Du willst einen Job, in dem du wirklich gebraucht wirst? Altenpfleger sind momentan in ganz Deutschland dringend gesucht. Für diesen Job musst du pflegerisches und medizinisches Interesse, viel Empathie und Lust auf engen Kontakt mit älteren Menschen haben. Außerdem solltest du eine ordentlich Portion Stressresistenz mitbringen.

Hier haben wir passende Stellenangebote für dich.

Was macht ein Altenpfleger?

Als Altenpflegerin oder Altenpfleger hilfst du älteren Mitmenschen, ihren Alltag zu bewältigen. In der Regel bist du in einem Seniorenheim oder bei einem mobilen Pflegedienst beschäftigt. Du übernimmst in erster Linie medizinisch-pflegerische Aufgaben, sprich du hilfst bei der täglichen Körperpflege wie waschen, duschen, eventuell wickeln, usw.
Außerdem unterstützt du die Menschen in allen Belangen, in denen sie ihren Alltag nicht mehr allein in Angriff nehmen können. Viele benötigen Hilfe beim Essen oder Trinken, bei der Bewegung – sei es im Rollstuhl oder noch selbst zu Fuß, oder aber bei der Freizeitgestaltung.
Verwaltungs- und Planungstätigkeiten können ebenso in dein Ressort fallen wie auch entwicklungsfördernde Maßnahmen.  Es handelt sich in jedem Fall um eine besonders verantwortungsvolle Arbeit.

Welchen Abschluss braucht man?

Wer in Deutschland in der Altenpflege als Fachkraft arbeiten will, braucht einen qualifizierten Abschluss. Bislang war das die erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Altenpfleger.
Seit 1. Januar ist allerdings das neue Pflegeberufegesetz in Kraft, und darin wurde die Ausbildung zu den meisten Pflegeberufen neu geordnet. Deshalb gibt es nun hierzulande die „Ausbildung zum Pflegefachmann bzw. zur Pflegefachfrau“, die die bisherigen Berufe Altenpfleger, Gesundheits- und Krankenpfleger sowie Kinderkrankenpfleger in einer Art Grundausbildung zusammenfasst. Man beginnt also nun eine generalistische Ausbildung und legt sich erst im letzten Drittel auf den Schwerpunkt „Pflege alter Menschen“ fest. Die Ausbildung dauert insgesamt 3 Jahre.

Mittlerweile gibt es auch Studienabschlüsse im Bereich Pflege. Diese führen allerdings in der Regel eher direkt in eine Verwaltungs- oder Leitungslaufbahn und nicht in die praktische Pflegetätigkeit direkt am Menschen.

Hier findest du Informationen, wie man als Quereinsteiger in der Pflege arbeiten kann.

Wer sucht Altenpfleger?

Ein kurzer Blick in die Stellenangebote, egal ob online oder Print, zeigt: Altenpfleger sind auf dem Arbeitsmarkt gerade heiß begehrt. Schon seit Jahren herrscht ein Mangel an Pflegekräften in Deutschland, und vor allem der Seniorenbereich ist davon stark betroffen. So gut wie alle Pflegeeinrichtungen für ältere Menschen und Seniorenwohnstifte hierzulande haben ein Personalproblem. Kündigt ein Mitarbeiter, ist es oft unheimlich schwierig, sofort ein neue Pflegefachkraft zu finden. Viele Einrichtungen arbeiten deshalb quasi im permanenten Personal-Notbetrieb. Mittlerweile sind auch sehr viele Fachkräfte aus dem Ausland im Pflegebereich tätig.

Konkret kann man als Altenpfleger im folgenden Umfeld arbeiten:

  • in Alten- und Seniorenwohnheimen
  • im ambulanten Dienst
  • in Krankenhäusern oder Rehabilitationseinrichtungen (geriatrische Abteilungen)
  • in Hospiz-Zentren
  • im privaten häuslichen Bereich

Wer als Altenpfleger einen Job sucht, muss sich in der Regel nicht groß örtlich verändern. Man hat sehr gute Chancen, in seinem Wohnort oder zumindest in unmittelbarer Nähe eine passende Anstellung zu finden, da der Bedarf an Pflegefachkräften so groß ist.
In Teilzeit zu arbeiten ist in der Altenpflege durchaus auch sehr weit verbreitet. Wer also eine Anstellung sucht, bei der man nicht in Vollzeit tätig sein muss, für den könnte die Altenpflege ebenfalls eine Option sein.

Was muss ich mitbringen?

Neben dem qualifizierenden Abschluss brauchst du auch einige Softskills, um im Arbeitsalltag eines Altenpflegers durchzuhalten.
Wie bei den meisten medizinischen oder pflegerischen Berufen sind folgende Eigenschaften von Vorteil:

  • optimistische Grundeinstellung
  • Empathie
  • Interesse an älteren Menschen
  • kommunikative Fähigkeiten
  • Stressresistenz
  • körperliche Grundfitness
  • keine Berührungsängste
  • Respekt

Das verdienst du als Altenpfleger?

Das Gehalt eines Altenpflegers liegt hierzulande nach dem Abschluss der Ausbildung bei ca. 1.700 bis 2.200 Euro monatlich. Natürlich kann man später mit mehr Berufserfahrung und steigender Aufgabenverantwortung auch etwas mehr verdienen.

Altenpfleger gesucht: Bewirb dich jetzt

Hast du die Ausbildung zum examinierten Altenpfleger bereits absolviert und suchst eine passende Anstellung? Dann schau dir jetzt unsere Stellenangebote an. Dort findest du passende Jobs und viele Unternehmen, die genau nach dir und deinem Profil suchen.

Aktuelle Jobangebote für Altenpfleger