten wie Erlangen, Freising beziehungsweise Landshut ausüben.

Als Buchhalter/in erwartet dich ein sicheres und planbares Umfeld. Dabei erweist sich von Vorteil, dass alle Firmen, Projektvereine und ebenso einige Privatpersonen einen Profi für die Buchhaltung benötigen. So findest du in vielen Regionen eine diesbezüglich ausgeschriebene Stelle. Du arbeitest dabei in ganz verschiedenen Segmenten:

Dabei zeichnet sich die Voraussetzung für Stellenangebote im Bereich Buchhaltung als sehr flexibel. Neben speziellen Studienangeboten lassen sich diese Jobs auch mit spezialisiertem Personal besetzen. Diese können unter anderem Bankkaufmann/-frau, Industriekaufmann/-frau, Kaufmann/-frau für Büromanagement oder Verwaltungsangestellte sein, bevor sie den Weg in die Buchhaltung einschlagen.

In Ausbildungen lässt sich somit ebenso die Buchhaltung lernen. Die Vielfältigkeit sowie die Verantwortung verlangen bei der finanziellen Aufstellung und deren Übersicht nach Fachkompetenz. Dies und der Aspekt der Notwendigkeit schenken dir bei der Suche nach deinem Wunschberuf in der Buchhaltung gute Chancen. Sieh dir gleich jetzt die verschiedenen Stellenangebote bei stellenanzeigen.de an. Für die individuelle Planung stehen dir Jobangebote in Voll- und Teilzeit zur Verfügung.

Variantenreiche Aufgabenfelder in der Buchhaltung

Vorne herein stehen dir zwei generelle Wege bei den Jobs in der Buchhaltung zur Verfügung. Zum einen kannst du als fest angestellter Mitarbeiter beispielsweise in Bamberg explizit für eine Firma dein Werk verrichten. Diesbezüglich kannst du bei international oder anderweitig mit weiteren Kommunikationspartnern frequent tätigen Unternehmen auch speziellen Personengruppen, Abteilungen oder Projekten zugeordnet werden – die natürlich alle mit dem Arbeitgeber verbunden sind. So entsteht ein sehr abwechslungsreiches Arbeitsspektrum zwischen Kontenausgleich und Verbindlichkeiten. Der Blick auf die Transfers von Kapitalleistungen, Abschreibungen und Steuern stehen hier einerseits klar im Fokus.

Aber auch die Suche nach Vergünstigungen bei der Steuerlast und Boni von Kommune, Land und Bund für die Firma können als eine deiner Verantwortlichkeiten betrachtet werden. Zudem kann die Analyse des Einnahmen-Ausgaben-Saldos folgerichtig zu Ersparnissen und die Entwicklung der Firma selbst führen. Du wirst die Frau oder der Mann für die Kontrolle der Liquidität, des Geldflusses und dem Check aller eingehenden Forderungen sein. Es ist nicht von der Hand zu weisen, dass Jobs in der Buchhaltung von sehr viel Detailverliebtheit und einem fokussierten Blick auf Zahlen gekennzeichnet sind. Nur mit einem sehr akribischen Arbeitsstil lassen sich Fehler erkennen und auch Kontobewegungen kontrollieren. An was du aber nicht vorbeikommst: Du darfst Zahlen nicht nur mögen, du musst sie einfach lieben – denn sie werden dein berufliches Alltagsbrot werden.

Das Prüfen der Zahlungseingänge und die Erstellung diverser Rechnungen sind nur die üblichen Verdächtigen unter den Aufgaben. Dabei spielen Steuerbelange und die damit in Bezug stehende Steuererklärung – Unternehmen müssen nach Größe eine einfache Saldorechnung oder eine umfangreiche Bilanz mit doppelter Buchführung einreichen – ebenso hauptsächliche Schwerpunkte.

Aber auch die reine Organisation von Geschäftsvorgängen sowie die Planung des internen Rechnungs- und Finanzwesens der Firma stehen auf der To-do-Liste. Und zudem verlangen Unternehmen zur besseren eigenen Ausrichtung nach monatlichen Quartals- und letztendlich Jahresabschlüssen. Letztere sind nicht nur für das Finanzamt, sondern oft auch Vorgabe für die öffentlichen Infomagazine für potenzielle Kunden sowie Kooperationspartner. Belastbarkeit, Genauigkeit und Fleiß sind drei Tugenden der Buchhaltung. Dabei muss sich der Arbeitgeber stets auf dich und deine Arbeit verlassen können. So sollen auch das professionelle Arbeiten unter Stressfaktoren und sehr gute Kenntnisse in Recht und Wirtschaft zu deinem Portfolio der Persönlichkeit gehören. Und auch das Handling der Buchhaltungssoftware muss reibungslos funktionieren.

