New year, new me! Sobald der Kater ausgeschlafen ist und du dich endlich traust, wieder in den Spiegel zu blicken, ist deine Motivation nicht mehr zu bremsen. Dieses Jahr wird dein Jahr, da bist du dir sicher. Es ist Zeit für eine radikale Veränderung, und diesmal ziehst du es auch wirklich durch. Nichts und niemand wird dich aufhalten! Endlich mehr Sport und weniger Süßig… – Oh, was ist denn das? Ein übrig gebliebener Schokomuffin. Wäre ja zu schade, ihn einfach wegzuschmeißen. Den darfst du dir ruhig noch gönnen, bevor du so richtig durchstartest. Dafür machst du danach auch gleich zwei Stunden Sport! Sneakers an, Proteinriegel einpacken und los geht’s! Fußball schauen gehen zählt doch als Sport, oder?


Die Sache mit den Vorsätzen

Wenn wir ehrlich sind, geht es uns doch allen jedes neue Jahr so ähnlich. Wir stecken uns große Ziele: Gesünder essen, mehr Sport machen, Neues lernen, mit dem Rauchen aufhören, abnehmen, mehr Zeit mit Freunden und der Familie verbringen oder endlich im Job so richtig durchstarten. Und irgendwie unterliegen wir jedes Mal erneut der Illusion, wir könnten diese Vorsätze auch tatsächlich einhalten. Doch leider dauert es meist nur ein paar Wochen, bis sich die schlechten Gewohnheiten wieder in unser Leben schleichen. Was machen wir nur falsch?


Warum du deine Ziele nicht erreichst und was du dagegen tun kannst

Die Definition von Wahnsinn ist, immer wieder das Gleiche zu tun und andere Ergebnisse zu erwarten, hat Albert Einstein einmal gesagt. Wenn du also jedes Jahr erneut vor dem Problem stehst, dass dir das dauerhafte Umsetzen deiner guten Vorsätze schwerfällt, dann vermutlich, weil du immer wieder denselben Fehler machst. Und solange du diesen nicht erkennst und behebst, wirst du auch niemals andere Ergebnisse erzielen. 

Hier sind ein paar typische Fehler, die dich daran hintern, deine Vorsätze einzuhalten:

Du steckst dir zu hohe Ziele

Dein Fehler: Nur wer groß träumt, kann auch Großes erreichen, denkst du dir, während du deine Vorsätze schreibst. Und im Grunde hast du damit ja auch recht. Allerdings solltest du trotzdem noch realistisch bleiben. Denn wenn du dir etwas vornimmst, was du dir eigentlich gar nicht zutraust, stellst du dir damit nur selbst ein Bein. 

Tipp: Streiche unrealistische Punkte von deiner Liste und ersetze sie durch neue, machbare Vorsätze. Sobald du dir vernünftige Ziele steckst, ist deine Motivation gleich viel größer, da du das Gefühl hast, deine Vorsätze diesmal auch wirklich einhalten zu können. Du gibst dir selber endlich eine echte Chance. Um große Ziele zu erreichen, musst du erst kleine Schritte gehen. Und wenn du geduldig bleibst, ist irgendwann auch das finale Ziel greifbar.


Du hast kein klares Ziel

Dein Fehler: Du weißt, was du willst, aber kannst es irgendwie nicht so richtig auf den Punkt bringen? Vielleicht hast du deine Ziele in der Vergangenheit einfach zu schlecht und unspezifisch formuliert und deshalb auch nie eingehalten.

Tipp: Wenn du deine Vorsätze dieses Jahr wirklich einhalten möchtest, dann formuliere sie klar und deutlich. Du willst endlich abnehmen? Dann definiere genau, wie viele Kilos bis zu welchem Monat. Formuliere ein konkretes Ziel und lege einen Zeitraum fest. Das gibt dir eine strukturierte Anleitung und lässt dich deinen Erfolg besser messen.

