Christmas-Fever: 6 Jobs für Weihnachtsfreaks

0

Wenn es nach dir ginge, würden schon zu Pfingsten Lebkuchen das Supermarktregal füllen? Halloween kann dir gestohlen bleiben, denn um diese Jahreszeit hast du längst Rentier, Lichterkette und Tannenzweige vor deiner Haustür angebracht? Wir haben 6 perfekte, aber nicht zwingend ganz ernst gemeinte Job-Ideen für alle, die Weihnachten einfach nur lieben. Denn spätestens jetzt ist Christmas-Time!

Kaum zu glauben: Dieses Jahr hat der erste Weihnachtsmarkt in Deutschland bereits am 17. Oktober seine Pforten geöffnet, und zwar im fränkischen Bayreuth. Seit diesem Datum kann man im Bayreuther Winterdorf bei Glühwein, Bratwurst und Crêpes ganz ungeniert dem Weihnachtsgefühl frönen – und zwar noch bis Silvester 2019, Tag für Tag. Für echte Weihnachtsfreaks ist das ein himmlischer Zustand. Zählst du dich auch zu dieser Spezies und kannst es jedes Jahr kaum erwarten, dass die Glöckchen süßer klingeln? Dann wäre es doch sicherlich dein absolutes Highlight, auch beruflich mit der für dich schönsten Zeit im Jahr zu tun zu haben. Wir haben da mal was für dich vorbereitet: sechs Job-Vorschläge für bekennende Weihnachtsfreaks! Von feucht-fröhlich über kreativ-handwerklich bis romantisch-charismatisch ist für jeden etwas dabei.

Prosit am Weihnachtsmarkt

Der Klassiker schlechthin: Du stehst gut gelaunt und warm eingepackt in einer hübsch weihnachtlich dekorierten Bude auf dem Christkindlmarkt und schenkst als Weihnachtsaushilfe leckeren Glühwein aus. Dabei musst du dir natürlich ab und an selbst ein kleines Schlückchen des alkoholischen Gebräus schmecken lassen, zum einen zu Testzwecken, zum anderen, um auch innerlich die vorweihnachtliche Wärme zu verspüren. Die Arbeitszeiten des Glühweinverkäufers beginnen am späten Vormittag oder erst nachmittags, je nachdem, wann dein Weihnachtsmarkt eben öffnet. In der Regel kannst du gegen 21 Uhr die Kelle fallen lassen, außer du arbeitest auf einem hippen Nightlife-Christkindlmarkt. Wichtig sind eine gewisse Smalltalk-Kompetenz deinerseits, gepaart mit Freundlichkeit, und ein solides Kopfrechen-Vermögen. Trinkfestigkeit ist auf jeden Fall kein Nachteil.

Aushilfen für den Weihnachtsmarkt werden eigentlich immer gesucht; die Chancen, eine Anstellung zu finden, sind also durchaus gut. Oftmals findest du entsprechende Stellenangebote auch direkt am Glühweinstand. Entspannte Jobsuche plus lässiges Vorstellungsgespräch sind garantiert, wenn du dich direkt bei einem Tässchen Heidelbeerpunsch als Bewerber präsentierst. Sicherlich verdienst du dir bei diesem Job keine goldene Nase, aber du bist ca. vier Wochen lang direkt an der Quelle vorweihnachtlicher Atmosphäre und inmitten herrlich-kitschigem Christmas-Klimbim. Wonderful!

Jobs für Weihnachtsfreaks Glühweinstand

Bildquelle: www.istockphoto.com / RomanBabakin

Software-Entwickler bei Käthe Wohlfahrt

Du bist ein echter Millennial und bezüglich allem, was moderne Technik anbetrifft, immer absolut up to date? Und dennoch klopft dein Hightech-Puls alle Jahre wieder spätestens ab Ende November plötzlich ganz sanft im Rhythmus von „In dulci jubilo“? Dann schlagen ach zwei Herzen in deiner Brust. Du bist kein leichter Fall, doch wir haben den perfekten Job für dich: Du wirst Software-Entwickler bei einem der bekanntesten Weihnachtsschmuckhersteller weltweit! Er betreibt Deutschlands ständiges Weihnachtsdorf in Rothenburg ob der Tauber, und dort ist das ganze Jahr über Weihnachten. Hier findest du Baumschmuck, Lichterketten, Nussknacker und Krippenfiguren bis zum Abwinken. In deinem neuen Job bist du verantwortlicher Mitarbeiter für die Optimierung des Warenwirtschaftssystems und hast somit zumindest virtuell tagtäglich mit allen Produkten rund um Weihnachten zu tun. Zugleich kannst du als Software-Experte dein Fachwissen einbringen und verknüpfst somit dein Faible für Weihnachten ganz perfekt mit deinem beruflichen Know-how.

