zurück
Architektur / Bauwesen
Assistenz / Sekretariat
Ausbildungsplätze
Banken / Versicherungen / Finanzdienstleister
Berufskraftfahrer / Personenbeförderung (Land, Wasser, Luft)
Bildung / Erziehung / Soziale Berufe
Consulting / Beratung
Diplomandenstellen
Einkauf / Logistik / Materialwirtschaft
Finanzen / Controlling / Steuern
Forschung und Wissenschaft
Freiberufler / Selbständigkeit / Franchise
Gastronomie / Tourismus
Handwerk / gewerblich-technische Berufe
Hilfskräfte, Aushilfs- und Nebenjobs
Ingenieurberufe / Techniker
IT / TK / Software-Entwicklung
Kaufmännische Berufe & Verwaltung
Marketing / Werbung / Design
Medizin und Gesundheit
Öffentlicher Dienst
Personalwesen
PR / Journalismus / Medien / Kultur
Praktika, Werkstudentenplätze
Rechtswesen
Sicherheitsdienste
Vertrieb / Verkauf
Vorstand / Geschäftsführung
Weiterbildung / Studium / duale Ausbildung
164

Busfahrer/in Jobs

einblendungenpixel
EWR GmbH 12.04.2024NEU Remscheid
Transdev Ostwestfalen GmbH 12.04.2024NEU Bielefeld, Rheda-Wiedenbrück, Minden
Deutsche Bahn AG 12.04.2024NEU Neumünster
Deutsche Bahn AG 12.04.2024NEU Speyer
Deutsche Bahn AG 12.04.2024NEU Bad Breisig, Bad Neuenahr-Ahrweiler
Deutsche Bahn AG 12.04.2024NEU Munster
Deutsche Bahn AG 11.04.2024 Rosenheim
Deutsche Bahn AG 11.04.2024 Cochem, Kaisersesch
Deutsche Bahn AG 11.04.2024 Feldkirchen, Ismaning, Starnberg, Wolfratshausen
Deutsche Bahn AG 11.04.2024 Kaisersesch
Deutsche Bahn AG 11.04.2024 Rotenburg an der Fulda
Sofort-Bewerbung
Wupsi GmbH 04.04.2024 Leverkusen
Deutsche Bahn AG 10.04.2024 Fuldatal, Vellmar
Deutsche Bahn AG 10.04.2024 Nidderau
Deutsche Bahn AG 10.04.2024 Kissing, Königsbrunn, Todtenweis, Wertingen
Deutsche Bahn AG 10.04.2024 Taunusstein, Wiesbaden
Deutsche Bahn AG 10.04.2024 Bad Camberg, Hünfelden, Limburg
Deutsche Bahn AG 10.04.2024 Lüdenscheid, Schwerte
Deutsche Bahn AG 10.04.2024 Kaiserslautern
Deutsche Bahn AG 10.04.2024 Höchberg
Deutsche Bahn AG 10.04.2024 Greußenheim
Deutsche Bahn AG 10.04.2024 Schweinfurt
Deutsche Bahn AG 10.04.2024 Cham
Deutsche Bahn AG 10.04.2024 Lam
Deutsche Bahn AG 10.04.2024 Regensburg

Busfahrer/in Jobs

Busfahrer im Job gibt Ticket aus
Copyright © Syda Productions – stock.adobe.com

Nicht immer sind es die zurzeit so oft zitierten IT- und Pflegefachkräfte, die absolut dringend am Arbeitsmarkt gesucht werden. Mit Sicherheit gehören auch Berufskraftfahrer dazu, darunter besonders die Busfahrer. Ihre Jobs sind zeitlos gefragt, denn schließlich muss jeder Mensch irgendwie von A nach B kommen. Entsprechend umfangreich sind die Felder, in denen Busfahrer zum Einsatz kommen – und auch die Stellenangebote.

Typische Jobs von Busfahrern

Als Busfahrer bist du verantwortlich für den sicheren und pünktlichen Transport von Personen auf meist festgelegten Routen. Den größten Transportbedarf hat der Öffentliche Personen-Nahverkehr (ÖPNV). In Deutschland nutzen jährlich mehr als fünf Milliarden Passagiere den Bus als Verkehrsmittel. Danach kommen die zahlreichen privaten Busunternehmen, die Menschen an ihre jeweiligen Reise- und Tourenziele, zu Großevents oder direkt an den nächsten Flughafen befördern.

