30 km

1 Gesundheitsökonom/in Job & Stellenangebot

einblendungenpixel
verwandte und ähnliche Stellenangebote einblendungenpixel

bei Universitätsklinikum Magdeburg A.ö.R. in Magdeburg
29.04.2021


bei PremiumCircle Deutschland GmbH in Friedberg (Hessen)
08.05.2021


bei INSITE-Interventions GmbH in Frankfurt am Main, Hamburg
06.05.2021


bei IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen in Berlin
03.05.2021


bei Barmherzige Brüder Klinikum St. Elisabeth Straubing GmbH in Straubing
01.05.2021


Sofort-Bewerbung

bei NRI Medizintechnik GmbH in München
01.05.2021


bei Helios Klinikum Niederberg GmbH in Velbert
30.04.2021


bei Solidaris Unternehmensgruppe in Köln
30.04.2021



bei Universitätsklinikum Münster in Münster
28.04.2021



bei Sana IT Services GmbH in Lübeck, Eutin
29.04.2021



bei KKH Kaufmännische Krankenkasse in Hannover
28.04.2021


bei VDEK Verband der Ersatzkassen e.V. in Berlin
24.04.2021


bei Universitätsklinikum Bonn in Bonn
20.04.2021


bei VDEK Verband der Ersatzkassen e.V. in Mainz
23.04.2021


bei Sana Einkauf & Logistik GmbH in Ismaning
21.04.2021


Arbeitgeberprofil

bei Kliniken Südostbayern AG in Traunstein
19.04.2021


bei Regitz Consulting in Köln, Berlin, München, Hamburg
23.04.2021


bei SYNLAB MVZ Leverkusen GmbH in Leverkusen
16.04.2021


bei SBK Siemens-Betriebskrankenkasse in deutschlandweit
15.04.2021


bei Katholisches Klinikum Koblenz - Montabaur in Koblenz
17.04.2021


bei Universitätsklinikum Münster in Münster
13.04.2021


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Gesundheitsökonom/in Beruf, Aufgaben und Gehalt
Gesundheitsökonom Jobs
Gesundheitsökonom Stellenangebote: Copyright: JNemchinova

Gesundheitsökonom / Gesundheitsökonomin

Die Gesundheitsbranche verzeichnet seit Jahren ein Wachstum, das ihresgleichen sucht. Mit dafür verantwortlich ist unter anderem der demografische Wandel, der unsere Gesellschaft immer mehr altern lässt und so ganz andere Herausforderungen an unser Gesundheitssystem stellt als noch vor nicht allzu langer Zeit. Neue Therapiemöglichkeiten werden entwickelt, die Forschung und die Wissenschaft gewinnen in hohem Tempo neue Erkenntnisse. Dazu kommen immer wieder neue politische Entscheidungen und Gesetzeslagen, die die Regelungen des Gesundheitswesens direkt betreffen. 

Auch die Digitalisierung, in der wir uns momentan befinden und die die aktuellen Entwicklungen in entscheidendem Maß prägt, trägt zur Veränderung der Anforderungen in dieser Branche bei. All diese verschiedenen Informationen, die Einfluss auf wirtschaftliche Entscheidungen von Gesundheitseinrichtungen haben, müssen an einer kompetenten Stelle zusammenlaufen und für die Einrichtung sinnvoll weiterverarbeitet werden. Krankenhäuser, Altenheime, Kassen und Verbände stehen zum Teil unter hohem Druck und sind darauf angewiesen, wirtschaftlich richtige Entscheidungen zu treffen und umzusetzen. Dies alles führt dazu, dass der Bereich des Gesundheitsmanagements in den letzten Jahren deutlich gewachsen ist und nach wie vor ein hoher Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften herrscht.

Welche Aufgaben übernimmst du im Job als Gesundheitsökonom/in?

Gesundheitsökonom/innen sind die Schnittstelle zwischen gesundheitlichen und wirtschaftlichen Aspekten. Die aktuelle wirtschaftliche Lage zwingt viele Gesundheitseinrichtungen zu Sparmaßnahmen, entsprechende Budgets müssen erstellt und verwaltet werden. Dabei gilt es, ein sinnvolles Gleichgewicht zwischen bestmöglichen Behandlungsangeboten und vorhandenen Ressourcen zu erreichen. Ebenso muss ein stabiles und sinnvolles Gleichgewicht zwischen Preis-Leistung und allen relevanten Gesundheitsaspekten hergestellt werden. Gesundheitsökonom/innen sind außerdem ausgebildet im Rechnungswesen, Qualitätsmanagement, Finanzierung von medizinischen Einrichtungen, Grundlagen der medizinischen Behandlung und vielem mehr. Gerade das Qualitätsmanagement gewinnt mehr und mehr an Bedeutung; gute Einrichtungen messen diesem Bereich einen hohen Stellenwert bei, um nicht zuletzt gegenüber dem Gesetzgeber abgesichert zu sein. 

