202 Stellenangebote & Jobs in Flensburg

einblendungenpixel

bei Nintendo of Europe GmbH in Flensburg, Hamburg, Bremen, Oldenburg, Kiel
13.08.2020


bei Marvecs GmbH in Flensburg, Kiel, Eckernförde, Rendsburg, Husum
13.08.2020


bei Kreis Rendsburg Eckernförde in Rendsburg
13.08.2020


bei Kreis Rendsburg Eckernförde in Rendsburg
13.08.2020


bei Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG in Flensburg, Osnabrück, Hamburg
12.08.2020


bei net group Beteiligungen GmbH & Co. KG in Flensburg
12.08.2020


bei net group Beteiligungen GmbH & Co. KG in Flensburg
08.08.2020


bei Kreis Rendsburg Eckernförde in Rendsburg
07.08.2020


bei Kreis Rendsburg Eckernförde in Rendsburg
07.08.2020


bei team AG in Flensburg, Süderbrarup
06.08.2020


bei Kreis Rendsburg Eckernförde in Rendsburg
04.08.2020


bei team AG in Flensburg, Süderbrarup
04.08.2020


bei TRASER Software GmbH in Kiel
30.07.2020


bei Löwen Play GmbH in Flensburg, Rendsburg, Kiel, Schleswig, Heide
31.07.2020


bei HORN GmbH & Co. KG in Flensburg
26.07.2020


bei BVB-Verlagsgesellschaft mbH in Flensburg, Kiel, Neumünster, Lübeck, Hamburg
22.07.2020


bei s-p Media GmbH in Flensburg, Kiel, Neumünster, Lübeck, Heide
18.07.2020


bei PROFI STAR Wartungsprodukte GmbH in Flensburg, Hamburg, Lübeck, Nürnberg, Osnabrück
18.07.2020


bei team energie GmbH & Co. KG in Flensburg, Süderbrarup
16.07.2020



bei EWS GmbH & Co. KG in Handewitt
18.07.2020


bei EWS GmbH & Co. KG in Handewitt
18.07.2020


bei Ihre Assistenz im Norden GmbH & Co. KG in Kiel, Husum, Eggebek, Westerrönfeld, Rendsburg
16.07.2020


bei team energie GmbH & Co. KG in Süderbrarup
16.07.2020


bei Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig, Süderbrarup
15.07.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch deinen gesuchten Jobtitel ein
Stellenangebote & Jobs in Flensburg

Stellenangebote Flensburgs – die Fördestadt an der dänischen Grenze

Flensburg, die nördlichste kreisfreie Stadt Deutschlands, liegt nahe der dänischen Grenze am Ende der Flensburger Förde und ist wirtschaftlich vor allem vom deutsch-dänischen Handel geprägt. Rund 90.700 Menschen haben hier ihren Hauptwohnsitz (Stand September 2014). Mit 8.600 Studierenden kann Flensburg als bedeutender Hochschulstandort der Region betrachtet werden. Die Flensburger Schiffbau-Gesellschaft, die Krones AG und Queisser Pharma sind hier ansässig und stellen verschiedenste Jobangebote in Flensburg bereit. Mit einer Vielzahl historischer Gebäude hat die Fördestadt eine gut erhaltene Altstadt. Auch die Shoppingmeile sowie die Grenzshops, in denen es dänische Produkte gibt, sind über die Stadt- sowie auch Landesgrenzen hinaus berühmt.

Vorherrschende Branchen und Unternehmen

Flensburg ist ein bedeutender Produktionsstandort Schleswig-Holsteins. In Flensburg werden die größten Flaschenreinigungsmaschinen der Welt, Tafelsilber für Königshäuser und RoRo-Schiffe („Roll on Roll off“) hergestellt und in die ganze Welt transportiert. Die Wirtschaft wird vor allem vom Grenzhandel sowie vom Waren- und Dienstleistungsexport in das Nachbarland Dänemark geprägt. Die Branchenschwerpunkte von Flensburg liegen im Gesundheits- und Dienstleistungsgewerbe, im Maschinen- und Schiffbau sowie in der mobilen Kommunikation, die interessante Stellenangebote in Flensburg bieten. Die Branche des Maschinen- und Schiffbaus wird z.B. durch die „Flensburger Schiffbau-Gesellschaft mbH“ mit rund 700 Beschäftigten vertreten (Stand 2013). Das Gesundheitswesen wird durch die Top-Unternehmen „Diakonissenanstalt Flensburg“, „Maltester St. Franziskus gGmbH“ und „coavia GmbH & Co. KG“ repräsentiert, die zahlreiche Jobs in Flensburg ausschreiben. In der mobilen Kommunikation ist die „Versatel Nord GmbH“ zu nennen, die 260 Arbeitnehmer in Flensburg beschäftigt (Stand 2012). Zu weiteren bekannten Unternehmen zählen die Flensburger Brauerei, Queisser Pharma und natürlich das Kraftfahrbundesamt, welches das deutsche Fahreignungsregister führt. Die Krones AG in Flensburg ist vor allem für ihre haushohen Flaschenreinigungsanlagen berühmt und immer auf der Suche nach motivierten Arbeitnehmern.

