Komplette 12 Monate hältst du in deinem tristen Bürojob eigentlich nur durch, weil jedes Jahr im Dezember dieses eine unvergessliche Event winkt: die legendäre Weihnachtsfeier deiner Firma!

Trinken und Essen for free, gute Musik in einer coolen Location – die ansonsten so knausrige Geschäftsführung hat endlich mal die Spendierhosen an. Das weihnachtliche Abfeiern mit den Kollegen ist eigentlich alljährlich ein Pflichttermin in deinem Kalender.

Doch 2020 ist wegen Corona alles abgesagt. Wirklich alles? Nein, auch die klassische Weihnachtsfeier wird jetzt digital. Mit diesen neuen Ideen schafft es jedes Team, sich gemeinsam – und trotzdem mit ausreichend Abstand – gemütlich auf das Weihnachtsfest einzustimmen und einen gebührenden Jahresabschluss zu feiern. Sei mutig und probiere es aus! Das Netz ist voll von Anbietern, die nur darauf warten, deiner Firma das Weihnachtsfeier-Package zu schnüren.


Tipp 1: Gourmetmenüs in Live-Schalte

Viele Unternehmen setzen bei ihren Weihnachtsevents seit Jahren auf Klasse: Sie buchen ein edles Restaurant oder Event-Lokal und ordern entsprechend noble Weihnachtsmenüs für die komplette Belegschaft. Hauptprogrammpunkt des Abends: Schlemmen.

Dieses Jahr gibt es davon einfach die digitale Variante: Am fest vereinbarten Termin der virtuellen Weihnachtsfeier bekommt jeder Mitarbeiter seine Portion des Gourmet-Menüs pünktlich zu sich nach Hause geliefert. Du selbst sorgst für stimmungsvolles Ambiente auf deinem weihnachtlich gedeckten Esstisch; bei vielen Lieferfirmen ist aktuell sogar die Weihnachtsdeko mit von der Partie, denn sie haben sich auf Weihnachtsmenüs eingestellt. Per Video-Konferenz schaltet sich dann das komplette Team zusammen und verspeist gemeinsam das Festmenü – jeder bei sich zu Hause, verbunden via Internet mit Bild und Ton.

Mag sein, dass diese Variante von der Atmosphäre her nicht ganz an die Originalveranstaltung herankommt. Aber die Online-Version hat auch Vorteile: Du kannst dir so oft und so schnell nachschenken, wie du willst, und falls du nach der ganzen Völlerei einfach nur deine Ruhe brauchst, sind die Couch und der Ausschaltknopf deines Laptops nicht weit. Als Entschuldigungsgrund für deinen frühen Abschied aus der geselligen Runde reicht dann diesmal auch ganz simpel das Argument: „Uups, technische Probleme – mein Internet spinnt mal wieder“. Hiermit reduziert sich auch die Anzahl der Fettnäpfchen, in die man auf einer klassischen Weihnachtsfeier treten kann, für dich ganz erheblich.

Virtuelle Weihnachtsfeier
Bildquelle: www.istockphoto.com / Vanessa Nunes

Tipp 2: Online-Team-Events mit Action

Du hättest gerne etwas mehr Action auf deiner Weihnachtsfeier? Kein Problem, es gibt mittlerweile auch jede Menge virtuelle Team-Events, die speziell auf Weihnachten gemünzt sind. Hierzu bucht man beispielsweise ein bestimmtes Online-Package bei einer Eventagentur. Zur Auswahl stehen Dinge wie ein

  • interaktives Weihnachts-Quiz: Gemeinsam löst ihr spannende Rätsel und Fragen rund um Weihnachten, ganz im Stil einer Escape-Room-Aufgabe. Hinzu kommen witzige Challenges à la „Wer zeichnet den hässlichsten Nikolaus?“ oder „Baue am schnellsten den höchsten Turm aus Büroklammern!“. Durch spezielle Gruppenaufgaben wird auch gleich noch der Teamgeist gestärkt.

  • Online-Krimi-Dinner: Auch hier erhält jeder Teilnehmer das entsprechende Menü direkt nach Hause geliefert. Zum vereinbarten Beginn der Weihnachtsfeier stellst du dein Menü am festlich gedeckten, heimischen Esstisch bereit, natürlich direkt neben deinem Laptop. Dann geht es los: Gemeinsam werden die einzelnen Gänge verspeist, und zwischendurch gibt es Unterhaltungsprogramm online in Form von einem spannenden Krimi-Quiz, das du zusammen mit deinen Kollegen zu lösen versuchst. Wer war der Mörder? Im Idealfall jedenfalls nicht der Koch vom Lieferservice. Das gemeinsame Rätseln, Essen und Trinken entspannt und kann sehr unterhaltsam werden.

