Mit einer in Art und Umfang einzigartigen Beschäftigungsinitiative will der Lebensmittelkonzern Nestlé in den kommenden drei Jahren 20.000 jungen Europäern eine Jobperspektive anbieten und damit ein klares Signal der Privatwirtschaft zur Bekämpfung der Jugendarbeitslosigkeit in Europa setzen.
Geplant sind jeweils 10.000 Vollzeit-Arbeitsstellen sowie 10.000 Praktika, Trainee- und Ausbildungsstellen.
Damit setzt Nestlé ein klares Signal für den Standort Europa, an dem auch in Zukunft festgehalten werden soll, und beugt dem Fach- und Führungskräftemangel in den eigenen Reihen vor.
Die Bildungskommissarin der Europäischen Union, Androulla Vassiliou, begrüßte die Initiative: „Ich freue mich, dass Nestlé diese Initiative gestartet hat. Dies unterstützt unsere Anstrengungen, dass junge Menschen nicht ohne Hoffnungen und Möglichkeiten zurück gelassen werden. 20.000 junge Menschen erhalten die Chance, Teil des Arbeitsmarktes zu werden. Dies zeigt, dass der Privatsektor klar dazu beitragen kann, dem Problem der Jugendarbeitslosigkeit etwas entgegen zu setzen. Wir gehen davon aus, dass diese Aktion zu vergleichbaren Initiativen anderer Stakeholder beitragen wird.“
Weitere Informationen erhalten alle Interessierten hier.