Nach der Schule möchtest du gutes Geld verdienen, hast aber absolut keine Lust auf ein langwieriges Studium. Schon allein bei dem Gedanken an den großen Universitätskomplex und die kahlen Vorlesungssäle graut es dir. Stundenlang einem Professor zuhören, der mit monotoner Stimme die Vorlesungsfolien runterbetet? Nicht mit dir! Du möchtest lieber direkt ins Berufsleben starten. Wäre da nur nicht diese Sache mit dem Geld. Schließlich verdienen Hochschulabsolventen ja bekannterweise deutlich mehr, oder? Keine Sorge, heutzutage ist nicht immer unbedingt ein Uni-Abschluss nötig, um einen interessanten und gut bezahlten Job zu bekommen.

Wir stellen dir, in aufsteigender Reihenfolge, die zehn bestbezahlten Berufe vor, für die du kein Studium benötigst. 

Platz 10: Technische /-r Zeichner /-in

Der Beruf des Technischen Zeichners zählte lange zu den beliebtesten Ausbildungsberufen in Deutschland. In den letzten Jahren hat das Berufsbild einen großen Wandel erfahren und ist in Sachen technischer Entwicklung ordentlich vorangeschritten. Heutzutage besteht der Alltag eines Technischen Zeichners nicht mehr aus dem Zeichnen am Reißbrett, die Tätigkeit ist um einiges komplexer geworden. Mittlerweile arbeiten Technische Zeichner vor allem mit speziellen Computerprogrammen. Aus diesem Grund wurde der Beruf im Sommer 2011 in „Technischer Produktdesigner“ oder „Technischer Systemplaner“ umbenannt. Da der Job in Stellenanzeigen jedoch oft immer noch als Technischer Zeichner ausgeschrieben ist, bleiben wir ebenfalls bei dieser Bezeichnung.

Durchschnittliches Gehalt eines Technischen Zeichners:

Als Technische /-r Zeichner /-in verdienst du durchschnittlich 37.211 Euro brutto im Jahr.


Platz 9: Mechatroniker /-in

Solltest du dich für eine Ausbildung als Mechatroniker entscheiden, wirst du später in der Arbeitswelt sehr gefragt sein. Die Stellenangebote in diesem Bereich sind vielseitig und zahlreich. Im Bereich Handel und Industrie gibt es kaum ein Unternehmen, das ohne einen Mechatroniker auskommt. Zwar werden heutzutage immer häufiger Roboter zur Produktion eingesetzt, doch müssen diese letzten Endes trotzdem von Menschen gesteuert werden. Die Aufgabe eines Mechatronikers ist es, äußerst komplexe und intensive Arbeitsabläufe zu überwachen. Sie sorgen dafür, dass der Ablauf reibungslos und ohne Störungen und Fehler funktioniert. Im Prinzip werden Mechatroniker also überall dort benötigt, wo Maschinen in der Produktion oder im Handel eingesetzt werden.

Durchschnittliches Gehalt eines Mechatronikers:

Als Mechatroniker /-in bekommt man ein durchschnittliches Jahresgehalt von etwa 37.234 Euro.


Platz 8: Verwaltungsfachangestellte /-r

Ein Job als Verwaltungsfachangestellte /-r bietet langfristig gute Verdienstaussichten und eine sichere berufliche Zukunft. Auch die Bezahlung kann sich sehen lassen, weshalb der Beruf immer beliebter wird. Nach abgeschlossener Ausbildung hat man beispielsweise die Möglichkeit, Arbeit in einer Universität oder in einem Amt zu finden.

Durchschnittliches Gehalt einer Verwaltungsfachangestellten:

Als Verwaltungsfachangestellte /-r verdient man pro Jahr durchschnittlich etwa 37.778 Euro. Das Einstiegsgehalt liegt bei etwa 25.140 Euro. Die Gehaltsobergrenze ist etwa bei 50.365 Euro anzusetzen.


