30 km

8 Wirtschaftsjurist/in Jobs & Stellenangebote

einblendungenpixel
Sofort-Bewerbung

bei Krannich Group GmbH in Weil der Stadt
12.02.2021


bei Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V. in Villingen-Schwenningen, Karlsruhe
26.02.2021


bei Schüller Möbelwerk KG in Nürnberg, Herrieden
24.02.2021


bei phenox GmbH in Bochum
11.02.2021


Arbeitgeberprofil

bei dm-drogerie markt GmbH + Co. KG in Karlsruhe
05.02.2021


bei MICHAEL WEINIG AG in Tauberbischofsheim
16.02.2021


bei Schwarz Dienstleistung KG in Neckarsulm
04.02.2021


verwandte und ähnliche Stellenangebote einblendungenpixel

bei epay, a Euronet Worldwide Company in Planegg / Martinsried bei München
01.03.2021


bei Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. in Berlin
28.02.2021


bei Dawonia Management GmbH in München
01.03.2021


bei Martin Mantz GmbH in Großwallstadt, Leipzig
28.02.2021


bei Kreissparkasse Walsrode in Walsrode
20.02.2021


bei GESOBAU AG in Berlin
19.02.2021


bei BBL legal services Rechtsanwaltsgesellschaft mbh in Chemnitz
19.02.2021


Arbeitgeberprofil

bei KAESER KOMPRESSOREN SE in Coburg
18.02.2021


bei Fraunhofer-Institut für Produktionstechnik und Automatisierung IPA in Stuttgart
16.02.2021


bei Börse Stuttgart GmbH in Stuttgart
12.02.2021


bei ATC Germany Services GmbH'' in Ratingen
07.02.2021


bei PHOENIX Pharmahandel GmbH & Co KG in Mannheim
28.02.2021


bei OQ Chemicals GmbH in Monheim am Rhein
22.02.2021


bei NOVENTI Health SE in München
19.02.2021


bei Phorms Education SE in Berlin
26.02.2021


bei Evangelische Bank eG in Kassel
03.03.2021


bei Gerloff Liebler Rechtsanwälte in München
02.03.2021


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Wirtschaftsjurist/in Beruf, Aufgaben und Gehalt
Wirtschaftsjurist/in Jobs
Wirtschaftsjurist/in Stellenangebote: Copyright: opolja

Als Wirtschaftsjurist/in hilfst du mit, den reibungslosen Ablauf von Geschäften sicherzustellen, unter Berücksichtigung aller wirtschaftlicher und rechtlich relevanter Aspekte. Du bist sowohl für Privatpersonen als auch für Unternehmen tätig. Du darfst allerdings nicht als Anwalt oder Richter beim Gericht beschäftigt sein. Vielmehr sorgst du in diesem Job dafür, dass Angelegenheiten nicht bei dieser Instanz landen.

Die Aufgaben als Wirtschaftsjurist/in

Da du als Wirtschaftsjurist/in eine Doppelqualifikation im wirtschaftlichen und juristischen Bereich hast, ist dein Arbeitsalltag sehr vielfältig und du hast zahlreiche verschiedene Aufgaben. Die Tätigkeiten sind, je nach Einsatzbereich, sehr unterschiedlich. Wenn du im Management eines Betriebs tätig bist, sollst du durch deinen Einsatz die Unternehmensleitung entlasten. So bist du beispielsweise dafür zuständig Sachverhalte rechtlich zu prüfen, bevor das Unternehmen diese neu einführt. Du erarbeitest Richtlinien für den Betrieb, damit alles korrekt abläuft. Du leistest somit die Vorarbeit, damit alle Rechtsvorgaben eingehalten werden. Überdies erstellst du Wirtschaftlichkeitsanalysen und arbeitest Verträge aus. Du organisierst auch Patente und bereitest beispielsweise die rechtliche Zulassung neuer Produkte auf dem Markt vor. Sofern es zu Gerichtsverhandlungen kommt, arbeitest du eng mit den Anwälten zusammen und erstellst gegebenenfalls Rechtsgutachten, auch wenn du niemanden direkt vor Gericht vertreten darfst. 

Wirtschaftsjuristen/-innen sind auch im Bereich Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung gefragt. Du kannst Steuererklärungen eines Betriebs verfassen, in Steuerrechtsfragen beraten und Steuerbescheide überprüfen. Die Überprüfung der Buchführung, Bilanzen und Jahresabschlüssen fällt ebenfalls in deinen Aufgabenbereich. Das Personalwesen ist ein weiterer möglicher Arbeitsbereich. Hier kannst du deine Kenntnisse im Arbeitsrecht einsetzen. Du setzt Arbeitsverträge oder Betriebsvereinbarungen auf und prüfst bestehende Dokumente. In der Personalberatung berätst du Wirtschaftsakteure, beispielsweise bei einer Firmengründung oder -sanierung. Du erstellst Wirtschaftlichkeitsberechnungen und unterbreitest auf deren Grundlage Verbesserungsvorschläge. So hilfst du mit, Betriebs- und Verwaltungsabläufe zu gestalten oder zu verbessern. Wenn du dich für Geldangelegenheiten interessierst, kannst du im Finanz- oder Versicherungswesen arbeiten. In Banken bist du beispielsweise für die Kreditbearbeitung zuständig, bei Versicherungen geht es vorrangig um die Bearbeitung von Schadensfällen.

