30 km

89 Jobs im Ausland

einblendungenpixel

bei Advantech Service IoT GmbH in Breda (Niederlande), München
05.03.2021


bei ATESTEO GmbH & Co. KG in Alsdorf, deutschlandweit, Österreich, Schweiz
04.03.2021


bei MED-EL Medical Electronics in Innsbruck
04.03.2021


Arbeitgeberprofil

bei HAIX® Schuhe Produktions und Vertriebs GmbH in Mala Subotica (HR)
03.03.2021


bei Tui Musement in Griechenland, Spanien, Italien, Türkei & Zypern
03.03.2021


bei Tui Musement in Griechenland, Spanien, Italien, Türkei & Zypern
03.03.2021


bei Privathaushalt in der Salzburger Seenregion in Salzburg (Österreich)
03.03.2021


bei TUI Musement in Griechenland, Spanien, Italien, Türkei & Zypern
03.03.2021


bei Tui Musement in Griechenland, Spanien, Italien, Türkei & Zypern
03.03.2021


bei Tui Musement in Griechenland, Spanien, Italien, Türkei & Zypern
03.03.2021


bei as - Schwabe GmbH in Bundesland Hessen, Rheinland-Pfalz, Luxemburg
02.03.2021


bei Asseco Solutions AG in Karlsruhe, St. Florian, Österreich
02.03.2021


bei Julius Blum GmbH in Höchst (Österreich)
01.03.2021


bei EnergieLink GmbH in Dietikon (Schweiz)
01.03.2021


bei Eastman Chemical Germany Management GmbH & Co. KG in versch. Bundesländer in Deutschland, Niederlande
01.03.2021



bei Sandvik Tooling Deutschland GmbH Geschäftsbereich Coromant in Düsseldorf, deutschlandweit, Österreich, Schweiz
28.02.2021


Sofort-Bewerbung

bei Management Events GmbH Zieher Business Centers in Berlin, Amsterdam, Helsinki, Stockholm
28.02.2021


bei Beckhäuser Personal & Lösungen e.K. in versch. Bundesländer in Deutschland, Belgien, Frankreich, Luxemburg, Niederlande
03.03.2021


bei HGK Shipping GmbH in Wasserbillig
27.02.2021


bei Heintz van Landewyck Tabak- und Zigarettenfabrik in Luxembourg
27.02.2021


bei esz AG calibration & metrology in Budapest, Eichenau, Nürnberg
27.02.2021


bei Medienbotschaft Verlag & Events GmbH in Tägerwilen (Schweiz)
26.02.2021


bei EQUIP GmbH in Wien
26.02.2021


bei Eastman Chemical Germany Management GmbH & Co. KG in Europaweit
26.02.2021


Weitere Ergebnisse
Ausland Jobs

Du spielst mit den Gedanken im Ausland zu arbeiten? Eine internationale Karriere ist eine Herausforderung und setzt viel Planung und Organisation voraus. Doch wenn du einige Punkte beachtest, ist das Jobben im Ausland vor allem auch eine einzigartige Lebenserfahrung. Du kannst deinen kulturellen Horizont erweitern, deine Fremdsprachenkenntnisse verbessern und ein internationales Netzwerk aufbauen.

Ob für immer Auswandern oder ein Auslandsjob auf Zeit: Wir von der Jobbörse stellenanzeigen.de haben viele Stellenangebote und beantworten dir alle Fragen rund um deine Jobsuche im Ausland: Wo hast du gute Chancen? Was brauchst du für eine Karriere im Ausland? Und wie bewirbst du dich?

In welchen Ländern arbeiten die Deutschen am liebsten?

Die beliebtesten Länder der Deutschen, die eine Festanstellung im Ausland haben, befinden sich innerhalb der europäischen Grenzen. Warum auch nicht? Die Heimat ist nicht weit entfernt und die Formalitäten beschränken sich auf ein Minimum. Schließlich gilt hier das Grundrecht der Freizügigkeit: Du kannst als EU-Bürger/in in jedem anderen EU-Mitgliedsstaat ohne Arbeitserlaubnis einen Job annehmen und dich dort samt deiner Familie niederlassen. In den meisten Ländern ist in den ersten drei Monaten die einzige Voraussetzung ein gültiger Personalausweis oder Reisepass, danach solltest du einen unterschriebenen Arbeitsvertrag vorzeigen können.

