107 Stellenanzeigen / Jobs für Controller/in

Controller/in Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei SDZ Druck und Medien GmbH in Aalen
09.08.2020


bei Ratiodata GmbH in Münster
08.08.2020


bei Pascoe Naturmedizin in Gießen
07.08.2020


bei cadooz GmbH in Hamburg
07.08.2020


bei POLYTAN GmbH in Burgheim, Augsburg, Ingolstadt
07.08.2020


bei Calderys Deutschland GmbH - Imerys Group in Neuwied
06.08.2020


bei S Broker AG & Co. KG in Wiesbaden
05.08.2020


bei Zentiva Pharma GmbH in Berlin
09.08.2020


bei Xeloba in Hardt
07.08.2020


bei Select World GmbH in Berlin, Hamburg
07.08.2020


bei SLV GmbH in Übach-Palenberg
07.08.2020


bei STI - Gustav Stabernack GmbH in Lauterbach (Hessen)
02.08.2020


bei Albtal-Verkehrs-Gesellschaft mbH in Karlsruhe
06.08.2020


bei LIDL Stiftung & Co. KG in Neckarsulm
06.08.2020


bei S Broker AG & Co. KG in Wiesbaden
05.08.2020


bei Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG in Rosenfeld
05.08.2020


bei Vetter GmbH in Zörbig
31.07.2020


bei Agrarfrost GmbH & Co. KG in Wildeshausen
30.07.2020


bei Schenck Process Europe GmbH in Darmstadt
29.07.2020


bei Howden Turbo GmbH in Frankenthal
03.08.2020


bei coeo Inkasso GmbH in Dormagen
28.07.2020


bei Abellio Rail NRW GmbH in Hagen
26.07.2020


bei KVT-Fastening GmbH in Illerrieden
07.08.2020


bei Tremco CPG Germany GmbH in Bodenwöhr
06.08.2020


bei HAIX®-Schuhe Produktions- und Vertriebs GmbH in Mainburg
06.08.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Controller/in Jobs, Aufgaben und Gehalt

Wenn du im Controlling arbeitest, dann hast du erheblichen Einfluss auf die Zukunft des Unternehmens. Du berätst die Firmen hinsichtlich der Einsparmöglichkeiten und informierst sie über das vorhandene Weiterentwicklungspotenzial. Dabei verfolgst du stets das Ziel, die betrieblichen Abläufe so wirtschaftlich wie möglich zu gestalten.

Die Aufgaben der Controller/in

Wenn du eine Vorliebe für Zahlen hast und eng mit dem Management zusammenarbeiten möchtest, ist ein Beruf im Controlling attraktiv. Als Controller/in kannst du dein Unternehmen in einer dauerhaft erfolgreichen Entwicklung unterstützen. Du deckst Einsparmöglichkeiten im Betrieb auf, verschaffst dir aber auch einen Überblick über eventuelle Weiterentwicklungen. Deine Erkenntnisse und Ideen stellst du dem Management vor und übernimmst die gesamte Planung deiner Maßnahmen. 

Im Controlling geht es darum, die Betriebsabläufe in einem Unternehmen so zu optimieren, dass diese möglichst wirtschaftlich gestaltet sind. Um dir ein genaues Bild über die finanzielle Lage zu verschaffen, kennst du dich im Rechnungswesen aus. Du bist stets mit dem Planungs- und Berichtswesens des Unternehmens vertraut, sodass du entstehende Kosten besser koordinieren und planen kannst. 

Oft setzt sich das Controlling mit Einsparmaßnahmen in der Firma auseinander. Ist das der Fall, planst du gegebenenfalls auch einen Stellenabbau, der die Mitarbeiter/innen betrifft.

Das Berufsfeld Controlling ist breit gefächert, wobei du stets im Team arbeitest. In großen Unternehmen gibt es mehrere Controller/innen. In kleinen Unternehmen beschränkt sich dieser Bereich auf einen Experten oder eine Expertin, der/die jedoch eng mit dem Management zusammenarbeitet. 

In deinem Beruf ist stetige Weiterentwicklung erforderlich, zum Beispiel durch Gesetze, die sich permanent ändern. Du baust dein Know-how immer weiter aus. Viele deiner Tätigkeiten, angefangen von der strategischen Planung bis hin zur Erstellung von Kostenoptimierungsplänen, nimmst du am PC vor. Hierfür solltest du fit in den verschiedenen Anwendungen sein. 

Was verdienst du als Controller/in?

Im Controlling erwarten dich gute Einkommensmöglichkeiten, denn mit deiner Arbeit trägst du sehr viel Verantwortung. Angefangen vom operativen Controlling bis hin zum internen Rechnungswesen bist du entscheidend für die Unternehmenszukunft verantwortlich. Dich erwarten im Bereich Controlling außerdem attraktive Lohnsteigerungen. 

