Glück im Beruf, Pech in der Liebe? Wer Karriere machen möchte, muss flexibel sein und einige Kompromisse eingehen. Studium in einer anderen Stadt, Auslandssemester, Weiterbildungen, Seminare, Dienstreisen, Überstunden – wo bleibt da noch Platz für die große Liebe und eine eigene Familie? Die Zeiten, in denen Frauen nach der Schule sofort Kinder bekamen und anschließend für Haushalt und Erziehung zuständig waren, während ihre Männer Karriere machten, sind vorbei. Auch Frauen möchten sich heutzutage selbst verwirklichen und erfolgreich im Job sein, weshalb sie das Kinderkriegen häufig hintenanstellen. Karriere und Beziehung zu vereinbaren kann eine echte Herausforderung sein. Müssen wir uns entscheiden, oder können wir beides haben?

Der Job als Liebeskiller

Der Tag war stressig, und du bist schon wieder nicht pünktlich aus der Arbeit gekommen. Die schlechte Laune nicht mit nach Hause zu nehmen scheint oft unmöglich, weshalb dein Partner regelmäßig darunter leiden muss. Da wir die meiste Zeit unseres Lebens in der Arbeit verbringen, ist diese verständlicherweise auch zuhause ein großes Thema, welches jedoch schnell zu Streitereien führen kann. Zu lange Arbeitstage, zu wenig Zeit zu zweit, Geldsorgen, nicht erledigter Haushalt: Tatsächlich führen ständige Diskussionen über den Job bei jeder fünften Beziehung zu einer Trennung.


Work-Life-Balance: Tipps, um deine Beziehung zu retten

Vielleicht ist auch deine Partnerschaft gefährdet und kurz vor dem Aus? Doch so schnell willst du noch nicht aufgeben! Unsere Tipps können dir dabei helfen, deine Beziehung doch noch zu retten.

#1: Verbessert eure Kommunikation

Eine gute Kommunikation ist das A und O in einer glücklichen Beziehung. Vielleicht kennst du die Situation: Du bist sauer, weil dein Partner schon wieder länger arbeiten muss oder der Haushalt erneut liegen geblieben ist. Anstatt dieses Thema anzusprechen, reagierst du mit schlechter Laune und Abweisung. Diese Situation bietet natürlich ein enormes Konfliktpotential, weshalb es zu einem Streit kommt, ohne dass das eigentliche Problem angesprochen wird. Niemand kann Gedanken lesen, deshalb: Rede mit deinem Partner und friss nicht alles in dich hinein. Sage ihm oder ihr, was dir auf dem Herzen liegt, und versucht gemeinsam eine Lösung zu finden.

Fehlende Kommunikation in der Beziehung
Bildquelle: www.istockphoto.com / AndreyPopov

#2: Zeige ehrliches Interesse und höre zu

„Na Schatz, wie war dein Tag?“ – Vielleicht stellst du diese Frage nur noch aus Gewohnheit, interessierst dich aber eigentlich gar nicht für die Antwort. Deshalb schaltest du lieber ab, während dein Partner ausgiebig von den Problemen des Lieblingskollegen und den Schwierigkeiten des neuen Projekts erzählt. Kein Wunder – immerhin kennst du die Kollegen deines Partners kaum, und was dieser genau in der Arbeit macht, verstehst du sowieso nicht. Fehlendes Interesse am beruflichen Leben des anderen kann jedoch fatal für die Partnerschaft sein: Immerhin sollte man in einer Liebesbeziehung über Themen reden können, die einen beschäftigen. Höre deshalb das nächste Mal aktiv zu, wenn dir dein Partner etwas erzählt und, stelle ihm Fragen, um dein Interesse zu zeigen.


#3: Übernimm Verantwortung

Natürlich ist es einfacher, dem Partner die Schuld an den Problemen in der Beziehung zu geben, anstatt nach den eigenen Fehlern zu suchen. Doch zu einer Partnerschaft gehören immer zwei. Wenn du deine Beziehung retten möchtest, solltest du Verantwortung für dein Verhalten übernehmen. Vielleicht hat dein Partner mit einigen Vorwürfen ja nicht ganz unrecht. Was könntest du tun, um ihm oder ihr hier etwas entgegenzukommen? Könntest du vielleicht zuhause einfach mal das Handy abschalten, anstatt ständig neue E-Mails zu checken? Versuche dich in deinen Partner hineinzuversetzen, und überdenke deine Entscheidungen.