Arbeiten und Leben in Flensburg

Die Arbeitslosenquote Flensburgs ist mit 10,3 Prozent (Stand September 2014) überdurchschnittlich hoch für Deutschland. Auch mit dem durchschnittlichen Bruttolohn kann Flensburg nicht glänzen. Mit einem Bruttolohn von 2.216 Euro pro Monat verdienen die Flensburger weniger als der Durchschnittsdeutsche (2.520 €/Monat brutto, Stand 2012). Dafür sind die Lebenshaltungskosten und Mietpreise geringer als in vielen anderen Städten Deutschlands. Mit durchschnittlich 6,69 Euro pro Quadratmeter sind die Mietpreise günstiger als in den nahegelegenen Städten Kiel und Lübeck. Landschaftlich kann die Fördestadt ebenfalls überzeugen. Flensburg liegt in einem der schönsten Segelreviere Europas. Häuser, die sich wie in einem Amphitheater an den angrenzenden Fördehängen staffeln, geben der Stadt einen ganz besonderen Charme. Die gut erhaltene Altstadt mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten früherer Jahrhunderte, der historische Hafen mit dem Schifffahrtsmuseum und die Fördeschifffahrt machen Flensburg zu einem attraktiven Urlaubs- aber auch Wohnort.

Die Kinderbetreuung in Flensburg

Die Kinderbetreuungsangebote umfassen 59 Kindertagesstätten unterschiedlicher Trägerschaft, die insgesamt über 3.300 Betreuungsplätze zur Verfügung stellen. Neben den Kindertagesstätten bieten Tagesmütter bzw. -väter zusätzliche Betreuungsangebote, die flexibel gestaltet werden können und überwiegend im Haushalt der jeweiligen Tagespflegeperson stattfinden. Die Elternbeiträge für die Kindertagesstätten und die Kindertagespflege sind einheitlich und werden nach der Dauer der Betreuung, dem Alters des Kindes sowie dem Familieneinkommen gestaffelt. Für Arbeitnehmer mit geringem Einkommen ist auch eine volle Ermäßigung möglich.

Der Verkehr Flensburgs

Wer seinen täglichen Weg zur Arbeit nicht mit dem eigenen PKW zurücklegen möchte, kann das Busliniennetz des öffentlichen Nahverkehrs nutzen. Die Busse fahren im Stadtgebiet auf den Hauptlinien im 10-Minuten-Takt. Zum Wochenende werden auch Nachtbusse eingesetzt. Alle Busse der Stadt Flensburg fahren zum selben Tarif. Für Berufstätige steht ein Jobticket zur Verfügung, mit dem sie kostengünstig ihren Arbeitsplatz erreichen können.

Auf Jobsuche in Flensburg

Neben der typischen Jobsuche über Printmedien, Online-Jobbörsen oder mittels der Agentur für Arbeit können der Stellenmarkt Flensburgs und die ansässigen Firmen auch direkt vor Ort kennengelernt werden. Firmenkontaktmessen werden gerne von Unternehmen genutzt, um Nachwuchs-, Fach- und Führungskräfte zu rekrutieren und bieten Stellensuchenden eine gute Möglichkeit, erste Kontakte zu knüpfen. Das Institut für Talententwicklung veranstaltet dazu die jährliche Messe „nordjob Flensburg“, auf der sich Schüler bei Unternehmen, Berufsfachschulen, Hochschulen und Institutionen über Berufsbilder, Studiengänge und Ausbildungsplätze informieren können.

Wichtige Behörden und Anlaufstellen in Flensburg:

Bürgeramt Flensburg

Rathausplatz 1
24937 Flensburg
Telefon: 0461 / 85-2124
Fax: 0461 / 85-1667
E-Mail: buergerbuero@flensburg.de

Kfz-Zulassungsbehörde

Gutenbergstraße 23
24941 Flensburg
Telefon: 0461 / 8115-0
Fax: 0461 / 8115-155
E-Mail: zulassungfl@schleswig-flensburg.de

Finanzamt Flensburg

Duburger Str. 58-64
24939 Flensburg
Telefon: 0461 / 813-0
Fax: 0461 / 813-254
E-Mail: poststelle@fa-flensburg.landsh.de

Zahlen und Fakten

Durchschnittlicher Mietpreis: 6,69 €/m² (Stand Oktober 2014)
Durchschnittlicher Bruttolohn: 2.216 €/Monat (Stand 2012)
Einwohner: 90.656 (Stand September 2014)

trackingpixel