30 km

0 Fernfahrer/in Jobs & Stellenangebote

Leider konnten wir keine passenden Stellenangebote zu deinem Begriff finden. Weiter unten findest du mit deinem Suchbegriff verwandte Stellenangebote.

verwandte und ähnliche Stellenangebote einblendungenpixel

bei Häcker Küchen GmbH & Co. KG in Rödinghausen
19.04.2021


bei Müller Fleischwaren GmbH in Sankt Ingbert
30.04.2021


bei Holz Tusche GmbH & Co. KG in Marsberg, Ochtrup
07.05.2021


bei ZINQ Leipzig GmbH in Machern
25.04.2021


bei BORCHERS Borken GmbH in deutschlandweit
10.05.2021


bei Transgourmet Deutschland GmbH & Co. OHG in Ahrensfelde
21.04.2021


bei Zweites Deutsches Fernsehen Anstalt des öffentlichen Rechts in Mainz
24.04.2021


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Fernfahrer/in Beruf, Aufgaben und Gehalt
Fernfahrer Jobs
Fernfahrer: Copyright: Smederevac

Fernfahrer/in im Führerhaus eines LKW oder eines Transporters: Ein krisensicherer Beruf, der dringend Nachwuchs sucht. Mit dem abwechslungsreichen Alltag auf deutschen und/oder europäischen Straßen wird dir als Fernfahrer/in nicht langweilig. Je nach Unternehmen lieferst du Möbel, Lebensmittel oder Bestellungen an Speditionen, Lebensmittelläden oder Privathaushalte aus und triffst so auf Menschen aus ganz Europa.

Deine Aufgaben als Fernfahrer/in

Waren ausliefern: das ist die Devise als Fernfahrer/in. Dabei fährst du einen LKW oder einen Transporter sicher über Deutschlands Straßen. Bei der Spedition angekommen, beteiligst du dich beim Be- und Entladen. Gerade während des Ladens deiner Ware bist du mit dafür verantwortlich, dein Transportgut ordnungsgemäß zu sichern.

Allerdings gehen deine Aufgaben als Fernfahrer/in über das Sichern der Ladung und deren Transport hinaus. Bei einer kleinen Panne an deinem Gefährt bist du beispielsweise oft dazu angehalten, Wartungsarbeiten selbst durchzuführen, um zeitnah wieder unterwegs zu sein. Die Sicherheit auf der Straße ist insgesamt ein großer Aufgabenbereich, zu dem auch das selbstständige Planen und Einhalten deiner Ruhepausen gehört. Dazu solltest du dir schon vor Fahrtantritt Gedanken über den Verlauf der Fahrt machen, um pünktlich bei deinem Kunden anzukommen und deine Arbeitszeit trotzdem halbwegs flexibel einteilen zu können.

Da sich die gesetzliche Lage zu Ruhezeiten und Warensicherung hin und wieder ändern, ist es deine Pflicht, dich regelmäßig darüber zu informieren. Viele Arbeitgeber überlassen diese Aufgabe ihren Angestellten, sodass hier ein gewisses Maß an Eigeninitiative gefordert ist.

Was verdienst du als Fernfahrer/in?

Dein durchschnittliches Gehalt als Fernfahrer/in liegt bei etwa 2800 Euro brutto monatlich. Es gibt jedoch große Unterschiede bei der Höhe des Gehalts: Sind nicht nur von Ort und Größe des Betriebs abhängig, sondern auch von deinem Alter, der Berufserfahrung und der Dauer deiner Anstellung bei einem bestimmten Betrieb.

Machst du eine Ausbildung zum/zur Berufskraftfahrer/in, ist deine Vergütung nach Lehrjahren gestaffelt: Im ersten Ausbildungsjahr erhältst du zwischen 520 und 650 Euro, im zweiten 570 bis 700 Euro und im dritten und letzten Lehrjahr erreichst du zwischen 620 und 800 Euro. Diese großen Schwankungen sind vor allem dem Ort und der Größe deines gewählten Ausbildungsbetriebes geschuldet.

