146 Stellenanzeigen / Jobs für E-Commerce Kaufmann/-frau

E-Commerce Kaufmann/-frau Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei Erwin Weber GmbH in Hetzenhausen
25.09.2020


bei Steiner Optik GmbH in Bayreuth
24.09.2020


bei THOMAS SABO GmbH & Co. KG in Lauf / Pegnitz
25.09.2020


bei Fleurop AG in Berlin
24.09.2020


bei AGABA GmbH in Bornheim
21.09.2020


bei Compass Yachtzubehör Handels GmbH & Co. KG in Ascheberg
16.09.2020


bei Marc Aurel Textil GmbH in Gütersloh
15.09.2020


bei Staples Deutschland GmbH & Co. KG in Hamburg
22.09.2020



bei NORRES Schlauchtechnik GmbH in Gelsenkirchen
14.09.2020


bei Lidl Digital in Neckarsulm
13.09.2020


bei HABA Sales GmbH & Co. KG in Bad Rodach, Berlin
05.09.2020


bei ALDI SÜD Dienstleistungs-GmbH & Co. oHG in Mülheim an der Ruhr
05.09.2020


bei Golf Versand Hannover GmbH in Hannover
02.09.2020


bei Living Crafts GmbH & Co. KG in Selbitz
10.09.2020


bei Lidl Digital in Neckarsulm
05.09.2020


bei Lidl Digital in Neckarsulm
05.09.2020


bei Lidl Digital in Neckarsulm
13.09.2020


bei meinemarkenmode.de GmbH in Münster
04.09.2020


bei meinemarkenmode.de GmbH in Münster
04.09.2020


bei JULIE & GRACE GmbH in Hamburg
02.09.2020


bei Thomann GmbH in Lindau (Bodensee)
24.09.2020


bei Taurus GmbH & Co.KG in Waldaschaff
27.08.2020




Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
E-Commerce Kaufmann/-frau Jobs, Aufgaben und Gehalt
Luft- und Raumfahrtingenieur Jobs
Luft- und Raumfahrtingenieur Jobs: Copyright: gorodenkoff

Der Beruf E-Commerce-Kaufmann ist ein zukunftsorientierter Job, indem du Onlineshops betreust und verwaltest. Deine Tätigkeiten sind sehr umfangreich, da du an der Schnittstelle zwischen Buchhaltung, Einkauf, Logistik, Werbung und IT tätig bist. Dabei beschäftigst du dich unter anderem mit der Sortimentsgestaltung, Produktdatenbeschaffung, Berechnung von Preisen sowie der Kategorisierung, Präsentation und Organisation des Versands von Waren.

Was sind die Aufgaben eines E-Commerce-Kaufmanns?

Der Beruf des E-Commerce-Kaufmanns ist abwechslungsreich und Schwerpunkte deiner Tätigkeit sind stark von dem Unternehmen und der Branche abhängig, in der du arbeitest. Häufig bist du für den Aufbau eines Onlineshops zuständig. Du beschäftigst dich dabei mit der Sortimentsauswahl, behältst die Zielgruppe und die neuesten Trends im Blick, überlegst welche Shop-Software die Richtige ist und wie die Lagerung und der Versand der Waren abläuft. Auch bei der Betreuung eines bestehenden Onlineshops sind diese Aufgaben wichtig. Du beobachtest und analysierst die Kennzahlen, indem du Zahlungseingänge überwachst und auswertest. Anhand deiner Analysen entscheidest du dann, ob Strategien verändert werden, beziehungsweise Werbemaßnahmen angepasst werden müssen. Dein Ziel ist es Kaufabbrüche und Retouren zu minimieren, um optimale Gewinne zu erzielen. Klassische kaufmännische Aufgaben, wie die Buchhaltung, gehören ebenfalls zu deinem Arbeitsalltag. Du erstellst also Rechnungen, schreibst Angebote und überprüfst die Geschäftskonten. Des Weiteren entwickelst du als E-Commerce-Kaufmann Marketing-Maßnahmen. Gemeinsam mit dem Online-Marketing-Team erstellt du Werbeanzeigen und hilfst diese sinnvoll zu platzieren, sodass möglichst viele Klicks generiert werden und Kunden gewonnen werden. Der Kundenkontakt kann ebenfalls Bestandteil deines Aufgabengebiets sein. Im Unterschied zu einer klassischen Tätigkeit geschieht dies lediglich telefonisch oder online. Du berätst die Kunden bei Problemen im Bestellvorgang, bei der Rücksendung oder bei Reklamationen. Generell ist bei der Tätigkeit als E-Commerce-Kaufmann die Kommunikation im Team sehr wichtig, da du an der Schnittstelle diverser Abteilungen sitzt. Du tauschst dich also intern regelmäßig mit deinen Kollegen aus und nimmst an Teammeetings teil.

