Beurteilung Mitarbeiter

So mini­mie­ren Sie das Risi­ko von Feh­lern bei der Beur­tei­lung von Mit­ar­bei­tern

Obgleich eine sys­te­ma­ti­sche Beur­tei­lung von Mit­ar­bei­tern sowohl für die­se als auch für die Füh­rungs­kraft enor­me Vor­tei­le mit sich bringt, birgt die Ver­wen­dung sehr vie­le Gefah­ren. Eine Füh­rungs­kraft soll­te auf jeden Fall ver­schie­de­ne Beur­tei­lungs­feh­ler beach­ten. Eine Leis­tungs­be­ur­tei­lung ist ein beson­ders wir­kungs­vol­les, aller­dings zugleich beson­ders anspruchs­vol­les Instru­ment der Unter­neh­mens­füh­rung. Objek­ti­ve Beur­tei­lun­gen der Mit­ar­bei­ter sind nicht mög­lich.

Unternehmenswerte

Wie wir­ken sich Unter­neh­mens­wer­te auf Unter­neh­men und sei­ne Mit­ar­bei­ter aus?

Unter­neh­mens­wer­te sind sol­che Wer­te, wel­che ein Unter­neh­men nach außen und innen ver­tritt. Sol­che Leit­wer­te sind einer­seits den Mit­ar­bei­tern als Grund­la­ge für Ent­schei­dun­gen, Hand­lungs­ori­en­tie­rung und Ver­hal­ten dien­lich und ande­rer­seits der Füh­rung des Unter­neh­mens.
Die Unter­neh­mens­wer­te sind die Grund­la­ge einer guten Unter­neh­mens­kul­tur. Wenn das Unter­neh­men eine Per­son wäre, dann kenn­zeich­nen die Unter­neh­mens­wer­te den Cha­rak­ter. Wie eine Per­son nach den eige­nen Cha­rak­ter­wer­ten han­delt, soll­ten sich dabei die Ent­schei­dun­gen und die Hand­lun­gen des Unter­neh­mens an den Unter­neh­mens­wer­ten ori­en­tie­ren.

Webinar Mitarbeitergespräche

Webi­nar: Mit­ar­bei­ter­ge­sprä­che füh­ren – Moti­vie­rend und kon­struk­tiv Gesprä­che lei­ten

Chris­ti­an Rich­ter, Geschäfts­füh­rer der Unter­neh­men Karriereservice.de und select if Per­so­nal­be­ra­tung ist seit über 13 Jah­ren als Kar­rie­re­be­ra­ter tätig und auf die The­men Poten­zi­al­ana­ly­se, Kar­rie­re­pla­nung, Assess­ment Cen­ter und Füh­rungs­trai­ning spe­zia­li­siert. Sei­ne Erfah­run­gen und Fähig­kei­ten zieht er unter ande­rem aus sei­ner lang­jäh­ri­gen Tätig­keit als Bera­ter und Part­ner von mit­tel­stän­di­schen Unter­neh­men und Kon­zer­nen in Bezug auf die Per­so­nal­aus­wahl und die Per­so­nal­ent­wick­lung.

Transparenz Kommunikation

Mit­ar­bei­ter­mo­ti­va­ti­on: Durch Trans­pa­renz Tätig­kei­ten einen Sinn geben

Trans­pa­renz heißt klar kom­mu­ni­zie­ren, die Hin­ter­grün­de offen­le­gen, Ent­schei­dun­gen erklä­ren. Was die Men­schen ver­ste­hen, das moti­viert sie auch, mit­zu­ma­chen. War­um ist Trans­pa­renz so wich­tig in Unter­neh­mens­pro­zes­sen? War­um moti­viert Trans­pa­renz der Per­so­nal­ver­ant­wort­li­chen die Team­mit­glie­der? Fra­gen, die es sich lohnt zu ana­ly­sie­ren und zu beant­wor­ten.

Sicherheit und Stabilität

Pan­de­mie als ein stän­di­ger Chan­ge-Pro­zess: Wie ver­mitt­le ich als Arbeit­ge­ber Sicher­heit und Sta­bi­li­tät?

