29 Stellenangebote & Jobs im Bereich IT-Leiter

einblendungenpixel

bei NOVENTI Health SE in München
15.07.2020


bei Energieversorgung Mittelrhein AG in Koblenz
14.07.2020


bei Landeshauptstadt München in München
14.07.2020


bei Westernacher Solutions GmbH in Berlin
13.07.2020


bei Pawlik Consultants GmbH in Berlin
14.07.2020


bei Hays AG in Hannover
14.07.2020


bei Personalwerk Sourcing GmbH in München
15.07.2020


bei HAVER & BOECKER OHG in Oelde
09.07.2020


bei Max Planck Digital Library in München
09.07.2020


bei BWI GmbH in Bonn, München, Frankfurt am Main
08.07.2020


bei Caritas Trägergesellschaft Saarbrücken mbH (CTS) in Landau in der Pfalz
08.07.2020


bei Michael Volk Headhunting GmbH in Nordrhein-Westfalen
11.07.2020


bei LEWA GmbH in Leonberg
10.07.2020


bei IMD Labor Oderland GmbH MVZ Ärztliches Labor Dr. med. Frank Berthold & Kollegen in Frankfurt (Oder)
07.07.2020


bei W.I.S. Sicherheit + Service GmbH & Co. KG in Köln
06.07.2020


bei Freiburger Stadtbau GmbH in Freiburg im Breisgau
06.07.2020


bei Ochel Consulting e. K. in PLZ-Gebiet 57, Südwestfalen
09.07.2020


bei DRV Oldenburg in Oldenburg
03.07.2020


bei DENIC eG in Frankfurt am Main
02.07.2020


bei Christian-Albrechts-Universität zu Kiel in Kiel
02.07.2020


bei HAIX®-Schuhe Produktions- und Vertriebs GmbH in Mainburg
02.07.2020


bei Paracelsus-Klinik Bremen in Bremen
30.06.2020


bei SYNLAB Holding Deutschland GmbH in Augsburg
27.06.2020


bei ovesco Endoscopy AG in Tübingen
26.06.2020


bei HDP Gesellschaft für ganzheitliche Datenverarbeitung mbH in Alzey
26.06.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Stellenangebote & Jobs im Bereich IT-Leiter

Als IT-Leiter arbeitest du in einer Führungsposition in mittleren und größeren Unternehmen. Du bist verantwortlich für die IT-Strategie des Unternehmens und für die Initiierung, Koordinierung und Überwachung aller erforderlichen IT-Projekte.

Was sind die Aufgaben eines IT-Leiters?

Mit der Entwicklung einer IT-Strategie unterstützt du das Management des Unternehmens beim Ausbau dessen langfristiger Unternehmensstrategie. Gleichzeitig bist du für den reibungslosen Betrieb der IT-Systeme an allen Standorten verantwortlich. Du stellst sicher, dass die IT-Systeme problemlos arbeiten, jederzeit zur Verfügung stehen und nicht gehackt werden können. Für etwaige Sicherheitsprobleme erstellst du umsetzbare Notfallkonzepte. Aufbauend auf der IT-Strategie initiierst du neue IT-Projekte und koordinierst diese mit allen im Unternehmen laufenden Projekten, die ebenfalls Auswirkungen auf die IT-Systeme haben oder haben werden. Du trägst die Verantwortung dafür, dass neue Gesetze, Richtlinien und Vorschriften zeitnah in bestehende und geplante IT-Systeme auf die Weise eingearbeitet werden, dass ihre Einhaltung garantiert ist. Zu deinen Aufgaben gehören zudem fachliche und disziplinarische Personalverantwortung sowie die Organisation eines Helpdesks. Du bist für die Vollständigkeit und Aktualität aller Betriebshandbücher, IT-Prozesse, Geschäfts- und Arbeitsanweisungen verantwortlich. Dazu gehören ebenso ein ständig aktualisiertes und gelebtes Risikomanagement sowie Gefährdungsanalysen. Als Führungskraft bist du ständiger Ansprechpartner und Berater deines Teams. Innerhalb des Unternehmens arbeitest du ebenfalls mit den Führungskräften der Fachbereiche zusammen, bist für sie Ansprechpartner und Dienstleister.

Was verdienst du als IT-Leiter/in?

Die hohe Verantwortung des IT-Leiters für die Sicherheit, den reibungslosen Ablauf und die Sicherstellung der ständigen Verfügbarkeit der IT-Systeme schlägt sich in der Höhe des Gehalts nieder. Das variiert allerdings je nach Größe des Unternehmens. Im Schnitt verdient ein/e IT-Leiter/in jährlich etwa 111.000 Euro. Auf dem Weg dorthin fängst du klein an: im IT-Anwender-Support bekommst du ein durchschnittliches Jahresgehalt von 36.500 Euro, in der Netz- und Systemadministration um die 38.500 Euro und in der IT-Beratung schon 59.500 Euro. IT-Projektleiter liegen im Schnitt bei 65.500 Euro Jahresgehalt. Allerdings gibt es bei diesen Gehältern auch stellenweise hohe regionale Unterschiede. Die höchsten Gehälter werden in der IT-Branche in München gezahlt.

