576 Stellenanzeigen / Jobs für Sozialpädagoge

Sozialpädagoge Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei Wohn- und Werkhaus für Kinder und Jugendliche e.V. „Eulenspiegel“ in Bad Bentheim, Rheine
08.12.2019


bei Westküstenkliniken Brunsbüttel und Heide gGmbH in Brunsbüttel
08.12.2019


bei St. Josefs Heim in München-Haidhausen
08.12.2019


bei Caritasverband der Erzdiözese München und Freising e.V. in München
08.12.2019


bei Haus Josia in Bad Hersfeld
07.12.2019


bei Lebenszentrum Königsborn gGmbH in Unna
06.12.2019


bei Lebenshilfe Köln e. V. in Köln
06.12.2019


bei B S Soziale Dienste Nds. GmbH & Co. KG in Stade
06.12.2019


bei Clemens-Maria-Kinderheim in Putzbrunn
06.12.2019


bei Berufliches Trainingszentrum gGmbH in Gießen, Kassel
03.12.2019


bei AWO Bezirksverband Oberbayern e.V. in Unterschleißheim
03.12.2019



bei Diakonisches Werk des Evangelischen Kirchenbezirks Konstanz in Engen
06.12.2019



bei Kreis Schleswig-Flensburg in Schleswig
05.12.2019


bei Kinderhilfe Oberland - gemeinnützige GmbH in Peiting
04.12.2019


bei Nachbarschaft hilft Wohngemeinschaft e.V. in Nordrhein-Westfalen
04.12.2019


bei Kinderhilfe Oberland - gemeinnützige GmbH in Peiting
04.12.2019


bei Stadt Nürnberg in Nürnberg
04.12.2019


bei pme Familienservice gGmbH in Hanau
04.12.2019


bei Katholischer Männerfürsorgeverein München e.V. in Oberschleißheim
02.12.2019


bei ASB Nothilfe Berlin gGmbH Koordination Abt. Flüchtlingshilfe in Berlin
01.12.2019


bei Jugendhilfswerk Freiburg e.V. in Freiburg im Breisgau, Gundelfingen, Müllheim
07.12.2019




Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Sozialpädagoge Jobs, Aufgaben und Gehalt

Als Sozialpädagoge/Sozialpädagogin bist du in vielen Organisationen so etwas wie die gute Seele. Du arbeitest hier entweder mit Kindern, Jugendlichen oder Erwachsenen. Durch deine soziale Arbeit unterstützt du deine Schützlinge in verschiedenen Alltagssituationen und hilfst ihnen dabei, verschiedene Herausforderungen zu meistern. 

Die Aufgaben als Sozialpädagoge/Sozialpädagogin

Dich erwartet als Sozialpädagoge/Sozialpädagogin ein abwechslungsreicher Berufsalltag mit zahlreichen Aufgaben. Dabei ist deine Arbeit für die Menschen, die von dir betreut werden, von unschätzbarem Wert. Du betreust Kinder und Jugendliche, kannst aber auch in Betreuungseinrichtungen für die Unterstützung von Menschen mit Handicap eingesetzt werden. Hier trägst du vor allem dazu bei, dass die Betroffenen viele Aufgaben selbständig bewältigen können. 

Neben der Betreuung kannst du auch verschiedene Beratungsaufgaben übernehmen. In diesem Fall bist du häufig in der Lebensberatung aktiv. Du hilfst hier den Menschen in der Drogenberatung oder wirst in Obdachlosenheimen tätig. Dabei leistest du beispielsweise Hilfe beim Ausfüllen von Formularen. Weiterhin kann die Familienberatung ein Teil deiner täglichen Arbeit sein. Hier unterstützt du vorrangig Familien, die verhaltensauffällige Kinder haben. Dabei gibst du nicht nur Tipps für die Erziehung und Bildung, du hilfst den Familien auch bei diversen behördlichen Fragestellungen. 

Des Weiteren können verschiedene Verwaltungsaufgaben zu deiner Arbeit gehören. So kümmerst du dich beispielsweise um die Kita-Plätze auf kommunaler Ebene und trägst dafür Sorge, dass genügend Erzieher in den Kita-Gruppen aktiv sind. Du kannst also in sehr unterschiedlichen Bereichen arbeiten. Entsprechend unterschiedlich fällt auch das Stresslevel aus, was dich erwartet. Gerade, wenn du in der Drogenberatung tätig bist, solltest du eine hohe Belastbarkeit mitbringen. Dies ist auch dann der Fall, wenn du als Sozialarbeiter/in beispielsweise in Obdachlosenheimen eingesetzt wirst. 

Was verdienst du als Sozialpädagoge/Sozialpädagogin?

Obwohl du als Sozialpädagoge/Sozialpädagogin in vielen Bereichen der Gesellschaft unerlässlich bist, ist dein Gehalt vergleichsweise gering. Wie viel du tatsächlich verdienst, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Zum einen ist hier die Erfahrung zu nennen, die du mitbringst. Zum anderen spielt es aber natürlich auch eine Rolle, welche Spezialisierungen du hast und in welchen sozialen Bereichen du arbeitest. Auch dein Bildungsabschluss hat Einfluss auf die Höhe. Das durchschnittliche Einkommen der Sozialpädagogen liegt bei rund 2.500,00 Euro. Hast du einen akademischen Abschluss, steht dir ein Einstiegseinkommen von 2.250,00 Euro zur Verfügung. 