Was verdienst du als E-Commerce-Kaufmann/-frau?

Bereits während deiner Ausbildung beziehst du ein Gehalt. Dieses liegt bei durchschnittlich 860 Euro monatlich. Im ersten Jahr verdienst du ungefähr 770 Euro, im zweiten Jahr 850 Euro und im dritten Jahr 970 Euro monatlich. Da dein Ausbildungsbetrieb das Gehalt selbst festlegen darf, entnimmst du es am besten deinem Ausbildungsvertrag. Nach deiner Ausbildung hast du gute Verdienstaussichten. Dein durchschnittliches Gehalt in der freien Wirtschaft liegt bei 4000 Euro. In einzelnen Branchen kannst du sogar ein Gehalt um 5.200 Euro erzielen. Bei der Vergütung spielen deine Berufserfahrung, die Größe des Unternehmens und das Bundesland in dem du arbeitest eine Rolle.

Was sind die Voraussetzungen für den Job E-Commerce-Kaufmann?

Die Ausbildung als E-Commerce-Kaufmann ist staatlich anerkannt und dauert drei Jahre. Es handelt sich um eine duale Ausbildung, bei der du teilweise im Ausbildungsbetrieb und teilweise an einer Berufsschule bist. Prinzipiell kannst du dich mit jedem Schulabschluss bewerben. Die meisten Betriebe wünschen von ihren Bewerbern allerdings die Mittlere Reife. Besonderen Stellenwert haben die Fächer Mathematik, Wirtschaft, Deutsch und Englisch. Wenn du hier gute Noten nachweisen kannst, hast du es also leichter einen Ausbildungsplatz zu ergattern. Du solltest ein ausgeprägtes analytisches Denkvermögen haben, eine Vorliebe für technische Innovationen haben und dir gut vorstellen können im Büro zu arbeiten.  Da du viele verschiedene Aufgaben ausführen wirst und an der Schnittstelle von diversen Bereichen arbeitest, solltest du gut mit häufig wechselnden Tätigkeiten umgehen und kommunikativ sein.  Alternativ kannst du deine Ausbildung auch an einer privaten Fachschule machen, die mit Betrieben kooperiert. Allerdings beziehst du dann kein Gehalt, sondern zahlst stattdessen ein monatliches Schulgeld.

E-Commerce-Kaufmann auf dem Stellenmarkt

Als E-Commerce-Kaufmann hast du sehr gute Berufsaussichten, da immer mehr Unternehmen Onlinediensthandel oder Onlinedienstleistungen anbieten. Du kannst dich im Einzel- und Großhandel, im Internetversandhandel, Logistik- oder Transportunternehmen, in der Tourismusbranche, im Gastronomiebereich oder bei Banken, Kreditinstituten und Versicherungen bewerben. Du findest für dich geeignete Stellen auch unter den Suchbegriffen Marketing Manager E-Commerce, Onlineshop-Manager, Content-Manager Onlineshops, E-Commerce-Spezialist oder Data Analyst E-Commerce.

Weiterbildung für einen E-Commerce-Kaufmann

Für einen E-Commerce-Kaufmann gibt es mehrere Weiterbildungsmöglichkeiten. Zunächst kannst du sogenannte Anpassungsweiterbildungen besuchen. Diese helfen dir dein Wissen stets auf dem aktuellsten Stand zu behalten. Fortbildungen gibt es hier für die Bereiche Verkaufstraining, Social Media, Kommunikative Kompetenzen, Neukundengewinnung, Kundenservice, Online-Marketing, Verkaufsförderung, Material- und Warenwirtschaft, Marktforschung, Produktkunde und Finanz- und Rechnungswesen. Wenn du dir spezielle Fachkenntnisse in einem dieser Bereiche aneignest, hast du die Chance in deiner Stelle ein höheres Gehalt zu ergattern. Wenn du Führungspositionen anstrebst, ist eine Aufstiegsweiterbildung das Richtige für dich. Die beiden klassischen Weiterbildungsmöglichkeiten sind hier der Handelsfachwirt oder ein Studium zum Handelsbetriebswirt. Der Handelsfachwirt gilt als praxisbezogene Weiterbildung. Dabei gibt es die vier Abschlüsse Fachwirt Handel, Fachwirt Tourismus, Fachwirt Marketing oder Fachwirt Vertrieb im Einzelhandel. Nach einem Studium kannst du beispielsweise Aufgaben im Controlling, Personalwesen oder Rechnungswesen übernehmen. Eine weitere Möglichkeit ist es den Ausbilderschein zu erwerben, sodass du zukünftig Auszubildende in den fachlichen Inhalten des E-Commerce-Kaufmanns unterweisen darfst.

Was verdient man als E-Commerce Kaufmann/-frau?Mehr erfahren

trackingpixel