Wir haben in die­sem Bei­trag sechs Erfolgs­fak­to­ren zusam­men­ge­stellt, die Ihnen als Arbeit­ge­ber dabei hel­fen kön­nen, Ihren Ange­stell­ten Sicher­heit und Sta­bi­li­tät in Coro­na-Zei­ten zu ver­mit­teln. Die welt­wei­te Coro­na-Pan­de­mie zum Anfang des Jah­res 2020 hat vie­le Ver­än­de­run­gen und Ein­schrän­kun­gen mit sich gebracht. Nicht nur im per­sön­li­chen Bereich ist neben Kon­takt­re­du­zie­run­gen, Ein­schrän­kun­gen im Frei­zeit­be­reich, feh­len­den Betreu­ungs­mög­lich­kei­ten und wei­te­ren Hygie­ne­auf­la­gen eine gro­ße Ver­än­de­rung spür­bar, auch im beruf­li­chen Kon­text sind Ver­än­de­run­gen oder sogar Unsi­cher­hei­ten zu ver­neh­men.

flache Hierarchien

Fla­che Hier­ar­chien: So schaf­fen Sie Per­spek­ti­ven

Tra­di­ti­ons­ge­bun­de­ne und kon­ven­tio­nel­le Unter­neh­mens- und Orga­ni­sa­ti­ons­struk­tu­ren ver­lau­fen ger­ne in ver­ti­ka­ler Rich­tung. Oft­mals wer­den hier klas­si­sche Wirk- und Ent­schei­dungs­rich­tun­gen genutzt, die als Top-down, also von oben nach unten, oder als Bot­tom-up, also von unten nach oben, bezeich­net wer­den. Die Insti­tu­ti­on hat vie­le orga­ni­sa­to­risch getrenn­te (Fach-) Berei­che bzw. Orga­ni­sa­ti­ons­stu­fen, die sowohl lei­ten­de Ange­stell­te (Rang­hö­he­re) als auch unter­ge­ord­ne­te Mit­ar­bei­ter (Rang­nied­ri­ge­re) beinhal­ten und damit hier­ar­chisch durch­struk­tu­riert ist.

Softskills Personalverantwortliche

Unse­re TOP 5 Softs­kills für Per­so­nal­ver­ant­wort­li­che, um durch die Pan­de­mie zu kom­men

Die Coro­na-Pan­de­mie for­dert uns in unse­rem Land und auch in ande­ren Län­dern jeden Tag. Als Per­so­nal­ver­ant­wort­li­che, also als Füh­rungs­kräf­te, müs­sen wir unse­re Ent­schei­dun­gen und Hand­lun­gen wäh­rend einer Pan­de­mie ganz beson­ders abwä­gen. Schließ­lich ent­schei­den Füh­rungs­kräf­te nicht nur für sich selbst, son­dern auch für die Mit­ar­bei­ter des Teams, für das sie ver­ant­wort­lich sind. Als Per­so­nal­ver­ant­wort­li­che sind Sie es gewohnt, in der Regel aus einer gewis­sen Pla­nungs­si­cher­heit her­aus unse­re Ent­schei­dun­gen zu tref­fen.

Weiterbildung fördern und Arbeitszufriedenheit schaffen

Wei­ter­bil­dung för­dern und Arbeits­zu­frie­den­heit schaf­fen

Bei einer Stu­die wur­den HR-Mana­ger gefragt, ob und wie sich Wei­ter­bil­dun­gen auf die Moti­va­ti­on der Mit­ar­bei­tern aus­wir­ken. Das Ergeb­nis ist offen­sicht­lich: Nur 5 Pro­zent der Befrag­ten gaben an, dass die finan­zier­te beruf­li­che Wei­ter­bil­dung die Moti­va­ti­on der Mit­ar­bei­ter nicht beein­flusst. 58 % sind zuver­sicht­lich, dass dies die Arbeits­mo­ti­va­ti­on stei­gert, 55 % sehen eine grö­ße­re Soli­da­ri­tät mit dem Arbeit­ge­ber und für 43 % macht es die Arbeit ange­neh­mer.