30 km
159

Facharzthelfer/in Jobs & Stellenangebote

einblendungenpixel

bei amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH in Stuttgart
19.06.2021


bei Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München in München
20.06.2021


bei Dr. med. Christopher Andratschke in Sauerlach
20.06.2021


bei ARTEMIS Augenkliniken in Rüsselsheim
17.06.2021


bei Universitätsmedizin Göttingen in Göttingen
17.06.2021


bei Praxis Dr. Christoph Schink & Kollege in Rösrath
17.06.2021


bei B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH in Cottbus
17.06.2021


bei Kliniken der Stadt und des Landkreises Rosenheim GmbH in Rosenheim
17.06.2021


bei B.A.D Gesundheitsvorsorge und Sicherheitstechnik GmbH in Frankfurt am Main
16.06.2021


bei Dr. med. Günter Zerth in Oberursel (Taunus)
15.06.2021


bei Strandklinik St. Peter Ording in Sankt Peter-Ording
18.06.2021


bei FAK - Freie Alten- und Krankenpflege e. V in Essen
18.06.2021


bei amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH in Hamburg
14.06.2021


bei Dr. Lütgert | Hopf Fachärzte für Innere Medizin PartG mbB. in Haar
12.06.2021


bei Internistische Gemeinschaftspraxis in Offenbach am Main
12.06.2021


bei Helios St. Elisabeth-Krankenhaus Bad Kissingen GmbH in Bad Kissingen
17.06.2021


bei MVZ für Reproduktionsmedizin am Klinkum Kassel über Personal-Plus in Kassel
15.06.2021


bei Universitätsklinikum Erlangen in Erlangen
09.06.2021



Sofort-Bewerbung

bei MVZ für Laboratoriumsmedizin und Mikrobiologie Koblenz-Mittelrhein in Koblenz
10.06.2021


bei Klinikum der Universität München in München
10.06.2021


bei Gemeinschaftspraxis für Frauenheilkunde und Naturheilverfahren in Karlsruhe
09.06.2021


bei Dres Datene/Lorenz-Offermann in Aachen
09.06.2021


bei Blutspendedienst des Bayerischen Roten Kreuzes gemeinnützige GmbH in Gersthofen, Landsberg am Lech, Nürnberg
20.06.2021


bei Ober Scharrer Gruppe GmbH in Fürth
18.06.2021


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail

Facharzthelfer/in Beruf, Aufgaben und Gehalt

tape
Stellenangebote Facharzthelferin

Gehalt

  • Durchschnittsgehalt von etwa 34.000 Euro im Jahr
  • Maximales Gehalt bei etwa 45.600 Euro im Jahr

Voraussetzungen

  • Ausbildung zum/zur medizinischen Fachangestellten
  • Organisationstalent, medizinisches Verständnis, Empathie

Aufgaben

  • Organisation der Praxisabläufe
  • Assistenz bei den Behandlungen

Welche Aufgaben gibt es im Beruf Facharzthelfer/in?

Der Beruf Facharzthelfer/in ist eine veralte Bezeichnung. Heute lautet die Berufsbezeichnung Medizinischer Fachangestellter oder Medizinische Fachangestellte. Facharzthelferinnen und Facharzthelfer gehen den Ärztinnen und Ärzten in ihren Arztpraxen und in Krankenhäusern zur Hand. Sie übernehmen die Organisation vieler Praxisabläufe. Zu den alltäglichen Tätigkeiten gehören:

  • Assistenz bei den Behandlungen
  • Wechsel von Verbänden
  • Hygiene in der Praxis
  • Abnahme von Blut
  • Spritzenvorbereitung
  • Medizinische Geräte bedienen und pflegen
  • Ablage der Patentiendokumente
  • Labortätigkeiten
  • Abrechnung

Facharzthelfer/innen sind auch am Empfang zu finden, an dem sie die Krankenversicherungskarten ihrer Patienten in den Kartenleser geben, Termine abstimmen, Patient/innen in die Behandlungsräume begleiten, Rezepte und Überweisungen erstellen und einige Aufgaben mehr erfüllen.

Arzthelfer/innen unterstützen Ärzt/innen aus allen Fachrichtungen bei der Organisation. Meist sind sie in Arztpraxen tätig, aber Krankenhäuser, Fachkliniken und andere Gesundheitseinrichtungen sind auch mögliche Einsatzorte.

Wie wirst du Facharzthelfer/in?

