78 Stellenanzeigen / Jobs für Maschinenbau

Maschinenbau Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei KÖRA-PACKMAT Maschinenbau GmbH in Villingendorf
24.06.2020



bei J.A. Becker & Söhne GmbH & Co. KG in Erlenbach
28.06.2020


bei Blohm+Voss B.V. & Co. KG in Hamburg
19.06.2020



bei HORN Glass Industries AG in Plößberg
30.06.2020


bei B. Braun Melsungen AG in Glandorf
08.06.2020


bei AiF Projekt GmbH, Projektträger des BMWi in Berlin
23.06.2020


bei Eisenwerk Hasenclever & Sohn GmbH in Battenberg (Eder)
08.06.2020




bei RATIONATOR Maschinenbau GmbH in Hillesheim (Rheinhessen)
12.06.2020


bei EKATO Rühr und Mischtechnik GmbH in Schopfheim
03.07.2020


bei MULTIVAC Sepp Haggenmüller SE & Co. KG in Wolfertschwenden
01.07.2020


bei A. Menarini Research & Business Service GmbH in Berlin
03.07.2020


bei AIXTRON SE in Herzogenrath
03.07.2020


bei LAMILUX Heinrich Strunz GmbH in Rehau
01.07.2020


bei Schottel GmbH in Spay
03.07.2020


bei Ruhr Oel GmbH in Gelsenkirchen
01.07.2020


bei reinisch GmbH in Karlsruhe
01.07.2020


bei Sensovation AG in Radolfzell am Bodensee
03.07.2020


bei IPP Ingenieurgesellschaft Possel u. Partner GmbH in Kiel
03.07.2020



bei A. KAYSER AUTOMOTIVE SYSTEMS GmbH in Einbeck
28.06.2020


bei SWB Energie und Wasser in Bonn
30.06.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Maschinenbau Jobs, Aufgaben und Gehalt
Maschinenbau Jobs
Maschinenbau Stellenangebote: Copyright: Scharfsinn86

Technisches Fachwissen und ein ausgeprägter Sachverstand gehören zu den Grundlagen als Maschinenbauer/in. Auch bekannt als Maschinenbauingenieur/in übernimmst du die Entwicklung, die Konstruktion sowie den Bau von verschiedenen Fahrzeugen und Maschinen. Weiterhin bist du für die Konstruktion von Produktionsanlagen zuständig und schaffst es, diese an den Bedarf der Unternehmen anzupassen. 

Was sind die Aufgaben als Maschinenbauer/in?

Von der Entwicklung bis zur Fertigung des Prototyps bist du als Maschinenbauer/in für die Entwicklung von neuen Anlagen zuständig. Hierfür brauchst du ein ausgeprägtes Fachwissen, denn im Maschinenbau gilt es, auf eine Vielzahl von Besonderheiten zu achten. Du übernimmst von der Idee bis zur fertigen Maschine zahlreiche Aufgaben: 

  • Zunächst entwickelst du für den Maschinenbau eine aufwendige Zeichnung. In den Entwürfen hältst du fest, wie die Konstruktionsanlagen aussehen sollen. Du gehst auf die Besonderheiten von Motoren und Ausstattung ein und definierst die Maße der neuen Maschine. 
  • Anschließend erarbeitest du eine Material- und Teileliste für deine Konstruktion. 
  • Bei der Konstruktion einer neuen Maschine gilt es, auf eine Vielzahl an Aspekten zu achten. So ist es beispielsweise wichtig, dass du Umweltaspekte bedenkst. Weiterhin solltest du schon zu Beginn abwägen, welche Werkstoffe du brauchst und wie sich diese zu verschiedenen Bauteilen verarbeiten lassen. Ein weiterer Gesichtspunkt, der Berücksichtigung finden will, sind die Sicherheitsaspekte, die es bei jeder Anlage gibt. 
  • Du stellst deinem Team den geplanten Maschinenbau vor und erläuterst die Besonderheiten, die sich aus der Neuentwicklung ergeben. Als Ingenieur/in fällt es dir leicht, hier noch einmal Anpassungen vorzunehmen. Anschließend betreust du den Bau der Maschine und testest den Prototyp. 
  • Grundsätzlich bist du im Maschinenbau, der als deutsche Schlüsselindustrie bekannt ist, nicht nur für die Herstellung von Maschinen verantwortlich, sondern auch für die Wartung bestehender Systeme. Du stellst sicher, dass diese funktionstüchtig sind und optimal eingestellt sind. 

