Wie Sie Lücken im Lebenslauf angemessen ansprechen: unsere Top 5 Dos und Don’ts

Wie Sie Lücken im Lebens­lauf ange­mes­sen anspre­chen: unse­re Top 5 Dos und Don’ts

Wenn Sie ein­mal im Inter­net ein wenig nach Infor­ma­tio­nen rund um Vor­stel­lungs­ge­sprä­che suchen, dann wird die­se Recher­che ver­mut­lich eine Men­ge Anre­gun­gen her­vor­brin­gen, wie sich poten­zi­el­le zukünf­ti­ge Arbeitnehmer*innen bei die­sen Ter­mi­nen im best­mög­li­chen Licht prä­sen­tie­ren kön­nen. Eine gan­ze Rei­he die­ser Hin­wei­se beschäf­ti­gen sich im Beson­de­ren damit, wie man dabei mit den eige­nen Lücken im Lebens­lauf am…

Familienfreundliche Arbeitgeber werden immer gefragter: Auf welche Faktoren achten Bewerber*innen ganz besonders?

Fami­li­en­freund­li­che Arbeit­ge­ber wer­den immer gefrag­ter: Auf wel­che Fak­to­ren ach­ten Bewerber*innen ganz beson­ders?

Vie­len Bewer­ber*innen ist es wich­tig, dass ihr zukünf­ti­ger Arbeit­ge­ber auch fami­li­en­freund­lich ist. Die­ser Wunsch ist dabei nicht von der Hand zu wei­sen: Wün­schen sich jun­ge Men­schen eine Fami­lie und wol­len bald die Pla­nung ange­hen, legen sie Wert dar­auf, dass Job und Fami­li­en­le­ben oder -wunsch sich mit­ein­an­der ver­ein­ba­ren las­sen.   Wer einen Job annimmt, der hat immer­hin…

Nachfolgeplanung: Heute schon an morgen denken

Nach­fol­ge­pla­nung: Heu­te schon an mor­gen den­ken

Das The­ma Nach­fol­ge­pla­nung ist ein wich­ti­ger Teil der Per­so­nal­ent­wick­lung, über den Sie auch recht­zei­tig nach­den­ken soll­ten. Die Nach­fol­ge­pla­nung zielt näm­lich dar­auf ab, dass die Schlüs­sel­po­si­tio­nen in Ihrem Unter­neh­men früh­zei­tig und anfor­de­rungs­ge­recht neu besetzt wer­den.   Soll­ten Füh­­rungs- sowie Fach­po­si­tio­nen frei wer­den, geht die Suche nach poten­zi­el­len Nachfolger*innen los, wel­che qua­li­ta­tiv sowie quan­ti­ta­tiv für den Job…

Die Wichtigkeit von Employer Branding: Für die Personalbeschaffung mittlerweile fast unverzichtbar

Die Wich­tig­keit von Employ­er Bran­ding: Für die Per­so­nal­be­schaf­fung mitt­ler­wei­le fast unver­zicht­bar

Employ­er Bran­ding bedeu­tet, sich als Unter­neh­men so attrak­tiv wie mög­lich gegen­über ande­ren Unter­neh­men und vor allem auch poten­zi­el­len Arbeitnehmer*innen dar­zu­stel­len. Grund­la­ge hier­für sind die beson­de­ren und ein­zig­ar­ti­gen Merk­ma­le einer Fir­ma, die die­se von ande­ren Unter­neh­men unter­schei­den.   Inter­ne Grund­sät­ze und exter­ne Mar­ke­ting­maß­nah­men sind dabei im bes­ten Fal­le opti­mal auf­ein­an­der abge­stimmt, um ein ein­heit­li­ches Bild zu erschaf­fen…

Die Corona-Krise hält weiter an: Kurzarbeiterzahlen sind weiterhin so hoch wie nie zuvor

Die Coro­na-Kri­se hält wei­ter an: Kurz­ar­bei­ter­zah­len sind wei­ter­hin so hoch wie nie zuvor

Die Coro­­na-Kri­­se hat noch immer immense Aus­wir­kun­gen auf zahl­rei­che Lebens­be­rei­che, die die unter­schied­lichs­ten Bran­chen umfas­sen. Fast jeder Bürger*in in Deutsch­land und damit auch nahe­zu jedes Unter­neh­men muss­te im Lau­fe der letz­ten Wochen und Mona­ten eini­ge Ver­än­de­run­gen durch­füh­ren, die nicht unbe­dingt posi­ti­ve Aus­wir­kun­gen auf den Umsatz des Unter­neh­mens und das eige­ne Wohl­be­fin­den hat­ten und haben.  …

