37 Stellenanzeigen / Jobs für Heizungsinstallateur/in

Heizungsinstallateur/in Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei ALTRAD-Gruppe in Leverkusen, Krefeld
27.02.2020


bei KAESER KOMPRESSOREN SE in Coburg
17.02.2020



bei Armin Schmitt Haustechnik GmbH in Eppelheim
01.02.2020


bei Globus Fachmaerkte in Weinstadt
28.02.2020


bei Globus Fachmaerkte in Kaltenkirchen
28.02.2020


bei Stadt Friedrichshafen in Friedrichshafen
27.02.2020


bei sanierungsprofi24 GmbH in Rastatt (Region Baden-Baden/Karlsruhe), Freiburg, Frankfurt und Stuttgart
10.02.2020


bei Tyczka Energy GmbH in Raum Rheine - Dortmund - Münster - Coesfeld
09.02.2020


bei GVG Grundstücks- Verwaltungs- und -Verwertungsgesellschaft mbH in München
07.02.2020


bei Bundesanstalt für Immobilienaufgaben in München
06.02.2020


bei SCHLAGHECK + RADTKE Executive Consultants GmbH in Nürnberg
28.02.2020


bei Panasonic R&D Center Germany GmbH in Langen (Hessen)
04.02.2020


bei kbo-Isar-Amper-Klinikum gemeinnützige GmbH in Haar
26.02.2020



bei Elektrobau Bellinger GmbH in Großraum: Mittelkalbach / Kalbach bei Fulda (Hessen), Schönstedt, Hildburghausen, Amt Wachsenburg / Thörey (Thüringen)
26.02.2020


bei Dieter Niemann Sanitär in Hamburg
24.02.2020


bei Georg Fischer GmbH in Dresden, Leipzig, Halle (Saale), Chemnitz, Erfurt
24.02.2020


bei Hans Schramm GmbH & Co. KG in München
21.02.2020


bei GWG Städtische Wohnungsgesellschaft München mbH in München
27.02.2020


bei De Dietrich Process Systems GmbH in Mainz
18.02.2020


bei Universitätsklinikum Erlangen in Erlangen
19.02.2020


bei Leadec Management Central Europe BV & Co. KG in Dresden, Mannheim, Chemnitz, Kirchseeon, Schweinfurt
19.02.2020


bei THOR Industriemontagen GmbH & Co. KG in Magdeburg, Dresden, bundesweit
01.02.2020


bei Viessmann Group in Mainz
15.02.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Heizungsinstallateur/in Jobs, Aufgaben und Gehalt

Damit die Heizung im Winter wohltuende Wärme spendet, muss sie auf den Haushalt abgestimmt sein und störungsfrei arbeiten können. Heizungsinstallateur/innen tragen dafür Sorge. In erster Linie sind sie für die Montage von Heizungsanlagen aller Art verantwortlich. Später übernehmen sie bei den Kunden und Kundinnen aber auch Wartungen und können verschiedene Reparaturen durchführen. 

Die Aufgaben als Heizungsinstallateur/in

Als ausgebildete/r Installateur/in bist du eine Fachkraft für Sanitär und Heizung. Hier übernimmst du verschiedene Aufgaben. In erster Linie muss hier natürlich die Montage neuer Heizungsanlagen genannt werden. Du kannst bei bestehenden Anlagen als Installateur/in aber auch erforderliche Erweiterungen umsetzen. Oft beginnt deine Arbeit bereits bei der Planung einer Heizung. 

Hier arbeitest du eng mit dem Auftraggeber zusammen. Zunächst geht es hier um die Auswahl der richtigen Heizung für den individuellen Bedarf. Anschließend setzt du dich mit der Heizungsinstallation auseinander und passt diese an die Gegebenheiten vor Ort an. Bei der Heizungsmontage greifst du auf verschiedene Werkzeuge zurück. 

Du bereitest vor Ort die Montage vor. Bevor du mit der Installation beginnst, schneidest du Rohre zu und stellst das Wasser ab. Bei deiner Arbeit greifst du auf verschiedene Materialien, wie beispielsweise Rohre, Bleche und Metalle, zurück. Immer häufiger verarbeitest du beispielsweise auch Kunststoffelemente. Nach der Montage der Heizung und Sanitäreinrichtungen prüfst du, ob diese wie gewünscht funktionieren und weist deinen Kunden in den sicheren Betrieb ein. 

Bist du selbstständig, erwarten dich weitere Tätigkeiten. So erstellst du Angebote, beantwortest Anfragen und übernimmst Beratungen bei den Kunden und Kundinnen. Ebenso gehört die Buchhaltung unter diesen Umständen zu deinem Job. Du erstellst Rechnungen, kümmerst dich um die Materialbeschaffung und setzt dich mit dem Forderungsmanagement auseinander. 