Auch im Kindergarten- und im Schülerverkehr, bei Airlines sowie auf den Flughafen-Vorfeldern sind regelmäßig Busse im Einsatz. Bei Unternehmen aus der Privatwirtschaft wirst du für den Transport von Mitarbeitern und Besuchern, manchmal auch von kompakteren Lieferungen eingesetzt. Bei grenznahen Betriebsstandorten ist deine Aufgabe möglicherweise auch, Pendler von jenseits der Grenze jeweils zu Schichtbeginn und Schichtende hin- und herzutransportieren.

Besonders der ÖPNV mit festen Fahrplänen und Schichtdienst kann dir einen krisenfesten Job als Busfahrer mit bewährten städtischen und kommunalen Arbeitgebern bieten. Du solltest bereit dazu sein, auch an Wochenenden und Feiertagen zu arbeiten. Im Gegenzug ist dein Arbeitsort vielleicht auch wohnortnah gelegen. Du kannst deine Arbeitszeiten oft auch aktiv mitgestalten und so mehr persönlichen Freiraum gewinnen. Wenn du also eine Arbeit in Festanstellung und mit guten Aussichten auf Beschäftigung suchst, könnte dies ein interessanter neuer Job für dich sein.

Du fragst dich, worin sich Omnibusfahrer und Busfahrer unterscheiden? Eigentlich ist das erste nur eine andere Bezeichnung für die Berufsgruppe der Kraftfahrer, die Busse oder Reisebusse fahren. Die lateinische Silbe „omni“ steht für „alle“, demnach fahren Omnibusfahrer eher im klassischen Linienverkehr einer Stadt oder Gemeinde, während alle anderen Busfahrer auf flexiblen Routen, im Reise- oder Fernverkehr oder bei Spezialeinsätzen fahren.

Zukunfts- und Jobchance Mobilitätswende

Angesichts der Relevanz und des hohen Bedarfs hat sich der Ruf des Busfahrer-Jobs inzwischen spürbar gebessert. Lenk- und Ruhezeiten für die Fahrer sind mittlerweile verschärft reguliert, damit sie zum Wohle ihrer Gesundheit und der allgemeinen Sicherheit auch ausreichend Pausen machen können. Auch die Gehaltslage hat sich gebessert: Besonders städtische und kommunale Arbeitgeber zahlen solide Gehälter und bieten oft noch attraktive Zusatzleistungen für ihre Mitarbeiter an.

Die Nachfrage nach Busfahrern wird künftig enorm steigen, wenn Politik und Wirtschaft zugunsten von Klima- und Umweltschutz die Bus- und Bahnangebote mit umweltfreundlicheren Fahrzeugen und besseren Netzanbindungen ausbauen wollen. Die Branchenverbände BDO und VDV befürchtet allerdings, dass die Mobilitätswende und damit die Klimaziele angesichts des akut schon so großen Fahrermangels schwer zu erreichen sein werden, wenn ab jetzt nicht massiv eingestellt wird. Immer mehr momentan beschäftigte Fahrer kommen bald ins Ruhestandsalter und während der Corona-Pandemie sind viele Fahrer in andere Jobs gewechselt. Auch diese freigewordenen Positionen gilt es nun neu zu besetzen. Das sind also durchaus ideale Bewerbungsbedingungen für dich in diesem Feld!

Ein Stichwort mit Zukunftsrelevanz ist bestimmt auch das autonome Fahren: Aktuell sind selbstfahrende Fahrzeuge noch keine wirkliche Bedrohung für den Berufsstand. In Bereichen wie dem ÖPNV, speziell auf U-Bahn-Linien und auf ausgewählten Buskurzstrecken kommen autonome Fahrzeuge zwar bereits zum Einsatz. Doch diese Entwicklung wird noch ganze eine Zeitlang von menschlichen Kräften am Steuer begleitet.

Deine Aufgaben als Busfahrer

Als Busfahrer bedienst du meist festgelegte Strecken und hältst an den zugehörigen Haltestellen, um deine Fahrgäste ein- und aussteigen zu lassen. Du bist permanent im Verkehr unterwegs – dieses In-Bewegung-sein macht für viele den Spaß an der Aufgabe aus. Daher solltest du entsprechend ausgeruht, aufmerksam und umsichtig sein. Von Vorteil ist, wenn du verantwortungsvolle Arbeit schätzt, gern mit Menschen in Kontakt kommst und mit Blick auf Schichten und Fahrzeiten absolut zuverlässig und pünktlich bist.

