Lebenslauf-Vorlage für Schüler und Schülerinnen

Lebenslauf-Muster Schüler
Muster-Lebenslauf für Schüler und Schülerinnen – Copyright: gopixa

Für Schüler/innen kommt die Zeit, sich nach einem Ausbildungsplatz umzusehen. Nun stehen wichtige Fragen offen, denn viele Schulabgänger/innen wissen nicht, wie ein guter Lebenslauf auszusehen hat. Die Muster und Vorlagen auf www.stellenanzeigen.de können dir dabei helfen, einen eindrucksvollen Lebenslauf zu gestalten. In diesem Abschnitt erfährst du, welche Details zu beachten sind, welche Informationen du nicht angeben musst und wie du mit dem Lebenslauf beeindruckst.

Lebenslauf Muster für Schüler
Lebenslauf-Vorlage für Schüler

Du hast deinen Schulabschluss in der Tasche und möchtest endlich in das Berufsleben starten? Dann musst du dich nur noch bewerben – und wir helfen dir dabei! Mit unserer mordenen Lebenslauf-Vorlage für Schüler und Schülerinnen kannst du dich schnell und einfach bewerben – egal, ob Ausbildung, Nebenjob oder direkter Berufseinstieg. Einfach herunterladen und überzeugen!

Der perfekte Lebenslauf für Schüler/innen: Ausbildung sichern

Auch wenn gepredigt wird, das Foto im Lebenslauf der Schüler sei nicht wichtig: Sei dir sicher, die HR-Mitarbeitenden interessieren sich doch dafür. Deshalb solltest du ein gepflegtes Bewerbungsfoto beilegen und dies vom Profi erstellen lassen. Des Weiteren solltest du es nicht versäumen, die Schullaufbahn, sämtliche Schulabschlüsse und Praktika anzugeben. Lasse hierbei keine Lücken entstehen und sorge für eine durchgehende Darstellung deines Werdegangs. Wichtig ist auch die sinnvolle Gliederung des Lebenslaufs, denn du zeigst damit Struktur, Geradlinigkeit und Gewissenhaftigkeit. Du ersparst dem/der Leser/in viel Zeitaufwand, wenn deine Bewerbung und besonders der Lebenslauf übersichtlich und lückenlos verfasst sind.

Tabellarische Darstellung für den Schüler-Lebenslauf

Wenn du Schüler/in bist und dich für eine Stelle oder für einen Ausbildung bewerben willst, dann nutzt du die tabellarische Darstellung ohne erkennbare Linienführung. Diese Mustervorlage ist die übersichtlichste und immer gerne gesehen. Vorerst führst du deine Kontaktdaten auf, gefolgt vom Werdegang: schulische Laufbahn, Abschlüsse, Praktika, Kenntnisse und Interessen. In der linken Spalte trägst du den jeweiligen Zeitraum ein, in dem du die deine schulische und berufliche Laufbahn beschritten hast. Dazu gibst du deine Schule und/oder die Betriebe, in denen du Praktika absolviert hast, mit jeweiliger Adresse und dem Abschluss bzw. deinen Tätigkeiten an.

Nichts vergessen! Was muss in den Schüler-Lebenslauf unbedingt mit rein?

Wenn Schüler und Schülerinnen vor dem Schreiben des Lebenslaufs sitzen, sehen sich viele vor einer unüberwindbaren Aufgabe. Dabei ist das Lebenslauf-Schreiben gar nicht so schwer. Mit den kostenlosen Mustern und Vorlagen von stellenanzeigen.de, kann jede/r Schüler/in einen strukturierten Lebenslauf gestalten, der den Ausbilder überzeugen wird. Vergiss nicht mit anzugeben, wenn du Austauschschüler/in warst, wenn du eine AG besucht hast oder einen Leistungskurs. Hast du besondere Sprachkenntnisse oder Qualifikationen erworben, die dich von den anderen Mitschüler/innen abheben? Hast du eine bestimmte Position erreicht, z. B. als Schulsprecher/in, oder Leitung des Schülercafés oder bringst du dich anderweitig in die Gemeinschaft mit ein? Soziale Kompetenzen werden in der Bewerbung für eine Ausbildung immer wahrgenommen. Zeige dem potenziellen Arbeitgeber, dass du Willen, Fleiß und Ehrgeiz mitbringst und dass du etwas lernen willst. Am besten überzeugst du, wenn du dich auch vor der Bewerbung für verschiedene Projekte eingesetzt oder daran mitgewirkt hast.

Einheitliche Darstellung – das A und O für den guten Schüler-Lebenslauf

Nutze eine einheitliche und gut lesbare Schriftart für die gesamte Bewerbung. Für die Lesbarkeit ist es besser, wenn du eine schnörkellose Schriftart auswählst. Überschriften kannst du markieren, z. B. fetten, und etwas größer als den untergliederten Inhalt gestalten. Spiele nicht zu sehr mit den Schriftgrößen und Formatierungen, sonst wirkt der Lebenslauf schnell verspielt und kindlich. Du möchtest Geradlinigkeit zum Ausdruck bringen und zeigen, dass du der Anforderung gewachsen bist. Deshalb ist es wichtig, die Einstellung auf „Papier“ zu bringen. Du kannst jedoch mit Farben etwas spielen und trotzdem ein professionelles Design erzeugen. Zu bunt sollte es aber auch nicht werden, wenn du dich nicht gerade auf eine künstlerische Stelle bewirbst.

Du willst wöchentlich mit den besten Tipps zu Beruf, Motivation und Karriere versorgt werden? Dann melde dich für unseren kostenlosen Newsletter an.

Sitemap | Ausbildung | Bewerbungsvorlagen | Übersicht Bewerbungsvorlagen | Karriere-Horoskop