126 Stellenanzeigen / Jobs für E-Sports Manager/in

E-Sports Manager/in Jobs, Aufgaben und Gehalt Mehr erfahren
einblendungenpixel

bei Schrader International GmbH in Bergkirchen
06.04.2020


bei BWI GmbH in Bonn
05.04.2020


bei Labor Berlin – Charité Vivantes GmbH in Berlin
03.04.2020


bei MediaMarktSaturn Deutschland in Ingolstadt
06.04.2020


bei BWI GmbH in Berlin, Leipzig, Rheinbach, München
04.04.2020


bei Landeshauptstadt Stuttgart in Stuttgart
31.03.2020


bei GO! General Overnight & Express Logistik GmbH in Berlin
01.04.2020


bei BWI GmbH in Meckenheim, München
03.04.2020


bei DEUTSCHER GOLF VERBAND e.V. in Wiesbaden
02.04.2020


bei BWI GmbH in Bonn
01.04.2020



bei BWI GmbH in Bonn, Berlin, Frankfurt am Main
01.04.2020


bei Stadtwerke Strausberg GmbH in Strausberg, Berlin
01.04.2020


bei smava GmbH in Hamburg
02.04.2020


bei smava GmbH in Berlin
02.04.2020


bei BWI GmbH in Bonn, Koblenz
03.04.2020


bei ImmVest Wolf GmbH in Leipzig
01.04.2020


bei MSC CRUISES GMBH in Bayern
03.04.2020


bei Gallilei Consulting GmbH in Frankfurt am Main
02.04.2020


bei Stadtwerke Strausberg GmbH in Strausberg, Berlin
01.04.2020


bei BWI GmbH in Berlin, München, Nürnberg, Rheinbach
03.04.2020


bei BWI GmbH in Meckenheim
03.04.2020


bei WBH Dipl.-Ing. Wolfgang Browatzki GmbH & Co.KG in Herford
29.03.2020



bei BWI GmbH in Bonn
31.03.2020


Weitere Ergebnisse
Jobs per Mail
Bitte gib noch den Ort ein
E-Sports Manager/in Jobs, Aufgaben und Gehalt
E-Sports Manager/in Jobs
E-Sports Manager/in Jobs: Copyright: undrey

Im Zuge der Digitalisierung verlagert sich auch die Spiele-Welt immer mehr ins World Wide Web, der Umsatz digitaler Spiele übertrifft mittlerweile den Umsatz des Filmmarktes und erfreut sich nach wie vor erstaunlicher Wachstumsraten. Das professionelle Gaming füllt in Form von Offline-Events bereits ganze Stadien. Es ist keine Randerscheinung mehr, sondern durchdringt inzwischen alle Altersschichten. Computerspiele erlangen damit zunehmend Bedeutung in der Kultur- und Medienwirtschaft und sollen – ähnlich wie Filme – im Falle hoher Qualität sogar Fördergelder erhalten. E-Sport bietet Gamern die Möglichkeit, organisiert gegeneinander anzutreten – und das oft sogar international. Spiele wie Dota2, League of Legends oder Counter-Strike werden aber nicht nur online gespielt, sondern finden auch in der Offline-Welt statt. Organisierte Treffen, bei denen den Spielern dutzende PCs zur Verfügung stehen, laden Gamer aus aller Herrn Länder zum gemeinsamen „Zocken“ gegen andere sogenannte Clans ein. Der Online-Multiplayermodus ermöglicht das Spielen mit Freunden und Unbekannten auf der ganzen Welt. Neben großen Gaming-Events treffen sich Fans auch auf Messen wie der Gamescom, wo neue Spiele in den Markt eingeführt und angespielt, aber auch aktuelle Trends und Themen diskutiert werden. Verantwortlich für die Planung solcher Events, für die Betreuung der Mannschaften und Spieler, das Marketing und vielfach auch für die Reiseplanungen der Spieler, ist der E-Sports Manager. Bei ihm laufen die Fäden zusammen, er behält den Überblick, kümmert sich um Sponsoren und anfallende Verwaltungstätigkeiten. Er sorgt außerdem dafür, dass die Spieler Trainingseinheiten erhalten und organisiert diese.

Was sind die Aufgaben als E-Sports Manager/in?

Abhängig vom jeweiligen Unternehmen, indem du als E-Sports Manager/in angestellt bist, kümmerst du dich um die Belange deiner Mannschaft oder auch um die Administration eines gesamten Spiels. In der Regel verantwortest du aber eine Gruppe von Spielern, übernimmst deren Verwaltung und Organisation. Dazu gehört unter anderem auch die Zusammenstellung des Teams, das gemeinsam mit dem Coach erfolgt. Zusammen seid Ihr ständig auf der Suche nach passenden Spielern, die das bestehende Team gut ergänzen, kontaktiert sie und verhandelt mit ihnen. Die verwalterische Tätigkeit, das heißt die Ausarbeitung und das Aufsetzen des Spielervertrages, obliegt am Ende aber dir. Solche Verträge beinhalten die Vorgaben deines Unternehmens, möglicherweise Bekleidungsvorschriften bei Offline-Events und die Sicherstellung der Einhaltung von Sponsorenverträgen. Darüber hinaus bist du aber noch für eine Reihe anderer Dinge verantwortlich. Dazu zählt die Kommunikation mit Turnier- oder Liga-Organisatoren, bei Auswärts-Turnieren bist du für das Reisemanagement deiner Mannschaft zuständig. Zudem fällt auch die Koordination von Trainingsterminen oder anderen Events in deinen Aufgabenbereich. Dazu zählen die Besuche von Messen oder anderen Veranstaltungen, die offline stattfinden und deine Präsenz oder die deiner Spieler erfordern. Reisetätigkeiten für Promotionzwecke sind deshalb für Dich häufig unumgänglich.