Gehalt: Was verdienst du als Wirtschaftsjurist/in?

Dein Gehalt als Wirtschaftsjurist/in ist vergleichsweise hoch. Durchschnittlich verdienst du ungefähr 59.820 Euro brutto jährlich. Dabei erhältst du zu Berufsbeginn im Durchschnitt 40.140 Euro brutto jährlich und dein Gehalt steigt im Laufe deines Berufslebens auf bis zu 80.744 Euro brutto pro Jahr. Bei den Angaben handelt es sich um Durchschnittswerte, so dass dein tatsächlicher Verdienst je nach Bundesland unterschiedlich ist.

Wirtschaftsjurist/in: die Voraussetzungen

Für diesen Beruf brauchst du ein abgeschlossenes Studium. Der klassische Studiengang ist Wirtschaftsrecht, mit dem Abschluss Bachelor of Laws. Alternativ absolvierst du ein Jurastudium und legst deinen fachlichen Schwerpunkt nach dem ersten Staatsexamen auf Wirtschaftswissenschaften. Für deine Tätigkeit als Wirtschaftsjurist/in musst du zunächst gut rechnerisch denken können, beispielsweise für die Prüfung von Bilanzen. Gute sprachliche Fähigkeiten (sowohl schriftlich als auch mündlich) sind ebenfalls wichtig, da du unter anderem Gesetze analysierst, und interpretierst sowie als Mediator/in in Gesprächen mit Mandant/innen und der gegnerischen Partei auftrittst. Für den Entwurf, beispielsweise von Rechtsgutachten, musst du auch in der Rechtschreibung sicher sein. Du solltest ein gutes Gedächtnis haben, da du dir Gesetzestexte oder Urteile merken können musst. Auch organisatorische Fähigkeiten sind wichtig, beispielsweise für die Leitung des Finanz- und Rechnungswesens. Kaufmännisches Denken ist ebenfalls relevant, da du häufig Verträge gestaltest.

Gesundheitlich ist für den Kundenkontakt sowie die Arbeit am Telefon wichtig, dass dein Hör- und Sprachvermögen uneingeschränkt sind. Da du viel am PC sitzt und Texte liest, musst du auf die Nähe gut sehen können. Persönlich solltest du kunden- und serviceorientiert sein, selbstsicher auftreten können und keine Konflikte scheuen. Da du stets auf dem aktuellsten Stand sein musst, ist kontinuierliche Lernbereitschaft ebenfalls wichtig. Ein sorgfältiger Arbeitsstil ist für den Job als Wirtschaftsjurist/in ebenfalls unerlässlich, da die von dir formulierten Schriftstücke fehlerfrei sein müssen. Nicht zuletzt spielt Verschwiegenheit eine wichtige Rolle, da du über sämtliche Rechtsstücke sowie Vertragsinhalte Stillschweigen bewahren können musst.

Wirtschaftsjurist/in auf dem Stellenmarkt

Als Wirtschaftsjurist/in kannst du in vielen unterschiedlichen Bereichen tätig werden. Du kannst in einem größeren Unternehmen in der Personalabteilung, im Vertrieb, im Marketingbereich oder Vertragsmanagement eingesetzt werden. Unternehmensberatungen, Steuerberatungsgesellschaften, Gewerkschaften und Wirtschafts- und Arbeitgeberverbände sind ebenfalls potentielle Arbeitgeber. Banken und Versicherungen stellen auch Wirtschaftsjuristen/-innen ein.

Weiterbildung für eine/n Wirtschaftsjurist/in

Als Wirtschaftsjurist/in hast du zunächst die Möglichkeit dich in einem speziellen Fachgebiet weiterzubilden. Dies kann beispielsweise Europarecht, internationales Recht, Sozialrecht, Versicherungs- und Bankenrecht oder Wirtschaftsstrafrecht sein. Auch eine Weiterbildung in Wirtschaftssprachen, also beispielsweise Wirtschaftsenglisch, ist möglich. Im Bereich Mitarbeiterführung gibt es ebenfalls zahlreiche Fortbildungsangebote. Ein weiterführendes Studium ist eine andere Option. So kannst du an dein Bachelorstudium einen Masterstudiengang anschließen. Wenn du in der Wissenschaft oder Forschung tätig sein möchtest, solltest du im Anschluss promovieren, also einen Doktortitel erwerben. Für eine Berufung als Hochschulprofessor/in benötigst du dann die Habilitation.

Wie viel verdient man als Wirtschaftsjurist/in in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Beruf Wirtschaftsjurist/in in Deutschland liegt bei 60474 Euro brutto pro Jahr.

In welchen Tätigkeitsfeldern wird der Beruf Wirtschaftsjurist/in in Deutschland gesucht?

Der Beruf Wirtschaftsjurist/in wird aktuell in den Tätigkeitsfeldern Banken / Versicherungen / Finanzdienstleister, Finanzen / Controlling / Steuern, Ingenieurberufe / Techniker, IT / TK / Software-Entwicklung und 3 weiteren Tätigkeitsfeldern gesucht.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell als Wirtschaftsjurist/in in Deutschland?

Aktuell gibt es 8 Stellenangebote als Wirtschaftsjurist/in in Deutschland.
trackingpixel