Deutschland hat das Glück, ganze neun Nachbarländer zu haben – die Chancen, in einem davon einen Job zu finden, sind daher groß. Es gibt zahlreiche Stellenangebote in den Grenzländern, die auch von Deutschen besetzt werden können. Diese Länder liegen an der deutschen Grenze:

Befindet sich dein Wohnort nicht weit von deinem Traumjob im Ausland, kannst du sogar in Erwägung ziehen zwischen den Ländern zu pendeln. Es gibt mittlerweile Hunderttausende Grenzgänger, die für ihren Job regelmäßig ins Ausland fahren. Doch welche Nachbarländer sind die beliebtesten? Und warum zieht es Jobsuchende aus Deutschland dahin? Hier ist eine Übersicht der attraktivsten Grenzländer für deinen Traumjob:

Österreich

Ein wirtschaftlich starkes Land mit wunderschöner Natur, attraktivem Arbeitsmarkt und vor allem: Deutsch als Amtssprache. Eine Sprachbarriere ist damit ausgeschlossen und du bist als ausländischer Arbeitnehmer für österreichische Unternehmen besonders interessant. Österreich hat nur wenige große Konzerne, die meisten Stellenangebote findest du daher in mittleren und kleinen Unternehmen. Der Dienstleistungssektor macht den größten Anteil der Wirtschaftsleistung aus, daher findest du als Händler/in, Ein- und Verkäufer/in besonders viele Jobs.

Auch im Industriesektor hat das Land einige wichtige Arbeitsplätze zu vergeben, wie in der Nahrungs- und Genussmittelindustrie, im Maschinen- und Stahlbau und in der Elektronikindustrie. Gesucht werden Ingenieure, IT-Fachkräfte und Wissenschaftler. Beachte allerdings, dass die Gehälter und Löhne etwas niedriger ausfallen als in Deutschland, während die Lebenshaltungskosten in etwa gleich sind.

Schweiz

Obwohl die Schweiz kein Mitglied der Europäischen Union ist, haben EU-Bürger die volle Personenfreizügigkeit und können immer einen Job in diesem Land annehmen. In der Schweiz wird auch Deutsch gesprochen, aber es ist nur eine von vier Amtssprachen. Dazu kommt noch Französisch, Italienisch und Rätoromanisch. Wenn du in die Schweiz umziehen willst, empfiehlt es sich je nach Kanton zumindest noch eine der dort vorherrschenden Sprachen zu erlernen.

Die Schweiz ist nicht umsonst ein Einwanderungsland: Mit einer stabilen Wirtschaft, hohen Gehältern und niedrigen Steuersätzen gehört das Land zu den beliebtesten Zielen zum Arbeiten. Allerdings musst du beachten. dass die Schweiz auch die höchsten Lebenshaltungskosten von ganz Europa hat.

Der Arbeitsmarkt besteht vor allem aus dem Dienstleistungssektor, der Industrie im Bereich Chemie und Maschinenbau und dem Finanzwesen. Besonders in der Wirtschaftsmetropole Zürich werden vorwiegend hochqualifizierte Fachkräfte gesucht: Wenn du als Ingenieur/in, als Pflegefachkraft oder IT-Spezialist/in arbeitest, hast du gute Chancen auf eine erfolgreiche Stellensuche in der Schweiz. Im Bereich Vertrieb und Verkauf wird dir deine Jobsuche auch leichtfallen.

Luxemburg

Ähnlich wie die Schweiz, bietet auch das Fürstentum Luxemburg optimale Bedingungen zum Arbeiten und Leben. Der Staat ist multilingual: Neben Deutsch und Französisch, ist auch Luxemburgisch die Landessprache. Du solltest aber besonders Englischkenntnisse haben, denn das ist die Geschäftssprache in Luxemburg. Das Land ist vor allem bei Grenzgängern aus Deutschland, Frankreich und Belgien sehr beliebt. Kein Wunder, denn das Land hat die höchsten Durchschnittslöhne von ganz Europa.

