Entfernung

30 km

Veröffentlichungsdaten


Anstellungsarten


Tätigkeitsfelder

Subtätigkeitsfelder


Leitungsebene

Filter
5

Energiemanager/in Jobs & Stellenangebote

einblendungenpixel
Arbeitgeberprofil
KFE Klinik Facility Management Eppendorf GmbH 09.09.2021

Hamburg

Sofort-Bewerbung
AUMA Riester GmbH & Co. KG 14.09.2021

Müllheim

Sofort-Bewerbung
EFG Engineering Facility Group 09.09.2021

Stuttgart

dennree GmbH 19.08.2021

Töpen

verwandte und ähnliche Stellenangebote einblendungenpixel
Arbeitgeberprofil
Landkreis Potsdam Mittelmark 18.09.2021

Bad Belzig

Stadt Pforzheim 06.09.2021

Pforzheim

Sofort-Bewerbung
Menarini - Von Heyden GmbH 14.09.2021

Dresden

Sofort-Bewerbung
Gröner Group GmbH 15.09.2021

Berlin

Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21 18.09.2021

Dortmund

GASAG AG 06.09.2021

Berlin

Sofort-Bewerbung
Südwestdeutsche Salzwerke AG 09.09.2021

Heilbronn

Arbeitgeberprofil
b+m surface systems GmbH 09.09.2021

Eiterfeld

Sika Automotive Hamburg GmbH 10.09.2021

Hamburg

Jobs per Mail
Filter

Energiemanager/in Beruf, Aufgaben und Gehalt

Energiemanager Jobs
Energiemanager Jobs: Copyright: dusanpetkovic

Energiemanager/innen arbeiten an unterschiedlichen Stellen des Immobiliengeschäfts und widmen sich dort dem Projektmanagement für Energieeffizienzkonzepte. Sie entwickeln diese Konzepte und sind für deren Realisierung verantwortlich. Solch ein wirtschaftliches Projektmanagement geht mit einer vergleichsweise hohen Verantwortung einher. Dementsprechend umfangreich sind auch die Aufgabenfelder für Energiemanager/innen.

Welche Aufgaben übernimmst du als Energiemanager/in?

Energiemanager/innen sind vorrangig in drei großen Segmenten tätig:

  • Entwicklung und Realisation von Energieeffizienzkonzepten
  • Beratung und Bewertung hinsichtlich der Energieeffizienz von Gebäuden
  • Forschung und Lehre in der Wissenschaft

Innerhalb dieser Tätigkeitsbereiche sind die Aufgabengebiete von Energiemanager/innen entsprechend vielschichtig. Was machst du demnach als Energiemanager/in? Du ermittelst beispielsweise den Energieverbrauch von Unternehmen oder Kommunen. Zusätzlich weißt du, wie der jeweilige Energieverbrauchswert zu bewerten ist.

Du arbeitest nicht nur direkt mit Institutionen oder Unternehmen zusammen, sondern auch mit Ingenieuren. Dabei analysierst du den jeweiligen Energieverbrauch detailliert. Dadurch bist du in der Lage, konkrete Empfehlungen auszusprechen, wie Energie gespart werden kann oder wie die Abläufe in der Produktion verbessert werden können.

Energiemanager/innen helfen außerdem dabei, Preise zu gestalten, sofern du in einem Unternehmen der Energieversorgung tätig bist. Gleichzeitig sind in diesem Bereich neue Märkte zu erschließen. Auch in diesem Segment können Energiemanager/innen mitarbeiten.

Energiemanager/innen arbeiten in vielseitigen Bereichen. Dazu gehört auch die Entwicklungszusammenarbeit in internationalen Projekten. Gleichzeitig hast du mit einem Studium und einer gegebenenfalls anschließenden Promotion die Chance, in der Forschung tätig zu sein.

Dabei übernehmen Energiemanager/innen vorrangig Aufgaben, die sowohl Forschungsvorhaben betreffen als auch das Schreiben von Forschungsberichten. Im Bereich der Lehre liegen das Vorbereiten, Abhalten und Nachbereiten von Seminaren oder Vorlesungen in dem Verantwortungsbereich der Energiemanager/innen.

Was verdienst du als Energiemanager/in?

Als Energiemanager/in übernimmst du verantwortungsvolle Aufgaben. Dementsprechend ist auch das Gehalt eines Energiemanagers gestaltet. Im Durchschnitt verdienst du in diesem Beruf ungefähr 4000 bis fast 6000 Euro brutto jeden Monat. Was beeinflusst das Gehalt?