Als Kontrollinstanz des Geldflusses sitzt du aber nicht wie im üblich assoziierten Bild im dunklen Keller mit nichts als einer Tischlampe und einem Schirmcap. Die Verantwortung, welche mit dieser Position einhergeht, verlangt nach einer regelrechten Nähe zu wichtigen Entscheidungsinstanzen in einer Firma. Daher stehen die Kontaktaufnahme und ein mögliches Feedback zu bestimmten Themen und Sachlagen genauso im Fokus wie das Zahlenspiel zwischen den Konten. Des Weiteren werden mitunter spezielle Aufträge zur Präsentation von Entwicklungscharts innerhalb bestimmter Abteilungen, Projekte oder des Unternehmens verlangt. Die Basis dieser meist auf die ökonomisch ausgerichtete Verbildlichung und deren Prognosen beruht dann unter anderem auch auf genau den Daten deiner Arbeit.

Gehalt in der Buchhaltung

Buchhalter bekommen einen Einblick in die zentralen Daten der Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens. Dazu umfassen solche Stellenangebote große Verantwortung. Dies alles zahlt sich am Ende für dich aus. Denn innerhalb einer Firmenstruktur erweist sich der Buchhalter Job als verhältnismäßig gut bezahlt. Es kann beobachtet werden, dass sich Firmen eine solche Stelle etwas kosten lassen. Hingegen scheint die freiheitliche Arbeitsflut auf dem diversifizierten Markt im Finanzbüro mit einer etwas geringeren Entgelten einherzugehen.

Aber es kommt stets darauf an, wo und bei wem du dich bewirbst! Allein die Größe und damit die steigende Komplexität aller Verbindlichkeits- und Vermögenskonten und deren Bewegungen mit zahlreichen Debitoren und oft selbst in Form eines Kreditors verlangen nach einem entsprechend fairen und der Verantwortung nach gut bezahltem Entgelt.

Was verdiene ich in der Buchhaltung?

Die Einstiegschancen für Buchhalter Stellen stehen gut. Als Einstiegsgehalt nach einer Ausbildung warten etwa 25.750 Euro, während der Hochschulabschluss durchschnittlich 35.821 Euro mit sich bringt. Dabei ist festzustellen, dass die Arbeitszeit den Verdienst erheblich beeinflusst. Und auch die Größe des Unternehmens erweitert die Verdienstmöglichkeiten.

Die Weiterbildung eines/r Sachbearbeiters/in führt generell zu circa 32.000 Euro jährlich. Ähnlich sieht es auch bei Kreditoren/innen, Debitoren/innen und Lohnbuchhaltern/innen aus. Für Spezialisten im Rechnungswesen wird die verantwortungsvolle Aufgabe mit 42.380 Euro pro anno entgolten. Etwa im vergleichbaren Level befindet sich das Gehalt im Steuerwesen mit 40.666 Euro sowie in der Wirtschaftsprüfung mit 42.816 Euro. Mit einer herausragenden Expertise als Internationale/r Buchhalter/in stehen mitunter nach einigen Jahren 81.750 Euro, als Leiter/in einer Buchhaltungsabteilung 74.500 Euro pro Jahr zu Buche.

Jobs in der Buchhaltung

Bei der Jonglage mit tausenden Zahlen und dem Bewahren des Überblicks über verschiedene – stets in Bewegung befindlicher – Kontenposten gibt es deutlich mehr Abwechslung als man vorerst denkt. So finden man sich vorwiegend in der firmeninternen Buchhaltungsabteilung eines Unternehmens wieder. Aber auch der Einsatz in einem Steuerbüro oder einer Steuerberatung kann locken. Hierbei trifft der Mitarbeiter auf deutlich mehr und dazu noch voneinander mitunter stark abweichende Sachverhalte. Vor allem die Kompetenz in neuen Steuerregelungen ist hierbei unabdingbar, sodass eine aktuelle Weiterbildung in Finanzfragen und steuerpolitischen Entscheidungen notwendig ist. Dies lässt sich dann oft zum finanziellen Wohl von Privatleuten umsetzen, sodass dem Job im Geldgeschäft auch ein ideeller Wert innewohnen kann.

