Entfernung

30 km

Veröffentlichungsdaten


Anstellungsarten


Tätigkeitsfelder

Subtätigkeitsfelder


Leitungsebene

Filter

272 Einkauf Jobs

einblendungenpixel
Arbeitgeberprofil
SOLARLUX GmbH 25.07.2021

Melle

Sofort-Bewerbung
Niemann + Frey GmbH 25.07.2021

Krefeld

Kaufland 25.07.2021

Heilbronn

Max Bögl Bauservice GmbH & Co. KG 25.07.2021

Hamminkeln

Arbeitgeberprofil
Terra Naturkost Handels KG 25.07.2021

Berlin

EMP Merchandising Handelsgesellschaft mbH 24.07.2021

Lingen (Ems)

LEIBER Group GmbH & Co. KG 24.07.2021

Emmingen-Liptingen

Sofort-Bewerbung
Krambamboul GmbH & Co. KG 24.07.2021

Nuthetal

Sofort-Bewerbung
Heinkel Process Technology GmbH 25.07.2021

Besigheim (Nähe Stuttgart)

W. Pelz GmbH & Co. KG 23.07.2021

Wahlstedt

Sofort-Bewerbung
TEKON Prüftechnik GmbH 23.07.2021

Kernen im Remstal

Sofort-Bewerbung
CONDOK GmbH 23.07.2021

Kiel

BARMER 23.07.2021

Wuppertal

Franz Mensch GmbH 23.07.2021

Buchloe

Sofort-Bewerbung
Krage Speditionsgesellschaft mbH 23.07.2021

Langenhagen

Lagardère Travel Retail Deutschland GmbH 23.07.2021

Wiesbaden

Lagardère Travel Retail Deutschland GmbH 23.07.2021

Wiesbaden

OSI Foods GmbH & Co. KG 23.07.2021

Gersthofen

SWP Stadtwerke Pforzheim GmbH & Co. KG 23.07.2021

Pforzheim

W. Hundhausen Bauunternehmung GmbH 23.07.2021

Siegen

Jobs per Mail
Filter

Einkauf Stellenangebote

Als Einkäufer/in trägst du sehr viel Verantwortung: Du übernimmst in diesem Beruf in erster Linie den Einkauf von Rohstoffen und Materialien zur Weiterverarbeitung. Dabei gilt es, wirtschaftliche Interessen deines Unternehmens zu berücksichtigen. Als strategische/r Einkäufer/in stellst du die Kostenschnittstelle deines Betriebs dar. 

Die Aufgaben der Einkäufer/innen

Für den Material- und Rohstoffeinkauf kontrollierst du die Lagerbestände, suchst mögliche Lieferanten für die Materialien und verhandelst mit ihnen. Im Fokus steht der Gedanke, die Rohstoffe so hochwertig, aber so günstig wie möglich einzukaufen.

Wichtiger Bestandteil deiner Arbeit ist die Erstellung von Einkaufslisten. Du verwaltest die Einkäufe und führst Listen über Lieferanten und aufgegebene Bestellungen. Gleichzeitig kontrollierst du die entstehenden Kosten. Als Einkäufer/in solltest du idealerweise stets über Entwicklungen auf dem Markt informiert sein.

Gerade wenn du preissensible Rohstoffe besorgst, ist ein analytisches und vorausschauendes Denken gefragt. Dein Ziel ist es, die Waren von den Lieferanten zum bestmöglichen Preis-Leistungsverhältnis zu besorgen. 

Gleichzeitig darfst du die Wertschöpfungskette deines Unternehmens nicht aus den Augen verlieren. Gerade wenn du zu früh einkaufst, kann deinem Betrieb wichtiges Kapital für andere Aktivitäten fehlen.

Als Einkäufer/in arbeitest du eng mit diversen Unternehmensbereichen zusammen: 

  • Du steht in ständigem Kontakt mit der Logistik. 
  • Es ist wichtig, dass du regelmäßig mit dem Lager kommunizierst. Hierbei kontrollierst du Lagerbestände und planst Einkäufe. 
  • Oft wirst du bei Entwicklungsprozessen kontaktiert, um die entstehenden Kosten für Rohstoffe besser abschätzen zu können.
  • Eine enge und stetige Zusammenarbeit verbindet dich mit der produzierenden Abteilung. Hier werden eingekaufte Rohstoffe verarbeitet.

Als Einkäufer/in solltest du ein echter Team-Player sein. Häufig beschäftigen Unternehmen sogar mehrere für den Einkauf zuständige Fachkräfte und Sachbearbeiter. 

