Familienfreundliche Arbeitgeber werden immer gefragter: Auf welche Faktoren achten Bewerber*innen ganz besonders?

Fami­li­en­freund­li­che Arbeit­ge­ber wer­den immer gefrag­ter: Auf wel­che Fak­to­ren ach­ten Bewerber*innen ganz beson­ders?

Vie­len Bewer­ber*innen ist es wich­tig, dass ihr zukünf­ti­ger Arbeit­ge­ber auch fami­li­en­freund­lich ist. Die­ser Wunsch ist dabei nicht von der Hand zu wei­sen: Wün­schen sich jun­ge Men­schen eine Fami­lie und wol­len bald die Pla­nung ange­hen, legen sie Wert dar­auf, dass Job und Fami­li­en­le­ben oder -wunsch sich mit­ein­an­der ver­ein­ba­ren las­sen.   Wer einen Job annimmt, der hat immer­hin…

Die Wichtigkeit von Employer Branding: Für die Personalbeschaffung mittlerweile fast unverzichtbar

Die Wich­tig­keit von Employ­er Bran­ding: Für die Per­so­nal­be­schaf­fung mitt­ler­wei­le fast unver­zicht­bar

Employ­er Bran­ding bedeu­tet, sich als Unter­neh­men so attrak­tiv wie mög­lich gegen­über ande­ren Unter­neh­men und vor allem auch poten­zi­el­len Arbeitnehmer*innen dar­zu­stel­len. Grund­la­ge hier­für sind die beson­de­ren und ein­zig­ar­ti­gen Merk­ma­le einer Fir­ma, die die­se von ande­ren Unter­neh­men unter­schei­den.   Inter­ne Grund­sät­ze und exter­ne Mar­ke­ting­maß­nah­men sind dabei im bes­ten Fal­le opti­mal auf­ein­an­der abge­stimmt, um ein ein­heit­li­ches Bild zu erschaf­fen…

Die Corona-Krise hält weiter an: Kurzarbeiterzahlen sind weiterhin so hoch wie nie zuvor

Die Coro­na-Kri­se hält wei­ter an: Kurz­ar­bei­ter­zah­len sind wei­ter­hin so hoch wie nie zuvor

Die Coro­­na-Kri­­se hat noch immer immense Aus­wir­kun­gen auf zahl­rei­che Lebens­be­rei­che, die die unter­schied­lichs­ten Bran­chen umfas­sen. Fast jeder Bürger*in in Deutsch­land und damit auch nahe­zu jedes Unter­neh­men muss­te im Lau­fe der letz­ten Wochen und Mona­ten eini­ge Ver­än­de­run­gen durch­füh­ren, die nicht unbe­dingt posi­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf den Umsatz des Unter­neh­mens und das eige­ne Wohl­be­fin­den hat­ten und haben.  …

Häu­figs­te Grün­de der Demo­ti­va­ti­on von Mitarbeiter*innen: Das soll­ten Sie als Arbeit­ge­ber unbe­dingt ver­mei­den

Damit die Mit­ar­bei­ter*innen gute Arbeit leis­ten, müs­sen sie auch ent­spre­chend moti­viert wer­den. Zunächst ein­mal soll­te Ihnen bewusst sein, dass Ihre Mitarbeiter*innen eigent­lich moti­viert sind und eine gute Leis­tung brin­gen wol­len. Das Pro­blem ist, dass die Moti­va­ti­on auf­grund der Demo­ti­va­ti­on des direk­ten Vor­ge­setz­ten oder allei­ne die Umstän­de dazu füh­ren, dass die Moti­va­ti­on sinkt.   Meis­tens ist…

Gründe für Ausbildungsabbrüche bei Azubis

Grün­de für Aus­bil­dungs­ab­brü­che bei Azu­bis

Mit Sicher­heit ist ein Aus­bil­dungs­ab­bruch für vie­le Aus­zu­bil­den­de aber auch für Unter­neh­mer eine abso­lu­te Schre­ckens­vor­stel­lung. Doch manch­mal führt lei­der kein Weg dar­an vor­bei. Dabei sind die Grün­de für einen Aus­bil­dungs­ab­bruch sehr unter­schied­lich. Ins­be­son­de­re jene, die sich nach ihrem erfolg­rei­chen Schul­ab­schluss für einen Lehr­be­ruf ent­schie­den haben, kla­gen häu­fig über ihre Pro­ble­me, die wäh­rend der Suche nach…

Herbstzeit ist Unfallzeit - Wann ist ein Unfall ein Arbeitsunfall?

