Entfernung

30 km

Veröffentlichungsdaten


Anstellungsarten


Tätigkeitsfelder

Subtätigkeitsfelder


Leitungsebene

Filter

1 Müllwerker/in Job & Stellenangebot

Sie haben nach "Müllwerker/in" gesucht, haben Sie sich verschrieben?

einblendungenpixel
Sofort-Bewerbung
Stadtwerke Entsorgungs Service GmbH 03.07.2021

Dietzenbach

Jobs per Mail
Filter

Müllwerker/in Beruf, Aufgaben und Gehalt

Müllwerker Jobs
Müllwerker Stellenangebote: Copyright: kzenon

Was ist ein/e Müllwerker/in?

Der Müllwerker ist nichts anderes als der Müllmann. Seit dem Jahr 1984 wird der heutige Beruf „Müllwerker“ als Ver- und Entsorger bezeichnet. Seit dem Jahr 2002 heißt der Müllmann: Müllwerker. In diesem Beruf sortierst du und sammelst Abfälle ein. Du stehst morgens früh auf und sortierst den Müll mit der Zielsetzung, dass er wiederverwendet werden kann. Teilweise wird der Müll entsorgt und teilweise wiederverwendet.

Welche Aufgaben übernimmt ein/e Müllwerker/in?

  • Einsammeln von Abfalltonnen
  • Müllauto mit Abfall beladen
  • Abfuhr von Glas-, Bio-, Plastik-, Papier- und Restmüll
  • Sortieren von Müll

Wie werde ich Müllwerker/in?

Müllwerker sind in den meisten Fällen Quereinsteiger, die vorher eine andere Ausbildung absolviert haben. Kfz-Mechaniker oder LKW-Fahrer bewerben sich häufig bei der Müllabfuhr. Der Anreiz als Müllmann zu arbeiten, besteht darin, dass du einen Job im öffentlichen Dienst hast und dass du im Einzelfall sogar mehr verdienst als in deinem erlernten Beruf. Müllwerker werden aber auch ohne eine abgeschlossene Ausbildung eingestellt. Eine Eingewöhnung in den Beruf erfolgt durch ein sogenanntes „Trockentraining“. Du lernst wie du die schweren Mülltonnen praktisch ziehen kannst und ins das Müllfahrzeug hinein entleerst. Die Firma, für die du arbeitest, lernt dich in der Regel an. Darüber hinaus lernst du wie du die Routen planst und wie du dich bei einem Unfall verhältst. Gesundheitsschutz und Sicherheit gehören zum Training für den Beruf. Jemand, der über einen LKW-Führerschein verfügt, hat einen großen Vorteil bei seiner Bewerbung als Müllwerker.

Was sind die Voraussetzungen für den Beruf Müllwerker?

  • Du solltest dich in der Stadt, in der du arbeitest, gut auskennen.
  • Um den Beruf Müllwerker auszuüben, solltest du körperlich belastbar sein.
  • Das frühe Aufstehen sollte dir möglichst wenig ausmachen.
  • Du solltest nicht geruchsempfindlich sein.

Welche Möglichkeiten einer Weiterbildung gibt es für den Müllwerker?

Wenn du dich beruflich weiter entwickeln möchtest, kannst du eine Ausbildung zur "Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft" absolvieren. Somit hast du die Möglichkeit, dich im Bereich der Müllwirtschaft beruflich zu verändern und zu entwickeln. Du kannst aber auch direkt nach deinem Schulabschluss eine Ausbildung zur Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft starten und brauchst dafür drei Jahre. Du lernst alle Recyclingprozesse kennen und arbeitest mit verschiedenen Anlagen zur Mülltrennung und Müllverbrennung. Du sortierst Abfälle. Deine Aufgaben als ausgebildete Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft sind nicht, den Müll zu transportieren und einzusammeln, sondern du hast damit die Befähigung andere spannende Aufgaben zu übernehmen.