Gesundheitsökonom/innen sind mit den Herausforderungen und Details des Gesundheitssystems vertraut und so in der Lage, Kosten, Lösungen und Kalkulationen wirtschaftlich verwendbar zu berechnen. BWL, VWL, Controlling und Marketing sind weitere wichtige Bereiche, in denen Gesundheitsökonom/innen eng mit den dafür spezialisierten Abteilungen zusammenarbeiten, teilweise beratend, teilweise auch als Mitglied oder in der Leitung von Projektgruppen. Auch Personalführung sowie Medizinmanagement gehören zu ihren Kernkompetenzen. Gesundheitsökonom/innen sind kommunikativ, behalten auch in schwierigen wirtschaftlichen Lagen den Überblick und arbeiten lösungsorientiert.

Wie werde ich Gesundheitsökonom/in?

Das duale Studium der Gesundheitsökonomie dauert in der Regel zwischen 6 und 9 Semester, das entspricht ca. 3 – 4,5 Jahren. Es lohnt sich, verschiedene Hochschulen, die diesen Studiengang anbieten, zu vergleichen und ein passendes Modell auszuwählen. Deine Ausbildungszeit wird aufgeteilt auf das akademische Studium und einer Ausbildung in einem Betrieb des Gesundheitswesens, zum Beispiel in einem Krankenhaus, in einer Behörde oder bei einem Medizinproduktehersteller, diese akademischen und praktischen Anteile können je nach Hochschule variieren. Die Voraussetzung für ein entsprechendes Studium ist die Hochschulreife oder Fachhochschulreife. 

Einige Modelle bieten die Möglichkeit, parallel eine Ausbildung zu machen, zum Beispiel als Sozialversicherungsangestellte/r. Das bietet gleich mehrere Vorteile. Der praktische Anteil ist sehr hoch, und du kannst dein akademisch erworbenes Wissen gleich vor Ort umsetzen und erweitern. Und natürlich hast du eine abgeschlossene Berufsausbildung mit in der Tasche, wenn du dein Studium beendest. Die möglichen Abschlüsse des Studiums sind also Bachelor of Science oder Bachelor of Science und eine zusätzlich abgeschlossene Ausbildung.

Welche Voraussetzungen brauchst du als Gesundheitsökonom/in?

In deinem Beruf erwartet dich ein abwechslungsreiches und spannendes Tätigkeitsfeld. Je nachdem, wo du in den Einsatz kommst, gibt es verschiedene Schwerpunkte, die deinen Arbeitsalltag gestalten werden. Dank deiner umfangreichen Ausbildung bist du aber auf alles bestens vorbereitet. Um als Gesundheitsökonom/in richtig durchstarten zu können, ist es von Vorteil, wenn du Spaß an Mathematik, Analytik sowie logischem Denken hast und eine schnelle Auffassungsgabe besitzt. Diese Fähigkeiten werden dir große Dienste leisten, wenn du Kostenkalkulationen erstellst, Personalbedarf planst und begründest oder Angebote und Aufträge kalkulierst. 

Wissenschaftliches und medizinisches Interesse werden dir nützlich sein, wenn du Behandlungskonzepte entwickelst oder neue Therapieformen umgesetzt werden sollen. Du solltest zuverlässig und auf hohem Niveau selbständig arbeiten können sowie in der Lage sein, deine Meinung zu vertreten und gut präsentieren zu können. Weiter sind Kenntnisse in Englisch von Vorteil, Interesse an rechtlichen sowie medizinischen Themen und ein Händchen für BWL und VWL. Eine lange Liste, die auf eine abwechslungsreiche und spannende Berufswahl hindeutet! Neben der Hochschulreife oder Fachhochschulreife sind keine Vorkenntnisse nötig, um das Studium beginnen zu können. Eine Vorbildung in einem medizinischen Beruf oder ein BWL-Studium können dir helfen, dich in deinem neuen Beruf schnell und gut zurechtzufinden.

Wie ist der Verdienst einer Gesundheitsökonomin / eines Gesundheitsökonomen?