Bevor du im Controlling arbeitest, hast du meist schon mehrere Jahre Berufserfahrung - beispielsweise im Rechnungswesen. Darum erhältst du ein hohes Einstiegsgehalt. Je nachdem, welche Controlling-Aufgaben dir zugeteilt werden, stehen hier zwischen 36.000,00 und 45.000,00 Euro in Aussicht. Innerhalb von fünf bis zehn Jahren, in denen du diese Aufgabe übernimmst, kann dein Gehalt auf bis zu 70.000,00 Euro jährlich ansteigen. 

Nach zehn Jahren hast du die Chance auf eine weitere Einkommenssteigerung auf bis zu 80.000,00 Euro brutto. Hohe Gehälter erwarten dich insbesondere in größeren Unternehmen. Kleine Betriebe haben oft nur ein eingeschränktes Budget, was sich natürlich bei deinem Gehalt bemerkbar macht. 

(Quelle zu Gehaltsangaben: Karrieresprung.de / Stand: 01/2019)

Controlling: die Voraussetzungen

Damit du in einem Unternehmen den Sprung vom Rechnungswesen ins Controlling schaffst, braucht es jahrelange Erfahrung und eine gute Ausbildung. Controller/in ist ein klassischer Fortbildungsberuf. Deine Weiterbildung hierzu schließt du als staatlich geprüfte/r Controller/in ab. Für die Prüfung ist die IHK zuständig. 

Um später den Anforderungen der Wirtschaft gewachsen zu sein, wirst du mit verschiedenen Themen und Aufgaben konfrontiert. Zu den Ausbildungsinhalten gehören folgende Themen: 

  • Kostenrechnung
  • Unternehmensplanung
  • Budgetierung
  • Jahresabschlussanalysen
  • Soll-Ist-Vergleich
  • Berichtswesen
  • betriebswirtschaftliche Beratung
  • Moderation

Ebenso wirst du auf die Unternehmensführung vorbereitet. Du lernst die für deinen Beruf wichtigen Kennzahlen kennen und erfährst, wie im strategischen Controlling gearbeitet wird. 

Die Fortbildung zum/zur Controller/in kannst du beispielsweise im Fernstudium bestreiten. Damit du für die Prüfung durch die IHK zugelassen wirst, musst du verschiedene Anforderungen erfüllen: 

  • Neben einer kaufmännischen Ausbildung solltest du wenigstens drei Jahre in einem Unternehmen gearbeitet haben. 
  • Hast du einen akademischen Abschluss, sind dagegen zwei Jahre Berufsausbildung ausreichend. 
  • Eine Weiterbildung zum/zur Controller/in ist auch mit jedem anderen Berufsabschluss möglich, dann sind aber vier Jahre Berufserfahrung erforderlich. Hat dein bisheriger Job keinen Bezug zu diesem Business, brauchst du sechs Jahre Berufserfahrung. 

(Quelle zu Gehaltsangaben: Endriss.de / Stand: 01/2019)

Controller/in auf dem Stellenmarkt

Um den Aufgaben im Controlling gewachsen zu sein, sind die Unternehmen auf gut ausgebildete und erfahrene Fachkräfte angewiesen. Die Zukunftsaussichten sind vielversprechend, denn in verschiedenen Umfragen bestätigen die Firmen, dass ihnen solche Experten und Expertinnen fehlen. Die Planung und Steuerung der Einspar- und Weiterentwicklungsmaßnahmen kannst du in verschiedenen Branchen übernehmen: 

  • Elektronik
  • Marketing und PR
  • Medien
  • IT
  • Transport
  • Gesundheitswesen

Selbst im öffentlichen Dienst werden diese Experten und Expertinnen gesucht. Hier hast du langfristig sehr gute Verdienstmöglichkeiten, da die Vergütung nach Tarif erfolgt. 

Weiterbildung im Controlling

Oft steigst du in den Betrieben als Junior-Controller/in ein. Von dieser Position aus kannst du dich durch konsequente Weiterbildung zum/zur Senior-Controller/in entwickeln. Diese Stellung berechtigt dich zum Sprung in die Controlling-Leitung. Mit jahrelanger Berufserfahrung ist eine Beförderung zum Chief Financial Officer, kurz CFO, möglich. Die hierfür erforderlichen Weiterbildungen werden als weitere Studiengänge oder Kurse angeboten. Möchtest du selbst Chef/in sein, ist ein Sprung zum/zur selbständigen Unternehmensberater/in möglich. Weiterhin kannst du als Wirtschaftsmediator/in tätig sein. 

Was verdient man als Controller/in?Mehr erfahren

trackingpixel