Welche Voraussetzungen braucht ein IT-Leiter/in?

Die besten Voraussetzungen hast du mit einem erfolgreich abgeschlossenen Studium. Nicht immer muss es ein Studium der Informatik oder Wirtschaftsinformatik sein, große Unternehmen legen allerdings eher Wert auf einen solchen Studienabschluss. Für mittlere und kleinere Unternehmen sind oft auch betriebswirtschaftliche Studienabschlüsse akzeptabel, verbunden mit einer branchenspezifischen Ausbildung oder mehrjährigen Berufserfahrungen in der IT-Branche. Neben fachlichen Voraussetzungen sind Fähigkeiten in der Kommunikation gefragt. Professionelles Auftreten, selbstbewusste und professionelle Präsentationen sind ebenso gefragt wie Verhandlungsstärke und gute Kontaktfähigkeit. Teamfähigkeit und unternehmerische Denkweisen werden sowieso vorausgesetzt. Dazu kommen Führungskompetenz und Sozialkompetenz, da du ebenfalls eine Personalverantwortung in fachlicher und disziplinarischer Hinsicht beherrschen musst. Fließende Englischkenntnisse werden regelmäßig vorausgesetzt, da gerade IT-Projekte mittlerweile beinahe ausschließlich in englischer Sprache durchgeführt werden. Unternehmen, die einen Schwerpunkt auf den Vertrieb legen, erwarten vom IT-Leiter neben der genauen Kenntnis der Geschäftsprozesse ebenfalls fundierte Kenntnisse aller Vertriebsprozesse des Unternehmens. Das Produktportfolio bei deinem neuen Arbeitgeber strategisch auszubauen, erfordert auch eine gute systemtechnische Unterstützung und möglichst schon einschlägige berufliche Erfahrung. Werden vermehrt Projekte mit externer Unterstützung durchgeführt, benötigst du gute Kenntnisse im Ausschreibungsrecht, Vertragsrecht und Gewährleistungsrecht. In Verhandlungssituationen solltest du geschickt sein und gleichzeitig das notwendige fachliche Know-how mitbringen. Zu den fachlichen Mindestanforderungen gehören fundierte Kenntnisse und Erfahrungen in folgenden Bereichen:

  • IT-Infrastruktur inkl. Erfahrungen in deren Weiterentwicklung
  • Berufserfahrung in der Softwareentwicklung
  • eigene Erfahrungen als Projektleiter von IT-Projekten
  • Expertisen erstellen zu Client Betriebssystemen und Windows Betriebssystemen
  • Cloud-Computing für Unternehmen
  • Direkte Anwendung von Programmiersprachen

In der Funktion als Leiter/in der IT kommen eine ausgeprägte Dienstleistungsorientierung, Führungserfahrung sowie Selbstmanagement und Übernahme von Verantwortung hinzu.

IT-Leiter/in auf dem Stellenmarkt

IT-Leiter/innen sind auf dem Stellenmarkt sehr gefragt. Die Informationstechnik ist einer der wichtigsten Bereiche in den Unternehmen, da fast nichts mehr ohne Computerunterstützung funktioniert. Du hast die Wahl zwischen sehr unterschiedlichen Branchen von Immobilienbetreuung über Logistik bis zu Banken und Versicherungen. Ebenso unterschiedlich sind oft die Schwerpunkte der erforderlichen Anwendungssoftware. Neben IT-Leitern mit einer fundierten IT-Ausbildung werden gerade in kleinen und mittleren Unternehmen auch gute Organisatoren gesucht. Oft werden IT-Abteilungen gleich mit Organisationsbereichen, interner Revision oder gar Personalrekrutierung zusammengefasst. Momentan hast du auch gute Chancen, bei Unternehmen wie der Deutschen Bahn als IT-Leiter eine gute Stellung zu finden. Hier geht es dann um Informationstechnik und Datenverarbeitung in Bereichen wie der Schienenfahrzeugdiagnose und deren Instandhaltung. Hier sind spezielle fachliche Anforderungen aufzunehmen und umzusetzen sowie vorausschauende Wartungen mit geeigneten Systemen zu ermöglichen. Auch etliche Kliniken suchen Führungskräfte im IT-Bereich. Die Anforderungen der Kliniken an IT-Leiter sind besonders umfassend und enthalten neben der Vermeidung von Störungen, einer wirkungsvollen Virusabwehr und Bereitschaft zur Rufbereitschaft auch oft Zertifikate wie MCSE, MCSA sowie MCTS oder MCITP.

Weiterbildung für IT-Leiter/innen

Informationstechnik entwickelt sich ständig weiter und daher musst auch du als IT-Leiter/in immer auf dem Laufenden bleiben. Ob komplexe Softwareanwendungen oder Risiko- und Gefährdungsanalysen, eine ständige Weiterbildung ist ein Muss. Dazu kommen Weiterbildungen als Führungskraft, an denen du regelmäßig selbstorganisiert teilnehmen solltest. Englischsprachige fachbezogene Ausbildung oder sogar Seminare in englischer Sprache werden möglicherweise von dir erwartet.

 

 

 

trackingpixel