Letztlich gilt es auch, in Zusammenarbeit mit dem Social Media-Team deine Mannschaft in den Social Media-Kanälen zu promoten sowie die Fanbetreuung zu koordinieren. Deine tatsächlichen Aufgaben sind stark davon abhängig, in welchem Unternehmen oder Verein du tätig bist. Ganz grundlegend bist du als E-Sports Manager verantwortlich für die Betreuung deiner Mannschaft und allem, was im Zuge dessen anfällt.

Was verdienst du als E-Sports Manager/in?

Weil sich die Branche noch in der Entwicklung befindet, gibt es bisher nur wenige Beschäftigte. Ein konkretes Gehalt lässt sich deshalb schwer ermitteln, allerdings liegt es auf einem ähnlichen Niveau wie das eines Online Marketing Managers. Außerdem ist es abhängig davon, in welchem Bereich des E-Sports du tätig bist. Grundsätzlich kannst du aber mit einem durchschnittlichen Jahresgehalt von rund 44.000 Euro rechnen.  Die positiven Prognosen für die Entwicklung des E-Sports lassen auf eine sehr gute Gehaltsentwicklung schließen. In wenigen Jahren wirst du dein Gehalt daher vermutlich deutlich steigern können.

Was sind die Voraussetzungen für den Job als E-Sports Manager/in?

Für den Beruf des E-Sports Managers gibt es keinen konkreten Ausbildungsweg, allerdings existieren mittlerweile Studiengänge in diesem Bereich. Dennoch kannst du im Grunde mit jeder akademischen Ausbildung als E-Sports Manager/in anfangen. Vor allem Betriebswirtschaftslehre oder Jura bieten dir aber eine gute Grundlage. Ansonsten eignen sich auch (technische) Ausbildungsberufe für einen Einstieg in diesen Beruf. Weiterhin wichtig: du solltest ein guter Networker sein, keine Scheu haben, auf Menschen zuzugehen und eine Hands-On-Mentalität besitzen. Um an solche Stellen zu gelangen, ist vor allem Branchenkenntnis gefragt. Selbst ein Gamer zu sein, kann in diesem Fall natürlich hilfreich sein. Zudem sind fließende Englischkenntnisse obligat, da E-Sport hauptsächlich auf Englisch bzw. internationaler Ebene stattfindet. Es ist außerdem wichtig, dass du flexibel bist und dich schnell an neue Gegebenheiten anpassen kannst. Dazu zählt auch das Arbeiten am Wochenende. Rechne außerdem damit, dass du viel unterwegs bist, dabei immer Ansprechpartner für deine Spieler bist und viel mit anderen kommunizieren musst.

E-Sports Manager/in auf dem Stellenmarkt

Stellenangebote im Bereich des E-Sports sind noch nicht so zahlreich – noch. Denn die Branche entwickelt sich rasant, E-Teams schießen wie Pilze aus dem Boden. Sogar große Sportvereine und Unternehmen erkennen den Bedarf und eröffnen ihre eigenen E-Sports-Teams. Die Gaming-Branche brummt und die Umsätze im E-Sports-Bereich steigen blitzartig. Offline-Events werden live im Internet übertragen, in der realen Welt füllen die Zuschauer solcher Übertragungen ganze Fußballstadien. Mit einer positiven Entwicklung des Stellenmarkts ist daher in den kommenden Jahren stark zu rechnen.

Weiterbildungen für E-Sports Manager/in

Die Entwicklung des E-Sports bringt eine große Bandbreite neuer Berufe mit sich. Die Branche selbst wächst stetig und eröffnet dir als E-Sports Manager/in viele Möglichkeiten der Weiterbildung, mit denen du dich auf die Bedürfnisse deiner Gamer noch besser einstellen kannst. Freie Bildungsträger wie die Academy of Sports bieten Fortbildungen zum Health Coach oder Mental Trainer für eSportler an oder Fortbildungen, die dich speziell auf die Kommunikation mit Sponsoren vorbereiten und die rechtlichen Fundamente im Sponsorenmanagement vermitteln. Du interessierst dich eher für den veranstalterischen Bereich im E-Sport? Auch dies kann mittels spezieller Fortbildungen abgedeckt werden.

Was verdient man als E-Sports Manager/in?Mehr erfahren

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen

trackingpixel