30 km

3 Fremdsprachenkorrespondent/in Jobs & Stellenangebote

einblendungenpixel

bei Gustav Gerster GmbH & Co. KG in Biberach an der Riß
30.04.2021


bei InfectoPharm Arzneimittel und Consilium GmbH in Heppenheim (Bergstraße)
05.05.2021



verwandte und ähnliche Stellenangebote einblendungenpixel

bei KIRCHNER & WILHELM GmbH & Co. KG in Asperg
06.05.2021


Arbeitgeberprofil

bei Celler Land Frischgeflügel GmbH & Co. KG in Wietze
06.05.2021


bei Universitätsklinikum Bonn in Bonn
07.05.2021


bei Hampel Fine Art Auctions GmbH & Co. KG in München
03.05.2021


Sofort-Bewerbung

bei Greenberg Traurig Germany, LLP in Berlin
05.05.2021


bei MIPA SE in Essenbach
04.05.2021


bei Storopack Deutschland GmbH + Co. KG in Dietzenbach
26.04.2021


bei Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB in Köln
17.04.2021


bei The Boston Consulting Group GmbH in Düsseldorf
17.04.2021


bei BCG Platinion in München
22.04.2021


bei Osborne Clarke Rechtsanwälte Steuerberater Partnerschaft mbB in Berlin
13.04.2021


bei STAR Language Technology & Solutions GmbH in Sindelfingen
05.05.2021


bei HelloSolution in Leutkirch im Allgäu
01.05.2021


bei Jafra Cosmetics GmbH & Co. KG in München
27.04.2021


bei Schlossparkklinik Dirmstein/Pfalz in Dirmstein
25.04.2021


bei WITRON Gruppe in Parkstein
22.04.2021


bei Kanzlei Groll, Gross & Steiner in München
20.04.2021


bei phenox GmbH in Bochum
26.04.2021


bei wordinc GmbH in Hamburg
21.04.2021


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Fremdsprachenkorrespondent/in Beruf, Aufgaben und Gehalt
Fremdsprachenkorrespondent Jobs
Fremdsprachenkorrespondenin Jobs: Copyright: LightFieldStudios

Welche Aufgaben übernimmst du als Fremdsprachenkorrespondent/in?

Fremdsprachenkorrespondent/innen arbeiten sowohl kaufmännisch als auch mit dem Fokus auf die Fremdsprache. Sie erledigen für gewöhnlich all jene Aufgaben, die den Einsatz von Fremdsprachen erfordern. Dabei liegt der Hauptfokus der Tätigkeit auf den kaufmännischen Aspekt. Du erledigst beispielsweise den Schriftwechsel in der jeweiligen Fremdsprache oder erstellst Rechnungen, Lieferscheine sowie die Dokumente für die Zollabwicklung.

Als Fremdsprachenkorrespondent/in erfolgt außerdem die Geschäftskorrespondenz anhand deutscher Diktate oder Vorlagen in der gewünschten Fremdsprache. Du kennst dich in diesem Beruf mit den kaufmännischen Gepflogenheiten der jeweiligen Zielsprache aus. Deshalb bist du als Fremdsprachenkorrespondent/in auch in der Lage, die Währungen, Maße oder Gewichte entsprechend auszurechnen.

Nicht zuletzt besteht deine Aufgabe als Fremdsprachenkorrespondent/in ebenso darin, leichtere Dolmetscheraufgaben zu erfüllen. Was bedeutet das? Du übernimmst beispielsweise geschäftliche Telefonate in der Fremdsprache oder wirkst bei internationalen Messen am Stand mit. Zusätzlich leistest du gegebenenfalls deinen Beitrag bei Geschäftsverhandlungen und anderen Übersetzungen.

Was verdienst du als Fremdsprachenkorrespondent/in?

Fremdsprachenkorrespondenten erhalten teilweise ein Gehalt nach Tarif. In diesem Fall beträgt dein Grundgehalt ca. 3600 Euro. Dabei handelt es sich aber keineswegs um den Standard auf dem deutschen Arbeitsmarkt. Die Arbeit als Fremdsprachenkorrespondent/in bringt dir zum Berufseinstieg deutlich häufiger ein Monatsgehalt von rund 2000 Euro brutto ein.

Wenn du bereits länger in dem Beruf tätig bist, steigt normalerweise auch das Gehalt. Im Allgemeinen verdienen ältere Jahrgänge mit mehr Erfahrung eher rund 3000 Euro brutto monatlich. Zudem hängt der Verdienst oft von der Firmengröße ab. In großen Unternehmen und Konzernen, in denen ein hohes Maß an ausländischer Korrespondenz anfällt, verdienen Fremdsprachenkorrespondenten für gewöhnlich deutlich mehr als in kleineren Betrieben.