Herbst­zeit ist Unfall­zeit – Wann ist ein Unfall ein Arbeits­un­fall?

Nicht nur am Arbeits­platz selbst kann sich ein Arbeits­un­fall ereig­nen. Auch der Weg zur bzw. von der Arbeit birgt Risi­ken für Ihre Mit­ar­bei­ter*innen. Denn unter bestimm­ten Vor­aus­set­zun­gen gilt ein soge­nann­ter Wege­un­fall eben­falls als Arbeits­un­fall. Wann dies der Fall ist und wor­auf Sie als Arbeit­ge­ber dann ach­ten müs­sen, das erklä­ren die fol­gen­den Abschnit­te.  Was ist ein…

Personalführung: Betriebliches Vorschlagswesen

Per­so­nal­füh­rung: Betrieb­li­ches Vor­schlags­we­sen

Das Wis­sens­ma­nage­ment der Unter­neh­men hat sich in den letz­ten Jah­ren sehr ver­än­dert. Grün­de hier­für sind die wach­sen­den Anfor­de­run­gen sowie der inter­na­tio­na­le Wett­be­werb der Fir­men. Es ist des­halb nicht nur wich­tig, Ihren Mitarbeiter*innen das Fir­men­wis­sen zu ver­mit­teln. Damit sich Ihr Unter­neh­men wei­ter­ent­wi­ckeln kann, ist es wich­tig, sich auch die Ideen Ihrer Ange­stell­ten anzu­hö­ren. Es kann näm­lich…

Mitarbeitergespräch: Beispiele für gut formulierte Ziele

Mit­ar­bei­ter­ge­spräch: Bei­spie­le für gut for­mu­lier­te Zie­le

In den letz­ten Jah­ren ist das Mit­ar­bei­ter­ge­spräch immer belieb­ter gewor­den. Alle hal­be Jah­re oder ein­mal im Jahr ist es rat­sam, wenn Sie sich mit Ihren Mitarbeiter*innen zu Ein­zel­ge­sprä­chen zusam­men­set­zen. In die­sem Gespräch kön­nen Sie Ihren Ange­stell­ten mit­tei­len, wie Sie die Leis­tun­gen in den letz­ten Mona­ten wahr­ge­nom­men haben. Dane­ben kön­nen Sie die Per­spek­ti­ven für die Zukunft…

Gendergerechte Formulierungen in Stellenanzeigen

Gen­der­ge­rech­te For­mu­lie­run­gen in Stel­len­an­zei­gen

Gera­de in Zei­ten der soge­nann­ten Gen­­der-Deba­t­­ten soll­te Sie in Ihren Stel­len­an­zei­gen dar­auf ach­ten, dass die­se eine gen­der­ge­rech­te Spra­che ver­wen­den. Zunächst ein­mal kön­nen Sie auf die in den nächs­ten Bei­spie­len genann­ten klas­si­schen For­mu­lie­run­gen zurück­grei­fen: Altenpfleger(in) (m/w/d) gesucht oderAltenpfleger(in) (m/w/i) gesucht bezie­hungs­wei­se Altenpfleger*in (m/w/d) gesucht oderAltenpfleger*in (m/w/i) gesucht Das „d“ in der Stel­len­an­zei­ge bedeu­tet divers. Das „i“…

4 Tipps für ein authentisches Auftreten auf Karriereseiten und Arbeitgeberprofilen – Teil 2

4 Tipps für ein authen­ti­sches Auf­tre­ten auf Kar­rie­re­sei­ten und Arbeit­ge­ber­pro­fi­len – Teil 2

Bereits im letz­ten News Blog Arti­kel haben wir Ihnen vier Tipps vor­ge­stellt, die Ihnen bei der Gestal­tung Ihrer Kar­­rie­­re-Web­­si­te von Vor­teil sein kön­nen. Dabei haben wir das Augen­merk auf die Aktua­li­tät der Sei­te, die Ver­wen­dung der rich­ti­gen For­mu­lie­run­gen und das Design der Kar­­rie­­re-Web­­si­te gelegt. Heu­te geben wir Ihnen wei­te­re vier Ideen mit auf den Weg,…