27 Stellenanzeigen / Jobs für Mediengestalter/in

Mediengestalter/in Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei Erismann & Cie. GmbH Tapetenfabrik in Breisach am Rhein
02.08.2020


bei liNear GmbH in Aachen
09.08.2020


bei WAHL GmbH in Unterkirnach bei Villingen- Schwenningen
05.08.2020


bei X GLOO GmbH & Co. KG in Marquartstein
05.08.2020


bei Betten Giesberts GmbH & Co. KG in Geldern
05.08.2020


bei Brunner's Zeitarbeit GmbH in München
05.08.2020


bei Umarex GmbH & Co. KG in Arnsberg
29.07.2020



bei e-masters GmbH & Co. KG in Hannover
29.07.2020


bei Kraiss GmbH in Bad Urach, Wittlingen
22.07.2020


bei Dr. Goerg GmbH in Montabaur
27.07.2020



bei WOLF Anlagen-Technik GmbH & Co. KG in Geisenfeld
19.07.2020


bei investify S.A. in Köln
18.07.2020


bei hans-h. hasbargen GmbH & Co. KG in Bruchsal
11.07.2020


bei Plietsch GmbH in Syke
15.07.2020


bei Leda Gruppe GmbH & Co. KG in Leer (Ostfriesland)
18.07.2020


bei Sparda-Bank Nürnberg eG in Nürnberg
12.07.2020


bei Vet-Concept GmbH & Co. KG in Föhren
11.07.2020


bei Hein Industrieschilder GmbH in Sinsheim
15.07.2020


bei DRK Kreisverband Freital e.V. in Freital
07.08.2020


bei Max-Planck-Institut für Biochemie (MPIB) in Planegg
27.07.2020


bei HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst in Hildesheim
27.07.2020


bei Jafra Cosmetics GmbH & Co. KG in München
25.07.2020


bei AfD-Fraktion im Landtag von Baden-Württemberg in Stuttgart
19.07.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Mediengestalter/in Jobs, Aufgaben und Gehalt

Viele Jugendliche träumen von einer Karriere im Medienbereich. Ein guter Einstieg ist die Ausbildung zum/r Mediengestalter/in. In diesem Job arbeitest du sowohl im Print- als auch im Digitalbereich. Deine wesentliche Aufgabe ist die Gestaltung diverser Informationsmedien. Hier bist du vor allem für das Zusammenfügen von Texten, Grafiken und Bildern verantwortlich. 

Die Aufgaben der Mediengestalter/in

Ob im Print-Geschäft oder in der digitalen Welt  Medien müssen detailliert und ansprechend gestaltet werden, damit sie die Zielgruppe überzeugen. Als Mediengestalter/in bist du für dieses Design zuständig. Du übernimmst in diesem Job verschiedene kreative Arbeiten und arbeitest eng mit Grafikern, Illustratoren und Autoren zusammen. 

Die Medien, die von dir gestaltet werden, sind heute vielseitiger denn je: 

  • Im digitalen Bereich übernehmen Mediengestalter/innen immer häufiger die Zusammensetzung von Webseiten. Sie sorgen hier dafür, dass Text und Bild in einem guten Verhältnis zueinander angeordnet sind. 
  • Mediengestalter/innen sind die erste Anlaufstelle, wenn es um die Gestaltung von digitalen Werbebannern geht. Hier greifst du auf verschiedene Techniken und Softwarelösungen zurück. 
  • Im Bereich Print bist du für den Satz von Magazinen und Zeitungen verantwortlich. Weiterhin übernimmst du die Umsetzung von Zeitungsannoncen in verschiedenen Größen. 

Der Mediengestalter wird den kreativen Berufen zugesprochen, wobei du hier mit mehr Einschränkungen konfrontiert wirst, als in anderen Jobs der Medienbranche. Du setzt vorrangig die Vorgaben deiner Kollegen um und den Großteil deines Jobs erledigst du am Schreibtisch. Gerade digital müssen Änderungen oft schnell und zeitnah umgesetzt werden, sodass Überstunden keine Seltenheit sind. 