Für den Beruf des/der Arzthelfer/in ist eine Ausbildung zum/zur medizinischen Fachangestellten nötig. Der Ausbildungsberuf mit einer Dauer von drei Jahren findet im Rahmen des dualen Ausbildungssystems statt, das bedeutet den Einsatz in der Arztpraxis und das Lernen in der Berufsschule. Nach der Hälfte der Ausbildung legen die Auszubildenden eine Zwischenprüfung ab und zum Ausbildungsende folgt die Abschlussprüfung vor der jeweiligen Landesärztekammer.

Die Abschlussprüfung besteht aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil. Beim praktischen Teil kann es sich beispielsweise um eine ordnungsgemäße Patientenbetreuung, Assistenz bei Therapiemaßnahmen oder der Diagnose sowie die Handhabung und Wartung von Instrumenten und Geräten handeln. Im schriftlichen Teil werden Inhalte, wie Betriebsorganisation, Behandlungsassistenz sowie Wirtschafts- und Sozialkunde, abgefragt.

Inhalte der Ausbildung sind:

  • Betreuung und Beratung der Patientinnen und Patienten
  • Assistenz bei der Behandlung
  • Sterilisation von medizinischen Geräten und Instrumenten
  • Entsorgung von kontaminierten Mitteln
  • Infektionskrankheiten erkennen, Schutzmaßnahmen einleiten
  • Patiententermine abstimmen und koordinieren
  • Behandlungsdokumente zusammenstellen
  • Richtige Lagerung von Medikamenten, Impfstoffen, Seren, Verbandsmitteln und Hilfsmitteln
  • Laboruntersuchungen durchführen, Untersuchungsergebnisse und Labordaten auswerten
  • Wunden versorgen
  • Beschwerdemanagement
  • Proben entnehmen für Untersuchungen
  • Umweltschutz
  • Organisation im Ausbildungsbetrieb

Welche Voraussetzungen sind als Facharzthelfer/in notwendig?

Für den Einstieg ins Berufsleben ist die entsprechende Berufsausbildung zum/zur medizinischen Fachangestellten notwendig. Dafür brauchst du den Hauptschulabschluss, den Realschulabschluss oder das Abitur. Gute Noten in Hauptfächern, wie Mathematik, Deutsch und Englisch sind gern gesehen. Mit einem höheren Abschluss wirst du höhere Chancen bekommen und mehr Auswahl bei den Arbeitgebern haben. Mit einer höheren Qualifikation wirst du darüber hinaus auch mehr verdienen.

Weitere notwendige Voraussetzungen sind Kommunikationsfähigkeit, Organisationstalent, medizinisches Verständnis, Resilienz und Empathie. Erfahrungen in der Kunden- oder Patientenbetreuung sind immer vorteilhaft.

Welche Aussichten bietet der Beruf als Facharzthelfer/in?

Facharzthelferinnen und Facharzthelfer können in Arztpraxen, Gesundheitszentren, Krankenhäusern, Altenheimen oder Pflegeeinrichtungen arbeiten. Weiterhin ist auch die Arbeit in Laboren und Instituten möglich.

Die beruflichen Aussichten für Facharzthelfer/innen sind sehr günstig. Da die Gesellschaft altert uns die Lebenserwartung steigt, werden auch mehr Ärztinnen und Ärzte und medizinisches Personal benötigt. Dieser Beruf hat also Zukunft.

Gibt es Weiterbildungen für den Beruf Facharzthelfer/in?

Facharzthelfer/innen können sich auf verschiedene Weise weiterbilden, um ihre Karrierechancen zu erhöhen. Es eignet sich beispielsweise eine Weiterbildung im ambulanten Operieren.

Der Weiterbildungsgang Fachwirt/in für ambulante medizinische Versorgung kann der Karriere ebenfalls Auftrieb verleihen. Dieser Abschluss befähigt Facharzthelfer/innen dazu, Führungsaufgaben in einer Arztpraxis auszuführen.

Weiterhin gibt es den Fortbildungslehrgang zum/zur Betriebswirt/in für Management im Gesundheitswesen. Dieser kann nach zwei Jahren nach der Ausbildung zum/zur Facharzthelfer/in absolviert werden. Mit diesem Abschluss ist es möglich, in medizinischen Versorgungszentren, größeren Gemeinschaftspraxen und anderen Gesundheitseinrichtungen tätig zu sein.

Wie viel verdient man als Facharzthelfer/in in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Beruf Facharzthelfer/in in Deutschland liegt bei 33518 Euro brutto pro Jahr.

In welchen Tätigkeitsfeldern wird der Beruf Facharzthelfer/in in Deutschland gesucht?

Der Beruf Facharzthelfer/in wird aktuell im Tätigkeitsfeld Medizin und Gesundheit gesucht.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell als Facharzthelfer/in in Deutschland?

Aktuell gibt es 159 Stellenangebote als Facharzthelfer/in in Deutschland.