Grundsätzlich gilt auch in diesem Beruf, dass du mehr verdienst, wenn du mehr Erfahrungen in dem Beruf vorweisen kannst. Der Verdienst steigt also für gewöhnlich mit den Lebensjahren. Daneben ist die Branche ein wichtiger Faktor zur Bestimmung und Einordnung der Gehälter. Energiemanager/innen finden sich in vielen Bereichen wieder. Sie können bei Energieversorgungsunternehmen tätig sein, aber ebenso können sie in Ingenieurbüros oder in der öffentlichen Verwaltung arbeiten.

Die Branche ist insofern für das Gehalt relevant, da du in größeren Betrieben und Konzernen mehr verdienst als in kleinen Betrieben. Das bedeutet, es kann sein, dass du bei einem großen Energieversorger oder in der öffentlichen Verwaltungsstelle einen höheren Verdienst bekommst als in einem kleinen »Drei-Mann-Büro«. Nicht zuletzt ist die Region für das Monatsgehalt eines Energiemanagers bedeutsam. Im Süden Deutschlands sind die Verdienstmöglichkeiten normalerweise höher als im Norden. Das ist aber durch den generell höheren Lebensstandard in dieser Region gegeben.

Energiemanager/-in: Die Voraussetzungen

Um Energiemanager/in werden zu können, brauchst du einen Studienabschluss. Dabei ist speziell das Studienfach Energiemanagement und Ressourcenmanagement zu nennen. Es genügt im Regelfall, dieses Studium grundständig zu absolvieren.

Nach einem grundständigen Bachelorstudium bieten sich dir mehrere weiterführende Studiengänge, um als Energiemanager/in die Karriereleiter hochzusteigen:

Wenn du als Energiemanager/in aber eine führende Position oder spezialisierte Aufgabengebiete anstrebst, ist häufig ein Masterabschluss notwendig. Im Bereich der Lehre und Forschung brauchst du sogar eine Promotion oder Habilitation.

Darüber hinaus sollten deine Interessen sich möglichst mit den Anforderungen zu decken. Dazu zählen vor allem die folgenden drei Gebiete:

  • theoretisch-abstrakte Arbeit (Analysen erstellen)
  • organisatorisch-prüfende Arbeit (Maßnahmen prüfen oder Dokumentationen erstellen)
  • kaufmännisch-organisatorische Arbeit (Projektmanagement übernehmen, Konzepte wirtschaftlich planen und erstellen)

Energiemanager/in: die Aussichten

Die Energieeffizienz und der CO2-Ausstoß spielen bei Gebäuden immer stärker eine Rolle. Das hat sich in den letzten Jahren im Rahmen des Klimaschutzes deutlich gezeigt. Die Regierung hat verschiedene Maßnahmen auf den Weg gebracht, um dem Treibhauseffekt auf dem Immobilienmarkt zu verringern. Zu diesem Zweck sind Energieberater/innen und Energiemanager/innen essenzielle Schlüsselberufe. Auf dem Stellenmarkt bieten sich dir als Energiemanager/in daher gute Perspektiven.

Energiemanager/innen: die Karrierechancen

Um den Wissensstand aktuell zu halten, sind Anpassungsweiterbildungen hilfreich. Für Energiemanager/in spielen energietechnische Fragestellungen wichtige Rollen. Daher eignen sich in diesem Beruf vorrangig Fortbildungen in den Bereichen erneuerbare Energien oder Energieversorgung. Das Thema Digitalisierung zeichnet sich auch im Energiesektor als potenzieller Trend ab. Daher lohnen sich auch hier entsprechende, zukunftsweisende Weiterbildungen.

Wie viel verdient man als Energiemanager/in in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Beruf Energiemanager/in in Deutschland liegt bei 57762 Euro brutto pro Jahr.

In welchen Tätigkeitsfeldern wird der Beruf Energiemanager/in in Deutschland gesucht?

Der Beruf Energiemanager/in wird aktuell in den Tätigkeitsfeldern Finanzen / Controlling / Steuern, Handwerk / gewerblich-technische Berufe, Ingenieurberufe / Techniker, Kaufmännische Berufe & Verwaltung und 2 weiteren Tätigkeitsfeldern gesucht.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell als Energiemanager/in in Deutschland?

Aktuell gibt es 5 Stellenangebote als Energiemanager/in in Deutschland.