Beruflich bist du den Aufgaben als Wasserinstallateur/in und Lüftungsbauer/in sehr nah. 

Was verdienst du als Heizungsinstallateur/in?

Der Beruf als Heizungsinstallateur/in wird dem Handwerk zugesprochen. Du hast demnach, je nach Berufsstand und Position, unterschiedliche Einkommensmöglichkeiten. Zudem spielt es eine Rolle, ob du neben der Heizungsinstallation auch Arbeiten an Sanitär- und Lüftungsanlagen durchführen kannst. 

Deutschlandweit gibt es große Unterschiede bei den Verdienstmöglichkeiten. Diese sind beispielsweise der Betriebsart und Betriebsgröße geschuldet. Du kannst als Heizungsinstallateur/in mit einem jährlichen Bruttoeinkommen zwischen 28.500,00 Euro und 32.000,00 Euro rechnen. Deine Einkommenschancen steigen natürlich mit der Berufserfahrung, die du vorlegen kannst. Bist du selbstständig, erwartet dich zwar möglicherweise ein höheres, dafür aber nicht zwangsweise ein regelmäßiges Einkommen.

(Quelle zu Gehaltsangaben: Gehalt.de / Stand: 01/2019)

Heizungsinstallateur/in: Die Voraussetzungen

Es gibt heute das reine Berufsbild als Heizungsinstallateur/in nicht mehr. Die ursprüngliche duale Ausbildung wurde durch einen neuen Beruf abgelöst, der aber mit den gleichen Aufgaben verbunden ist. Seit 2003 wird dieser Beruf als Anlagenmechaniker/in geführt. 

Du kannst sowohl mit deiner alten Ausbildung als auch mit dem neuen Berufsbild die Aufgaben als Heizungsinstallateur/in wahrnehmen. Es gibt hier allerdings eine kleine Besonderheit. Als Anlagenmechaniker/in übernimmst du weitere Tätigkeiten. So kannst du hier auch aufwendige Sanitärinstallationen vornehmen. Weiterhin lernst du in dieser Ausbildung den Umgang mit der Wärme- und Klimatechnik. 

Ein wichtiger Punkt des neuen Ausbildungswegs sind zudem erneuerbare Energien, die zusehends Aufmerksamkeit bei den Verbrauchern genießen. In deiner handwerklichen Ausbildung erlernst du, wie du Anlagen für erneuerbare Energien installierst. Häufig vermitteln die Ausbildungen auch ein Grundwissen für die Buchhaltung. Du erfährst hier, wie Angebote erstellt werden und welche Besonderheiten bei der Rechnungslegung beachtet werden sollen. 

Für den Beruf als Installateur/in solltest du ein gutes technischen Grundverständnis haben, weiterhin ist ein solides räumliches Vorstellungsvermögen gefragt. Pünktlichkeit, gute Mathematik-Kenntnisse und eine zuverlässige Arbeitsweise runden die Anforderungen in diesem Beruf ab. 

Heizungsinstallateur/in auf dem Stellenmarkt

Handwerker/innen sind mittlerweile begehrte Fachkräfte, denn der Branche fehlt der Nachwuchs. Als Heizungsinstallateur/in hast du also einen relativ krisenfesten Job. Du kannst in Sanitärbetrieben und natürlich auch bei Heizungsanlagenbauern beschäftigt sein. Auch in Hausbaufirmen bieten sich Beschäftigungsmöglichkeiten. 

Du arbeitest vorwiegend regional, solltest aber auch flexibel sein. Viele Firmen nehmen auch Aufträge an, die mit einer Montagetätigkeit verbunden sind. In diesem Fall ist es möglich, dass du werktags nicht zuhause bist. Häufig gibt es freie Stellenangebote bei technischen Wartungsdiensten. Selbst Hausmeisterservices sind regelmäßig auf der Suche nach kompetenten Experten und Expertinnen. 

Weiterbildung als Heizungsinstallateur/in

Hast du schon einige Jahre in diesem Beruf gearbeitet, bietet sich eine erste Weiterbildung an. Mit mehreren Jahren Berufserfahrung kannst du beispielsweise eine Fortbildung zum/zur Meister/in machen. Die bestandene Meisterprüfung berechtigt dich dann auch zur Eröffnung eines eigenen Betriebs. 

Du kannst die Meisterprüfung unabhängig von einem Schulungsangebot ablegen, du kannst im Voraus aber auch einen entsprechenden Kurs besuchen. Hier wirst du gezielt auf die Meisterprüfung vorbereitet. Die Meisterprüfung ist deutschlandweit einheitlich geregelt. Du kannst dich weiterhin für spezielle Weiterbildungen entscheiden, beispielsweise im kaufmännischen Bereich. 

Was verdient man als Heizungsinstallateur/in?Mehr erfahren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

trackingpixel