11 Stellenanzeigen / Jobs für Qualitätsingenieur/in

Qualitätsingenieur/in Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei Kendrion Kuhnke Automation GmbH in Malente
29.07.2020


bei VYGON GmbH & Co. KG in Aachen
26.07.2020


bei UROMED Kurt Drews KG in Oststeinbek (Großraum Hamburg)
06.08.2020



bei Gfeller Consulting & Partner AG in Singen
24.07.2020


bei maxon motor GmbH in Sexau nahe Freiburg im Breisgau
06.08.2020


bei Geratherm Medical AG in Geschwenda
24.07.2020


bei Harburg-Freudenberger Maschinenbau GmbH in Freudenberg
22.07.2020


bei Karl Dungs GmbH & Co. KG in Urbach
10.07.2020


bei GRONBACH Vertriebs GmbH in Niederndorf
15.07.2020


bei Langnese Honig GmbH & Co. KG in Bargteheide
30.07.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Qualitätsingenieur/in Jobs, Aufgaben und Gehalt

Häufig beklagen sich Verbraucher/innen über die mangelhafte Qualität von Produkten jeder Art. Dabei ist die Qualität eines Produkts oder Geräts ausschlaggebend für die Existenz eines Unternehmens. Nur mit guten Produkten und Dienstleistungen wird es gelingen, sich dauerhaft gegenüber der Konkurrenz durchzusetzen. Als Qualitätsingenieur/in ist es deine Aufgabe, eine hohe Qualität bei allen Produkten des Unternehmens sicherzustellen. 

Die Aufgaben als Qualitätsingenieur/in

Angefangen von der Entwicklung bis hin zur Serienproduktion bist du bei jedem Produkt für das Qualitätsmanagement und damit auch für die Qualitätssicherung verantwortlich. Mit deiner Arbeit stellst du sicher, dass geltende Qualitätsstandards eingehalten werden. Dabei ist es wichtig, dass du aktiv schon früh in die Entwicklung eingebunden wirst und du dich eng mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen austauschst. 

Aufgrund deines breiten Fachwissens fällt es dir leicht, mögliche Risiken im Voraus zu erkennen. Wird ein Produkt oder Gerät für einen bestimmten Kunden entwickelt, ist es deine Aufgabe als Qualitätsingenieur/in, gemeinsam mit ihm oder ihr die Qualitätsstandards festzulegen. Welche Punkte dabei besondere Berücksichtigung finden, hängt vor allem davon ab, um welches Produkt es sich handelt. Bei Industrieanlagen sind Sicherheitsaspekte entscheidender Bestandteil des Qualitätsmanagements. Dagegen kommt es bei Lebensmitteln vor allem darauf an, dass sie aus hochwertigen Zutaten bestehen. 

Ein wichtiger Teil deiner Arbeit ist die Durchführung von Audits. Hierbei handelt es sich um Tests, die während der Entwicklung durchgeführt werden. Etappenweise ermittelst du hier, ob die Qualitätsanforderungen eingehalten werden. Sowohl deine Testergebnisse als auch die Maßnahmen, die du beispielsweise zur Verbesserung definierst, hältst du schriftlich fest, sodass diese später nachvollziehbar sind. Du nimmst als Qualitätsingenieur/in zwar viele Arbeiten digital, also am PC oder Tablet vor, du bist aber auch in den Werkstätten aktiv und arbeitest eng mit den Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen dort zusammen. 

Was verdienst du als Qualitätsingenieur/in?

Das Gehalt als Qualitätsingenieur/in liegt meistens deutlich über dem Durchschnittseinkommen eines Ingenieurs oder einer Ingenieurin. Das ist unter anderem der Verantwortung geschuldet, die du in der Qualitätssicherung hast. Doch es gibt auch hier große Unterschiede. So ist beispielsweise entscheidend, in welcher Branche du tätig bist und welche Projekte du dabei betreust. 

Die unterste Gehaltsgrenze beträgt bei einem/einer Qualitätsingenieur/in 4.500,00 Euro. Meistens hast du in diesem Beruf Aussicht auf ein monatliches Einkommen zwischen 5.000,00 Euro und 8.000,00 Euro. Bist du außerdem als Auditor/in zertifiziert, kannst du noch einmal mit einem höheren Einkommen rechnen. 

Viele Unternehmen werben im Kampf um die Fachkräfte außerdem mit Bonuszahlungen, wenn ein Projekt erfolgreich abgeschlossen wurde. 

Qualitätsingenieur/in: Die Voraussetzungen

Für deinen Beruf als Qualitätsingenieur/in gilt es zunächst ein naturwissenschaftliches oder technischen Studium zu bewältigen. Nur mit einem solchen akademischen Abschluss darfst du überhaupt die Bezeichnung Ingenieur/in tragen. Um deine Jobchancen zu erhöhen, solltest du dich bereits während des Studiums für eine Spezialisierung entscheiden. Hierfür sehen viele Hochschulen beispielsweise den Studiengang Qualitätsmanagement vor. 

Eine Alternative ist die Teilnahme an dem Studiengang Qualitätsingenieurwesen, der mit einem Masterstudium abschließt. Für ein solches Studium solltest du lokal jedoch flexibel sein, denn bislang ist dieser nur an wenigen Hochschulen vorhanden. Weiterhin brauchst du für deinen Beruf einen ausgeprägten technischen Sachverstand. Gute Fremdsprachenkenntnisse sind eine weitere Grundlage für diesen Beruf. 

Qualitätsingenieur/in auf dem Stellenmarkt

Du kannst in Unternehmen verschiedener Branchen angestellt sein. Neben der Automobilindustrie suchen beispielsweise auch Industriekonzerne und Lebensmittelhersteller gut ausgebildete Qualitätsingenieure und Qualitätsingenieurinnen. Weiterhin kannst du in allen Firmen arbeiten, die sich mit der Entwicklung von Produkten und Geräten auseinandersetzen. 

Weiterbildung als Qualitätsingenieur/in

Es gibt verschiedene Weiterbildungen, an denen du als Qualitätsingenieur/in teilnehmen kannst. Die meisten Weiterbildungen sind natürlich berufsbegleitend. Sie finden beispielsweise am Abend oder an den Wochenenden statt. Hier kannst du dich über neue Audittechniken, aber auch über Änderungen bei der Definition der Qualitätsstandards informieren. Teilweise schließen sie auch mit neuen Berufen, wie QMB und Auditor/in, ab. 

Was verdient man als Qualitätsingenieur/in?Mehr erfahren

trackingpixel