#4: Erschafft gemeinsame Rituale

Nach einem anstrengenden Tag fehlt oft die Motivation, den Abend noch aktiv zu gestalten und sich Zeit für den Partner zu nehmen. Vielleicht setzt sich einer von euch auf das Sofa und schaut fern, während der andere ein Buch liest. Auch wenn sich dies für viele Pärchen nach einem idealen Ausklang des Tages anhört, bringt diese Art von Abendgestaltung für andere auf Dauer die Beziehung zum Bröckeln. Wem Quality Time in der Partnerschaft wichtig ist, der sollte nicht darauf verzichten müssen. Wie wäre es deshalb mit einem gemeinsamen abendlichen Ritual? Hier ein paar Beispiele:

  • gemeinsam zu Abend essen
  • zusammen kochen
  • euch gegenseitig massieren
  • eine Serie schauen, die euch beiden gefällt
  • euch gegenseitig vorlesen

#5: Führt eine Date-Night ein

Das aufregende Knistern am Anfang einer Beziehung ist schnell vorbei. Es folgen Alltagstrott und Monotonie. Während man früher noch die besten Klamotten für ein Date im Kino aus dem Schrank gekramt hat, hockt man nun im Gammel-Look zusammen auf dem Sofa herum. Der Partner kennt deine schlimmsten Seiten ja bereits – wieso sich also noch schick machen? Doch wenn du die Beziehung vor dem „Aus“ retten und eure Liebe neu entfachen möchtest, solltest du eventuell an alte Zeiten anknüpfen. Das Einführen einer Date-Night kann frischen Wind in die Partnerschaft bringen und eure gemeinsame Zeit wertvoller machen. Wählt dazu einen Wochentag aus, dessen Abend nur euch beiden gehört. Was habt ihr zusammen unternommen, als ihr euch kennengelernt habt, und bevor der Job zum Streitthema wurde?


#6: Bleibt aufmerksam

Wenn die Karriere ein wichtiger Teil deines Lebens ist, fließt oft sehr viel Zeit und Fokus in deine Arbeit. Eventuell bist du auch häufig beruflich unterwegs und führst deshalb eine Fernbeziehung. Doch auch, wenn ihr euch nicht täglich sehen könnt, kannst du deinem Partner deine Liebe auf anderen Wegen demonstrieren. Bleibe achtsam, und zeige, dass du an ihn oder an sie denkst. Kleine Aufmerksamkeiten können den Tag versüßen und Streitigkeiten zunichtemachen. Hier sind ein paar Vorschläge:

  • Schreibe eine nette SMS.
  • Überrasche mit einem Blumenstrauß.
  • Rufe in deiner Mittagspause an, um zu quatschen.
  • Hinterlasse einen Liebesbrief auf dem Tisch oder im Bett.
  • Koche das Lieblingsessen deines Partners.
  • Hinterlasse eine liebe Mailboxnachricht.
Kleine Aufmerksamkeit am Arbeitsplatz
Bildquelle: www.istockphoto.com / STEFANOLUNARDI

Fazit

Die Liebe und den Beruf unter einen Hut zu bringen ist nicht immer einfach. Wenn du jedoch auf keines von beiden verzichten möchtest, solltest du dir deiner allgemeinen Prioritäten bewusst werden und deine Zeit dementsprechend managen. Kleine Veränderungen können einen großen Unterschied in deiner Beziehung machen und müssen dabei keine negativen Effekte auf deinen Job haben. Ganz im Gegenteil: Wer zuhause eine harmonische Partnerschaft mit seinem Partner hat, der ist auch in der Arbeit ausgeglichener und entspannter. 


#happynewmechallenge

Du willst motiviert ins neue Jahr starten und deine guten Vorsätze endlich halten? Dann mach‘ doch bei unserer Instagram Challenge mit! Mehr Infos dazu findest du hier: #happynewmechallenge


Aktuelle Jobangebote