17 Stellenanzeigen / Jobs für Sozialversicherungsfachangestellte/r

Sozialversicherungsfachangestellte/r Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei SBK Siemens-Betriebskrankenkasse in Karlsruhe
13.08.2020


bei SBK Siemens-Betriebskrankenkasse in Leipzig
11.08.2020


bei SBK Siemens-Betriebskrankenkasse in Amberg, Regensburg
05.08.2020


bei SBK Siemens-Betriebskrankenkasse in Braunschweig, Paderborn, Laatzen, Hamburg, Bremen
27.07.2020


bei SBK Siemens-Betriebskrankenkasse in Karlsruhe
24.07.2020


bei SBK Siemens-Betriebskrankenkasse in München-Ost
22.07.2020


bei SBK Siemens-Betriebskrankenkasse in Braunschweig, Paderborn, Hannover, Hamburg, Bremen
19.07.2020






bei BAHN-BKK in Frankfurt am Main
15.07.2020


bei VDEK Verband der Ersatzkassen e.V. in Stuttgart
05.08.2020


bei Allianz Beratungs- und Vertriebs-AG Außendienst in Heilbronn
10.08.2020


bei VDEK Verband der Ersatzkassen e.V. in Saarbrücken
21.07.2020


bei CHECK24 Vergleichsportal für Krankenversicherungen GmbH in Hamburg
15.07.2020


bei Frank Rauch & Kollegen Finanz- und Versicherungsmakler GmbH in Neckarsteinach
22.07.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Sozialversicherungsfachangestellte/r Jobs, Aufgaben und Gehalt
Sozialversicherungsfachangestellte Jobs
Sozialversicherungsfachangestellte Jobs: Copyright: g-stockstudio

Eine Sozialversicherungsfachangestellte betreut Kunden einer Sozialversicherungsanstalt. Sie agiert als eine Art Schnittstelle zwischen den Versicherten und den Sozialversicherungsanstalten. Das können zum Beispiel Rentenversicherungen oder Krankenkassen sein. Der Beruf wird in der Kurzform als Sofa bezeichnet.

Welche Aufgaben übernimmt eine Sozialversicherungsfachangestellte?

Den Nutzen der Sozialversicherung merkt man meisten erst, wenn man ihn braucht. Das kann zum Beispiel im Falle eines Unfalles, einer Erkrankung oder auch durch Arbeitslosigkeit der Fall sein. Die ersten Ansprechpartner in solch einer Lebenssituation sind die Sozialversicherungsfachangestellten. Sie sind in allen Lebenssituationen für die Versicherer da und unterstützen sie in der Umsetzung und Beantragung von Versicherungsleistungen. Das Aufgabengebiet ist sehr vielfältig und hängt auch von den Versicherten ab, die betreut werden. Sie haben verschiedene Leistungsansprüche. Die Sozialversicherungsfachangestellte klärt die genauen Leistungsansprüche ab und unterstützt die Versicherten beim Erhalt der Leistungen.

Sie hält aber auch Kontakt zu Ärzten und Krankenhäusern. Zudem organisiert sie Rehabilitationsmaßnahmen und sorgt für die Wiedereingliederungen in den Beruf. Der Beruf der Sozialversicherungsfachangestellten wird am Schreibtisch ausgeübt. Neben dem Computer gehört das Telefon zu den wichtigsten Arbeitsgeräten. Ein weiteres Aufgabenfeld liegt im Bereich der Administration und Verwaltung. Du musst die Daten der Versicherten aktuell halten und führen. Unter bestimmten Umständen erfolgt auch der Kundenkontakt über dem Postweg. Dann ist es erforderlich, dass du Geschäftsbriefe schreibst und schriftlich kommunizierst.

Du vereinbarst Termine mit Kunden, die Dich daraufhin in der Versicherung aufsuchen. Du hast also auch den direkten Kundenkontakt. Anhängig von den Versicherungsleistungen kann der auch länger dauern oder sich über Wochen hinziehen. Da viele Kunden gerade schwere Zeiten erleben, musst du eine Art helfende Hand sein. Du bist manchmal auch Seelsorger. Gerade Senioren suchen den Kontakt zu Sozialversicherungsfachangestellten, da sie einen großen Leistungsumfang benötigen.

Was verdienst du als Sozialversicherungsfachangestellte?