Was verdienen Mediengestalter/innen?

Während der Ausbildung ist dein Gehalt vergleichsweise gering. Im ersten Ausbildungsjahr erwarten dich monatlich durchschnittlich 815,00 Euro. Die Vergütung steigt im zweiten Jahr auf 874,00 Euro. Ab dem dritten Lehrjahr kannst du mit durchschnittlich 933,00 Euro rechnen. 

Generelle Gehaltsunterschiede zwischen Print und Digital gibt es übrigens nicht. Entscheidend sind andere Faktoren, wie die Unternehmensgröße, die Region und Zusatzqualifikationen. In deinem Beruf als Mediengestalter/in für Print und Digital kannst du schließlich mit einem Einstiegsgehalt zwischen 1.500,00 Euro und 1.800,00 Euro rechnen. Auch in diesem Beruf zahlt sich deine Erfahrung aus. Du kannst nach einigen Jahren in Print und Digital zwischen 2.300,00 Euro und 3.000,00 Euro verdienen. 

(Quelle zu Gehaltsangaben: Karrieresprung.de | Stand: Februar 2019)

Mediengestalter/in: die Voraussetzungen

In einer drei Jahre umfassenden Ausbildung lernst du alles Wichtige, was du für deinen Beruf als Mediengestalter/in für Digital und Print brauchst. Dir werden die Grundlagen des Webdesigns vermittelt und du lernst die verschiedenen Techniken der Bildbearbeitung. Ein wichtiger Teil der Ausbildung ist ebenso die Typografie. 

Die Ausbildung ist dual aufgebaut. Das heißt: Du lernst theoretische Inhalte in der Berufsschule und praktische Aspekte im Ausbildungsbetrieb. Dein Know-how, das du während der Ausbildung erwirbst, brauchst du schließlich für die Entwicklung der Konzeption, die Beratung deiner Kunden und die Mediengestaltung an sich. 

Ein wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist ebenso die Einführung in die verschiedenen Gestaltungsprogramme, die in Agenturen eingesetzt werden. Hier lernst du die Funktionen kennen und führst verschiedene Anwendungsübungen durch. 

Mit einem Realschulabschluss hast du bereits Chancen auf einen Ausbildungsplatz. Bewerber mit Hauptschulabschluss werden im Vergleich nur selten ausgewählt. Darüber hinaus solltest du gute Noten in Deutsch, Englisch und auch in Kunst mitbringen. Möchtest du Mediengestalter/in werden, so brauchst du außerdem eine ordentliche Portion Kreativität.

Jobs: Mediengestalter/in auf dem Stellenmarkt

Beschäftigungsmöglichkeiten und Jobs für Mediengestalter/innen gibt es viele. Vorwiegend wirst du in Werbeagenturen und Medienunternehmen freie Stellen finden. Darüber hinaus suchen verstärkt Fotolabore und Verlage Mediengestalter/innen. Weitere Jobs gibt es in Fernseh- und Filmanstalten sowie bei Online-Medien. Gerade der digitale Bereich befindet sich seit einigen Jahren im Aufwind und schafft mehr und mehr neue Jobs.

Weiterbildung für Mediengestalter/innen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie du dich in diesem Beruf weiterbilden kannst. Entscheide dich beispielsweise für den Besuch der Meisterschule. Mit einem Abschluss dieser Schule übernimmst du verschiedene Leitungsaufgaben und hast bessere Verdienstmöglichkeiten. Oft bist du dann auch für die Ausbildung des Nachwuchses verantwortlich.

Zusätzlich oder alternativ kannst du ein Techniker/in- und Medienfachwirt/in-Studium beginnen. Dieses kann wahlweise an einer Universität oder an einer Fachhochschule absolviert werden. Weitere Fortbildungen schließt du als Medienfachwirt/in oder Techniker/in für Druck- und Medientechnik ab. 

Was verdient man als Mediengestalter/in?Mehr erfahren

trackingpixel