Persönlichkeit: Welcher Farbtyp bist du?

0

Im Büroalltag treffen sie zusammen: Unterschiedlichste Persönlichkeiten, die gemeinsam im Team etwas erreichen wollen. Und anders als im Privaten sind darunter auch immer Charaktere, die im Office miteinander auskommen sollen, auch wenn sie sich nicht zu einem abendlichen Date verabreden würden.

Wer in Teams mit unterschiedlichsten Mitgliedern erfolgreich sein möchte, der sollte sowohl sich selbst als auch alle anderen Teammitglieder richtig einschätzen können. Dabei helfen so genannte Typologien – sie sind praktisch, um Teammitglieder gedanklich in Persönlichkeitsgruppen zusammenzufassen und ihre Stärken und Schwächen besser einschätzen zu können.

Die Einteilung der Persönlichkeitstypen

Eine gängige Einteilung erfolgt nach Farben und basiert auf den Ideen von C.G.Jung und den neuesten Erkenntnissen der Farbforschung. Die Farbtypologie teilt Menschen in vier Gruppen auf: blau, grün, gelb und rot. Wir verraten dir, wie die Eigenschaften der Farbtypen sind und wie man ihnen am besten begegnet!

Der blaue Typ

… ist sehr strukturiert und ein rationaler Organisator. Er möchte, das Dinge geplant werden und dann auch nach Planung laufen. Überraschungen liegen ihm nicht. In seinem Umgang mit anderen ist der blaue Typ kühl und zurückhaltend, mitunter sogar sehr reserviert. Typischerweise trifft man auf ihn in Berufen, die mit Zahlen und Fakten zu tun haben: Steuerberater oder EDV-Spezialist zum Beispiel.

Wer mit dem blauen Typ zusammenarbeitet, sollte in Meetings am besten gut vorbereitet sein und auch alle Details durchdacht haben. Setze ihn bei Entscheidungen nicht unter Druck, denn natürlich fällt er diese nur nach reiflicher Überlegung und ist unter Zeitdruck einfach nicht in Topform.

Der rote Typ

… ist ein Macher. Er handelt gern und führt noch lieber, denn er ist selbstsicher, dominant und durchsetzungsstark. Kein Wunder, das man ihn oft in Top-Führungspositionen oder als Unternehmer trifft.

Arbeite mit ihm zusammen, konzentriere dich stets und sei fix. Er mag es nicht, wenn du seine Zeit verschwendest und wird schnell ungeduldig. Führe ihn subtil, wohin du möchtest, gib ihm aber stets das Gefühl, dass er die Entscheidungen trifft. Und richte dich auf Überstunden ein, wenn er dein Vorgesetzter ist, denn er läuft unter Zeitdruck zur Bestform auf.

Der grüne Typ

… ist ein Gefühls- und Familienmensch – und so menschelt es auch im Büro, denn er legt Wert auf Harmonie. Deshalb, und weil er Dinge, die ihm nicht passen, gerne herunterschluckt, gilt er unter Kollegen oft als durchsetzungsschwach. Dafür ist er loyal und äußerst verlässlich. Sein Einfühlungsvermögen führt ihn oft in eine Karriere im sozialen Bereich.

Als Kollege legt er Wert auf Begegnungen auf Augenhöhe und auf Vertrauen. Wenn du sein Vertrauen einmal missbrauchst, wirst du es vermutlich nicht wiedergewinnen können.

Der gelbe Typ

… ist kreativ und immer gut drauf. Er kann sich stets für neue Ideen begeistern, für die er heftig entbrennt. Genauso schnell flacht seine Begeisterung aber auch wieder ab und er beginnt sich zu langweilen. Er kann schnell Kontakte knüpfen und andere für seine Ideen begeistern. Kein Wunder, dass der gelbe Typ oft in Verkauf und Vertrieb arbeitet.

Und? Hast du dich selbst und deine Kollegen in den Charakterisierungen schon wiedererkannt? Dann lässt es sich ab sofort vielleicht noch besser zusammenarbeiten …

Hinterlasse einen Kommentar