Platz 7: Bankkaufmann /-frau

Auch der Ausbildungsberuf Bankkauffrau bzw. Bankkaufmann ist sehr beliebt, was sicherlich hauptsächlich an den spannenden Aufgaben liegt, wobei der gute Verdienst in diesem Bereich hier gewiss auch eine nicht unwesentliche Rolle spielt.

Durchschnittliches Gehalt einer Bankkauffrau:

Als Bankkaufmann /-frau verdient man im Jahr durchschnittlich ca. 50.811 Euro. Das Einstiegsgehalt liegt hier bei etwa 29.844 Euro, die Gehaltsobergrenze bei etwa 72.094 Euro.

Bestbezahlte Jobs ohne Studium - stellenanzeigen.de - careeasy Karriemagazin
Bildquelle: www.istockphoto.com / gorodenkoff

Platz 6: Fachinformatiker /-in 

Bei jungen Schulabgängern, die sich für Computer und IT interessieren, ist die Ausbildung zum Fachinformatiker sehr beliebt. Diese wird generell in zwei Fachbereichen angeboten: Ausbildung zum Fachinformatiker für den Bereich Anwendungsentwicklung und Fachinformatiker für Systemintegration. Auch dieser Job ist äußerst lukrativ.

Durchschnittliches Gehalt einer Fachinformatikerin:

Im Durchschnitt liegt das Gehalt eines Fachinformatikers bei etwa 52.594 Euro im Jahr. Das Einstiegsgehalt beläuft sich auf etwa 29.985 Euro und die Obergrenze liegt bei ca. 74.392 Euro.


Platz 5: Binnenschiffer /-in

Der Binnenschiffer ist ein eher ausgefallener Ausbildungsberuf, der aber ebenfalls durchaus gut bezahlt wird. Während der Ausbildung lernt man, wie Schiffe geführt und gesteuert werden. Dabei werden sowohl Menschen als auch Güter auf diesen Schiffen befördert. Nach der Ausbildung findet man eine Anstellung beispielsweise in der Binnenschifffahrt oder im Frachtumschlag. Auch der Hafenbau bietet viele attraktive Stellenangebote.

Durchschnittliches Gehalt einer Binnenschifferin:

Je nach Erfahrung ist ein Verdienst zwischen 20.000 Euro und 77.000 Euro pro Jahr möglich.


Platz 4: Polizist /-in

Als Polizist sorgt man für Recht und Ordnung und verdient dabei gleichzeitig auch noch gutes Geld. Die Ausbildung ist vielseitig, spannend und abwechslungsreich. Allerdings gehören Schichtarbeit und Arbeiten an Sonn- und Feiertagen zum Polizeialltag dazu, weshalb dir dies nichts ausmachen darf, solltest du eine Karriere als Polizist anstreben.

Durchschnittliches Gehalt eines Polizisten:

Als Polizistin kann man mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von etwa 57.443 Euro brutto und einem Einstiegsgehalt von ca. 34.180 Euro brutto rechnen. Die Obergrenze liegt bei etwa 82.812 Euro im Jahr.

Bestbezahlte Jobs ohne Studium - stellenanzeigen.de - careeasy Karriemagazin - Polizist
Bildquelle: www.istockphoto.com / kzenon

Platz 3: Kaufmann /-frau für Versicherungen und Finanzen 

Als Kaufmann oder Kauffrau für Versicherungen und Finanzen bedient man einen Beruf, der sehr vielseitig ist und auf der Liste der bestbezahlten Jobs ohne Studium ganz weit oben steht. So beraten Angestellte beispielsweise Familien zum Thema Lebensversicherung, suchen gute Kfz-Versicherungen heraus oder vermitteln ein Finanzprodukt. Die Ausbildung ist sehr umfassend und vielseitig und zudem noch gut bezahlt.

