Motivationsrede

Moti­va­ti­ons­re­de: So stär­ken Sie Ihre Mit­ar­bei­ter

Als Arbeit­ge­ber eines Unter­neh­mens wol­len Sie vor allem die Exis­tenz und den Erfolg Ihrer Fir­ma lang­fris­tig sichern. Dies gelingt Ihnen durch Kapi­tal­ein­satz, erziel­ten Umsatz und den erwirt­schaf­te­ten Gewinn.
Aller­dings ist ein wei­te­rer, nicht zu den betriebs­wirt­schaft­li­chen „hard facts“ zäh­len­der Erfolgs­fak­tor ein fast noch grö­ße­rer Motor Ihres Erfolgs: Die Moti­va­ti­on Ihrer Mit­ar­bei­ter.

transformationale Führung

Trans­for­ma­tio­na­le Füh­rung: Tipps für Arbeit­ge­ber

Zu den wich­tigs­ten Qua­li­fi­ka­tio­nen im Rah­men des trans­for­ma­tio­na­len Füh­rungs­stils gehört es, nicht die Schwä­chen, son­dern die Stär­ken der Mit­ar­bei­ter in den Vor­der­grund zu stel­len. Denn nur so las­sen sich die Poten­tia­le der Mit­ar­bei­ter ent­wi­ckeln und sicht­bar machen. Zur Kom­mu­ni­ka­ti­on gehört eine kon­struk­ti­ve und sach­li­che Kul­tur des Feed­backs. Inhal­te der inter­nen Fir­men­kom­mu­ni­ka­ti­on sind häu­fig von gemein­sa­men Auf­ga­ben und Zie­len bestimmt.

agile Führung

Agi­le Füh­rung: Kon­trol­le ist gut, Ver­trau­en ist bes­ser!

Die Coro­na-Kri­se hat neue For­men der Füh­rung in den Mit­tel­punkt gestellt. Einer Umfra­ge zufol­ge küm­mern sich mitt­ler­wei­le ein Drit­tel der CEOs um Agi­li­tät im Unter­neh­men.

Agi­le Füh­rung klingt jedoch theo­re­tisch und schwer fass­bar, bis wir uns in ein klei­nes Rol­len­spiel hin­ein­ver­set­zen, um einen emo­tio­na­len Zugang zu dem kom­ple­xen The­ma zu bekom­men.

Personalführung

Per­so­nal­füh­rung: Wie­so wird sozia­le Kom­pe­tenz immer wich­ti­ger?  

Die Mit­ar­bei­ter eines Unter­neh­mens sind nicht ein­fach nur “Human­ka­pi­tal”, sie sind die See­le des gan­zen Betriebs. Die Men­schen sind es, die ein Unter­neh­men ein­zig­ar­tig machen und zum Erfolg füh­ren. Daher ist die Per­so­nal­füh­rung einer der wich­tigs­ten Fak­to­ren der Arbeits­welt. Aber was genau macht eine gute Per­so­nal­füh­rung aus? Was brau­chen Mit­ar­bei­ter, um ihr Poten­zi­al zu ent­fal­ten und sich mit Ihnen als Arbeit­ge­ber zu iden­ti­fi­zie­ren?

Gefährdungsbeurteilung

Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung – Pflicht und Nut­zen für Arbeit­ge­ber 

Die Zahl der Erwerbs­tä­ti­gen in Deutsch­land liegt bei über 40 Mil­lio­nen Men­schen. Damit Ihre Mit­ar­bei­ter wäh­rend ihrer Arbeits­zeit kei­nen Unfall erlei­den oder berufs­be­dingt erkran­ken, tra­gen Sie eine beson­de­re Obhuts­pflicht. Der Arbeits- und Gesund­heits­schutz ist eine wich­ti­ge Auf­ga­be des Arbeit­ge­bers und der durch ihn ein­ge­setz­ten Füh­rungs­kräf­te. Eine Gefähr­dungs­be­ur­tei­lung hilft dabei, Gefah­ren im Arbeits­pro­zess für die Beleg­schaft rich­tig ein­zu­schät­zen.

Bewerbungsfragen Vorstellungsgespräch Führungskraft

Vor­stel­lungs­ge­spräch mit einer Füh­rungs­kraft: Die­se Bewer­bungs­fra­gen soll­ten Sie stel­len  

Bauch­ge­fühl ist im Recrui­t­ing sel­ten genug. Ins­be­son­de­re, wenn es um das Beset­zen einer wirk­lich bedeu­tungs­vol­len Posi­ti­on wie einer Füh­rungs­po­si­ti­on geht. Schließ­lich beein­flusst so eine Posi­ti­on meis­tens weit­aus mehr als nur einen Mit­ar­bei­ter oder eine Posi­ti­on. Sie ist rich­tungs­wei­send für die Zukunft des Unter­neh­mens. Bewer­bungs­fra­gen soll­ten wirk­lich tief­ge­hen­de Details über die poten­zi­el­len Füh­rungs­kräf­te her­aus­kit­zeln kön­nen.

Prokrastination Arbeitsplatz

Pro­kras­ti­na­ti­on: So wir­ken Sie Auf­schie­be­ri­tis erfolg­reich ent­ge­gen

Auf­ga­ben wer­den auf­ge­scho­ben, wan­dern immer wie­der in den nächs­ten Sta­pel oder von Mit­ar­bei­ter zu Mit­ar­bei­ter. In Mee­tings erschei­nen Kol­le­gen unvor­be­rei­tet oder ein Kun­de wird ein­fach nicht ange­ru­fen. Pro­kras­ti­na­ti­on hat vie­le Gesich­ter und kann zu ernst­haf­ten Ver­lus­ten in meh­re­ren Berei­chen füh­ren. 8 von 10 Deut­schen sol­len nach Schät­zun­gen des Sinus-Insti­tuts von der Auf­schie­be­ri­tis betrof­fen sein. Das sind 82 Pro­zent der Bevöl­ke­rung.