55 Stellenanzeigen / Jobs für Product Owner

Product Owner Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei quofox GmbH in Berlin
05.07.2020


bei SSI Schäfer Shop GmbH in Nordrhein-Westfalen
01.07.2020


bei ESTOS GmbH in Starnberg
21.06.2020


bei 1822direkt Gesellschaft der Frankfurter Sparkasse mbH in Frankfurt am Main
21.06.2020


bei cadooz GmbH in Hamburg
02.07.2020


bei Mercateo AG in Leipzig
02.07.2020


bei RHEINISCHE POST Medien GmbH in Düsseldorf
02.07.2020


bei ING-DiBa AG in Frankfurt am Main
03.07.2020


bei MVTec Software GmbH in München
03.07.2020


bei Sanomed Gesundheits- und Sportnahrungsmittelherstellung GmbH in Neu-Ulm
02.07.2020


bei METZ CONNECT TECH GmbH in Blumberg
02.07.2020


bei Adam Riese GmbH in Stuttgart
02.07.2020


bei Bauerfeind AG in Zeulenroda
01.07.2020


bei Bauerfeind AG in Zeulenroda
01.07.2020


bei Frozen Fish International GmbH in Bremerhaven
28.06.2020


bei Willmes GmbH in Lorsch
28.06.2020


bei DEHOGA Akademie - Gesellschaft zur Förderung des Gastgewerbes in Baden-Württemberg mbH in Bad Überkingen
02.07.2020



bei BERLIN-CHEMIE AG in Berlin
29.06.2020


bei COMM TEC GmbH in Uhingen
26.06.2020


bei CENTROTHERM Systemtechnik GmbH in Brilon
25.06.2020



bei Hochland Deutschland GmbH in Heimenkirch
29.06.2020


bei LOTTO Hessen GmbH in Wiesbaden
24.06.2020


bei Blume 2000 Blumen-Handelsgesellschaft mbH in Norderstedt
26.06.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Product Owner Jobs, Aufgaben und Gehalt
Product Owner Jobs
Product Owner Jobs: Copyright: nd3000

Ein Product Owner heißt zu Deutsch Produkteigentümer/in. Es handelt sich jedoch nicht um ein Produkt im herkömmlichen Sinne, sondern um ein noch nicht fertiggestelltes Softwareprogramm. Ebenfalls verwirrend ist, dass der Product Owner nicht der/die Eigentümer/in ist, sondern für die Eigentümer (Stakeholder) arbeitet.

Der etwas irreführende Berufstitel hat sich im Zuge der Scrum-Projektentwicklung herausgebildet. Diese Form der Projektentwicklung funktioniert ohne Projektleiter/in. In einer flachen Hierarchie hat jedes Teammitglied seine Aufgabe. Eines der Teammitglieder ist der Product Owner [1].

Was sind die Aufgaben eines Product Owners?

Scrum wurde spezifisch für den Bereich Softwareentwicklung kreiert. Es handelt sich hierbei um eine agile Softwareentwicklung. Der Product Owner ist eine der sechs Kategorien von Scrum.

  • Product Owner
  • Scrum Master
  • Entwicklungsteam
  • Kunden
  • Anwender
  • Management

Stakeholder ist der Überbegriff für Kunden, Anwender und Management.

Der Product Owner wird fälschlicherweise oft als Teamleader/in oder Projektmanager/in bezeichnet, dabei wäre Koordinator/in ein besserer Begriff. Scrum bricht den gesamten Entwicklungsprozess der Software-Entwicklung in kleine Teilschritte, sogenannte Sprints, auseinander. Jeder Sprint muss abgearbeitet werden. Die Teilschritte werden in einem Product Backlog erfasst und abgearbeitet. Dabei handelt es sich um eine etwas komplexere To-Do-Liste. Für den Product Backlog ist der Product Owner verantwortlich. Um eine geeignete Aufgabenliste zu erstellen und diese abzuarbeiten ist eine klare Kommunikation mit dem Kunden sowie dem Entwicklungsteam nötig. Da Softwareentwicklung ein langwieriger Prozess ist, der oftmals auf Hindernisse stößt, braucht es eine ständige Anpassung des Konzepts. Der Product Owner überarbeitet den Product Backlog und bespricht jede Veränderung mit den einzelnen Mitgliedern des Teams. Für den Erfolg des Projekts ist Kommunikation, Transparenz, ständige Überprüfung der Sprints und die nötige Anpassung ausschlaggebend. Der Product Owner übernimmt diese Rolle, obwohl er in der Realität nicht immer die Kompetenz hat, alle Entscheidungen selbst zu treffen. Der Product Owner ist außerdem für die Kostenoptimierung verantwortlich. Er oder sie muss mögliche Probleme voraussehen können, zeitgerecht einlenken und die Verantwortung für die Einhaltung des Zeitplans übernehmen.

