1 Stellenanzeigen / Jobs für Fahrlehrer/in

Sie haben nach "Fahrlehrer/in" gesucht, meinten Sie "Fahrlehrerin"?

Fahrlehrer/in Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei DEKRA Automobil GmbH in Klettwitz
22.09.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Fahrlehrer/in Jobs, Aufgaben und Gehalt
Fahrlehrer Jobs
Fahrlehrer Jobs: Copyright: LightFieldStudios

Fahrlehrer/innen sind Schlüsselfiguren auf dem Weg zum eigenen Führerschein. Willst du ein Fahrzeug fahren, bist du auf die Hilfe von Fahrschulen angewiesen. Mit einem Fahrlehrer oder einer Fahrlehrerin an deiner Seite erlernst du die nötigen Kenntnisse, um sicher durch den Straßenverkehr zu kommen.

Was sind die Aufgaben als Fahrlehrer/in?

Der Beruf als Fahrlehrer/in gilt als vergleichsweise krisensicher. Heutzutage ist das Thema Mobilität, verbunden mit persönlicher Freiheit, Individualität und Unabhängigkeit geläufig. Viele Menschen setzen auf Kraftfahrzeuge, um eine Strecke zurückzulegen. Damit der Führerschein funktioniert, sind Fahrlehrer/innen unerlässlich. Aber was machst du als Fahrlehrer überhaupt? Wie sehen die Aufgabenbereiche aus und wie ist dein Arbeitsalltag gestaltet? Fahrlehrer/innen arbeiten häufig auf selbstständiger Basis. Dabei folgst du der bundesweit einheitlich geregelten Ausbildung. Dementsprechend handelt es sich um Lehrkräfte, die vom Staat anerkannt sind und die gleichzeitig über ein vielseitig ausgeprägtes Profil verfügen. Das Vermitteln von Wissen ist das zentrale Aufgabengebiet von Fahrlehrern. Du kümmerst dich demnach um die Fahrtheorie und Fahrpraxis gleichermaßen. Der Unterricht ist das Kernelement bei Fahrlehrern. Daneben fallen allerlei organisatorische und verwaltende Aufgaben an. Für dich bedeutet der Job als Fahrlehrer/in, dass du Termine koordinierst, die Fahrstunden planst und die Abrechnungen durchführst. Außerdem müssen die Fahrzeuge für die Fahrschüler/innen optimal funktionieren. Die Planung und Organisation von Wartungen und gegebenenfalls anfallenden Reparaturen fallen demnach auch in dein Aufgabengebiet. Im Fahrunterricht kommt es auf die Vorschriften und das Verhalten von Fahrzeugführern im Verkehr an. Das Wissen ist somit didaktisch aufbereitet, damit du die Fahrschüler/innen optimal vorbereiten kannst. Neben all diesen Dingen fallen auch die Tests in deinen Verantwortungsbereich. Du bringst Fahrschülern kurzerhand das sichere, regelkonforme und verantwortungsbewusste Verhalten als Fahrer von Fahrzeugen bei.

Was verdienst du als Fahrlehrer/in?