Gerade Behörden müssen stets die Übersicht über sämtliche Kontobewegungen aus verschiedensten Quellen und mit unterschiedlichen Begünstigten bewahren. Daher eigen sich Posten in der Verwaltung und in Ämtern allemal. Bestimmte Stellenangebote versprechen nach entsprechender Arbeitszeit dann auch eine Option auf eine Verbeamtung. Die Kontrolle der Zahlungen geht auch an einem zentralen Punkt nicht vorbei: dem Finanzamt. Und somit werden Buchhaltepositionen oder spezialisierte Steuerprüfer immer ausgeschrieben.

Welche Vorteile hast du in der Buchhaltung?

  • Hohe Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt
  • Komplexe Sachverhalte verlangen nach deiner Kompetenz
  • Sehr hohe Eigenverantwortung
  • Betreuung unterschiedlicher Projekte möglich
  • Feste Arbeitszeiten
  • Sicherheit für stabile individuelle Zukunftsplanung
  • Gute Chance auf Entgelterweiterung nach Arbeitszeit
  • Weiterbildungspotenzial dank verschiedener finanzieller Zusatzqualifikation
  • Zukunftssichere Jobs
  • Weiterbildung als Basis guter beruflicher Aussichten

Mit dem Abschluss im Spezialgebiet Buchhaltung sind diverse Kontoverbindlichkeiten und das Auflösen von Saldos für dich kein Problem. Aber auch nach dem Aneignen der generellen Fachkompetenz zeichnen sich danach oft unterschiedliche Wege ab. So bleibt die Schwerpunktausrichtung das A-und-O für die spätere persönliche Entwicklung. Und wenn man mit diesem Know-how ein spezielles Stellenangebot wahrnehmen möchte, fängt die Weiterbildung erst an. Mehr über die Weiterbildungsmöglichkeiten in Buchhaltung kannst du hier lesen. 

Denn in den Betrieben rund um Würzburg oder Rosenheim, an Fernschulen und Universitätsprogrammen lassen sich weitere Zusatzqualifikationen in verschiedenen Steuermodulen, Kapitalverschiebung, Postenbewegung und vielen anderen Thematiken angehen. Dabei sollte stets bedacht werden, dass versierte Mitarbeiter mit mehreren Kompetenzen in sich vereint, dem aktuellen beziehungsweise einem späteren Unternehmen sehr viel wert sein werden – und somit garantierst du dir mit einem Job in der Buchhaltung eine finanzielle Sicherheit im Leben.

Wenn du nicht gebunden an ein Unternehmen sein möchtest und in einer spezialisierten Finanzabteilung eines Betriebes dein Arbeitsleben fristen möchtest, steht dir ebenso der Weg in die selbständigen Finanzbüros offen. Hierbei schlagen die unterschiedlichen Anforderungen verschiedenster Kunden als abwechslungsreicher Pluspunkt ein. Anders als in einem internen Rechnungswesen einer einzigen Firma und dem Bedarf an sehr spezialisiertem Wissen wird hier eher das breit gefächerte Zahlen-Know-how verlangt. Bei dieser Wahl steht die Aktualität klar im Vordergrund. Aus diesem Grund und dank vieler zahlreicher gesetzlicher Änderungen müssen die Mitarbeiter immer up-to-date sein – was wiederum firmeninterne Weiterbildungen verspricht.

Wie viel verdient man im Bereich Buchhaltung in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Bereich Buchhaltung in Deutschland liegt bei 37298 Euro brutto pro Jahr.

In welchen Tätigkeitsfeldern werden Mitarbeiter aus dem Bereich Buchhaltung in Deutschland gesucht?

Mitarbeiter aus dem Bereich Buchhaltung werden aktuell im Tätigkeitsfeld Finanzen / Controlling / Steuern gesucht.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell im Bereich Buchhaltung in Deutschland?

Aktuell gibt es 486 Stellenangebote im Bereich Buchhaltung in Deutschland.