13 Stellenanzeigen / Jobs für Vermögensberater/in

Vermögensberater/in Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei Genobank Mainz eG in Mainz
26.08.2020


bei Frankfurter Sparkasse in Frankfurt am Main
19.09.2020


bei CIOS Bank- und Immobilienberatung GmbH in Aachen, Dinslaken, Dortmund, Köln, Wuppertal
18.09.2020


bei Sparda-Bank West eG in Köln, Ibbenbüren
16.09.2020


bei Sparkasse Lüneburg in Lüneburg
19.09.2020


bei R/D/S Schnitzler GmbH in Bonn, Dortmund, Essen, Köln, Münster
10.09.2020


bei Frankfurter Sparkasse in Frankfurt am Main
11.09.2020


bei Sparda-Bank West eG in Münster
10.09.2020


bei ERGO Beratung und Vertrieb AG Regionaldirektion Frankfurt am Main in Warendorf, Hofgeismar, Dillenburg, Detmold
04.09.2020


bei ERGO Beratung und Vertrieb AG Regionaldirektion Köln in Bochum, Essen, Gelsenkirchen, Duisburg
05.09.2020


bei ERGO Beratung und Vertrieb AG Regionaldirektion Frankfurt am Main in Hofgeismar, Dillenburg, Detmold
04.09.2020


bei Barmenia Krankenversicherung AG in Region Thüringen
11.09.2020


bei Barmenia Krankenversicherung a. G. Bezirksdirektion Gera in Jena, Eisenberg, Gera, Saalfeld/Saale
05.09.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Vermögensberater/in Jobs, Aufgaben und Gehalt

Wer in der Finanzbranche arbeiten möchte, wählt den Beruf als Vermögensberater/in meist als Einstieg. Tatsächlich sind Vermögensberater/innen heute echte Allrounder/innen und decken ganz unterschiedliche Bereiche der Finanzberatung ab. In den letzten Jahren haben auch zahlreiche Unternehmen die Qualität der Beratungen sowie die damit verbundenen Möglichkeiten schätzen gelernt. 

Die Aufgaben als Vermögensberater/in

Du kannst als Berater/in in diesem Bereich sowohl Unternehmen als auch Privathaushalten mit deinem Fachwissen unter die Arme greifen. Im Wesentlichen konzentriert sich die Vermögensberatung auf diverse Bausteine. So berätst du deine Kunden rund um das Thema Vermögensaufbau, gehst aber beispielsweise auch auf Themen, wie die Baufinanzierung, ein. 

Weiterhin unterstützt du Verbraucher bei der Wahl der Altersvorsorge und informierst sie über staatliche Zulagen. Um deinen Kunden bei all diesen Finanzbausteinen unter die Arme zu greifen, kannst du auf einen großen Fundus an Finanzprodukten ausweichen. Zu deinen Aufgaben in diesem Job gehört immerhin auch der Vertrieb von diversen Versicherungen, Bausparprodukten und Anlageformen. Du begleitest sie also, angefangen von der Vermögensberatung bis zum erfolgreichen Vertragsabschluss, auf allen Ebenen. 

Dabei kannst du je nach Beschäftigungsart auf die Produkte einer Gesellschaft oder auf die Verträge unterschiedlicher Firmen ausweichen. Du unterstützt deine Kunden umfassend bei der Finanzplanung und gehst dabei auf verschiedene finanzielle Aspekte ein. Bevor du dabei verschiedenste Produkte vorschlägst, setzt du dich mit der finanziellen Situation auseinander und lernst die Lebensumstände kennen. Nur so ist es dir möglich, den Mensch, für den die Finanzprodukte sind, umfassend zu beraten. 

In einem Gespräch informierst du dich über die Anlageziele der Familie oder einzelner Personen. Du bist dabei stets bemüht, Neukunden für deine Produkte zu finden. Gleichzeitig setzt du dich in der Vermögensberatung aber auch intensiv mit der Kundenbindung auseinander. Für deine Stammkunden bist du beispielsweise Ansprechpartner/in, wenn an den Verträgen etwas geändert werden soll. 

Was verdienst du als Vermögensberater/in?

Wie viel du mit deiner Beratung und dem Verkauf von Finanzprodukten verdienst, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Entscheidend ist, ob du über eine Festanstellung verfügst oder selbstständig arbeitest. In letzterem Fall ist dein Einkommen davon abhängig, wie viele Verträge du verkaufst. Für einen verkauften Vertrag erhältst du eine Provision. 

Angestellte Berater/innen verdienen je nach Standort, an dem sie tätig sind und in Abhängigkeit von der Größe des Arbeitgebers, im Durchschnitt 53.000,00 Euro brutto im Jahr. Neben einem Fixgehalt zahlen viele Unternehmen auch angestellten Beratern eine Provision.

(Quelle zu Gehaltsangaben: Bankpower.de / Stand: 4/2019)

Vermögensberater/in: Die Voraussetzungen

Häufig sind Experten in diesem Bereich Quereinsteiger/innen, die in diversen Schulungen und Kursen ihr Wissen über Finanzdienstleistungen erhalten haben. Es gibt noch immer keine konkrete Ausbildung für diesen Beruf. Möchtest du beruflich in der Vermögensberatung durchstarten, ist dies mit diversen Ausgangsberufen, wie dem Job des Bankkaufmanns oder der Bankkauffrau und langjähriger Erfahrung möglich. 

Sehr gute Voraussetzungen hast du durch eine Ausbildung im Finanzwesen. Auch mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Studium kannst du in diesem Beruf Fuß fassen. Hier kommt es jedoch auf die Auswahl der richtigen Spezialisierungen an. Diese sind im Steuer- und Finanzwesen ebenso möglich wie im Bankwesen. Studiengänge, die dich gut auf den Job vorbereiten, sind beispielsweise die Betriebswirtschafts- oder Volkswirtschaftslehre. 

Für den Erfolg in deinem Beruf sind weiterhin die Soft Skills von besonderer Bedeutung. 

Vermögensberater/innen auf dem Stellenmarkt

Mit diesem Beruf bieten sich dir ganz unterschiedliche Beschäftigungsmöglichkeiten. Du kannst in verschiedenen Finanzunternehmen und Beratungsgesellschaften durchstarten. Du kannst dich aber natürlich auch für den Schritt in die Selbständigkeit entscheiden. Häufig kannst du ebenso in Banken deinem Beruf nachgehen. Auch sie haben die Kompetenz und Feinfühligkeit der Vermögensberater/innen in den letzten Jahren schätzen gelernt. 

Weiterbildung als Vermögensberater/in

Es gibt eine ganze Reihe von Möglichkeiten, wie du dich in diesem Beruf weiterbilden kannst. In erster Linie sind hier natürlich die produktspezifischen Schulungen zu nennen. Du kannst aber auch an Studiengängen rund um die Vermögens- und Finanzberatung teilnehmen. Erwägst du den Schritt in die Selbständigkeit, solltest du dich außerdem für eine Fortbildung im kaufmännischen Bereich entscheiden. Hier erwirbst du das nötige Grundlagenwissen für deine Buchhaltung und die Erfassung von Geschäftsvorgängen. 

Was verdient man als Vermögensberater/in?Mehr erfahren

trackingpixel