Fremdsprachenkorrespondent/in: Die Voraussetzungen

Der Beruf »Fremdsprachenkorrespondent/in« ist sowohl als Ausbildung erlernbar als auch in Form einer Weiterbildung. Wie sehen demnach die Voraussetzungen aus? Die Ausbildung zum/zur Fremdsprachenkorrespondent/in kannst du an Berufsfachschulen absolvieren. Für den Beginn der Ausbildung genügt für gewöhnlich ein mittlerer Bildungsabschluss.

Allerdings variieren die Zugangsvoraussetzungen je nach Schule und Bundesland. Normalerweise kommt es darauf an, die jeweilige Fremdsprache ausreichend gut zu beherrschen. Dazu gehört ebenfalls, dass du die deutsche Sprache gut beherrschst. Aufnahmeprüfungen sind nicht selten der Fall.

Für die Weiterbildung genügt es im Regelfall, wenn du eine Berufsausbildung in einem einschlägigen Beruf und die entsprechenden Fremdsprachenkenntnisse vorweisen kannst. Als Zugangsberufe eignen sich prinzipiell alle verwaltenden, kaufmännischen und dienstleistenden Ausbildungsberufe.

Es ist außerdem möglich, dass du die Weiterbildungsprüfung ablegst, indem du die erforderlichen Kenntnisse auf anderem Weg nachweisen kannst. Insbesondere die schreibtechnischen, fremdsprachlichen und kaufmännischen Kompetenzen stehen im Vordergrund der Tätigkeit.

Fremdsprachenkorrespondent/in: die Aussichten

In einer globalisierten Welt, wie es heutzutage der Fall ist, sind Fremdsprachenkenntnisse immer häufiger vonnöten. Als Fremdsprachenkorrespondent/in verfügst du über die entsprechenden Kompetenzen, um dich international auf geschäftlicher Ebene verständigen zu können. Dadurch sind internationale Handelsbeziehungen möglich und erfolgreich. Auf dem Stellenmarkt bieten sich daher gute Perspektiven für Fremdsprachenkorrespondenten.

Fremdsprachenkorrespondent/in: die Karrierechancen

Als Fremdsprachenkorrespondent/in sind die Kompetenzen in der jeweiligen Sprache essenziell. Es ist daher immer vorteilhaft, die bereits existierenden Kenntnisse aufzufrischen und auf einen aktuellen Stand zu halten. Zu diesem Zweck kannst du auf mehrere Themenbereiche zurückgreifen, um eine sogenannte Anpassungsweiterbildung zu absolvieren:

allgemeine Fremdsprachenkenntnisse: Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch und weitere Sprachen (z. B. Chinesisch/Mandarin)

  • Wirtschaftssprachen
  • Korrespondenz
  • Büro und Sekretariat im allgemeinen Sinn
  • Dolmetschen und Übersetzen
  • internationale Wirtschaftsbeziehungen bzw. Außenhandel

Neben dem Vertiefen vorhandener Kompetenzen besteht die Option des beruflichen Aufstiegs. Mit einer Aufstiegsweiterbildung können Fremdsprachenkorrespondenten ihr Wissen erweitern und die beruflichen Aussichten zusätzlich verbessern. Dabei hast du die Wahl zwischen einer kaufmännischen Weiterbildung oder einem grundständigen Studium.

Als kaufmännische Weiterbildungen kommen die folgenden infrage:

  • Fachwirt/in mit dem Schwerpunkt Handel
  • Betriebswirt/in mit dem Schwerpunkt Handel, Logistik oder Absatz/Marketing
  • Fremdsprachenkaufmann/-frau
  • Fachkaufmann/-frau mit dem Schwerpunkt Vertrieb

Dir liegt ein Studium mehr? Dann kannst du als Fremdsprachenkorrespondent/in die folgenden Studiengänge auswählen, um deine Karriere voranzutreiben:

  • Anglistik/Amerikanistik
  • Slawistik
  • Romanistik
  • interkulturelle Kommunikation
  • internationale Wirtschaft

Wie viel verdient man als Fremdsprachenkorrespondent/in in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Beruf Fremdsprachenkorrespondent/in in Deutschland liegt bei 36865 Euro brutto pro Jahr.

In welchen Tätigkeitsfeldern wird der Beruf Fremdsprachenkorrespondent/in in Deutschland gesucht?

Der Beruf Fremdsprachenkorrespondent/in wird aktuell in den Tätigkeitsfeldern Assistenz / Sekretariat, Ingenieurberufe / Techniker, IT / TK / Software-Entwicklung, Kaufmännische Berufe & Verwaltung und 4 weiteren Tätigkeitsfeldern gesucht.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell als Fremdsprachenkorrespondent/in in Deutschland?

Aktuell gibt es 3 Stellenangebote als Fremdsprachenkorrespondent/in in Deutschland.

Welche weiteren ähnlichen Jobs bietet stellenanzeigen.de für den Beruf Fremdsprachenkorrespondent/in?

trackingpixel