Betriebsrat besser verstehen- Aufgaben im Unternehmen

Betriebs­rat bes­ser ver­ste­hen – Auf­ga­ben im Unter­neh­men

Die Rech­te, Pflich­ten sowie Auf­ga­ben des Betriebs­rats sind im Betriebs­ver­fas­sungs­ge­setz (BetrVG) gere­gelt. Kurz­um der Betriebs­rat hat fol­gen­de Auf­ga­ben:  Gestal­tung  Über­wa­chung  Schutz För­de­rung Bei den Über­wa­chungs­auf­ga­ben hat der Betriebs­rat dar­über zu wachen, dass Ver­ord­nun­gen, Geset­ze, Tarif­ver­trä­ge, Unfall­ver­hü­tungs­vor­schrif­ten sowie Betriebs­ver­ein­ba­run­gen, wel­che zu Guns­ten der Arbeitnehmer*innen bestehen, genau­so durch­ge­führt sowie ein­ge­hal­ten wer­den.   Gera­de bei sozi­al­ver­si­che­rungs­recht­li­chen sowie arbeits­recht­li­chen…

Fehlzeiten und Krankenstände als Arbeitgeber richtig deuten: So handeln Sie richtig im Fall von Verdienstausfällen

Fehl­zei­ten und Kran­ken­stän­de als Arbeit­ge­ber rich­tig deu­ten: So han­deln Sie rich­tig im Fall von Ver­dienst­aus­fäl­len

Leis­tungs­fä­hi­ge und -berei­te Mit­ar­bei­ter*innen sind ent­schei­dend für den Erfolg eines Unter­neh­mens. Damit wir­ken sich Fehl­zei­ten und Kran­ken­stän­de der Mitarbeiter*innen in der Regel nega­tiv auf die Pro­duk­ti­vi­tät des Unter­neh­mens aus. Je weni­ger Mitarbeiter*innen ihre Arbeit erbrin­gen kön­nen, des­to weni­ger Leis­tung wird erzielt.   Oft­mals müs­sen Betrie­be damit mit finan­zi­el­len Ein­bu­ßen rech­nen, die sich nur schwer wie­der…

Häu­figs­te Grün­de der Demo­ti­va­ti­on von Mitarbeiter*innen: Das soll­ten Sie als Arbeit­ge­ber unbe­dingt ver­mei­den

Damit die Mit­ar­bei­ter*innen gute Arbeit leis­ten, müs­sen sie auch ent­spre­chend moti­viert wer­den. Zunächst ein­mal soll­te Ihnen bewusst sein, dass Ihre Mitarbeiter*innen eigent­lich moti­viert sind und eine gute Leis­tung brin­gen wol­len. Das Pro­blem ist, dass die Moti­va­ti­on auf­grund der Demo­ti­va­ti­on des direk­ten Vor­ge­setz­ten oder allei­ne die Umstän­de dazu füh­ren, dass die Moti­va­ti­on sinkt.   Meis­tens ist…

Personalentwicklung: Was macht ein Mentor*in?

Per­so­nal­ent­wick­lung: Was macht ein Men­tor?

Beim soge­nann­ten Men­to­ring unter­stützt sowie berät ein Mentor*in (berufs­er­fah­re­ne Per­son) einen Neueinsteiger*in oder eine Nach­wuchs­kraft (auch Men­tee genannt). Die Mentor*innen geben hier­bei nicht nur ihr infor­mel­les Wis­sen wei­ter, son­dern tei­len auch ihre Erfah­run­gen. Sowohl bei neu­en beruf­li­chen Auf­ga­ben als auch bei anste­hen­den Ent­schei­dun­gen im Bereich Kar­rie­re bera­ten sie die Men­tees. Gleich­zei­tig geben die Mentor*innen Ihren…

Zum 30. Mal Tag der Deutschen Einheit - Trotzdem noch immer große Unterschiede zwischen Ost und West

Zum 30. Mal Tag der Deut­schen Ein­heit – Trotz­dem noch immer gro­ße Unter­schie­de zwi­schen Ost und West

Der Tag der Deut­schen Ein­heit ist ein geschichts­träch­ti­ges Datum. Er erin­nert jedes Jahr an das Wirk­sam­wer­den des Bei­tritts der Deut­schen Demo­kra­ti­schen Repu­blik zur Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land und damit an die Wie­der­ver­ei­ni­gung. Der 3. Okto­ber 2020 ist damit ein ganz beson­de­rer Tag.   Bereits zum 30. Mal wird der Tag der Deut­schen Ein­heit gefei­ert. Das Jubi­lä­um soll­te eigent­lich…