Je nach Branche und Aufgaben lassen sich Fahrtätigkeiten sowohl in Voll- und Teilzeit oder als Minijob ausführen. Auch flexible Arbeitszeiten werden häufig angeboten, beispielsweise wenn du auf Abruf oder nur zu bestimmten Zeiten eingesetzt bist. Das ist häufig der Fall bei Fahrdiensten, die sicherstellen, dass noch unselbständige Kleinkinder und Kinder bzw. Senioren mit besonderen Bedürfnissen zu ihrer Tagesstätte und wieder nach Hause gebracht werden.

Zu den erforderlichen Stärken von Busfahrern gehört neben Fahrgeschick und längerer Konzentrationsfähigkeit, auch dann gelassen, geduldig und höflich zu bleiben, wenn die Umstände im Straßenverkehr gerade sehr fordernd sind. Du solltest die Fragen deiner Passagiere zu Strecken, Ticketkosten und Fahrzeiten souverän beantworten können, wenn auch nicht gerade bei voller Fahrt. Als Schulbusfahrer oder bei speziellen Fahrdiensten solltest du gut und verlässlich mit Kindern und Senioren umgehen können. Häufig gehört auch dazu, dass du dich um den Zustand deines Busses kümmerst und seine Einsatzfähigkeit sowie die technischen Systeme überprüfst. Speziell für Reisebusfahrer, der längerfristig unterwegs sind, kann das bedeuten, dass sie den verbliebenen Restmüll und Fundsachen aus der Kabine räumen und kleinere Wartungsaufgaben übernehmen.

Ausbildung, Gehalt und Fördermöglichkeiten

In Deutschland musst du 21 bzw. 24 Jahre alt sein, zum Busfahren qualifiziert sein und einen Spezialführerschein der D-Klassen haben, um eingesetzt werden zu können. Laut DEKRA-Akademie beträgt das Ausbildungsgehalt im ersten Jahr zwischen 530 und 670 Euro brutto, im zweiten Jahr bis 720 Euro. Im letzten Ausbildungsjahr kannst du bis zu 800 Euro verdienen. Bei Gehaltsverhandlungen kommt es später auf deine Erfahrung und zusätzliche Spezialisierungen an, beispielsweise Wartungskompetenzen oder Ähnliches. Das Durchschnittsgehalt beträgt ca. 30.207 Euro im Jahr, Gutverdiener können bis zu 40.172 Euro verdienen.

Meist absolvierst du vorab eine dreijährige duale Ausbildung zum Berufskraftfahrer, teils im Ausbildungsbetrieb und teils in der Berufsschule. Die Abschlussprüfung erfolgt bei der IHK. Die Fahrerlaubnis bekommst du mit deiner Führerscheinprüfung. Kommunale Arbeitgeber wie die Stadtwerke München ermöglichen Quereinsteigern, die als Busfahrer im Linienverkehr arbeiten möchten, den Berufswechsel über eine 140-stündige Grundqualifikation, die IHK-Prüfung und die Führerscheinausbildung.

Je nach Anforderung und Fahrzeug musst du einen Führerschein der Klassen D, D1, D1E oder DE mit Prüfungen in Theorie und Fahrpraxis machen. D1, D1E und DE sind Erweiterungen von D, die entweder zum Mitführen von schwereren Anhängern oder zum Fahren von Bussen mit weniger Sitzplätzen berechtigen. Alle D-Führerscheine werden grundsätzlich nur für fünf Jahre erteilt, dann müssen erneut ärztliche Bescheinigungen (Seh- und Belastungsvermögen, Gesundheitszustand) vorgelegt werden.

Mehr zu den Voraussetzungen rund um Ausbildung und Führerscheinerwerb erfährst du bei Industrie- und Handelskammern, bei TÜV Nord und Süd oder bei der DEKRA sowie bei den Branchenverbänden. Erkundige dich unbedingt bei potenziellen Arbeitgebern (auch bei der Bundeswehr) bzw. bei der Arbeitsagentur, ob du zum Führerscheinerwerb eine Förderung bekommen kannst.

