30 km

232 Jobs in Chemnitz

einblendungenpixel

bei AOK PLUS Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen in Chemnitz, Dresden, Erfurt, Leipzig
25.11.2020


bei AOK PLUS Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen in Chemnitz, Dresden, Erfurt, Leipzig
25.11.2020


bei AOK PLUS Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen in Chemnitz, Dresden, Erfurt, Leipzig
25.11.2020


bei AOK PLUS Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen in Chemnitz, Dresden, Erfurt, Leipzig
25.11.2020


bei AOK PLUS Die Gesundheitskasse für Sachsen und Thüringen in Chemnitz, Dresden, Erfurt, Leipzig
25.11.2020


bei HORBACH Wirtschaftsberatung GmbH in Chemnitz, Düsseldorf, Aachen, Frankfurt am Main, Dresden
23.11.2020


bei TimeProfessionals GmbH in Chemnitz, Berlin, Bremen, Erfurt, Hamburg
21.11.2020


bei impeak GmbH in Chemnitz, Cottbus, Leipzig, Markkleeberg
21.11.2020


bei Pro Seniore in Chemnitz
21.11.2020


bei Pro Seniore in Chemnitz
21.11.2020


bei Personalwerk Holding GmbH in Chemnitz, Potsdam, Köln
21.11.2020


bei Personalwerk Holding GmbH in Chemnitz, Potsdam, Köln
21.11.2020


bei Personalwerk Holding GmbH in Chemnitz, Potsdam, Köln
21.11.2020



bei ACSYS Lasertechnik GmbH in Mittweida
24.11.2020


bei Mugler AG in Oberlungwitz
22.11.2020


bei Mugler AG in Oberlungwitz
22.11.2020


bei Mugler AG in Oberlungwitz
22.11.2020


bei AlexA Seniorendienste GmbH in Chemnitz
20.11.2020


bei HUK-COBURG Versicherungsgruppe in Chemnitz, Zwickau, Plauen, Freiberg am Neckar
20.11.2020


bei amor GmbH in Chemnitz, Aschaffenburg, Bad Homburg, Coburg, Erfurt
20.11.2020


bei TeamBank AG in Chemnitz
18.11.2020


bei eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH in Chemnitz, Cottbus, Dresden, Gera, Görlitz
21.11.2020


bei Mitteldeutsche Netzgesellschaft Strom mbH in Chemnitz
18.11.2020


bei Studentenwerk Chemnitz Zwickau Anstalt öffentlichen Rechts in Chemnitz
17.11.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Jobs in Chemnitz

Stellenangebote und Jobs in Chemnitz – die „Stadt der Moderne“

Chemnitz, das industrielle Herz Sachsens, liegt am Nordrand des Erzgebirges und kann 242.790 Einwohner verzeichnen (Stand August 2014). Die ehemalige Karl-Marx-Stadt ist einer der traditionsreichsten und ältesten Industriestandorte Deutschlands. Heute jedoch ist die soziale und wirtschaftliche Lage in Chemnitz geschwächt. Dennoch gilt Chemnitz noch immer als eine der wachstumsstärksten Städte Deutschlands. Große und führende Unternehmen wie Volkswagen und IBM schaffen Arbeitsplätze. Weite Teile der Stadt haben einen sehr modernen Look, da die entstandenen Schäden des zweiten Weltkriegs erst viele Jahre später vollständig behoben wurden. Die „Stadt der Moderne“ verdient ihren Namen zum einen aufgrund ihrer kontrastreichen und modernen Architekturlandschaft und zum anderen aufgrund ihres wirtschaftlichen Aufstrebens während der industriellen Moderne. Verschiedenste kulturelle Angebote in Form von Theater, Konzerten, Museen und Ausstellungen bieten sich dem Kunst- und Kulturliebhaber, während das angrenzende Erzgebirge Naturliebhaber zu Ausflügen ins Freie einlädt.

Branchen und Firmen in Chemnitz

Chemnitz hat sich als bedeutender Technologiestandort mit seinen Kernbranchen des Werkzeug-, Textil-, Fahrzeug- und Maschinenbaus einen Namen gemacht. Auch angrenzende Branchen wie die Werkstoff- und Beschichtungstechnik, die Metallverarbeitung, die Automatisierungstechnik und die Mikrosystemtechnik werden durch zahlreiche Unternehmen mit interessanten Stellenangeboten im produzierenden Gewerbe vertreten. Die Stadt Chemnitz ist mit mehr als 100 mittelständischen Unternehmen innerhalb der Stadtgrenzen und über 500 Firmen innerhalb des Regierungsbezirks das größte Zentrum des Maschinenbaus in Ostdeutschland. Außerdem wird sie auch als die Wiege des deutschen Werkzeugmaschinenbaus bezeichnet. Eine der ältesten Fabriken, die UNION Werkzeugmaschinen GmbH, hat hier ihren Sitz. Mit dem damaligen in Chemnitz stattfindenden Zusammenschluss vier regionaler Automobilhersteller zur „Auto Union“ (heutige Audi AG) hat sie sich auch in der Fahrzeugbranche einen Namen gemacht. Heute ist das Volkswagen-Motorenwerk in Chemnitz ansässig. Außerdem besitzt einer der weltweit führenden Automobilzulieferer, die Continental AG, eine Filiale in Chemnitz. Für Jobsuchende in der Automobilbranche stehen die Chancen somit sehr gut.

