Entfernung

30 km

Veröffentlichungsdaten


Anstellungsarten


Tätigkeitsfelder

Subtätigkeitsfelder


Leitungsebene

Filter

6 OP-Schwester Jobs & Stellenangebote

einblendungenpixel
MVZ Gelenk-Klinik Dres Schneider, Ostermeier & Partner, Ärzte-Partnerschaft 27.06.2021

Gundelfingen

Helios Klinikum Pirna GmbH 16.07.2021

Pirna

Sofort-Bewerbung
Charité – Universitätsmedizin Berlin 16.07.2021

Berlin

verwandte und ähnliche Stellenangebote einblendungenpixel
Klinikum Garmisch-Partenkirchen 21.07.2021

Garmisch-Partenkirchen

Hessing Stiftung 17.07.2021

Augsburg

Sofort-Bewerbung
Universitätsklinikum Jena Geschäftsbereich Personalmanagement 23.07.2021

Jena

Sportklinik Stuttgart 21.07.2021

Stuttgart

Sofort-Bewerbung
LVR-Klinikum Düsseldorf 23.07.2021

Düsseldorf

Krankenhaus Bethel Berlin gGmbH 22.07.2021

Berlin

Krankenhaus Bethel Berlin gGmbH 22.07.2021

Berlin

Sofort-Bewerbung
Universitätsklinikum Jena Geschäftsbereich Personalmanagement 23.07.2021

Jena

Sofort-Bewerbung
Krankenhaus Bethel Berlin gGmbH 19.07.2021

Berlin

Klinikum Westfalen GmbH 15.07.2021

Dortmund

Sportklinik Stuttgart 21.07.2021

Stuttgart

Sofort-Bewerbung
Fondation Kräizbierg 14.07.2021

Dudelange

Jobs per Mail
Filter

OP-Schwester Beruf, Aufgaben und Gehalt

OP Schwester Jobs
Stellenangebote OP-Schwester: Copyright: gpointstudio

OP-Schwester Jobs

Die Bezeichnung OP-Schwester hat sich vor vielen Jahre eingebürgert und besitzt heute die Berufsbezeichnung „operationstechnischer Assistent/in“. Weil diese Bezeichnung eingängig ist, wird jedoch im allgemeinen Sprachgebrauch von einer OP-Schwester gesprochen.

Die Aufgaben einer OP-Schwester

Die Kliniken und die Krankenhäuser sind das natürliche Einsatzgebiet von OP-Schwestern. Auch in ambulanten Operationszentren ist eine Arbeit der Schwester möglich. Die OTA-Arbeit findet folglich in engem Zusammenhang mit den operativen Eingriffen statt. Die Assistenz ist die Hauptaufgabe von OP-Schwestern. Genau bedeuteten die Entgegennahme und die Anreihung von Materialien und Instrumenten während der Operation, die Überwachung und die Inbetriebnahme von Geräten und grundsätzlich auch die Unterstützung, um einen störungsfreien und reibungslosen Ablauf des Eingriffs zu garantieren. Dies ist eine verantwortungsvolle Aufgabe, welche viel Erfahrung und Wissen fordert. Es gibt sehr viele typische OP-Abläufe, welche hierbei von der Schwester zu beherrschen sind.

OP-Schwestern übernehmen jedoch nicht nur Aufgaben während einer Operation, sondern auch nachher und vorher. Sie kümmern sich vor allem um die Bereitstellung der notwendigen Materialien und Instrumente und Geräte. Die OP-Schwestern bereiten den OP-Saal stets gut vor. Nach einem Eingriff übernehmen sie außerdem die Sterilisation und Desinfektion sowie das sachgemäße Verstauen des OP-Bestecks. Auch die Dokumentation des Ablaufs der OP gehört zu den wichtigen Pflichten. Außerdem sind die OP-Schwestern für die Patienten im OP-Kontext zuständig. Hierbei geht es nicht nur darum, dass die Patienten medizinisch für die Operation vorbereitet und hinterher versorgt sind, sondern vor allem um seelische Betreuung. Viele Operationen stellen für die Patienten eine sehr hohe psychische Belastung dar. Vor allem sind psychologisches Geschick, Einfühlungsvermögen und gute Kommunikation sehr wichtig.

Die OP-Schwestern sind aber auch für die sichere Identifikation des Patienten verantwortlich, wenn sie diesen zum Beispiel in der OP-Schleuse annimmt und beim Umlagern vom Bett auf den OP-Tisch hilft. Ehe die eigentliche OP beginnen kann, muss die Schwester den Patienten ordnungsgemäß mithilfe der Anästhesie und der Chirurgen lagern. Hierbei müssen die Beteiligten vor allem darauf achten, dass die Privatsphäre des Patienten gesichert wird, alle möglichen Stellen für Lagerungsschäden müssen gepolstert sein und die Arme dürfen keinesfalls überstreckt werden.

