Endlich wieder Montag! Said no one. Ever. Seien wir ehrlich – der Start in die neue Woche ist oft mühselig und wir brauchen alle ein paar kleine Hilfsmittel, um nach dem entspannten Wochenende wieder in die Gänge zu kommen.

Zum Beispiel einen Liter Kaffee zum Frühstück. Dunkel, wie deine Stimmung. Stark, wie deine Arbeitsscheu. Bitter, wie deine Müdigkeit. Auf ex. 

Doch auch wenn der Montag immer viel zu schnell kommt und du an diesem Tag grundsätzlich nur aus Koffein und Augenringen bestehst, musst du dich wohl oder übel jede Woche aufs Neue mit ihm abfinden. Unsere neue #mondaymotivation-Serie soll dir den Wochenanfang mit einer Prise Motivation und einem Schuss Humor ein wenig versüßen.

Spruch der Woche

„Wenn dir das Leben in den Hintern tritt, nutze den Schwung um weiterzukommen.“

Dass das Leben ab und zu ziemlich gerne saftige Arschtritte verteilt, durften wir wohl alle schon mal am eigenen Leib erfahren. Und ja, so ein Stoß kann ganz schön weh tun und manchmal bringt er uns auch zu Fall. Da sitzen wir nun – gedemütigt, erniedrigt auf unserem Allerwertesten und können uns nur selbst leidtun. Womit haben wir das bloß verdient? Das Leben ist so verdammt unfair!

Was aber, wenn dieser Arschtritt genau das ist, was wir in jenem Moment gebraucht haben? Könnte es nicht sogar sein, dass das Leben uns nur einen Schubs in die richtige Richtung geben wollte? Nicht gerade gefühlvoll, da sind wir uns wohl einig, aber anders wollten wir es vielleicht einfach nicht kapieren.

Natürlich ist es erst einmal ätzend, wenn wir beispielsweise die Beförderung, auf die wir schon so lange hingearbeitet haben, doch nicht bekommen. Wenn sie aber stattdessen auch noch an unseren schmierigen Kollegen geht, der uns seinen Sieg die nächsten zehn Jahre genüsslich unter die Nase reiben wird, dann ist die Demütigung doppelt so groß.

Doch je fester der Arschtritt, desto größer der Schwung, oder? Und vielleicht ergeben sich durch solch einen Schlag plötzlich ganz andere Möglichkeiten für uns. Chancen, die wir niemals gesehen hätten, wäre das Leben nicht so grob zu uns gewesen. Türen, die wir uns anderenfalls nie zu Öffnen gewagt hätten.

Bevor wir es uns also nach dem nächsten Arschtritt allzu bequem auf dem Boden machen und dort in Selbstmitleid ertrinken, könnten wir uns fragen, ob wir nicht auch etwas Positives aus dieser Situation mitnehmen können. Fallen, aufstehen, weitermachen. Und vielleicht landen wir dann das nächste Mal nicht mehr sofort auf unserem Allerwertesten, sondern stolpern, fangen uns und nutzen den erzeugten Schwung, um eine neue, aufregende Richtung einzuschlagen. 

Let’s make it a great Monday!

Eure Marina

Aktuelle Jobangebote