44 Stellenanzeigen / Jobs für Energieanlagenelektroniker/in

Energieanlagenelektroniker/in Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei ZEUS Automatisierungstechnik GmbH in Pentling
12.12.2019


bei Nordenhamer Zinkhütte GmbH in Nordenham, Wietze
06.12.2019


bei persona service AG & Co. KG in Dortmund
06.12.2019


bei KB Schmiedetechnik GmbH in Hagen
30.11.2019


bei KRONES Service Europe GmbH in Dresden, Leipzig, Berlin, Bremen, Hamburg
13.12.2019


bei MHKW GmbH in Frankfurt am Main
14.12.2019


bei Georg Schwarzbeck GmbH & Co. KG in Pinneberg
13.12.2019


bei VTN Witten GmbH in Witten
14.12.2019


bei Fresenius Kabi Logistik GmbH in Friedberg (Hessen)
13.12.2019


bei RheinEnergie AG in Hürth und Bergisch Gladbach
06.12.2019


bei Maag Automatik GmbH in Weltweit
07.12.2019


bei Reinert Gruppe Ingredients GmbH in Monzingen
04.12.2019


bei Blickle Leitstellen & Kommunikationstechnik GmbH & Co KG in Ludwigsburg
05.12.2019


bei binder galvanic surfaces GmbH in Pforzheim
01.12.2019


bei SWE Sicherheits- und Elektrotechnik GmbH in Nidderau
29.11.2019


bei OFRU Recycling GmbH & Co. KG in Alzenau, Aschaffenburg, Frankfurt am Main, Wiesbaden, Mainz
27.11.2019


bei WISAG Elektrotechnik Hessen GmbH & Co. KG in Kassel
24.11.2019


bei WISAG Elektrotechnik Hessen GmbH & Co. KG in Frankfurt am Main
24.11.2019


bei Ruland Engineering & Consulting GmbH in Neustadt an der Weinstraße
22.11.2019


bei Ruland Engineering & Consulting GmbH in Neustadt an der Weinstraße
22.11.2019


bei cab Produkttechnik GmbH & Co. KG in Karlsruhe
14.12.2019


bei Greiner Bio-One GmbH in Frickenhausen
22.11.2019


bei Ruland Engineering & Consulting GmbH in Neustadt an der Weinstraße
22.11.2019


bei Solvay Chemicals GmbH in Bernburg (Saale)
14.12.2019


bei H.I.B Systemtechnik GmbH in Friedberg
14.12.2019


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Energieanlagenelektroniker/in Jobs, Aufgaben und Gehalt

Energieanlagen sind komplexe Systeme, bei dem zahlreiche Komponenten Hand in Hand arbeiten. Innerhalb dieser Systeme kann es immer wieder zu Störungen kommen, mit denen die Funktionstüchtigkeit negativ beeinflusst wird. Diese Störungen zu erkennen und zu beheben, ist die Aufgabe als Energieanlagenelektroniker/in. Die spezialisierten Elektroniker/innen übernehmen meistens auch die Wartung dieser Anlagen und tauschen eventuelle Komponenten aus. 

Die Aufgaben als Energieanlagenelektroniker/in

Du bist technisch versiert und kannst komplexe Vorgänge nachvollziehen? Dann ist der Beruf als Energieanlagenelektroniker/in interessant für dich. Der Job ist abwechslungsreich und umfasst verschiedene Arbeiten an Energieanlagen und Systemen dieser Art. Als ausgebildete/r Energieanlagenelektroniker/in kannst du Arbeiten an der Betriebstechnik eines Unternehmens übernehmen. Du erkennst Störungen, die bei den Anlagen auftreten und bist dazu in der Lage, diese zu beheben. Dabei bist du nicht nur bei Funktionsstörungen der Energieanlagen richtige/r Ansprechpartner/in, sondern auch, wenn es um die Wartung und die Entwicklung dieser Systeme geht. 

Da du Fertigkeiten der Elektriker/innen und der Mechatroniker/innen besitzt, tauschst du sämtliche elektrische Komponenten problemlos aus. Weiterhin kann du die Montage von verschiedenen Energie-Lösungen übernehmen. Deine Aufgaben werden entscheidend von dem Arbeitsort beeinflusst, an dem du tätig bist. Arbeitest du beispielsweise in der Industrie, gehören Systeme in der Starkstromtechnik zu den Themen, mit denen du dich in deinem Job täglich auseinandersetzt. 

Gehst du diesem Job dagegen in einem Handwerksbetrieb nach, arbeitest du an viel kleineren Anlagen. In diesem Fall bist du häufig für die Installation von Energie-Lösungen in Privathaushalten zuständig. Oft übernimmst du hier auch eine wichtige Beratungsfunktion. Für die dauerhafte Instandhaltung der Anlagen vereinbarst du mit den Kunden und Kundinnen regelmäßige Wartungstermine, wobei du dich hier natürlich an die Wartungsintervalle der Hersteller hältst. Unter Berücksichtigung der Wünsche, ist es dein Job, individuelle Energie-Lösungen zu entwickeln. 

