30 km

über 10000 Corona Jobs

einblendungenpixel

bei Katholische Stiftungshochschule München Campus München in München
10.04.2021


bei Landkreis Teltow Fläming in Luckenwalde
10.04.2021


Arbeitgeberprofil

bei stellenanzeigen.de GmbH & Co. KG in München
10.04.2021


Arbeitgeberprofil

bei Felsomat GmbH & Co. KG in Königsbach-Stein
10.04.2021


bei DSGF Deutsche Servicegesellschaft für Finanzdienstleister mbH in Pirna
10.04.2021


bei IPTE Germany GmbH in Heroldsberg
10.04.2021


Sofort-Bewerbung

bei Stiftung Kirchliches Rechenzentrum Südwestdeutschland in Eggenstein-Leopoldshafen
10.04.2021


bei Cesra Arzneimittel GmbH & Co. KG in Baden-Baden
10.04.2021


Arbeitgeberprofil

bei Sozialservice Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH in München
10.04.2021


bei Leitermann GmbH & Co. Fachmarkt KG in Göpfersdorf
10.04.2021


bei Leitermann GmbH & Co. Fachmarkt KG in Göpfersdorf
10.04.2021


Arbeitgeberprofil

bei Sozialservice Gesellschaft des Bayerischen Roten Kreuzes GmbH in Olching
10.04.2021


Sofort-Bewerbung

bei Bavaria Blitzschutzbau GmbH in Garching bei München
10.04.2021


bei ING Deutschland in Frankfurt am Main
10.04.2021


Sofort-Bewerbung

bei Bavaria Blitzschutzbau GmbH in Garching bei München
10.04.2021


bei GMW Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal in Wuppertal
10.04.2021


bei B&O Gruppe in Berlin
10.04.2021


bei Stadtwerke München GmbH in München
10.04.2021


Sofort-Bewerbung

bei Praxis Dr. med. Marx Mollière in Mainz
10.04.2021


bei PENSUM Bremen GmbH in Bremen
10.04.2021


bei B&O Gruppe in Stuttgart, Filderstadt, Leonberg, Sindelfingen
10.04.2021


bei Regenbogen Duisburg GmbH in Duisburg
10.04.2021


bei Curanum Seniorenresidenz Concordia in Ennepetal
10.04.2021


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Corona Jobs
Corona Jobs
Corona Stellenangebote: Copyright: Smederevac

Corona Jobs und Stellenangebote: Deine Jobsuche in Corona-Zeiten auf stellenanzeigen.de


Das Corona-Virus COVID-19 hat nicht nur unser privates Leben schwer getroffen und verändert. Unangenehme Folgen und teils drastische Auswirkungen hat das Virus auch auf den Arbeitsmarkt: Immer mehr Arbeitnehmer müssen in Kurzarbeit, manche verlieren sogar ihren Job. Schulabgänger, Studenten und Berufseinsteiger haben es besonders schwer. Allerdings zeigt sich für die Jobsuchenden bei näherer Betrachtung ein gemischtes Bild: Während manche Jobs durch die wirtschaftliche Krise bedroht sind, erfahren andere Branchen einen regelrechten Aufschwung. Im Einzelhandel sind Verkäufer und Kassierer begehrt, der Pflegebereich ist schon seit Jahren unterbesetzt und braucht händeringend Personal. Durch die Corona-Tests und die Kontaktverfolgung entstehen neue Jobs, das Gesundheitsamt in München beispielsweise sucht vermehrt Personal. Weniger Stellenangebote kommen aus den Bereichen Gastronomie, Tourismus, Kultur und Unterhaltung: Einschränkungen im öffentlichen Leben und Reisewarnungen haben diese Branchen nicht verschont.

Doch auch Jobs, die wirtschaftlich von der Corona-Pandemie kaum betroffen sind, müssen viele Änderungen im Arbeitsalltag umsetzen. Um ihre Beschäftigten vor der Ansteckungsgefahr zu schützen und die Ausbreitung des Virus einzudämmen, schicken viele Unternehmen ihre Mitarbeiter ins Home-Office. Am häufigsten wird das Arbeiten von Zuhause in der Internet-Branche genutzt, wie dem IT-Bereich oder im Online-Marketing.

In welchen Bereichen kannst du also trotz Corona-Pandemie durchstarten? Eine große Nachfrage nach neuen Mitarbeitern haben vor allem systemrelevante Berufe, die das System am Laufen halten. Wegen der Einschränkungen im Alltags- und Berufsleben sind aber auch andere Profile gefragt. Hier findest du eine Übersicht mit Berufen, die zur Corona-Zeit dringend Personal benötigen.

Welche Berufe in Zeiten der Corona-Krise sind besonders gefragt?

In den Medien ist derzeit immer wieder von sogenannten systemrelevanten Berufen die Rede. Dabei handelt es sich beispielsweise um Erzieher/innen, Krankenschwestern/Krankenpfleger, Krankenintensivpfleger/in, Kassierer/in, Polizist/in, Feuerwehrleute und Menschen, die bei der Müllabfuhr arbeiten. Doch es gibt auch andere Berufszweige, die in der Corona-Krise an Wichtigkeit gewonnen haben: Die IT-Branche braucht dringend Fachkräfte, um mit der aufkommenden Digitalisierung im privaten und im Arbeitsleben mitzuziehen. Und der Boom des Onlinehandels hat auch die Logistik-Branche während des Lockdowns verändert. Hier werden Mitarbeiter für den Versand und die Zustellung gesucht.