Mesner, Küster, Kirchenpfleger

Doch Weihnachten ist ja viel mehr als Glühwein und Christbaumschmuck. Viele faszinieren Lichterglanz, mystische Stimmung und die tiefe Religiosität des Festes. Für alle Kerzenlicht-Fans und Charismatiker eignet sich eine Anstellung als Mesner, Küster oder Kirchenpfleger. Vor allem in der Vorweihnachtszeit darfst du hier ausgiebig mit deinem Lieblingselement Feuer experimentieren. Denn nicht nur, dass du jeden Adventssonntag ein Kerzlein mehr am überdimensionalen Adventskranz, der von der Kirchendecke baumelt, anzünden darfst, nein: Um richtig Stimmung zu erzeugen, wird ab und an das ganze Kirchenschiff ausgiebig illuminiert, und zwar von dir. Für alle Romantiker ist das eine unvergleichliche Arbeitsplatz-Atmosphäre. Weiterer positiver Nebeneffekt: An hohen Feiertagen versetzt dich der leichte Nebel der Weihrauchdüfte, dem du vorne im Altarraum unmittelbar ausgesetzt bist, in eine ausgeglichene, feierliche Grundstimmung – und das ganz kostenlos. Wofür andere viel Geld ausgeben in Form von Räucherstäbchen oder Duftölen, das inhalierst du nebenher auf deinem Arbeitsplatz – Tiefenentspannung garantiert.

Natürlich zählen auch noch weitere Aufgaben zu deinem Portfolio: Du kümmerst dich um den Kirchenschmuck, technische Anlagen im Gotteshaus, liturgische Gefäße und Gewänder, das Stecken der Liedtafeln und das Läuten der Glocken. Außerdem bist du quasi der Schlüsselmeister der Kirche und öffnest bzw. schließt deren Pforten. Für diesen Job musst du handwerkliches und organisatorisches Geschick mitbringen.

Grundvoraussetzung für solch eine langfristige Anstellung ist, dass du dich inhaltlich mit der jeweiligen Glaubensrichtung identifizieren kannst. Andernfalls gerätst du in Gewissenskonflikte, denn schließlich ist dein Vorgesetzter ein Geistlicher mit Draht nach ganz oben. Außerdem musst du dich mit etwas ungewöhnlichen Arbeitszeiten anfreunden: Samstags und sonntags ist Dienst zu tun. Angestellt bist du bei der Kirche. Als Voraussetzung reicht eine abgeschlossene handwerkliche Ausbildung. Zudem gibt es spezielle Schulen wie beispielsweise die Mesnerschule in Freising, an denen zusätzlich Grundkurse absolviert werden können. Küster oder Mesner ist ein Beruf, der häufig auch in Teilzeit ausgeübt wird.

Jobs für Weihnachtsfreaks Teelichterdorf

Bildquelle: www.istockphoto.com / jon11

Schwibbogen-Schnitzer im Erzgebirge

Wer seine Stärken im handwerklichen Bereich verortet, kann dies auch in einem anderen Beruf mit einer ausgeprägten Weihnachtsfreude kombinieren. Schon einmal daran gedacht, Schwibbogen-Schnitzer im Erzgebirge zu werden? Mit dieser Berufsangabe dürfte dir in jedem Online-Portal viel Neugierde entgegenschlagen, denn alltäglich ist anders. Schwibbögen sind traditionell aus Holz gefertigte, beleuchtete Lichterbögen, die in der Vorweihnachtszeit in das Fenster gestellt werden. Sie gehen auf die bergmännische Tradition im Erzgebirge zurück und wiesen wohl vor über 250 Jahren den Bergleuten im Dunkeln den Weg nach Hause.

Mitbringen musst du für solch eine Tätigkeit auf jeden Fall eine große Begabung für die Schnitzkunst und die Bereitschaft, dich in die Erzgebirgler Tradition einzulesen und einzuarbeiten, solltest du nicht zufällig ursprünglich sowieso aus diesem Landstrich stammen. Mögliche Arbeitgeber sind in erster Linie Familienbetriebe, die im Erzgebirge angesiedelt und in der Spielzeugherstellung tätig sind. In diesem Bereich als kurzfristige Aushilfe zu arbeiten dürfte eher schwierig sein, da doch fundierte Fachkenntnisse vonnöten sind. Wer wirklich Lust auf Handwerkskunst und Weihnachtsfeeling hat, ist hier jedoch auch auf Dauer gut aufgehoben. Passende Stellenangebote wirst du allerdings kaum über die herkömmlichen Kanäle entdecken. In dem Fall musst du wohl selbst eine Online-Recherche betreiben und anschließend zum Telefonhörer greifen. Ruf einfach bei dem einen oder anderen Schnitzereibetrieb direkt an und frage nach, ob offene Stellen zu besetzen sind.