Trotzdem gibt es mehr Stellenangebote als Arbeitnehmer: Viele Unternehmen und Konzerne haben sich in Luxemburg niedergelassen, schließlich ist der steuerliche Anreiz groß. Außerdem sind nahezu alle Bankhäuser aus Europa in diesem Staat ansässig. Deshalb bildet die Finanzbranche den Schwerpunkt der luxemburgischen Wirtschaft. Besonders gefragt sind gut ausgebildete Fachkräfte im Bereich Wissenschaft, Technik und Gesundheit, wie zum Beispiel Elektroingenieure, Betriebswirte und Ärzte. Den größten Anteil an der Wirtschaft hat trotzdem die Dienstleistungsbranche: In Wasserbillig findest du Stellenangebote für Verkäufer, Erzieher und Fahrer.

Welche Jobs sind im Ausland gefragt?

Grundsätzlich werden gut qualifizierte Arbeiter besonders gerne genommen und in so gut wie allen Ländern stark gesucht. Als Deutsche/r kannst du in der Regel leichter Fuß fassen, weil das deutsche duale Ausbildungssystem in anderen Ländern sehr beliebt ist. Natürlich hast du die besten Chancen auf eine erfolgreiche Stellensuche, wenn du noch kein bestimmtes Ziel vor Augen hast und kein Land bevorzugst.

Ausgehend von deinen persönlichen Wünschen und deiner beruflichen Erfahrung hast du die Wahl zwischen einer Festanstellung oder einer Arbeit auf Zeit. Bei einer Festanstellung musst du die Entfernung zu deinem Wohnort beachten, wenn du pendeln willst. Ansonsten kannst du auch in Betracht ziehen für deinen Traumjob auszuwandern. Bei Jobs auf Zeit hast du die Qual der Wahl, denn die werden immer angeboten: Ferienjobs, Praktika, Work and Travel, Freiwilligenarbeit und Saisonjobs geben dir einen guten Einblick in den Arbeitsalltag und in die Kultur des Landes.

Welche Berufsgruppen besonders gefragt sind, ist natürlich von Land zu Land unterschiedlich. Im Allgemeinen hast du als Fachkraft aus den Bereichen Handwerk, Medizin, Tourismus und IT die besten Jobausschichten. Nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland wird beispielsweise medizinisches Personal händeringend gesucht. Für die Tourismusbranche bist du mit deinen deutschen Sprachkenntnissen in Hotel und Gastronomie sehr beliebt – vor allem wenn es sich um Länder handelt, die stark vom Tourismus abhängen. Pädagogische Fachkräfte, wie Erzieher, Lehrer und Kinderbetreuer, sind im Ausland oft Mangelware, wodurch du auch als ausländische/r Arbeitnehmer/in gute Chancen auf einen Job hast.

Viele Stellenangebote richten sich direkt an Quereinsteiger aus dem Ausland: Mit einem bestimmten Fachwissen kannst du in den unterschiedlichsten Branchen einen passenden Jobs finden. Im Ausland gibt es viele Stellenangebote für Berufe, für die in Deutschland keine entsprechende Ausbildung existiert. Mit kaufmännischem, betriebswirtschaftlichem oder technischem Grundwissen hast du die besten Chancen trotzdem einzusteigen. Ähnliches gilt für Ungelernte: Im IT-Bereich beispielsweise wird oft mehr auf Wissen und Erfahrung statt auf Ausbildung und Studium gesetzt.

Was muss ich beim Arbeiten im Ausland beachten?

Bevor das Abenteuer „Job im Ausland“ beginnen kann, musst du natürlich einiges beachten. Du solltest dir vorerst im Klaren sein, dass jedes Land seine eigenen Bräuche und dazu meist auch eine andere Arbeitskultur hat. Eine gewisse interkulturelle Kompetenz musst du also mitbringen.

