117 Stellenanzeigen / Jobs für Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz (MTLA)

Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz (MTLA) Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei ArminLabs GmbH in Augsburg
28.03.2020


bei MVZ Labor Schweinfurt GmbH in Schweinfurt
30.03.2020


bei Labor Berlin - Charité Vivantes GmbH in Berlin
27.03.2020


bei Krankenhaus Nordwest GmbH in Frankfurt am Main
28.03.2020


bei Oberlausitz Kliniken gGmbH in Bautzen, Bischofswerda
27.03.2020


bei Oberlausitz Kliniken gGmbH in Bautzen, Bischofswerda
27.03.2020


bei SYNLAB Holding Deutschland GmbH in Hamburg, Hamburg
15.03.2020


bei MVZ Radiologie im Forum Praxis für Radiologie und Nuklearmedizin in Wesel
29.03.2020




bei Dietrich Bonhoeffer Klinikum in Neubrandenburg
25.03.2020


bei Krankenhaus Nordwest GmbH in Frankfurt am Main
25.03.2020


bei amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH in Bad Münder am Deister
24.03.2020


bei Universitätsklinikum Würzburg in Würzburg
23.03.2020


bei Krankenhaus Nordwest GmbH in Frankfurt am Main
15.03.2020


bei SYNLAB Holding Deutschland GmbH in Berlin, Berlin
14.03.2020



bei Gesundheitszentrum Brandenburg an der Havel GmbH in Brandenburg an der Havel
10.03.2020


bei amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH in Essen
22.03.2020


bei Synlab MVZ Dachau in München-Pasing
11.03.2020


bei MVZ für Histologie, Zytologie und molekulare Diagnostik Trier GmbH in Trier
09.03.2020


bei Charité – Universitätsmedizin Berlin in Berlin
24.03.2020



bei BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH in Berlin
18.03.2020


bei Klinikum Werra-Meißner GmbH in Eschwege
19.03.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz (MTLA) Jobs, Aufgaben und Gehalt
MTLA Jobs
MTLA Stellenangebote: Copyright: scanrail

Als MTLA arbeitest du in einem Labor und führst zur Krankheitsvorsorge, -Erkennung und -Behandlung medizinische Untersuchungen von Körperflüssigkeiten und Gewebe durch. Du nimmst also Proben entgegen und analysierst sie für das medizinische Personal, das mit dem Patienten arbeitet. In diesem verantwortungsvollen Beruf kannst du ein gutes Gehalt erzielen.

Die Aufgaben als Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz (MTLA)

Als MTLA verbringst du den größten Teil deiner Arbeitszeit im Labor. Hier führst du Untersuchungen von Blut, Urin, Magensaft oder menschlichem Gewebe durch. Vorab hast du meistens kurzen Kontakt zu Patienten. Du assistierst Ärzten bei der Entnahme der Proben oder führst sie eigenständig durch. Im Anschluss ist es deine Aufgabe die Proben für die Untersuchung vorzubereiten. Hierfür legst du Gewebe- und Erregerkulturen an, zentrifugierst flüssige Bestandteile und führst Messungen und Tests an den Proben durch. Du überprüfst, ob Bakterien, Keime oder Viren vorhanden sind. Gelegentlich misst du auch die elektrische Leitfähigkeit bei den Proben zur Bestimmung des Salz-, Säure und Basengehalts (Elektrolytmessung) oder analysierst bestimmte DNA-Abschnitte mithilfe Polymerase-Kettenreaktion (PCR). Damit es keinesfalls zu Messfehlern kommt, reinigst und desinfizierst du die verwendeten Utensilien regelmäßig. Auch die kontinuierliche, gründliche Dokumentation des Untersuchungsverlaufs für die anschließende ärztliche Diagnose ist wichtiger Bestandteil deiner Tätigkeiten. Du beschriftest die Proben, führst Patientenakten und erstellst Nachweise über die Präparate beziehungsweise alle Ergebnisse. Gelegentlich fallen weitere administrative Aufgaben, wie beispielsweise der Schriftverkehr mit Behörden, an.

Gehalt: Was verdienst du als MTLA?