Kreativberuf im Süßwarensektor

Süßer Plätzchenduft liegt in der Luft, Lebkuchen locken in den Supermarktregalen, und Schoko-Nikoläuse strahlen um die Wette. Keine Frage, Weihnachten ist Hochsaison für Zucker-Fans. Egal, ob du selbst jeder süßen Versuchung verfällst oder kulinarisch eher auf der herzhaften Seite zu finden bist: Auch die Süßwarenbranche könnte Karrieremöglichkeiten für dich bieten. Und hier gibt es ganz unterschiedliche Berufsbilder, die nicht nur im Weihnachtsgeschäft gefragt sind.

Vor allem für kreative Mitarbeiter bieten sich hier spannende Chancen: Wie wäre es zum Beispiel mit der Arbeit als Chocolatier oder Konditor bei einer angesehenen Konfiserie? Dort darfst du leckere Schokoladenkreationen verkosten und eigene Geschmacksideen einbringen. Weihnachten ist in dieser Branche natürlich Hochsaison, und somit wird sich die Zeit, in der du mit Nikoläusen, Schokoladenlebkuchen und Weihnachtspralinés zu tun hast, für dich deutlich verlängern. Denn neue Geschmacksrichtungen und Schokoladensorten werden das ganze Jahr über entworfen, um ab Anfang September „rechtzeitig“ im Regal zu stehen.

Oder aber du hast dich eher dem Industriedesign verschrieben und suchst eine Anstellung in diesem Bereich? Auch hier gibt es Möglichkeiten. So kann man beispielsweise Formen-Designer für Schokoladen-Weihnachtsmänner, Nikoläuse und sonstige Süßwarenerzeugnisse werden. Ein spannender Vollzeit-Job in der Lebensmittelindustrie, der Kreativität und weihnachtliche Vorfreude verbindet.

Jobs für Weihnachtsfreaks Frau mit Nikolausmütze beißt ihn Kuchen

Bildquelle: www.istockphoto.com / drduey

Stempeldienst beim Christkindl

Last but not least haben wir noch einen ganz besonderen Job für echte Weihnachtsfans, und zwar sozusagen als rechte Hand des Christkindes. Es handelt sich dabei zwar um eine zeitlich begrenzte Tätigkeit als Aushilfe, doch hat sie einiges an Flair zu bieten. Im Ort Steyr in Oberösterreich gibt es einen Stadtteil mit Namen Christkindl, in dem jedes Jahr aufs Neue in der Vorweihnachtszeit vorübergehend ein Sonderpostamt eröffnet. Und hier wird fleißig gestempelt: Postkarten und Briefe von Kindern und Erwachsenen aus der ganzen Welt trudeln dort ein, die alle den heiß begehrten „Christkindl“-Stempel auf ihren Kuverts haben möchten.

Die Tätigkeit ist also relativ leicht und zugleich erfüllend. Schließlich tust du etwas Gutes und bringst Kinderaugen auf dem ganzen Globus zum Leuchten. Und sei doch mal ehrlich: Diese ganze Geschichte, dass es das Christkind eigentlich gar nicht gibt, hast du sowieso nie so wirklich geglaubt. Das ist doch nur eine dieser bösen Verschwörungen von Menschen, die uns in unserer modernen, gefühllosen und kaltherzigen Zeit auch noch die letzten Träume und Mysterien stehlen wollen…

Christmas all over the year

Du siehst also: Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, eine gesunde Weihnachtsfreude mit dem eigenen Beruf zu verbinden. Dabei musst du nur ein wenig Kreativität walten lassen, und schon bietet sich die eine oder andere Karrierechance. Und fängt man erst einmal an, sich darüber Gedanken zu machen, scheint dieser Sektor ein Fass ohne Boden zu sein. Denn über die flinke Aushilfe im Weihnachtsgeschäft bei den Briefsortierern der Deutschen Post, den ambitionierten Christbaumverkäufer, den autoritären Nikolaus und den besinnlichen Alleinunterhalter für Weihnachtsfeiern haben wir jetzt ja noch gar nicht gesprochen.

Aktuelle Jobangebote




Hinterlasse einen Kommentar