Außerdem gibt es noch viele Formalitäten und Voraussetzungen, über du dich im Vorherein informieren solltest:

  • Sozialversicherung: Es gilt das Territorialitätsprinzip, d. h., wenn du für deinen Auslandsjob umgezogen bist, musst du dich in diesem Land versichern. Du musst dich also um eine Kranken-, Pflege-, Unfall-, Renten- und Arbeitslosenversicherung kümmern. Bei einem befristeten Auslandsjob kannst du unter bestimmten Voraussetzungen in Deutschland versichert bleiben.
  • Steuern: Hast du einen Arbeitsvertrag im Ausland, dann zahlst du auch dort deine Auch für Grenzgänger gilt in der Regel, dass sie in dem Land Steuern zahlen müssen, in dem sie arbeiten.
  • Visum: Innerhalb der EU brauchst du keinerlei Visum oder In Ländern außerhalb Europas, wie den USA oder China, ist es schon schwieriger, daher musst du dich genau über die Regelungen in deinem Zielland informieren.

Wie finde ich einen Job im Ausland und wie bewerbe ich mich?

Wenn du alles Formale geklärt hast, gilt es „nur“ noch einen Arbeitsplatz im Ausland zu finden. Unser Jobportal stellenanzeigen.de bietet dir viele internationale Stellenangebote, nicht nur in den beliebten Grenzländern, sondern auch außerhalb der EU, wie in Brasilien, Thailand und Kanada. Als Jobsuchende/r musst du dich vorerst entscheiden, welche Bedingungen für dich in Frage kommen: Würdest du für deinen neuen Job in ein anderes Land umziehen? Würdest du eine neue Sprache lernen? Kannst du dich mit bestimmten Gebräuchen arrangieren? Vielleicht grenzt du bereits mit den Antworten auf diese Fragen deine Arbeitssuche auf bestimmte Länder oder Regionen ein. Auf stellenanzeigen.de kannst du dich auch durch bestimmte Städte klicken und so deinen Traumjob finden, wie zum Beispiel in Wien, in Maastricht oder in Trient.

Hast du schon konkrete Pläne und eine Stellenanzeige, die perfekt zu dir passt? Dann geht es an die Bewerbung: Informiere dich welche Bewerbungsunterlagen du für dein Zielland brauchst und wie die Bewerbung aussehen soll. Je nach Land und Kultur solltest du die intensive Recherche dazu nicht unterschätzen. Denn die Formalitäten, Standards, inhaltliche Zusammensetzung und äußerliche Form der Bewerbungsunterlagen unterscheiden sich von Land zu Land – vor allem in asiatischen und arabischen Regionen. Im englischsprachigen Raum reichen beispielsweise ein Curriculum Vitae bzw. ein Resumé (Lebenslauf) und ein Cover Letter (Anschreiben) aus; Arbeitszeugnisse mitzuschicken ist eher unüblich.

Achte darauf, landestypische Eigenheiten einzuhalten: Brauchst du ein Bewerbungsfoto? Ein Motivationsschreiben? Wie ist der Lebenslauf aufgebaut? Welche persönlichen Daten musst du angeben? Es lohnt sich auf jeden Fall die Vorgaben und Formalitäten einzuhalten, schließlich zeigst du damit, dass du dich an die neue Kultur und Umgebung anpassen kannst. Im Idealfall lässt du deinen Lebenslauf, dein Anschreiben und weitere Bewerbungsunterlagen, wie Zeugnisse und Referenzen, professionell übersetzen. Du solltest natürlich trotzdem eine realistische Angabe zu deinen Kenntnissen der Landessprache machen, dann gibt es beim Vorstellungsgespräch keine bösen Überraschungen. Hebst du zusätzlich deine Fähigkeiten, beruflichen Qualifikationen und deine Mehrsprachlichkeit in der Bewerbung hervor, wird deine Mühe sicher belohnt: Eine Einladung zum Interview per Telefon oder Videocall ist bei einer Bewerbung im Ausland üblich.

trackingpixel