Hier auf stellenanzeigen.de findest du alle Informationen, die das zu erwartende Gehalt eines Gesundheitsökonomen / einer Gesundheitsökonomin betreffen. In deinem Beruf kannst du dich auf ein attraktives Gehalt von durchschnittlich. 45.738 Euro pro Jahr freuen. Berufseinsteiger/innen starten durchschnittlich mit 24.010 Euro, eine obere Gehaltsgrenze kann laut den uns vorliegenden Daten bei 67.708 Euro liegen. Der Beruf des Gesundheitsökonomen / der Gesundheitsökonomin ist nach wie vor sehr gefragt – Tendenz steigend. Gute Stellenangebote sind keine Seltenheit, und top ausgebildete Fachkräfte können aus attraktiven Angeboten auswählen.

Wie sind die Aussichten für Gesundheitsökonom/innen?

Die Aussichten für Gesundheitsökonom/innen sind auf dem derzeitigen Arbeitsmarkt ausgezeichnet, und ein Ende dieses Trends ist nicht abzusehen – ganz im Gegenteil. Unser Gesundheitssystem setzt voraus, dass von gut ausgebildeten Spezialisten genaue Pläne erstellt werden, um Kosten kalkulierbar zu machen und mit vorhandenen Ressourcen und dem Bedarf und auch den Wünschen der Patienten in Einklang zu bringen. Diese Schnittstelle zwischen Gesundheit und Wirtschaft bildest du als Gesundheitsökonom/in. Dabei entscheidest du, welches Gebiet dich am meisten interessiert. 

Ist es das Versicherungswesen mit allen Themen rund um Sozialversicherungen, Krankenversicherungen usw.? Dann bist du bei einer Versicherungsgesellschaft genau richtig. Interessiert dich die wirtschaftlich rentable Gestaltung eines modern geführten Krankenhauses, wo die Herausforderung darin liegen kann, die Bedürfnisse der Patienten mit den Gegebenheiten und den Ressourcen der Einrichtung in Einklang zu bringen? Fühlst du dich in der Unternehmensberatung zuhause und möchtest innerhalb der Branche für Gesundheitseinrichtungen (Kunden!) beratend tätig werden? Möchtest du eine Kette von Wellnesshotels wirtschaftlich, in der Gestaltung des Wellnessangebotes und im Personalmanagement unterstützen? Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie unterschiedlich die Tätigkeit als Gesundheitsökonom/in sein kann. Je mehr Erfahrung du in deinem Beruf sammelst und eventuell innerhalb der Branche bei verschiedenen Unternehmen arbeitest, wirst du schnell feststellen, welches Gebiet dir am besten liegt und deinen Fähigkeiten entspricht. So kannst du dich hervorragend spezialisieren und bist eine hochgeschätzte Fachkraft, die die Rosinen unter den Stellenangeboten wählen kann.

Gesundheitsökonom/in: Stellenangebote & Karrierechancen

In diesem Beruf gibt es vielseitige Einsatzgebiete; medizinische Versorgungszentren, Verbände, Behörden, Unternehmensberatungen, Agenturen, Krankenhäuser, die Medizinprodukteindustrie, Ärztekammern, Alten-/Behinderteneinrichtungen oder auch Gesundheitstourismus und die Wellnessbranche sind nur einige Beispiele, in denen Gesundheitsökonom/innen tätig sein können. Gesundheitsökonom/innen sind für Managementpositionen, Consulting oder auch Projektleitung qualifiziert. Nach dem Studium stehen alle Türen offen, um die Gesundheitsbranche aktiv mitzugestalten. Hast du vielleicht einige Jahre Berufserfahrung gesammelt und Blut geleckt, kannst du dein Fachwissen mit einem vertiefenden Masterstudium ergänzen. Stellenangebote in den verschiedensten Bereichen der Gesundheitsbranche werden von Arbeitgebern gerne mit gut ausgebildeten Fachkräften besetzt, weil sie einen echten Mehrwert für die Unternehmen bzw. Einrichtungen liefern. Ob im Marketing, im Management, im Personalbereich, im Controlling oder in der Geschäftsführung – Gesundheitsökonom/innen haben exzellente Chancen auf spannende Arbeitserfahrungen und Karrierechancen.

Wie viel verdient man als Gesundheitsökonom/in in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Beruf Gesundheitsökonom/in in Deutschland liegt bei 45609 Euro brutto pro Jahr.

In welchen Tätigkeitsfeldern wird der Beruf Gesundheitsökonom/in in Deutschland gesucht?

Der Beruf Gesundheitsökonom/in wird aktuell in den Tätigkeitsfeldern Banken / Versicherungen / Finanzdienstleister, Consulting / Beratung, Finanzen / Controlling / Steuern, IT / TK / Software-Entwicklung und 2 weiteren Tätigkeitsfeldern gesucht.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell als Gesundheitsökonom/in in Deutschland?

Aktuell gibt es 1 Stellenangebot als Gesundheitsökonom/in in Deutschland.
trackingpixel