30 km

1 Tierpfleger/in Job & Stellenangebot

einblendungenpixel

bei Leibniz-Institut für Naturstoff-Forschung und Infektionsbiologie – Hans-Knöll-Institut in Jena
19.02.2021


verwandte und ähnliche Stellenangebote einblendungenpixel

bei Tierärztliche Hochschule Hannover in Hannover
16.02.2021


bei Landeshauptstadt Wiesbaden in Wiesbaden
12.02.2021



Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Tierpfleger/in Beruf, Aufgaben und Gehalt
Tierpfleger Jobs
Tierpfleger Jobs: Copyright: ajr_images

Ein Tierpfleger existiert in unterschiedlichen Fachrichtungen, die du bereits vor der Ausbildung zum Tierpfleger für dich geklärt haben solltest. Es gibt den Tierpfleger für Forschung und Klinik, Tierheim und Tierpension so wie im Zoo. Als Tierpfleger der Fachrichtung Forschung und Klinik fütterst du Tiere, hältst Käfig und Ställe sauber und kümmerst dich um die Fell- und Klauenpflege. Zu deinen Aufgaben gehören zudem auch die Aufzucht von Jungtieren. In dieser Fachrichtung gibt es zwei Bereiche, in denen du tätig sein kannst. Auf der einen Seite kannst du in der Forschung arbeiten, wo du dann bei Tierversuchen und Tests mitwirkst. Dabei pflegst du Versuchstiere und hilfst im Labor bei den Umsetzungen der Auswertung solcher Versuche. Mit der Fachrichtung Klinik unterstützt du Tierärzte und Tierärztinnen bei operativen Eingriffen oder anderen Behandlungen an kranken Tieren. Dein Beschäftigungsbetrieb in dieser Fachrichtung kann sein, eine Universitätsklinik, Hochschule, Tierklinik, Betrieb der Versuchstierzucht und Forschungslaboratorien.

Welche Aufgaben übernimmst du als Tierpfleger?

In der Fachrichtung Tierheim und Tierpension versorgt und pflegst du Haustiere. Das können Tiere sein, die ausgesetzt und / oder misshandelt wurden. Viele Tiere, die in einem Tierheim kommen sind verhaltensgestört und teilweise auch in einem grundsätzlich schlechten Zustand. Du bist dafür verantwortlich, diese Tiere zu füttern und eine artgerechte Tierunterkunft einzurichten, die du reinigst und instanthalten musst. Zudem hast du Kontakt zu potenziellen Tierbesitzern, die du darin berätst, welches Haustier zu ihnen passt und kümmerst dich darum, dass Tiere ein neues Zuhause erhalten. Zu diesem Zweck schließt du Aufnahme und Abgabeverträge ab. Zudem bist du auch zuständig für die Futtermittelbeschaffung sowie für die Kostenplanung und Gerätebeschaffung bis hin für das Abwickeln des Zahlungsverkehrs, wenn du einen neuen Besitzer für ein Tier gefunden hast. Dein Arbeitsort sind Tierheime und Tierpensionen. Dort arbeitest du in Tierunterkünften, im Lager, in Untersuchungs- und Behandlungsräumen sowie im Büro. In der Fachrichtung Zoo betreust du Tiere aller Art, von der Heuschrecke über den Pavian bis zum Löwen oder Greifvogel. Du versorgst die Tiere mit Futter und richtest artgerechte Tierunterkünfte ein, die du reinigen und instanthalten musst. Die Tiere werden von dir auch beschäftigt, indem du beispielsweise die Fütterung organisierst und gestaltest. Bei deiner Arbeit beobachtest du das Verhalten der Tiere, um Anzeichen von Verhaltensstörungen Stress oder sogar Krankheiten erkennen zu können und entsprechend reagierst. Darüber hinaus züchtest du Tiere wie Löwen und Tiger oder auch vom Aussterben bedrohte Tiere und wirkst bei der Aufzucht von Jungtieren mit. Dein Einsatzort können zoologische Gärten, Naturparks, Tier- und Wildgehege sowie Aquarien und Terrarien sein. Du arbeitest vor allem im Freien sowie in den Tierunterkünften, aber auch in Futterküchen oder Brutstationen.

Was verdienst du als Tierpfleger?

Dein Gehalt als Tierpfleger hängt stark von deiner Fachrichtung ab. So hast du beispielsweise in der Fachrichtung Forschung und Klinik das höchste Gehalt, insbesondere dann, wenn du im öffentlichen Dienst angestellt bist. Dein Gehalt liegt dann üblicherweise zwischen 2.300,00 € und 2.990,00 € brutto im Monat in der chemischen Industrie liegt das Gehalt sogar zwischen 2.700,00 € bis 3.200,00 €. Als Tierpfleger im Zoo liegt dein Gehalt zwischen 1.800,00 € bis 2.500,00 € brutto. Das niedrigste Gehalt erwartet dich als Tierpfleger mit der Fachrichtung Tierheim und -pension, da du dort lediglich mit einem Gehalt von 1.600,00 € brutto rechnen kannst.

Was sind die Voraussetzungen für den Beruf Tierpfleger?

Die meisten Betriebe stellen Auszubildende als Tierpfleger überwiegend mit der mittleren Reife oder Hochschulreife ein. Dabei legt man Wert auf gute Noten in Biologie und Mathematik. Die Ausbildung zum Tierpfleger dauert insgesamt drei Jahre. Als Tierpfleger solltest du eine besonders gute Beobachtungsgabe haben, um zu erkennen, ob Anzeichen von Erkrankungen vorliegen. Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein sind ebenfalls wichtig, da du die Futtermengen oder Medikamentendosierung genau einhalten solltest. Ebenso sollte dir bewusst sein, dass Hygiene an deinem Arbeitsort äußerst wichtig ist. Damit du Tierunterkünfte einrichten und standhalten kannst, ist auch ein handwerkliches Geschick von Vorteil. Je nach angestrebter Fachrichtung ist auch Kundenorientierung notwendig, da du diverse Kundenfragen sachlich und freundlich beantworten können solltest.

Wie viel verdient man als Tierpfleger/in in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Beruf Tierpfleger/in in Deutschland liegt bei 27829 Euro brutto pro Jahr.

In welchen Tätigkeitsfeldern wird der Beruf Tierpfleger/in in Deutschland gesucht?

Der Beruf Tierpfleger/in wird aktuell in den Tätigkeitsfeldern Ingenieurberufe / Techniker, Kaufmännische Berufe & Verwaltung und Medizin und Gesundheit gesucht.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell als Tierpfleger/in in Deutschland?

Aktuell gibt es 1 Stellenangebot als Tierpfleger/in in Deutschland.
trackingpixel