  • Plätzchen-Back-Contest: Jetzt heißt es runter von der Couch und ran an den Backofen. Du und deine Arbeitskollegen vom Marketing, ihr habt die Herausforderung angekommen, und tretet gegen die Buchhaltung im Plätzchen-Back-Wettbewerb an – na, hoffentlich wird das Ergebnis nicht allzu trocken! Jeder hat sich vorab ein Rezept herausgesucht, das er nun in Angriff nimmt. Natürlich darf eine Tasse Glühwein oder Kinderpunsch nicht fehlen, und virtuell verbunden backt ihr euch durch den Abend. Am Ende wird fair bewertet: Welches Team hat die schönsten Plätzchen gezaubert? Auf den Geschmacksvergleich muss dieses Jahr wohl oder übel verzichtet werden…

  • Lebkuchenhaus-Wettbewerb: Es gibt verschiedene Anbieter, die Lebkuchenhaus-Bausätze für Online-Weihnachtsfeiern im Angebot haben. Jeder Mitarbeiter bekommt solch einen Bausatz vorab zugeschickt und dann wird während einer gemeinsamen virtuellen Teamsitzung losgeklebt und verziert, was das Zeug hält. Wessen Haus ist am schnellsten zusammengebaut? Aber halt: Es sollte mindestens zehn Minuten lang stehen, bevor es verzehrt wird. Der Zeitdruck bringt ein bisschen mehr Action und Spaß in das Spiel.
Virtuelle Weihnachtsfeier
Bildquelle: www.istockphoto.com / Oleksandr Briagin

Tipp 3: Radio-Show nur für dein Team

Dir hängen die ewigen Online-Teammeetings dank Corona-Zeiten schon zum Hals raus? Jetzt auch noch Weihnachtsfeier in Teams, Zoom oder Jitsi – nein danke?

Dann geh‘ doch mal andere Wege. Schlage deinem Chef eine eigene Radio-Show als Weihnachtsfeier für den ganzen Betrieb vor: Ein „privater“ Radiomoderator führt euch durch den Abend, das Programm ist exakt auf eure Firmenwünsche zugeschnitten und der Content entsprechend ausgewählt. Die Radiostation sendet exklusiv (und natürlich nur für euch dank vorab versandtem Einladungslink) übers Internet, und ihr könnt es euch an eurem Lieblingsplatz bequem machen.

Deine Kamera bleibt heute auf jeden Fall aus.

Dazu gibt es gute Musik, ganz nach euren Wünschen, und professionelle Unterhaltung von einem Moderatorenteam. Spannende Live-Talks mit Gästen, klassische Radio-Ratespiele und Musikvorschläge der Mitarbeiter machen die Show komplett. Anbieter solcher Radio-Shows findest du im Internet zuhauf.

Virtuelle Weihnachtsfeier
Bildquelle: www.istockphoto.com / CentralITAlliance

Tipp 4: Privates Online-Wohnzimmer-Konzert

Noch ein bisschen exklusiver geht es mit einem privaten Online-Wohnzimmerkonzert eines echten Stars. Gerade die Unterhaltungs- und Kulturbranche macht momentan sehr harte Zeiten durch, und da werden einige Künstler notgedrungen noch kreativer, was die Auftrittsmöglichkeiten angeht: Viele Stars lassen sich jetzt für ein ganz besonderes, individuelles Konzert buchen.

Natürlich bleibt dabei jeder zuhause und verfolgt den Auftritt virtuell, aber trotzdem kann es ein einmaliges Erlebnis werden, wenn ein bekannter Künstler nur für dich und deine Teamkollegen einen Abend gestaltet. Das wird dann vielleicht nicht die klassische Weihnachtsfeier, wie man sie in den letzten Jahren firmenintern begangen hatte, aber neue Zeiten erfordern eben auch neue Maßnahmen.


Tipp 5: Schrottwichteln virtuell

Die Hipster von heute nennen es ökologisch korrektes Upcycling, früher hat man dazu einfach ganz salopp Schrottwichteln gesagt. Egal, das Ganze geht auf jeden Fall auch online. Vorab sucht sich jeder zuhause ein Ding, das er nun wirklich absolut nicht mehr braucht, oder das unter den „schlimmsten Geschenken, die man je erhalten hat“, ganz klar Platz 1 belegt. Die Sache wird dann besonders hübsch in Zeitungspapier verpackt (Spannung muss sein) und abends neben dem Laptop zum virtuellen Weihnachtsevent platziert.

Mittels eines kurzen, lustigen Spiels lässt sich ermitteln, wer wen mit seinem Schrottwichtel-Geschenk beglücken darf. Hierfür bietet sich ein Quiz mit Schätzfragen an (die beiden, die immer am nächsten dran und am weitesten weg von der richtigen Lösung sind, bilden ein Beschenk-Team), oder aber man lost ganz klassisch Nummern zu. Dann „überreicht“ jeder seinem Partner virtuell das Geschenk, packt es für ihn aus und schickt es ihm im Nachgang zu. 

Die andere Variante erfordert etwas Vorlaufzeit: Hier legt ihr bereits im Voraus fest, wer wen zu bewichteln hat. Dann könnt ihr euch die Geschenke vorab per Post zusenden, und ihr packt sie dann einfach bei der Online-Weihnachtsfeier aus. Die Überraschung ist perfekt!

Virtuelle Weihnachtsfeier
Bildquelle: www.istockphoto.com / Drazen Zigic

Fazit

Ein paar Grundregeln gibt es, die man einhalten muss, wenn die virtuelle Weihnachtsfeier zum Hit werden soll. Gerade bei Action-Events darf die Runde, die gemeinsam die Weihnachtsfeier begeht, nicht zu groß sein. Also diesmal lieber nur im Team mit maximal zehn Leuten feiern als mit der kompletten Belegschaft. Bei Radio-Shows oder exklusiven Konzerten kann die Anzahl der Zuhörer natürlich auch größer sein. Außerdem sollte niemand zu hohe Erwartungen mitbringen. Natürlich fehlt in einer Online-Runde der direkte Sozialkontakt, und das kann auch kein Bildschirm auffangen. Und schließlich ist es von Vorteil, wenn alle, die am Event teilnehmen, eine gesunde Portion Humor und Spontaneität mitbringen. Dann kann das virtuelle Weihnachtsevent richtig lustig werden.


Aktuelle Jobangebote