Oftmals ist das Gehalt der Sozialversicherungsfachangestellten tariflich geregelt. Dann wirst du nach den geltenden Tarifregelungen bezahlt. Aber selbst hier gibt es Unterschiede, da die sogenannte tarifliche Entgeltgruppe den genauen Verdienst regelt. In den Anfangsjahren Deiner Berufstätigkeit bekommst du ein Gehalt zwischen 2200 und 2700 Euro im Monat. Das steigt im Laufe der Jahre bis zu 3700 Euro an. Das genaue Gehalt wird aber in Abständen durch neue Tarifverhandlungen vereinbart und in einem neuen Tarifvertrag geregelt. Krankenkassen bieten ihren Sozialversicherungsfachangestellten oftmals Weiterbildungsmöglichkeiten an. Dazu gehört zum Beispiel eine Fortbildung zum Betriebswirt. Dann sind auch Gehälter von über 5200 Euro im Monat keine Seltenheit.

Was sind die Voraussetzungen für den Beruf Sozialversicherungsfachangestellte?

Die Ausbildung zur Sozialversicherungsfachangestellten ist eine Grundausbildung im öffentlichen Dienst. Sie soll Dich für eine Beschäftigung im öffentlichen Dienst fit machen. Obwohl es eigentlich eine klassische Ausbildung ist, gibt es Unterschiede zu anderen Verwaltungsausbildungen. Das erste Lehrjahr nennt sich zum Beispiel Berufsgrundbildungsjahr. Die einzelnen Bundesländer verwalten die Ausbildung. Sie fällt somit in ihren Zuständigkeitsbereich. Somit regeln sie auch, welcher Sozialversicherungsträger für Deine Ausbildung zuständig ist. Der bestimmt dann wiederum die Ausbildungsvoraussetzungen. Die können somit in jedem Bundesland unterschiedlich sein. Generell brauchst du gute Noten in den Fächern Deutsch und Mathematik. Zudem solltest du mindestens einen mittleren Bildungsabschluss haben. Idealerweise hast du das Abitur oder das Fachabitur. Die Konkurrenz ist groß, denn die Ausbildungsplätze sind begehrt. Das Abitur bietet bessere Möglichkeiten. Es versteht sich von selbst, dass du Dich mit dem deutschen Sozialversicherungssystem auskennen musst. Das lernst du nicht zwangsläufig in der Schule. Du solltest Dich auch ein wenig mit dem deutschen Sozialversicherungsrecht und mit Marketing auskennen. Letzteres wird immer mehr von Bedeutung, da Sozialversicherungsfachangestellte mittlerweile auch innerhalb der Neukundengewinnung tätig werden.

Sozialversicherungsfachangestellte auf dem Stellenmarkt

Der Stellenmarkt beschränkt sich meist auf die Sozialversicherungsbranche und deren Nebenversicherungen. Alternativ findest du auch offene Stellen innerhalb der öffentlichen Verwaltung und bei Parteien. Seltener sind offene Stellen bei Sozialverbänden, sozialen Organisationen oder im Gesundheitswesen. Der Stellenmarkt hängt sehr von den einzelnen Bundesländern ab. In einigen Bundesländern gibt es zum Beispiel neben den regulären Versicherungsanstalten noch zusätzlich Knappschaften oder landwirtschaftliche Sozialversicherungsträger. Hier ist das Beschäftigungsangebot entsprechend höher. Manchmal findet man auch offene Stellen bei gesetzlichen Unfallversicherungen. Dank einer fundierten Basisausbildung besteht auch eine gute Chance innerhalb einer Verwaltung zu arbeiten. Gerade öffentliche Verwaltungen bieten immer wieder offene Stellen an.

Weiterbildung für einen Sozialversicherungsfachangestellte

Kaum ein anderer Verwaltungsberuf bietet so viele Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Der Beruf ist ideal, wenn du eine tarifliche Beschäftigung mit kontinuierlichen Aufstiegsmöglichkeiten suchst. Bist du innerhalb einer Krankenkasse tätig, dann kannst du innerhalb der Kasse eine Weiterbildung zum Krankenkassenfachwirt absolvieren. Die Weiterbildung wird meist komplett von den Krankenkassen übernommen. Arbeitest du in einer Sozialversicherungsanstalt, dann gibt es das Weiterbildungsangebot zum Sozialversicherungsfachwirt. Auch hier werden die Kosten der Weiterbildung meist von den Versicherungen übernommen. Je nach Abteilung kannst du auch eine Weiterbildung zum Fachwirt für Sozialversicherung oder zum Fachwirt für Gesundheitswesen machen. Zudem gibt es noch zahlreiche verwaltungsinterne Fortbildungsmöglichkeiten, die sich auf Dein Aufgabenfeld beziehen. Hast du das Abitur oder Fachabitur, besteht auch die Möglichkeit zu einem Studium im Fachbereich der Sozialversicherungen.

Was verdient man als Sozialversicherungsfachangestellte/r?Mehr erfahren

trackingpixel