Dein Gehalt fällt als Fahrlehrer/in unter Umständen unterschiedlich aus. Wer die einzelnen Regionen und Altersklassen vergleicht, bemerkt schnell schwankende Zahlen beim Gehalt. Der Durchschnittswert für Fahrlehrer/innen liegt bei ca. 2600 Euro brutto. Dabei verdienen weibliche Fahrlehrer nur geringfügig weniger (rund 80 bis 100 Euro) als die männlichen Kollegen. Dein Verdienst als Fahrlehrer/in kann ebenso aufgrund der Region schwanken, in der du tätig bist. In ländlichen Regionen sind die Menschen stärker auf das Auto angewiesen, um von A nach B zu kommen. Gleichzeitig ist der Konkurrenzdruck in Städten und dicht besiedelten Gebieten weit höher. Beides wirkt sich auf das Gehalt aus. Nicht zuletzt spielt es eine Rolle, ob du selbstständig arbeitest oder ob du als Fahrlehrer/in in einem Unternehmen angestellt bist. Dabei können starke Unterschiede entstehen. Einige selbstständige Fahrlehrer/innen verdienen beispielsweise deutlich mehr als angestellte Fahrlehrer/innen. Als Fahrlehrer/in in Deutschland verdienst du ein durchschnittliches Gehalt von 35390 Euro pro Jahr. Das Anfangsgehalt in diesem Job liegt bei 24895 Euro. Laut Datenerhebung von stellenanzeigen.de liegt die Gehaltsobergrenze bei 46377 Euro. Zur Gehaltsberechnung für den Beruf Fahrlehrer/in wurden alle Bundesländer berücksichtigt. Bei stellenanzeigen.de findest du aktuell 3 Stellenangebote für den Beruf Fahrlehrer/in.

Welche Voraussetzungen braucht ein Fahrlehrer/in?

Die Tätigkeit als Fahrlehrer/in schließt automatisch eine eigene Fahrerlaubnis als Voraussetzung ein. Die Fahrerlaubnis beinhaltet einerseits den Führerschein der Klasse B, andererseits die Klassen A sowie CE. Die Fahrerlaubnis der Klasse D benötigst du vorrangig, wenn du diese Klasse lehren möchtest. Aber auch mit der Fahrerlaubnis allein kannst du noch nicht Fahrlehrer/in werden. Du benötigst zusätzlich die entsprechenden praktischen Erfahrungen hinter dem Steuer. Eine mindestens 3-jährige Fahrpraxis ist für Fahrlehrer/innen daher essenziell. Daneben genügt es normalerweise, wenn du wenigstens einen Hauptschulabschluss vorweisen kannst. Zusätzlich benötigst du eine abgeschlossene Ausbildung, sofern du Fahrlehrer/in im Rahmen einer Weiterbildung werden willst. Zudem ist es hilfreich, wenn du gut mit Menschen auskommst, da Fahrschüler/innen den größten Teil deiner Arbeitszeit beanspruchen werden. Eine offene, freundliche Persönlichkeit ist deshalb vorteilhaft, um als Fahrlehrer/in zu arbeiten.

Weitere Voraussetzungen, um als Fahrlehrer/in tätig zu sein sind die folgenden:

  • mindestens 21 Jahre alt
  • Führungszeugnis, um die individuelle Eignung nachzuweisen
  • ärztliche Gutachten, um die gesundheitliche Eignung nachzuweisen

Fahrlehrer/in auf dem Stellenmarkt

Die Berufsaussichten sind für Fahrlehrer/innen grundsätzlich sehr gut. Aufgrund der hohen Anzahl an Fahrzeugen im Straßenverkehr werden Fahrschulen stets gebraucht, um der Nachfrage gerecht zu werden. Zudem sind Stellen in ländlichen Gegenden häufig besser auszufüllen, als in Städten, wo ohnehin viele Fahrschulen existieren.

Weiterbildung für Fahrlehrer/innen

Als Fahrlehrer/in bist du geeignet, um in Fahrschulen zu unterrichten und Fahrprüfungen durchzuführen. Du bist nicht automatisch ausgebildet, um eine eigene Fahrschule zu gründen. Bevor zu eine eigene Fahrschule gründest, benötigst du weitere Lehrgänge, die das nötige Wissen vermitteln. Du kannst als Fahrlehrer/in sowohl in Vollzeit als auch in Teilzeit tätig sein. Wenn dir dieser Beruf keinen anhaltenden Reiz bietet, kannst du außerdem über ein Studium nachdenken. Studiengänge, wie z. B. Verkehrsbetriebswirtschaft, kommen generell für all jene infrage, die das Abitur absolviert haben.

Was verdient man als Fahrlehrer/in?Mehr erfahren

trackingpixel