Die Ausbildung zur OP-Schwester

Eine gesetzliche Regelung zur Ausbildung von OP-Schwestern existiert nicht mehr. Es gibt jedoch eine bundeseinheitliche Empfehlung der Krankenhausgesellschaft Deutschlands zur „Ausbildung der Anästhesietechnischen und Operationstechnischen Assistenten“, die den gängigen Ausbildungsverhältnissen zugrunde liegt. So dauert die Ausbildung in Vollzeit drei Jahre und in Teilzeit sind dies bis zu fünf Jahre und findet an Berufsfachschulen statt, die normalerweise an die Krankenhäuser direkt angeschlossen sind.

Schulische Voraussetzung für die Ausbildung ist der mittlere Bildungsabschluss. Unter definierten Bedingungen reicht auch der Hauptschulabschluss. Die Auszubildenden müssen eine gesundheitliche Eignung bzw. ein ärztliches Attest dem Dienstherren gegenüber nachweisen. Zudem legen die Berufsfachschulen noch andere Anforderungen fest.

Das naturwissenschaftliche Interesse ist für die Ausbildung zur OP-Schwester förderlich. Wer sich für diesen Beruf entscheidet, sollte zudem eine psychische Stabilität, ein gutes Einfühlungsvermögen und ein hohes Pflichtbewusstsein aufweisen können, da es bei vielen OP’s um Leben oder Tod geht.

Die Ausbildung zur OP-Schwester besteht aus einem theoretischen Teil mit vier Lernbereichen und einem praktischen Teil mit Wahlpflicht- und Pflichtfachgebieten. Die Ausbildung wird am Schluss mit einer Prüfung abgeschlossen.

Hierbei umfasst die theoretische Ausbildung wenigstens 1.600 Stunden und unterteilt sich in den Lernbereich I mit den Aufgaben der OP-Schwester, in den Bereich II mit den speziellen Aufgaben einer OP-Schwester sowie in die Bereiche III und IV mit den Ausbildungs- und Berufssituationen einer OP-Schwester und den rechtlichen sowie institutionellen Rahmenbedingungen.

Die auf wenigstens 3.000 Stunden angelegte Praxisausbildung findet nicht in einem Block statt, sondern unterteilt sich auf die gesamte Dauer der Ausbildung. Die verpflichtenden Fachgebiete sind die viszerale Chirurgie, die Orthopädie, die Traumatologie sowie die Gynäkologie und die Urologie.

Zudem sind Pflichtstationen in verschiedenen Krankenhausbereichen zu absolvieren. Hierzu gehören die Ambulanz bzw. die Notfallaufnahme, die Zentralsterilisation, das chirurgisches Pflegepraktikum, die Anästhesie und die Endoskopie. Zu den Wahlpflichtfächern gehören die Spezialgebiete der Chirurgie wie die Augenchirurgie, Gefäßchirurgie oder die Neurochirurgie.

Die Abschlussprüfung besteht aus einem mündlichen, schriftlichen sowie einem praktischen Teil. Die mündlichen und schriftlichen Teile beziehen sich auf die Lehrinhalte. Im praktischen Prüfungsteil wird die Instrumentation, Vorbereitung und Nachbereitung der Operationen anhand von Praxisfällen geprüft.

Das Gehalt einer OP-Schwester

Ähnlich wie in der Ausbildung ist das Gehalt der OP-Schwestern vor allem von dem aktuell gültigen Tarifwerk abhängig. Bei öffentlichen Krankenhäusern gilt in aller Regel der TVöD-Pflege-Tarif, bei kirchlichen Einrichtungen gelten die AVR. Im Tarif des TVöD werden OP-Schwestern normalerweise in der Entgeltgruppe P7 eingruppiert. Das Einstiegsgehalt beträgt hierbei derzeit 2801,66 Euro pro Monat und steigt in der höchsten Stufe bis auf 3502 Euro an. In der neuen Tabelle beträgt das Einstiegsgehalt für OP-Schwestern 2830 Euro, das Endgehalt 3539 Euro.

Bei Kliniken in privater Trägerschaft liegen die Löhne oft niedriger. Vergleiche für OP-Schwestern weisen eine Breite von etwa 2225 Euro Gehalt bis 3765 Euro auf. In den Bundesländern im Süden Deutschland wird generell ein wenig besser gezahlt als in den östlichen und nördlichen Ländern. Zudem gibt es noch das Stadt-Land-Gefälle. Bei den Unterschieden im Gehalt sind jedoch auch verschiedene Lebenshaltungskosten zu berücksichtigen. Die meisten OP-Schwestern arbeiten im Schichtdienst. Je nach Arbeitszeiten gibt es auch Sondervergütungen zum eigentlichen Gehalt.

Wie viel verdient man als OP-Schwester in Deutschland?

Das durchschnittliche Gehalt für den Beruf OP-Schwester in Deutschland liegt bei 44758 Euro brutto pro Jahr.

In welchen Tätigkeitsfeldern wird der Beruf OP-Schwester in Deutschland gesucht?

Der Beruf OP-Schwester wird aktuell im Tätigkeitsfeld Medizin und Gesundheit gesucht.

Wie viele Stellenangebote gibt es aktuell als OP-Schwester in Deutschland?

Aktuell gibt es 6 Stellenangebote als OP-Schwester in Deutschland.