Hast du dein Studium mit einem Master-Abschluss beendet, stehen dir zahlreiche Türen offen. So kannst du in diesem Fall meistens schon sehr früh verschiedene Führungsaufgaben übernehmen. Das spiegelt sich dann natürlich auch beim Gehalt wider, bei dem du dann mit deutlich mehr rechnen kannst. 

(Quelle zu Gehaltsangaben: Karrieresprung.de / Stand: 4/2019)

Sozialpädagoge/Sozialpädagogin: Die Voraussetzungen

Bevor du als Sozialpädagoge/Sozialpädagogin arbeiten kannst, wartet ein Studium der Sozialpädagogik auf dich. Der Studiengang Sozialpädagogik wird an verschiedenen Universitäten und Fachhochschulen angeboten. Er vermittelt dir dein komplettes Fachwissen, das du in diesem Beruf brauchst. Um dich auf deine soziale Arbeit optimal vorzubereiten, werden verschiedenste Inhalte behandelt. So spielen hier die Themen Didaktik, Soziologie und Psychologie eine Rolle. 

Außerdem wirst du an die allgemeine Pädagogik sowie die Heilpädagogik herangeführt. Es gibt zudem das Unterrichtsfach Soziale Arbeit, das dich umfassend an deinen Einsatz als Sozialarbeiter/in heranführt. Weitere Themen, die der Studiengang Sozialpädagogik behandelt, sind Recht, Ethik und Politik. Die Medien- und Kulturpädagogik ergänzt die Unterrichtsfächer. 

Du kannst das Studium der Sozialpädagogik mit einem Bachelor-Abschluss beenden und danach beispielsweise als Sozialarbeiter/in oder auch Erzieher/in arbeiten. Du kannst dich aber auch dafür entscheiden, dein Studium fortzusetzen. In diesem Fall kannst du eine Spezialisierung wählen und arbeitest konsequent auf den Masterabschluss hin. Spezialisierungen werden in verschiedenen Themen, wie der Jugend- und Familienhilfe, angeboten. Ebenso ist eine Fokussierung auf die interkulturelle Sozialarbeit möglich. 

Um dich auf deine soziale Arbeit vorzubereiten, dauert der Bachelor-Studiengang prinzipiell acht Semester. Wenn du die Spezialisierung im Master-Studiengang anstrebst, werden dir weitere vier Semester eingeräumt. Diese sind noch einmal erforderlich, um dein Grundlagenwissen in der sozialen Arbeit zu vertiefen. 

Dein soziales Studium umfasst verschiedene Vorlesungen und Seminare. Weiterhin werden immer wieder Übungsveranstaltungen organisiert. Sowohl zum Ende des Bachelor- als auch am Ende des Masterstudiums erwarten dich Abschlussprüfungen, die du sowohl schriftlich als auch mündlich ablegst. Hier wird dein Wissen umfassend auf den Prüfstand gestellt. 

Sozialpädagoge/Sozialpädagogin auf dem Stellenmarkt

Soziale Berufe sind gefragt wie nie und werden in verschiedenen Bereichen der Gesellschaft händeringend gesucht. Für dich als Sozialpädagoge/Sozialpädagogin heißt das vor allem aufatmen, denn du hast in der Tat hervorragende Jobchancen. Du kannst dabei ganz unterschiedliche Karrierewege einschlagen. Zu Beginn deines Berufslebens ist beispielsweise eine Beschäftigung als Sozialarbeiter/in oder Erzieher/in möglich. Gerade, wenn du mit Kindern arbeiten möchtest, bietet sich die Beschäftigung als Erzieher/in an. Du kannst aber auch in Verwaltungen oder bei Beratungsstellen tätig sein und in Einrichtungen der Jugendhilfe Anstellungsmöglichkeiten wahrnehmen. 

Wichtige Arbeitgeber/innen sind hier außerdem die Behinderteneinrichtungen, politische Verbände und natürlich auch Entwicklungsorganisationen. Darüber hinaus sind Suchtberatungen auf Hilfe angewiesen und suchen immer wieder gut ausgebildete Experten. Selbst in Gefängnissen und bei Sozialverbänden bieten sich Beschäftigungsmöglichkeiten als Sozialpädagoge/Sozialpädagogin. 

Weiterbildung als Sozialpädagoge/Sozialpädagogin

Mit einem Abschluss als Sozialpädagoge/Sozialpädagogin stehen dir zahlreiche Türen offen. Du kannst durch verschiedene Weiterbildungen beispielsweise als Kinder- und Jugendtherapeut/in tätig sein. In diesem Fall kannst du dich sogar für die Eröffnung einer eigenen Praxis entscheiden. Zudem werden kleinere Schulungen zum Thema Teamentwicklung, Organisationsveränderungen und Organisationsaufbau angeboten. 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

trackingpixel