Pflegebereich

Corona machte deutlich, wie wichtig ausgebildete Pflegekräfte für unser gesellschaftliches System sind. Der Fachkräftemangel im Pflege- und Gesundheitswesen ist nicht neu, steht mit der Krise aber mehr im Mittelpunkt: Die Menschen machen sich bewusst, dass es den Pflegeberufen an Wertschätzung und angemessener Entlohnung fehlt. Und aus diesem Grund auch an genügend Fachkräften. Doch ein funktionierendes Pflege- und Gesundheitssystem braucht ausgebildetes Personal. Die Diskussion gipfelte sogar in einer Tarifrunde zum Thema Lohn: Bis Ende des Jahres 2022 sollen Pflegekräfte bis zu 4,5 Prozent mehr Geld bekommen. Die Personal-Nachfrage in diesen systemrelevanten Berufen steigt indes weiter dramatisch an. Es finden sich vor allem sehr viele offene Stelle für Pflegekräfte in Berlin: In den Krankenhäusern können wegen Personalmangel nicht alle Patienten-Betten besetzt werden. Auch das Gesundheitsamt in München hat erhöhten Bedarf an Personal Aber auch Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Seniorenresidenzen und soziale Dienste in ganz Deutschland suchen in Stellenanzeigen dringen nach:

Einzelhandel

Im Bereich des Einzelhandels muss zwischen Lebensmittelhandel und Nicht-Lebensmittelhandel unterschieden werden. Denn alle Geschäfte, die keine Lebensmittel verkaufen, mussten während des Lockdowns schließen. Jetzt kämpfen die Non-Food-Branchen mit hohen Umsatzeinbußen und sehen ihre Existenzen bedroht, allen voran die Textilbranche. Anders im Lebensmittelhandel: Durch vermehrte Hamsterkäufe ist der Andrang in den Supermärkten hoch und die Arbeitsbelastung für die Beschäftigten wächst stetig an. Daher müssen vor allem Supermarktketten das Personal aufstocken. Gesucht werden folgende Berufe:

IT-Branche

Mit dem Einbruch der Corona-Pandemie war das Thema Digitalisierung plötzlich in aller Munde. Damit die Menschen zuhause bleiben und trotzdem ihrer Arbeit bzw. ihrer Bildung nachgehen konnten, mussten digitale Lösungen gefunden werden. Deshalb sind IT-Spezialisten, die sich um die Funktion von Home-Office, Remote und digitalen Plattformen kümmern, gefragter denn je. Mit gutem technischem Verständnis und Vorwissen im Programmieren sind auch Quereinsteiger gute Kandidaten für diesen Job. Das sind die meist gesuchten IT-Fachkräfte in den Stellenanzeigen:

Logistik

Online-Shopping war schon vor Corona sehr beliebt. Mit der Schließung von lokalen Filialen wurde der Onlinehandel sogar zum einzigen Absatzkanal. Damit nahmen die Onlinebestellungen zu, die Anzahl der Sendungen ist sprunghaft angestiegen und die Belastung des Logistik-Personals wuchs dementsprechend an. Es mussten mehr Pakete kommissioniert, verpackt, versendet und zugestellt werden, und das nicht nur für private Haushalte, sondern auch für Krankenhäuser und Apotheken. Das bedeutet auch jetzt noch viel Management rund um Aufträge, Lagerung und Transport, damit die Warenströme aufrechterhalten werden können. Folglich gibt es viele neue Stellenagebote im Logistik-Bereich, der erhöhte Bedarf an Mitarbeitern ist für folgende Berufe immer noch zu spüren:

 

Stellenanzeige schalten: Trotz Corona Mitarbeiter finden

Wir vermitteln bei stellenanzeigen.de engagierte Menschen unmittelbar dorthin, wo sie gerade dringend gebraucht werden. Viele Aushilfsjobs in systemrelevanten Bereichen warten derzeit darauf besetzt zu werden. Wir bieten Ihnen eine Auflistung von Stellenanzeigen in systemrelevanten Bereichen wie z. B. Kinderbetreuung, Pflege, Virologie, Medizinische Erstbetreuung für Corona-Tests, bei Behörden, Logistikunternehmen, Sicherheitsdiensten und im Agrarsektor an.

Schalten Sie jetzt Ihre Anzeige!

Was ist Corona?

Corona ist ein neuartiges Corona-Virus und wird offiziell als SARS-CoV-2 bezeichnet. COVID-19 ist die offizielle Bezeichnung der Erkrankung.  

Wie kann man sich am besten vor der Erkrankung schützen?

Genau wie bei anderen Infektionen der Atemwege (z.B. Influenza) sollte die Hust- uns Niesetikette eingehalten werden. Dies heißt konkret, dass man in die Armbeuge husten und niesen sollen. Dazu ist das Abstandhalten zu Erkrankten von ca. 1 bis 2 Metern ratsam. In Zeiten wie diesen verzichtet jeder selbstverständlich auf das Händeschütteln. Außerdem sollte jeder, der sich krank fühlt oder Atemwegssymptome hat, zu Hause bleiben.

Sollte es trotz der Einhaltung dieser Maßnahmen zur Infektion gekommen sein, so muss man sich unbedingt von Ihren Mitmenschen fernhalten. Achte nun noch mehr auf die oben genannten Empfehlungen.

In welchen Tätigkeitsfeldern werden Mitarbeiter aus dem Bereich Corona in Deutschland gesucht?

Mitarbeiter aus dem Bereich Corona werden aktuell in den Tätigkeitsfeldern Assistenz / Sekretariat, Banken / Versicherungen / Finanzdienstleister, Bildung / Erziehung / Soziale Berufe, Einkauf / Logistik / Materialwirtschaft und 8 weiteren Tätigkeitsfeldern gesucht.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell im Bereich Corona in Deutschland?

Aktuell gibt es 14946 Stellenangebote im Bereich Corona in Deutschland.

Welche weiteren ähnlichen Jobs bietet stellenanzeigen.de für den Bereich Corona?

trackingpixel