Was verdienst du als Energieanlagenelektroniker/in?

Schon in der Ausbildung verdienst du als Energieanlagenelektroniker/in dein erstes Geld. Die Ausbildungsvergütung steigt mit jedem Ausbildungsjahr, in dem du auf den Job vorbereitet wirst. Die Vergütung ist im Durchschnitt wie folgt gestaffelt: 

  • Im ersten Ausbildungsjahr bekommst du in diesem Job das geringste Gehalt. Es liegt bei durchschnittlich 818,00 Euro. 
  • Schon ab dem zweiten Lehrjahr bekommst du ein wenig mehr Geld. Deine Ausbildungsvergütung steigt dann auf durchschnittlich 843,00 Euro.
  • Die Ausbildungsbetriebe bezahlen dann ab dem dritten Lehrjahr monatlich 917,00 Euro. 

Dein späteres Gehalt in diesem Job wird stark von der Branche beeinflusst, in der du arbeitest, aber auch von der Betriebsgröße. Weiterhin zahlen sich Spezialisierungen und natürlich auch Berufserfahrung aus. Das heißt: Hast du schon einige Jahre in deinem Beruf gearbeitet, kannst du bereits deutlich mehr Geld verdienen. In Deutschland bewegt sich der Verdienst als Energieanlagenelektroniker/in zwischen 1.915,00 Euro und 2.750,00 Euro. 

(Quelle zu Gehaltsangaben: ecareer.de / Stand: 01/2019)

Energieanlagenelektroniker/in: Die Voraussetzungen

Der Job als Energieanlagenelektroniker/in ist anspruchsvoll und setzt, wie bei den Berufen Elektriker/in und Mechatroniker/in, sehr viel Geschick und technisches Wissen voraus. Alles, was du für deinen Job brauchst, erlernst du in einer dualen Ausbildung. Sie erstreckt sich Vollzeit über insgesamt dreieinhalb Jahre und wird von Berufsschule und Ausbildungsbetrieb gemeinsam gestaltet. Der Zugang zu der Ausbildung ist über einen mittleren Schulabschluss, also die Mittlere Reife, möglich. Du solltest dann aber gute Noten in naturwissenschaftlichen Fächern, wie beispielsweise Physik und Mathematik, vorweisen können. 

Viele Ausbildungsbetriebe setzen außerdem technisches Grundverständnis und erste Erfahrungen in diesem Bereich voraus. Diese kannst du bei einem Praktikum erwerben. In deiner Ausbildung als Energieanlagenelektroniker/in wirst du mit verschiedenen Themen konfrontiert. Teilweise überschneiden sich die Inhalte mit den Berufen der Elektroniker/innen und Mechatroniker/innen. 

  • Wie Elektroniker/innen im klassischen Sinne, so lernst du auch als Energieanlagenelektroniker/in für diesen Job die verschiedenen elektronischen Systeme kennen. 
  • Du wirst an die verschiedenen Möglichkeiten herangeführt, die es in der Ermittlung von Fehlern gibt. Gleichzeitig lernst du aber auch, wie sich die Fehler beseitigen lassen. 
  • Neben der Planung von Energieanlagen, erlernst du während dieser Zeit ebenso die Wartung und Instandhaltung der Betriebstechnik.
  • Natürlich spielt auch die Sicherheit verschiedener Energie-Anlagen in deinem Job eine wichtige Rolle. 

Energieanlagenelektroniker/in auf dem Stellenmarkt

Als Energieanlagenelektroniker/in hast du ebenso, wie Elektroniker/innen, beste Voraussetzungen, um schnell einen Job zu finden. Fachkräfte im Handwerk sind begehrt. Mit einem Gesellenbrief in der Hand kannst du auf Stellenangebote im Handwerk reagieren. Ebenso suchen Unternehmen in der Industrie die ausgebildeten Experten und Expertinnen. Weiterhin sind Jobs in öffentlichen Einrichtungen und Gebäuden möglich. Die Stellenangebote sehen, je nach Branche, Jobs in Teil- und Vollzeit vor. 

Weiterbildung für Energieanlagenelektroniker/innen

Hast du einige Jahre in dem Job gearbeitet und möchtest nun über den Energie-Bereich hinaus tätig werden, kannst du dich für eine Weiterbildung zum/zur Mechatroniker/in entscheiden. Ebenso ist eine Fortbildung zum/zur Systemelektroniker/in möglich. Damit werden für dich natürlich weitere Stellenangebote interessant. Weiterhin steigen somit deine Chancen auf besser bezahlte Jobs.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

trackingpixel