Fernfahrer/in: Die Voraussetzungen

Um als Fernfahrer/in zu arbeiten, brauchst du vor allem eines: den passenden Führerschein. Daran gekoppelt ist auch, dass du vor Berufsantritt mindestens 18 Jahre alt sein musst, um überhaupt auf Deutschlands Straßen fahren zu dürfen. Im Grunde genommen kannst du als Fernfahrer/in arbeiten, sobald du einen Führerschein der Klassen C1, C1E, C oder CE besitzt. Die jeweilige Klasse bestimmt, welches Gewicht dein Fahrzeug in leerem und beladenem Zustand maximal haben darf. Dieser Führerschein muss – im Gegensatz zum normalen Auto-Führerschein (B) – alle fünf Jahre erneuert werden.

Trotz der Tatsache, dass du nur den Führerschein wirklich brauchst, ist es ratsam, eine Ausbildung zum/zur Berufskraftfahrer/in abzuschließen. Die meisten Ausbildungsbetriebe fordern mindestens den Hauptschulabschluss und ein Alter von 16 Jahren. In der Regel wirst du drei Jahre dual ausgebildet: Neben theoretischem Wissensinput bekommst du auch gleich Einblick in die praktische Umsetzung. Während der Ausbildung lernst du alles, was du zur Fahrzeugtechnik, Sichern deiner Ladung, Besonderheiten bei Gefahrguttransporten und der Verkehrssicherheit wissen musst. Auch rechtliche Vorschriften und die Handhabung von Kontrollinstrumenten werden vermittelt.

Softskills für den Fernfahrer-Beruf

Durch die oft langen Fahrten auf der Autobahn solltest du dich hinter dem Lenkrad unbedingt wohl fühlen und auch bei Stau nicht in Stress geraten. Außerdem brauchst du eine gute Konzentration, um dich und deine Mitmenschen auf der Straße nicht zu gefährden. Wichtig ist auch, dass du eine gewisse körperliche Belastbarkeit vorweisen kannst. Je nach Ladung kann das Be- und Entladen eine Menge von dir fordern, hinzu kommt das lange Sitzen während der Fahrt.

Fernfahrer/in auf dem Stellenmarkt

Als angehende/r Fernfahrer/in sehen deine Chancen auf dem deutschen Stellenmarkt ziemlich gut aus: Waren gibt es immer, und das Zugnetz vor allem in kleinere Orte ist bei Weitem nicht so gut ausgebaut, dass die Industrie auf Fernfahrer/innen verzichten könnte. Hinzu kommt, dass in den nächsten Jahren viele Fernfahrer/innen in Rente gehen und damit Platz machen für Nachwuchs, den viele Betriebe händeringend suchen.

Als Fernfahrer/in kannst du in den verschiedensten Betrieben arbeiten: beim Warentransport, bei Möbelspeditionen oder großen Lebensmittelhändlern. Damit findest du deutschlandweit den richtigen Arbeitsplatz für dich.

Weiterbildung für Fernfahrer

Im Berufsbild des/der Fernfahrer/in kannst du deine Karriereaussichten durch Weiterbildungen signifikant erweitern und dadurch dein Gehalt erhöhen. Weiterbildungen gibt es vor allem in den Bereichen des Gefahrguttransports und des Fuhrparkmanagements.

Durch die Wahl deines (Ausbildungs-)Betriebs kannst du dich in verschiedene Richtungen spezialisieren. Als Zugmaschinen-, Sonderfahrzeugführer/in oder Gefahrgutfahrer/in kannst du Gefahrgut mit Hilfe von Zugmaschinen, Unimogs oder Traktoren transportieren. Im Bereich Entsorgung/Abfalltransport kannst du für die Sauberkeit in deiner Umgebung sorgen. Mit einer Weiterbildung zum Fuhrparkmanager/in sorgst du für reibungslose Abläufe im Fuhrpark eines Betriebs.

Wie viel verdient man als Fernfahrer/in in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Beruf Fernfahrer/in in Deutschland liegt bei 33584 Euro brutto pro Jahr.

In welchen Tätigkeitsfeldern wird der Beruf Fernfahrer/in in Deutschland gesucht?

Der Beruf Fernfahrer/in wird aktuell im Tätigkeitsfeld Berufskraftfahrer / Personenbeförderung (Land, Wasser, Luft) gesucht.
trackingpixel