Fünf Tipps für deine Bewerbung als Busfahrer

  • Du möchtest eine Ausbildung zum Busfahrer machen? Achte darauf, ob Städte, Kommunen und Verkehrsbetriebe auf ihrer Webseite „Schnuppertage“ ausloben. Bei solchen Gelegenheiten kannst du Informationen sammeln und Kontakte knüpfen und bekommst einen ersten Eindruck vom künftigen Arbeitgeber. Busunternehmen erlauben dir vielleicht auch, probeweise einige Fahrten zu begleiten, damit du im direkten Austausch mit den Profis am Steuer einen Eindruck von der künftigen Arbeit bekommst.
  • Für eine erfolgreiche Bewerbung benötigst du die entsprechende Qualifizierung als Berufskraftfahrer und eine gültige Fahrerlaubnis. Du solltest keine Einträge in der Datenbank des KBA in Flensburg haben.
  • Eventuell ist auch ein Führungszeugnis erforderlich, das bekommst du online beim Bundesamt für Justiz oder bei der Meldebehörde bzw. einer Polizeidienststelle deiner Stadt oder Gemeinde.
  • Viele Unternehmen bieten dir heute an, dich direkt online bei ihnen zu bewerben. Du kommst dorthin über die Stellenanzeigen auf Jobbörsen oder über die Firmen-Homepage. Das beschleunigt den Vorgang und erspart dir Porto und längere Wartezeiten.
  • Wenn du deine Bewerbung formulierst, solltest du neben den Pflichten natürlich unbedingt auch auf deine persönlichen Stärken hinweisen, die du für diesen Beruf mitbringst: gute Deutschkenntnisse in Wort und Schrift, die Bereitschaft zum Schichtdienst, Kundenorientierung, Fahrsicherheit, ein guter Orientierungssinn, gute Umgangsformen, Flexibilität, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit. Falls du Hilfe bei der Erstellung oder etwas Inspiration brauchst, haben wir für dich auf stellenanzeigen.de bereits eine Bewerbungsvorlage speziell für Busfahrer erstellt, die du noch mit deinen persönlichen Daten und eventuell weiteren Ausführungen ergänzen kannst.

So findest du Stellenangebote für Busfahrer-Jobs

Die erste Möglichkeit ist, dass du dich direkt bei Busunternehmen in deiner Region nach offenen Stellen erkundigst. Stellenbörsen wie stellenanzeigen.de zeigen dir auf Mausklick alle freien Stellen in der Transport- und Logistikbranche, gefiltert nach Tätigkeiten, Regionen, Orten oder Anbietern. Auch bei den Arbeitsagenturen und Jobvermittlungen gehen regelmäßig Jobangebote für Busfahrer ein. Falls du gerade auf Arbeitssuche bist, könnte Busfahren eine interessante Alternative zu deiner bisherigen Tätigkeit sein.

Zusammenfassung Jobprofil und Arbeitgeber

Jobprofile
  • Busfahrer im ÖPNV (oft gesucht als „Bus- bzw. Omnibusfahrer Linienverkehr“)
  • Schulbusfahrer (Schul- und Kindergarteneinsätze)
  • Reisebusfahrer(Fernverkehr, Reiseverkehr, Events wie Fußballspiele, Konzerte, Ausstellungen etc.)
  • Firmenbusfahrer (Pendler, Besucher)
  • Flughafen-Busfahrer (im Pendel zwischen Terminal und Flugzeug)
  • Kleinbusfahrer (Ruftaxi, Flughafen-Pendel, Kurzstrecken)
  • Das Fahrdienst (z. B. für Menschen mit Behinderung)
  • Arbeitgeber
    • Städte und Kommunen
    • Verkehrsbetriebe und -gesellschaften
    • Deutsche Bahn
    • Bundeswehr
    • Reise- und Busunternehmen
    • Veranstalter, Clubs und Vereine
    • Kindergärten, Schulen und Hochschulen, Sozialstationen
    • Unternehmen mit vielen Pendlern

Wie viel verdient man als Busfahrer/in in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Beruf Busfahrer/in in Deutschland liegt bei 30207 Euro brutto pro Jahr.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell als Busfahrer/in?

Aktuell gibt es 164 Stellenangebote als Busfahrer/in.

Welche weiteren ähnlichen Jobs bietet stellenanzeigen.de für den Beruf Busfahrer/in?

Logo stellenanzeigen.de GmbH & Co.KG

Die Seite ist für den Portrait Modus optimiert.
Bitte drehe dein Gerät!