Seit Jahresbeginn gilt in Deutschland der gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro. Für viele sicher eine gute Nachricht, doch die stark steigende Anzahl von Anrufen bei den Mindestlohn-Hotlines zeigt auch, wie groß die Verunsicherung auf Arbeitnehmerseite zu sein scheint.
Laut Focus verzeichnen sowohl die Hotline der Bundesregierung als auch die telefonische Anlaufstelle des DGB eine Vervielfachung der Anrufe zwischen Ende 2014 und den ersten Wochen dieses Jahres. Besonders häufig ginge es darum, so Focus, für wen der Mindestlohn gelte und wie man sich als Arbeitnehmer gegen zu geringe Zahlungen rechtlich zur Wehr setzen könne.