Was verdient ein/e Einkäufer/in?

Das Einkommen eines Einkäufers bzw. einer Einkäuferin hängt von der Position und Branche ab: Junior Einkäufer/innnen verdienen deutlich weniger als ein/e Senior Einkäufer/in. Weiterhin ist es wichtig, wo du deinen Job ausübst. Auf Bundesebene gibt es auch in diesem Bereich große Unterschiede. 

Gute Verdienstchancen hast du als operative/r oder technische/r Einkäufer/in. Die folgende Liste fasst das durchschnittliche Einkommen in diesem Job unter Berücksichtigung der Branche zusammen: 

  • Top-Verdienstchancen erwarten dich als Einkäufer/in im Maschinenbau. Hier kannst du im Durchschnitt jährlich 76.000,00 Euro brutto verdienen. 
  • Ähnlich attraktiv sind Stellenangebote aus der Pharmabranche und in Healthcare-Unternehmen. Hier liegen die Verdienstmöglichkeiten im Mittel noch bei 72.000,00 Euro. 
  • Dahinter rangieren die Einkaufsleiter/innen der Hightechbranche, der auch die Elektrobranche unterliegt. Auch hier kannst du mit einem attraktiven Gehalt rechnen. Der durchschnittliche Jahresverdienst für deinen Job liegt bei 68.000,00 Euro. 
  • Weniger bekommen Einkäufer/innen in der Automobilbranche. Das durchschnittliche Jahreseinkommen beträgt 63.000,00 Euro. 

(Quelle zu Gehaltsangaben: Karrieresprung.de / Stand: 01/2019)

Einkäufer/in: die Voraussetzungen

Ob in Produktion, Logistik oder Betriebswirtschaft: Als Einkäufer/in besitzt du ein breites Fachwissen. Dieses kannst du in unterschiedlichen Berufen erwerben. Der Job ist nicht an einen separaten Ausbildungszweig gebunden. Sowohl als Außenhandels- als auch als Industriekaufmann kannst du im Einkauf arbeiten. 

Damit steht dieser Job auch Realschülern offen, die sich für eine duale Ausbildung im Außenhandel entscheiden. Immer häufiger wählen Unternehmen für die Stelle akademische Fachkräfte. Folgende Studienrichtungen sind gefragt: 

  • Technik
  • Wirtschaftsingenieurswesen
  • Betriebswirtschaft

Mit einer akademischen Ausbildung arbeitest du bevorzugt als strategische/r Einkäufer/in, während Außenhandelskaufleute in anderen Einkäufer-Jobs gute Chancen haben. 

Jobs: Einkäufer/in auf dem Stellenmarkt

Mitarbeiter/innen für den Bereich "Einkauf" werden in vielen Branchen gesucht. Dies gilt insbesondere für akademische Kräfte, die als strategische Einkäufer/innen engagiert werden. Langfristig hast du einen vergleichsweise sicheren Job, vor allem wenn du dich kontinuierlich weiterbildest. Auf einen Job kannst du beispielsweise in der IT-Produktion hoffen. Hier bist du nicht nur für die Beschaffung von Komponenten verantwortlich, sondern auch für die Preisverhandlungen. Aktuelle Stellenangebote aus dem Einkauf gibt es in folgenden Branchen: 

  • Metallindustrie
  • Handel
  • Elektronik
  • Automobilbranche
  • Logistik
  • Maschinen und Anlagenbau
  • produzierendes Gewerbe

Weiterbildung für Einkäufer und Einkäuferinnen

Eine kontinuierliche Fortbildung zahlt sich für Jobs im Einkauf aus. Attraktive Aufstiegsmöglichkeiten bietet dir die Weiterbildung zum Fachkaufmann/frau für Einkauf und Logistik. Mit dieser Spezialisierung stehen dir Stellenangebote für den Einkaufsleiter offen. Als Einkaufsleiter ist international ein Sprung ins Management möglich.

Weiterbildungsangebote im Einkauf gibt es von den in Deutschland ansässigen Industrie- und Handelskammern sowie von privaten Schulen. Die Abschlussprüfungen finden in den Handelskammern statt. Spezialisierungen sind in folgenden Fachbereichen möglich:

  • Marketing
  • Marktforschung
  • Statistik
  • Marketingkommunikation
  • Projektführung

Du kannst dich berufsbegleitend fortbilden. Viele Kurse werden als Fernstudium angeboten und können zeitlich flexibel geplant werden.