Als Ingenieur/in ist es eine der größten Herausforderungen, deine Ideen und technischen Möglichkeiten mit den verschiedenen Bedürfnissen des Betriebs zu kombinieren. Da sich die Anforderungen der Betriebe stetig ändern, geht es auch darum, bestehende Systeme systematisch anzupassen. 

Was verdienst du als Maschinenbauer/in?

In diesem Beruf hast du beste Gehaltsaussichten. Der durchschnittliche Verdienst der Mitarbeiter ist sehr hoch. Das liegt zum einen an dem akademischen Abschluss, zum anderen aber auch an dem Bedarf an diesen Fachkräften. Während deines Studiums kommst du natürlich noch ohne eigenes Gehalt aus. Sobald du einen Job in einer Firma gefunden hast, die einen Experten im Maschinenbau braucht, kannst du jedoch auf ein hohes Einstiegsgehalt hoffen. 

Wie bei vielen anderen Berufen, so gibt es natürlich auch hier Faktoren, die sich auf die genaue Höhe des Einkommens auswirken können. Neben der Branche, in der du genau arbeitest, spielen auch die Region und die Firmengröße eine wichtige Rolle. Durchschnittlich bewegt sich das Einstiegsgehalt als Maschinenbauer/in zwischen 3.200,00 Euro und 3.600,00 Euro. Bist du deiner Arbeit nun schon einige Zeit nachgegangen, kannst du noch einmal mit einem Verdienstplus von rund 1.200,00 Euro extra rechnen. In großen Unternehmen mit viel Umsatz erwarten dich häufig bessere Verdienstmöglichkeiten

Welche Voraussetzungen brauchst du als Maschinenbauer/in?

Bevor du in diesem Job arbeiten kannst, erwartet dich ein Studium. Diesem Studium kannst du an den Universitäten und Fachhochschulen im Land nachgehen. Auch an den Technischen Universitäten wird der Studiengang angeboten. Es gibt verschiedene Studienformen, die sich auf deine Arbeit als Maschinenbau-Ingenieur/in vorbereiten. Neben dem klassischen akademischen Studium kannst du dich an verschiedensten Bildungseinrichtungen für ein duales Studium entscheiden. Hier ist der Praxisanteil höher. Neben der Studienform unterscheiden sich die Studiengänge auch aufgrund der Schwerpunkte voneinander. So gibt es beispielsweise Studiengänge, die sich auf den Schiffsbau konzentrieren, in anderen Studiengängen steht dagegen der Automobilbau im Fokus. 

In den ersten vier Semestern setzt du dich mit einem Grundlagenstudium der Mathematik und Naturwissenschaften auseinander. Anschließend besinnt sich das Studium auf Themen, wie die Informatik, Betriebswirtschafts- und Konstruktionslehre. 

Maschinenbauer/in auf dem Stellenmarkt

Als Maschinenbau/in hast du in den Branchen beste Aussichten. Auch in Zukunft werden hier gut ausgebildete Experten gesucht. Es gibt immer wieder Stellenangebote aus dem Bereich Maschinenbau. Darüber hinaus bist du flexibel einsetzbar, denn du kannst sowohl im Automobilbau, im Schiffsbau und im produzierenden Gewerbe arbeiten. 

Weiterbildung als Maschinenbauer/in

Du bist mit diesem Job bestens für eine dauerhafte Beschäftigung gewappnet. Ganz auf kontinuierliche Weiterbildung solltest du allerdings nicht verzichten. Diese werden in Teilzeit für verschiedene Fachgebiete angeboten. Vielleicht bietet sich für deinen Job als Maschinenbauer/in auch eine gezielte Fortbildung in der Betriebswirtschaftslehre an. 

 

Was verdient man im Bereich Maschinenbau?Mehr erfahren

trackingpixel