Wenn du im öffentlichen Dienst tätig bist, wirst du tariflich vergütet. Dein jährliches Gehalt beträgt dort derzeit 38.000 bis 45.000 Euro brutto. Dieses ist dann unabhängig von der Betriebsgröße oder Lage des Arbeitgebers. Andernfalls ist dein Gehalt besonders von der Region, in der du arbeitest, abhängig. Der monatliche Durchschnittsverdienst in brutto liegt, bezogen auf ganz Deutschland, bei 3.458,33 Euro brutto. Deine Ausbildung wird meistens nicht vergütet, da du sie an einer Schule absolvierst. Lediglich an Einrichtungen, die an den öffentlichen Dienst angegliedert sind, erhältst du hier bereits ein kleines Gehalt. Dieses beträgt im ersten Ausbildungsjahr 1.015 Euro, im zweiten Ausbildungsjahr 1.075 Euro und im dritten Ausbildungsjahr 1.172 Euro brutto monatlich. Schau dir unseren Gehaltsvergleich online an.
(Quelle zu Gehaltsangaben: Arbeitsagentur.de)

MTLA: die Voraussetzungen

Die Ausbildung zur MTLA erfolgt an Berufsfachschulen und dauert drei Jahre. Die genauen Zugangskriterien legt die jeweilige Schule dabei selbst fest. In der Regel wird ein Mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt. Einige Institute akzeptieren alternativ einen Hauptschulabschluss in Verbindung mit einer mindestens zweijährigen Berufsausbildung. Zusätzlich benötigst du auf jeden Fall ein ärztliches Attest, das deine gesundheitliche Eignung belegt, und musst bestimmte Impfungen vorweisen können. Bei deinen Noten werden besonders die Leistungen in den naturwissenschaftlichen Fächern berücksichtigt. Die weiteren Aufnahmekriterien für die Ausbildung zur MTLA entnimmst du am besten der Homepage der jeweiligen Schule. Je nach Institut können dies beispielsweise zusätzlich ein Führungszeugnis, das Mindestalter von 16 Jahren oder ein Praktikum im medizinischen Bereich sein. Während deiner Ausbildung absolvierst du auch zwei Praktika, in denen du Arbeitserfahrung im Labor und der Patientenversorgung sammelst. Um einen Ausbildungsplatz zu erhalten musst du auch einen Aufnahmetest absolvieren, in dem deine fachliche und persönliche Eignung für diesen Beruf erfasst wird. Die Tätigkeit als MTLA erfordert neben der korrekten Ausbildung gewisse persönliche Eigenschaften. Du musst auf jeden Fall einen sorgfältigen und eigenständigen Arbeitsstil haben, da du für die korrekte Analyse der Proben verantwortlich bist. Dein Verantwortungsgefühl muss stets vorhanden sein, weil nur durch deine Arbeit die richtige ärztliche Therapie und Diagnose ermöglicht wird. Wichtig ist ebenfalls Verschwiegenheit, um jederzeit die persönlichen Daten und die Krankengeschichte der Patienten zu wahren. Natürlich solltest du für diese praktischen Arbeiten auch eine ruhige Hand, eine gute Auge-Hand-Koordination und keine Berührungsängste mit Blut oder anderen Körperflüssigkeiten haben. Wichtig ist auch, dass du zeitlich flexibel bist und die Bereitschaft zu Mehrarbeit mitbringst. Besonders in Krankenhäusern übernimmst du Wochenendschichten und außerplanmäßige Dienstschichten.

Welche Möglichkeiten hat eine/ein MTLA auf dem Stellenmarkt?

Als MTLA hast du gute Berufsaussichten, da medizinische Probenanalysen deutschlandweit stets benötigt werden. Du bist in der Regel in einem Krankenhaus, einer Arztpraxis, einem medizinischen Labor oder einem Blutspendedienst angestellt. Gelegentlich sind Stellen auch unter dem englischen Namen "medical laboratory assistant" inseriert.

Welche Möglichkeiten einer Weiterbildung gibt es für eine/ein MTLA?

Als MTLA stehen dir vielfältige Weiterbildungsmöglichkeiten zur Verfügung. Du kannst dich in einem speziellen Tätigkeitsfeld, wie beispielsweise der medizinischen Dokumentation oder der Hygiene im Gesundheitswesen fortbilden. Alternativ kannst du dir auch durch eine Weiterbildung zum biomedizinischen Fachanalytiker, Techniker der Fachrichtung Medizintechnik oder ein Studium der Biomedizin oder Molekularwissenschaft Chancen auf ein höheres Gehalt schaffen. Ebenfalls hilfreich für deine berufliche Karriere ist ein Bachelor in Biologie, Medizin oder Chemie. Unter bestimmten Voraussetzungen erhältst du, auch ohne schulische Hochschulzugangsberechtigung die Möglichkeit diesen Weg einzuschlagen. Am besten du erfragst die Zugangsvoraussetzungen an der Hochschule deiner Wahl. Insbesondere in Krisenzeiten (wie z.B. die Corona-Krise) ist der Beruf als MTLA sehr gefragt.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

trackingpixel