Aufgaben des Product Owners im Überblick:

  • Projektkoordination
  • Anlaufstelle für Probleme
  • Legt Rechenschaft über Misserfolge ab
  • Führt den Product Backlog
  • Kostenoptimierung

Was verdienst du als Product Owner?

Aufgrund der Komplexität der Aufgabe, der hohen Anforderungen und der großen Belastung ist das Einstiegsgehalt typischerweise sehr hoch. Ein Junior Product Owner kann mit einem Anfangsgehalt von € 45.000 rechnen. Ein Product Owner mit Erfahrung verdient bereits bis zu € 70.000. Ein Senior Product Owner kann bis zu € 105.000 verdienen.

Product Owner: Die Voraussetzungen

Als Product Owner bist du die Zweigstelle zwischen Softwareentwicklung und Stakeholder (Kunden, Anwender, Manager). Zusätzlich bist du für die Wertoptimierung der Arbeit verantwortlich. Das bedeutet, das beste Produkt in der kürzesten Zeit zu liefern. Dazu ist eine gute Kommunikation mit dem Stakeholder und mit dem Entwicklungsteam vonnöten. Diese Kommunikationsfähigkeit ist nur möglich, wenn du eine Grundausbildung in folgenden Bereichen hast:

  • Software-Entwicklung oder Informatik
  • Wirtschaftsinformatik oder Betriebswirtschaftslehre
  • Management

Darüber hinaus benötigst du Kompetenzen, die nicht immer erlernbar sind:

  • Rhetorisches Talent
  • Stressresistenz
  • Bereitschaft, Führung zu übernehmen und Entscheidungen zu treffen
  • Verantwortungsbewusstsein

Die meisten Product Owner arbeiten bereits im Bereich Softwareentwicklung. Sie haben einen Abschluss in Wirtschaftsinformatik oder als Informatiker/in. Als Quereinsteiger musst du zumindest eine wirtschaftliche oder technische Grundausbildung mitbringen. Darüber hinaus ist es sinnvoll, zuerst einen Kurs über Scrum zu absolvieren. Dort lernst du über Scrum-Tools (z. B. Story Mapping, Business Model) und andere agile Methoden (wie Lean und Kanban). In der Realität gibt es nur wenige Quereinsteiger. In den meisten Fällen arbeitest du bereits in der Nähe oder innerhalb eines Scrum-Teams, bevor du dich zum Product Owner umschulen lässt.

Welche Möglichkeiten gibt es für den Product Owner auf dem Stellenmarkt?

Dieser Beruf ist auf dem Arbeitsmarkt heiß begehrt. Es hat sich in der Praxis gezeigt, dass eine flache Hierarchie, besonders im Bereich Softwareentwicklung, viele Vorteile mit sich bringt. Deshalb stellen mehr und mehr IT Firmen auf das Scrum-Modell um. Der Beruf des Product Owner ist nicht nur in IT-Hotspots wie München und Berlin gefragt, sondern auch bei kleineren IT Firmen im Rest von Deutschland. Da es sich bei Scrum um eine flache Hierarchie handelt, gibt es in diesem Sinne keine Aufstiegsmöglichkeiten. Es gibt nur die Möglichkeit der Vertiefung des eigenen Wissens. Aufbaulehrgänge im Bereich Wirtschaft, Verkauf, Teammanagement, Software-Entwicklung sind deshalb Voraussetzung, um sich als Product Owner halten zu können. Obwohl ein Product Owner keine Manager/in im typischen Sinne ist, ist die Bezahlung die eines leitenden Angestellten. Das ist darauf hinauszuführen, dass der Product Owner viele Aufgaben eines leitenden Angestellten übernimmt und bis zu einem gewissen Grad Verantwortung für das Team zu tragen hat. [1] Product Owner stammt aus dem Englischen. Product Ownerin ist eine unübliche Bezeichnung. Aus diesem Grund wird nur die männliche Form verwendet.

Was verdient man als Product Owner?Mehr erfahren

trackingpixel