Aufgaben als Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft

  • Organisation der Müllabfuhr
  • Optimierung der Touren von Müllwerkern
  • Organisation der regelmäßigen Leerung von Müllcontainern
  • Steuerung der Abläufe in Wertstoffhöfen, Abfallwirtschaftsbetrieben und Recyclinganlagen
  • Steuerung der Abfallbehandlung
  • Arbeitskräfte einweisen
  • Maschinen überwachen
  • Planung von Mülltrennung und Müllverbrennung
  • Sickerwasser analysieren und Messungen durchführen
  • Überprüfung von Schadstoffen & Umweltschutz

Um Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft zu werden, brauchst du keine bestimmte Ausbildung oder Vorbildung. Dennoch werden von den meisten Betrieben Auszubildende eingestellt, die über eine mittlere Reife verfügen. Wenn du unter 18 Jahre alt bist, bedarf es einer Einreichung einer ärztlichen Bescheinigung über eine Erstuntersuchung.

Wo arbeitet der Müllwerker?

Ein Müllwerker arbeitet in der Regel draußen, sowie in Abfallfertigungsbetrieben. Darunter findest du private und öffentliche Betriebe.

Wie ist der Ablauf eines Arbeitstages bei der Müllabfuhr?

Wenn andere Menschen zur Arbeit fahren, bist du bereits mit dem Müllauto unterwegs. Du startest morgens früh um 6 Uhr. Du bereitest den Tag vor und holst den Müll ab. Die Tonnen, die geleert werden müssen, stehen vor den Wohn- und Geschäftshäusern. Du lädst den Müll ab und im Anschluss hast du Feierabend. Du arbeitest in Vollzeit ca. 40 Stunden pro Woche. Bei Sonderfahrten wie z. B. bei der Entsorgung von Sperrmüll, können deine Arbeitszeiten variieren. Es bedarf einer gesonderten Abholung, weil der Sperrmüll meistens eine Extrafahrt bedeutet. Bestimmte Witterungsverhältnisse können ebenfalls zu Arbeitsverzögerungen führen. Wenn ein sehr starker Regen dazu führt, dass du während deiner Arbeit pausieren musst, wird der Müll nach Besserung des Wetters dennoch entsorgt.

Manchmal müssen Touren ungeplant werden, wenn die Logistik sich anders entscheidet. Dies entscheidet dein Vorgesetzter als Fachkraft für Kreislauf- und Abfallwirtschaft.

Was verdient ein Müllwerker?

Im öffentlichen Dienst verdient der Müllwerker ca. 2.000 Euro brutto. Wenn er 15 Jahre in seinem Beruf hinter sich gebracht hat, kann er bis maximal 2.700 Euro verdienen. Ein Brandmeister, der beim Bund beschäftigt ist, verdient ungefähr 2.200 bis 3.000 Euro brutto. Kommunale Arbeitgeber zahlen in der Regel etwas mehr.

Die Gehaltsobergrenze bei Müllwerkern inklusive Gefahrenzulage und anderen Pauschalen liegt bei ca. 3550 Euro brutto. Müllwerker bei städtischen Firmen erhalten regelmäßige Tariferhöhungen. Achte dabei auf die Stellenangebote, denn manchmal werden Gehaltsdaten mit angegeben.

Jobchancen

Viele Müllmänner beginnen als Quereinsteiger, weil sie in der Regel früh Feierabend machen können und häufig im öffentlichen Dienst beschäftigt sind. An manchen Tagen im Jahr arbeiten sie etwas länger. Wenn du Erfahrungen als Müllwerker hast, stehen deine Chancen besser, einen Job zu finden. Im Vergleich zu Berufen wie Mechatroniker gibt es als Müllwerker ein geringeres Angebot an Stellen. Dennoch steigen manche Mechaniker oder Mechatroniker in den Beruf eines Müllwerkers um.

Möchtest du dich als Müllwerker/in bewerben? Dann suche jetzt nach den passenden Jobs auf stellenanzeigen.de. Stellenangebote jetzt online finden und bewerben!

Wie viel verdient man als Müllwerker/in in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Beruf Müllwerker/in in Deutschland liegt bei 32734 Euro brutto pro Jahr.

In welchen Tätigkeitsfeldern wird der Beruf Müllwerker/in in Deutschland gesucht?

Der Beruf Müllwerker/in wird aktuell im Tätigkeitsfeld Berufskraftfahrer / Personenbeförderung (Land, Wasser, Luft) gesucht.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell als Müllwerker/in in Deutschland?

Aktuell gibt es 1 Stellenangebot als Müllwerker/in in Deutschland.