Durchschnittliches Gehalt einer Kauffrau für Versicherungen und Finanzen:

In diesem Job kannst du dich auf einen durchschnittlichen Jahresverdienst von etwa 65.598 Euro freuen. Das Einstiegsgehalt liegt etwa bei 29.892 Euro und die Jahresobergrenze wurde bei ca. 99.660 Euro brutto ermittelt.


Platz 2: Fluglotse /-lotsin

Fluglotsen gehörten bisher zu den Top-Verdienern in Deutschland und haben ein bisschen etwas von Superhelden. Wer sich für Flugzeuge und das Wetter interessiert und nichts lieber tun würde, als einem Airbus die Genehmigung zum Start zu geben, der wird in diesem Beruf glücklich. Der Job war in den letzten Jahren unglaublich beliebt, sodass sich jedes Jahr um die 5.000 junge Menschen bei der Deutschen Flugsicherung bewarben und es aus diesem Grund nicht ganz so einfach war, einen Ausbildungsplatz in diesem Bereich zu ergattern. Doch der Beruf wird nicht umsonst so gut bezahlt, denn Flutlotsen tragen eine Menge Verantwortung auf ihren Schultern. Außerdem sollte hier erwähnt werden, dass es derzeit leider unsicher ist, wie sich die Flugbranche durch die andauernde Coronakrise entwickeln wird.

Durchschnittliches Gehalt einer Fluglotsin:

Als Fluglotse oder Fluglotsin kann man sich über ein durchschnittliches Gehalt von etwa 97.572 Euro im Jahr freuen.


Platz 1: Pilot /-in

„Über den Wolken…“ Als Pilot ist man völlig losgelöst von der Erde, doch das kommt nicht ohne eine Menge Arbeit und Verantwortung, denn dort oben kann viel passieren. Dafür genießt man als Pilot in der Gesellschaft ein hohes Ansehen, da man als großer Verantwortungsträger gilt. Die Ausbildung zum Pilot ist sehr umfangreich, leider aber auch kostenintensiv. Dafür verdient man nach der Ausbildung außerordentlich gut, weshalb der Pilot definitiv an die Spitze der bestbezahlten Jobs ohne Studium gehört. Doch leider leidet auch dieser Beruf im Moment unter der Coronakrise, weshalb von einem Einstieg in die Branche im Moment eher abzuraten ist.

Durchschnittliches Gehalt eines Piloten:

Schon zu Beginn der Karriere liegt der Verdienst bei etwa 50.045 Euro. Das durchschnittliche Jahresgehalt beläuft sich auf etwa 125.625 Euro und die Obergrenze ist bei etwa 198.720 Euro festzusetzen.

Bestbezahlte Jobs ohne Studium - stellenanzeigen.de - careeasy Karriemagazin - Pilot
Bildquelle: www.istockphoto.com / jacoblund

Fazit

Wie du siehst, ist es nicht unbedingt notwendig, nach der Schule zu studieren, um einen interessanten und gut bezahlten Job zu finden. Solltest du dich für einen der oben genannten Berufe interessieren, ist ein Uni-Abschluss keine zwingende Voraussetzung. Dennoch ist es ratsam dich vor dem Treffen einer Entscheidung weiter zu informieren und sicherzustellen, dass du nicht doch einen Beruf ergreifen möchtest, der ein Studium voraussetzt. Auch sollte Geld bei deinem Entschluss nicht die Hauptrolle spielen. Wie auch immer du dich entscheidest: Wir wünschen dir ganz viel Erfolg bei deiner Jobsuche.

Aktuelle Ausbildungsberufe findest du beispielsweise hier. 

Dich interessiert das Thema Gehalt? Dann lade dir hier doch gerne unsere kostenlose Gehaltsstudie herunter.

Zur Gehaltsstudie

Bei unserer regelmäßigen Gehaltsumfrage hast du außerdem die Chance, einen Amazon-Gutschein im Wert von 50 Euro zu gewinnen!

Zur Gehaltsumfrage


Aktuelle Jobangebote