Ein weiterer wichtiger Arbeitgeber in Chemnitz ist das Unternehmen IBM, eines der führenden US-amerikanischen Unternehmen für Hardware, Software und Dienstleistungen im IT-Bereich. Das Klinikum Chemnitz ist das größte kommunale Krankenhaus in Ostdeutschland. Mit über 5.600 beschäftigten Mitarbeitern stellt es, nach VW Sachsen, den zweitgrößten Arbeitgeber Chemnitz dar (Stand 2014). Auch die Forschung kann sich sehen lassen. Rund 50 Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen kann die Stadt verzeichnen, die einen dynamischen Innovationsprozess der örtlichen Unternehmen garantieren. Beispielsweise leistet das Institut Chemnitzer Maschinen und Anlagenbau e.V. bedeutende Forschung für den ansässigen Maschinenbau, während das Fraunhofer-Institut für Elektronische Nanosysteme die Mikrosystemtechnik voranbringt.

Arbeiten und Leben in Chemnitz

Trotz großer führender Unternehmen liegt Mannheim mit einer Arbeitslosenquote von 9,3 Prozent über dem bundesweiten Durchschnitt von 6,9 Prozent (Stand 2013). Doch betrachtet man die Entwicklung in den letzten Jahren, kann diese Quote als positive Zukunftsentwicklung betrachtet werden. Denn im Jahre 2008 verzeichnete Chemnitz noch 13 Prozent Arbeitslose. Auch das durchschnittliche Gehalt kann mit dem bundesweiten Durchschnittslohn nicht mithalten. Dafür gehört der Chemnitzer Mietpreis zu den niedrigsten ganz Deutschlands. Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 4,78 Euro (Stand Oktober 2014) und geringen Lebenshaltungskosten bietet Chemnitz ein günstiges und familienfreundliches Leben. Über 220 Kindertageseinrichtungen mit rund 17.200 Plätzen in kommunaler sowie freier Trägerschaft stehen Familien mit Kindern zur Verfügung. Doch eine niedrige Geburtenrate lässt die Stadt – gemessen am Durchschnittsalter der Bevölkerung – immer „älter“ werden, sodass sie als die älteste Stadt Deutschlands gilt. Rund 84.700 Chemnitzer sind 60 Jahre und älter – das sind fast 35 Prozent der Bevölkerung Chemnitz (Stand August 2014).

Infrastruktur von Chemnitz

Chemnitzer, die für ihren täglichen Weg zur Arbeit gerne den städtischen Nahverkehr nutzen möchten, können auf ein gut ausgebautes Bus- und Straßenbahnnetz zurückgreifen. Insgesamt 5 Straßenbahnlinien, 25 Stadtbuslinien der Chemnitzer-Verkehrsaktiengesellschaft und 27 Regionalbuslinien bringen die Chemnitzer morgens auf Arbeit. Auch des Nachts bedienen acht Buslinien dichtbesiedelte Stadtteile. Alle öffentlichen Verkehrsmittel können zu einheitlichen Tarifen des Verkehrsverbunds Mittelsachsen (VMS) genutzt werden.

Karrieremessen – Auf der Suche nach einer Arbeit in Chemnitz

Um ansässige Firmen in Chemnitz kennenzulernen, bieten sich Karriere- und Jobmessen an. Für Absolventen und Young Professionals veranstalten die Wirtschafts- und Industriekontakte WIK die Karrieremesse „WIK-Chemnitz“. Die Technische Universität Chemnitz richtet die Karrieremesse „ChemCon“ aus, die erste Kontakte zwischen Absolventen und regionalen, nationalen sowie internationalen Arbeitgebern herstellen soll. Die halbjährlich stattfindende „Jobmesse-Chemnitz“ bietet einen Mix aus Dienstleistern, Arbeitgebern und öffentlichen Einrichtungen, um allen Arbeitssuchenden, wechselwilligen Fachkräften und Interessenten für Weiterbildungen Wege zu einem Job in Chemnitz und Umgebung aufzuzeigen.

Behörden und Anlaufstellen in Chemnitz:

Bürgeramt

Düsseldorfer Platz 1
09111 Chemnitz
Telefon: 0371 / 488-3301
E-Mail: buergeramt@stadt-chemnitz.de

KFZ-Zulassungsstelle

Düsseldorfer Platz 1
09111 Chemnitz
Telefon: 0371 / 488-3332
E-Mail: buergeramt@stadt-chemnitz.de

Finanzamt Chemnitz-Mitte

Straße der Nationen 2-4
09111 Chemnitz
Telefon: 0371 / 467-0
E-Mail: poststelle@fa-chemnitz-mitte.smf.sachsen.de

Zahlen und Fakten

Durchschnittlicher Mietpreis: 4,78 €/m² (Stand Oktober 2014)
Einwohner: 242.790 (Stand August 2014)

trackingpixel