Gute Vorsätze
Bildquelle: www.istockphoto.com / Cn0ra

Es ist der falsche Zeitpunkt

Dein Fehler: Du willst etwas auf Biegen und Brechen erzwingen, obwohl es gerade einfach nicht sein soll. 

Tipp: Schau dir deine Vorsätze einmal ganz genau an. Ist das neue Jahr wirklich der richtige Zeitpunkt dafür, sie umzusetzen? Oder solltest du dich lieber auf etwas anderes fokussieren, das gerade besser zu dir und deinem Leben passt? 


Du hast zu wenig Selbstdisziplin

Dein Fehler: Wenn es dir generell schwerfällt, etwas durchzuhalten und du schnell die Kontrolle über dich verlierst, dann könntest du ein Problem mit deiner Selbstdisziplin haben. Du gibst schnell auf, weil es dir an Motivation fehlt und du nicht genügend Willen hast, etwas durchzuziehen.

Tipp: Überlege dir einmal, warum du deine Ziele eigentlich erreichen willst. Was ist dein Motiv? Welche Belohnung würde am Ende für dich herausspringen? Ist es das wert? Visualisiere dein Ziel und wie dein Leben aussehen würde, wenn du es tatsächlich erreichst. Diese Vorstellung hilft dir dabei, deinen inneren Schweinehund zu besiegen und alte Gewohnheiten abzulegen. Suche dir ein Motiv, das dich wirklich antreibt und belohne dich auch für kleine Erfolge. So kannst du nach und nach schlechte Gewohnheiten durch gute ersetzen. 


Du versuchst es alleine

Dein Fehler: Deine guten Vorsätze schreibst du in ein geheimes Buch, das niemand sehen darf. Wenn dich jemand auf deine Ziele für das nächste Jahr anspricht, wechselst du schnell das Thema. Du willst nicht, dass irgendjemand von deinem Vorhaben erfährt. Denn die Blamage, wenn du mal wieder versagst, willst du dir nicht geben. 

Tipp: Gemeinsam ist alles leichter, auch wenn es um gute Vorsätze geht. Suche dir jemanden, der dieselben oder ähnliche Ziele verfolgt wie du. So könnt ihr euch gegenseitig motivieren und davon abhalten, das Ganze wieder abzubrechen. Außerdem ist es oft hilfreich, deine guten Vorsätze möglichst vielen Menschen mitzuteilen. Bekenne dich zu deinen Vorsätzen und mache sie öffentlich. Je mehr davon wissen, desto höher ist dein Durchhaltevermögen, da du diese Menschen nicht enttäuschen möchtest. 

Zusammen Ziele erreichen
Bildquelle: www.istockphoto.com / Rachaphak

Du denkst zu negativ

Dein Fehler: Wer nichts erwartet, kann auch nicht enttäuscht werden, lautet deine Devise. Das Problem ist nur, dass dich dein negatives Denken davon abhält, deine guten Vorsätze einzuhalten. Bevor du überhaupt angefangen hast, redest du dir schon ein, dass du es sowieso nicht schaffen wirst. Und solange du das tust, wird das auch so bleiben.

Tipp: Wenn du im neuen Jahr endlich etwas verändern möchtest, solltest du dein größter eigener Fan werden. Du musst lernen, an dich selbst zu glauben. Denn wenn du das nicht kannst, wer dann? Arbeite an deinem Selbstbild und sage dir immer wieder, dass du es schaffen wirst. Feuere dich selber an, und mache dich nicht fertig, wenn dir mal etwas nicht gelingt. Positive Gedanken stärken deine Motivation und helfen dir dabei, deine guten Vorsätze im neuen Jahr endlich umzusetzen. 

Unsere Neujahrs-Challenge auf Instagram

Du willst dieses Jahr so richtig durchstarten und endlich gesünder, fitter und erfolgreicher werden? Dann mach‘ doch bei unserer #happynewmechallenge auf Instagram mit! Gemeinsam geht es eben immer einfacher und macht außerdem viel mehr Spaß. Mehr Infos findest du hier: #happynewmechallenge


Aktuelle Jobangebote